Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Pille danach Spezial

Was tun, wenn das Kondom in der fruchtbaren Zeit reißt? Kann die Pille danach vor einer Schwangerschaft schützen? Die Antworten bekommst du hier!

Wann ist der Einsatz der Pille danach sinnvoll?

Im Falle, dass das bisherige Verhütungsmittel in ihrer Wirkung versagt hat, kann die Pille danach bei richtiger Anwendung im Notfall vor einer Schwangerschaft schützen. Für NFP Anwender ist sie speziell dann interessant, wenn die Barrieremethode in der fruchtbaren Zeit versagt z. B. das Kondom reißt oder das Diaphragma beim Verkehr ungünstig verrutscht. Ebenso können Frauen, die mit der Pille verhüten, die Pille danach anwenden, wenn beispielsweise die regelmäßige Einnahme der Pille vergessen wurde, oder die Wirkung der Pille aus anderen Gründen außer Kraft gesetzt ist.

Was muss ich bei der Anwendung der Pille danach beachten?

Es gibt unterschiedliche Produkte der Pille danach, die sich im wesentlichen in ihrer Wirkung bzw. dem verwendeten Wirkstoff unterscheiden. Zum einen gibt die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel. Diese Pille danach (z. B. PiDaNa) wirkt nur, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat und wenn der Verkehr nicht länger als 72 Stunden (3 Tage) zurück liegt. Auf der anderen Seite gibt es die Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristal Acetate. Diese Pille danach (z. B. Ellaone) wirkt bis zu 5 Tage nach dem Verkehr und schützt vor einer Schwangerschaft, auch wenn der Eisprung schon stattgefunden hat. Allgemein gilt, dass die Pille danach umso besser wirkt – je schneller sie angewendet wird. Studien mit der Pille danach (Levonorgestrel) zeigen, dass die beste Wirksamkeit innerhalb der ersten 12 Stunden nach dem Verkehr zu erwarten ist.

Heißt das, wenn ich die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel nehme, trotzdem schwanger werden kann?

Kein Verhütungsmittel schützt zu 100 Prozent vor einer Schwangerschaft. Das gilt auch für die Pille danach. Allerdings gibt es einen deutlichen Unterschied in der Wirksamkeit der Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel im Vergleich zum Wirkstoff Ulipristal Acetate. Die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel schützt nur zu 97 Prozent sicher vor einer Schwangerschaft, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat [1]. Die Eizelle ist jedoch auch nach dem Eisprung noch 12 bis 18 Stunden befruchtungsfähig. Demnach ergibt sich eine nicht zu unterschätzende Unsicherheit. Bei einer Studie mit 148 Frauen konnten nur 68 Prozent mit der Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel eine Schwangerschaft vermeiden [2]. Frauen, die keine Zyklusbeobachtung durchführen, wissen in der Regel nicht ob der Eisprung schon stattgefunden hat. Aus diesem Grund sollten Frauen, die keine Zyklusbeobachtung durchführen eher zur Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristal Acetate greifen, um sicher eine Schwangerschaft zu vermeiden. Diese ist – so hat eine Studie aus dem Jahr 2011 mit etwa 1100 Frauen ergeben – auch im Falle eines schon stattgefundenen Eisprungs zu etwa 96 Prozent sicher [3].

[1] Novikova N, Weisberg E, Stanczyk FZ, Croxatto HB, Fraser IS., Effectiveness of levonorgestrel emergency contraception given before or after ovulation–a pilot study., Contraception. 2007 Feb;75(2):112-8. Epub 2006 Oct 27., http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17241840

[2] Noé G, Croxatto HB, Salvatierra AM, Reyes V, Villarroel C, Muñoz C, Morales G, Retamales A., Contraceptive efficacy of emergency contraception with levonorgestrel given before or after ovulation., Contraception. 2011 Nov;84(5):486-92. doi: 10.1016/j.contraception.2011.03.006. Epub 2011 Apr 27., http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22018122

[3] Richardson AR, Maltz FN., Ulipristal acetate: review of the efficacy and safety of a newly approved agent for emergency contraception., Clin Ther. 2012 Jan;34(1):24-36. doi: 10.1016/j.clinthera.2011.11.012. Epub 2011 Dec 9., http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22154199

Wo bekomme ich die Pille danach?

Die Pille danach ist in jeder Apotheke nach einer kurzen Beratung rezeptfrei erhältlich. Wichtig ist, dass die Frau nur selbst das Medikament abholen kann. Ihr Freund oder Lebensgefährte darf das nicht in Vertretung tun.

Wieviel kostet die „Pille danach?”

Die Pille danach ist unter 18 Jahren kostenlos. Ansonsten sind die Preise je nach Produkt verschieden. Für die Pille danach mit Wirkstoff Levonorgestrel (PiDaNa) sind etwa 19 Euro einzuplanen. Die Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristal Acetate (Ellaone) ist in der Regel etwas teurer, der Preis liegt derzeit bei etwa 35 Euro. Genaue Preise könnt in ihr in jeder Online Apotheke zum Beispiel unter http://www.medpex.de einsehen.

Warum sind NFP Anwender bei der Anwendung der Pille danach voll im Vorteil?

NFP Anwender wissen anhand der Zyklusaufzeichnung, ob der Eisprung schon stattgefunden hat. Sie können daher ganz bewusst in dem Fall der Fälle die Pille danach PiDaNa oder die Pille danach Ellaone verwenden, je nachdem ob der Eisprung schon stattgefunden hat. Die Pille PiDaNa ist ebenfalls zu 97 Prozent sicher, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat.

Was muss ich bei der Zyklusaufzeichnung nach Anwendung der Pille danach beachten?

Im darauffolgenden Zyklus gelten die Regeln nach hormoneller Verhütung. Das heißt unter anderem, dass im nachfolgenden Zyklus ein zusätzlicher Wert bei der Temperaturauswertung berücksichtigt werden muss. Mehr Informationen entnehmt ihr dem Standart Werk „Natürlich und sicher” der Arbeitsgruppe NFP. Wichtig ist, dass sowohl der Zervixschleim als auch die Basaltemperatur noch einige Zyklen durch die Einnahme der hormonellen Substanzen der Pille danach beeinflusst sein können.

Schützt mich die Pille danach den ganzen Zyklus vor einer Schwangerschaft oder kann ich munter ab der Einnahme den ganzen Zyklus ungeschützten Verkehr haben?

Nein, die Pille danach schützt nicht den ganzen Zyklus vor einer Schwangerschaft. Der Eisprung kann auch in einem Zyklus nach Anwendung der Pille danach noch verspätet eintreten. Der Schutz bezieht sich nur auf den Zeitraum vor der Einnahme. Die Pille danach ist daher nur als Notfallverhütung geeignet. Aus diesem Grund ist den ganzen Zyklus über ein Kondom oder ein anderes Verhütungsmittel zur Vermeidung einer Schwangerschaft einzusetzen. NFP Anwendern sollte der Grund klar sein – schließlich ist so lange Fruchtbarkeit anzunehmen, so lange noch kein Eisprung stattgefunden hat. Die Pille danach sollte nur im Notfall und nicht im Regelfall zur Verhütung eingesetzt werden.

Welche Nebenwirkungen hat die Pille danach?

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustspannen, Schwindelgefühle, leichte Bauchschmerzen und Schmierblutungen. Weitere Nebenwirkungen entnimmst du am besten der Verpackungsbeilage. Diese kann auch Online z. B. auf http://www.diagnosia.com/ unter der Keywordeingabe deiner Pille danach (z. B. PiDaNa oder Ellaone) eingesehen werden.

Auf eine wichtige Sache, die im Internet häufig falsch interpretiert wird – möchte ich deutlich hinweisen. Die Übelkeit kurz nach Einnahme der Pille danach ist eine Nebenwirkung und kein Schwangerschaftsanzeichen. Als Schwangerschaftsanzeichen kann die Übelkeit erst einige Wochen nach erfolgreichem Eintritt der Schwangerschaft beobachtet werden und nicht wenige Stunden nach dem Verkehr. Wird die Pille danach rechtzeitig und richtig angewendet ist eine Schwangerschaft ohnehin sehr unwahrscheinlich.

Kann ich die Pille danach in der Stillzeit einnehmen, um eine Schwangerschaft zu vermeiden?

Ja, die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel kann auch in der Stillzeit zur Vermeidung einer Schwangerschaft eingesetzt werden. Die Pille danach hat keinen nachweisbaren Einfluss auf die Muttermilch oder die Fähigkeit Muttermilch zu produzieren. Dies fanden Wissenschaftler erst vor wenigen Jahren heraus [5]. Allerdings bezieht sich diese Studie auf die einmalige Anwendung der Pille danach als Notfallverhütung. Die Anwendung der Pille danach sollte die Ausnahme und nicht die Regel sein und wirklich nur im Notfall eingesetzt werden, wenn die bisher verwendete Verhütungsmethode versagt. Die Anwendung der Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristal Acetate in der Stillzeit ist bisher nicht untersucht worden, aus diesem Grund ist momentan davon abzuraten.

[5] Johansson E, Brache V, Alvarez F, Faundes A, Cochon L, Ranta S, Lovern M, Kumar N., Pharmacokinetic study of different dosing regimens of levonorgestrel for emergency contraception in healthy women., Hum Reprod. 2002 Jun;17(6):1472-6., http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12042264

Pille vergessen, kann ich die Pille danach verwenden, um mich vor einer Schwangerschaft zu schützen?

Solltest du die regelmäßige Pilleneinnahme mal vergessen haben, kannst du die Pille danach verwenden, um dich vor einer Schwangerschaft zu schützen. Das gleiche gilt falls du erbrochen hast oder die Wirkung der Pille aus anderen Gründen beeinträchtigt sein könnte. Interessant ist, dass sich die Frauenärzte bisher nicht einig sind, ob die regelmäßige Pilleneinnahme nach Anwendung der Pille danach bis zum Ende des Zyklus ausgesetzt werden sollte. In diesem Fall müsstest du nach der Anwendung der Pille danach in der Zwischenzeit mit Kondom oder einer anderen Barrieremethoden verhüten bis der neue Zyklus mit der Menstruationsblutung beginnt. Andere Ärzte sind der Ansicht, dass die Pille auch nach der Anwendung der Pille danach sofort wieder regelmäßig eingenommen werden kann, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Es gibt zu diesem Thema bisher leider keine Studien und daher ist es empfehlenswert diese Frage vor der Anwendung der Pille danach mit deinem Frauenarzt zu besprechen.

Welche Nachtteile hat die Anwendung der Pille danach?

Der größte Nachteil der Pille danach sind mit Sicherheit die Risiken und Nebenwirkungen. Zudem ist die Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristal Acetate bisher hinsichtlich ihrer Nebenwirkungen nicht ausreichend gut untersucht. Die ist allerdings auch verständlich, da dies Pille erst seit seit 2009 auf dem Markt ist. Immer noch forschen Wissenschaftler daran, die genaue Wirkungsweise sowie das dadurch verbundene Risiko abzuschätzen. Beispielsweise ist das Risiko für die Fehlbildung des Babies, bei einer Schwangerschaft trotz Pille danach (Ulipristal Acetate), nicht geklärt. Die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel ist in dieser Hinsicht nach meiner Recherche ungefährlich [6],[8].

[6] pro familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V. Bundesverband, „Pille danach“ – ich brauche Hilfe, profamilie.de ,02.05.2012

[7] pro familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V. Bundesverband, „Neue Pille danach auf Basis von Ulipristal, profamilie.de , 20.09.2011

Außerdem müssen Frauen, die schon mal eine Eileiterschwangerschaft hatten, nach der Einnahme der Pille danach zur Kontrolluntersuchung beim Frauenarzt, da in diesem Fall ein erhöhtes Risiko einer erneuten Eileiterschwangerschaft besteht. Ebenso sind Lebererkrankungen bei der Anwendung der Pille danach besonders gefährlich [8]. (Pille danach Wirkstoff Levonorgestrel)

[8] Trutz Fries, Pille danach, http://www.ratgeber-pille.net, 2012

Die Nebenwirkungen der Pille danach egal mit welchem Wirkstoff sind mit Sicherheit nicht zu unterschätzen und sollten denen einer möglichen Schwangerschaft abgewogen werden. Sicher ist Kinderkriegen nichts für Feiglinge. Dennoch kann es für ein Paar, das dem Kinderwunsch nicht abgeneigt ist, eine Überlegung Wert sein eine Schwangerschaft zu riskieren. Schließlich ist das Risiko pro Zyklus schwanger zu werden maximal 30 Prozent. Für viele Frauen ist die Anwendung der Pille danach auch eine Gewissensentscheidung, weshalb sie in den Medien immer wieder zu Recht thematisiert wird.

Ist die Pille danach bei Vergewaltigung moralisch vertretbar?

Kürzlich erregte ein Studiogast katholischen Glaubens bei Günther Jauch und Markus Lanz für seine Haltung zur „Pille danach” Aufsehen. Die Einnahme der „Pille danach” so Martin Lohmann verstösst auch bei einer Vergewaltigung gegen das Gebot „Du sollst nicht töten”. Falls du diese interessante Diskussion verpasst hast, kannst du dir die Sendung nochmals auf Youtube ansehen.

Fazit

Egal wie du dich moralisch zur Pille danach inhaltlich positionierst. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass jede Frau sich vor der Anwendung der Pille danach, sowohl moralisch als auch medizinisch ausreichend gut informiert. Falls der Notfall eintritt und die Pille danach zur Anwendung kommt, ist dafür nicht genug Zeit. In diesem Fall sollte der Entscheidungs- bzw. Selbstinformationsprozess schon abgeschlossen sein.

Weitere interessante Artikel

NFP statt Abtreibung
Pille absetzen – und dann?
Wie gefährlich ist die Pille wirklich – Interview mit der SDG

Hinweis und Haftungsausschluss

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 3 comments… add one }
  • Hülya
    4. März 2016, 12:21

    Hall ich habe an meinen fruchtbaren tag ungeschützten sex gehabt und 2 tage vor mein eisprung ..Habe die pille danach etwa 15 stunden später eingenommen kann ich trotzdem schwanger werden

    • Anne Zietmann
      4. März 2016, 12:40

      Keine Verhütungsmethode ist zu 100% sicher? Wie hast du denn den Eisprung bestimmt? Welche Pille Danach hast du denn genommen? Aber selbst, wenn alles optimal läuft und die Pille Danach rechtzeitig eingenommen wurde – besteht ein Restrisiko.

  • Zara
    13. Januar 2014, 14:57

    Sehr gutes Fazit und der Artikel auch als Ganzes!
    Meiner Meinung nach ist es wirklich das Wichtigste, dass sich jede Frau zuerst informiert und erst dann die „Pille danach“ einnimmt. Sogar wenn der dringende Arztbesuch nicht möglich ist, muss man die Informationen auf der Seite des Herstellers genauer lesen (so etwas gibt es auf jeden Fall – bsp. http://www.vikela.info/vikela-nebenwirkungen).