Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

NFP Insider Tipp Nr. 5 – Sehr Zackige Kurven und nun?

NFP-Insider-Tipp

Mein fünfter Tipp meiner NFP-Insider-Serie: Was ist, wenn meine Temperaturkurven sehr zackig verlaufen? Woran könnte das liegen und was mache ich, um dies zu verhindern?

Zackige Kurven

Eine zackige Kurve kann ziemlich viele verschiedene Ursachen haben. Diese Ursache gilt es dann – wie ein Geheimdetektiv – zu entschlüsseln. Ja, NFP kann in solchen Fällen auch mal kniffelig sein. Man dokumentiert Tag für Tag seinen Zyklus und denkt sich jedes mal wenn die Temperatur hoch geht, dass das nun ganz bestimmt der Temperaturanstieg sein wird – aber dann fällt die Temperatur am nächsten Tag wieder ab. Am nächsten Tag hofft man wieder, dass die Temperatur hoch geht und man vielleicht doch noch auswerten kann mit der 2. Ausnahmeregel. Meistens kommt man den Störungen auf die Schliche und kann den verfälschten, erhöhten Temperaturwert ausklammern. Die Klassiker-Störungen sind wohl mit Abstand „länger geschlafen als sonst“ und „am Vorabend Alkohol getrunken“. Doch was ist, wenn man den erhöhten Temperaturwerten keine Störungen zuordnen kann und man sich einfach nicht erklären kann, wieso die Temperatur angestiegen ist und sich auch keine auswertbare Kurve ergibt?

Die EINFACHE Lösung

Eine nicht auswertbare Zykluskurve heißt nicht zwangsläufig, dass es keinen Eisprung gegeben hat. Manchmal kann man einfach nur nicht auswerten, weil man z. B. an einem entscheidenden Tag nicht gemessen hat, die sechs niedrigen Temperaturwerte nicht zusammen bekommt oder halt einige Störungen nicht identifizieren kann. Bevor man jetzt vom Schlimmsten ausgeht, ist es hier sinnvoll ab dem nächsten Zyklus ein wenig zu experimentieren, um herauszufinden woran es liegen könnte. In den allermeisten Fällen gibt es ganz einfache Erklärungen für zackige Kurven. Ist vielleicht das Thermometer defekt? Mache ich eventuell beim Messen etwas falsch? Messe ich wirklich immer gleich lang (3 Minuten)? Eventuell ist ein anderer Messort für mich geeigneter? Diese Fragen könnte man sich zunächst stellen und abwägen, was auf einen selbst zutreffen könnte und dementsprechend handeln. Das heißt im folgenden Zyklus beispielsweise den Messort oder das Thermometer wechseln. Hierbei natürlich beachten, dass man dies wirklich erst im nächsten NEUEN Zyklus macht und nicht während des aktuellen Zyklus wechselt. Darüber hinaus ist es wichtig den Messort und das Thermometer innerhalb eines Zyklus beizubehalten. Wenn sich trotz allem keine Besserung einstellt, könnte man ein NFP Beratungsgespräch wahrnehmen oder mal in einem der NFP Foren um Rat bitten.

Viel Spaß beim Zykluskurven zeichnen wünscht
NFP Beraterin Anne Zietmann

Hier geht’s zum NFP Insider Tipp Nr. 6 »»

NFP Insider Tipp Nr. 1 – NFP-freundliche Frauenärzte
NFP Insider Tipp Nr. 2 – Leichter Einstieg der Muttermund-Beobachtung
NFP Insider Tipp Nr. 3 – Fadenkreuz hilft beim Kurvenauswerten
NFP Insider Tipp Nr. 4 – NFP Apps
NFP Insider Tipp Nr. 5 – Sehr Zackige Kurven und nun?
NFP Insider Tipp Nr. 6 – Temperatur herunterschlagen
NFP Insider Tipp Nr. 7 – Frauenarzttermin nach Muttermund timen

» MEHR NFP INSIDER TIPPS «

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }