Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

NFP Erfahrungsbericht – Verhüten mit Cyclotest 2 Plus

NFP-Erfahrungsbericht

Der NFP Erfahrungsbericht kommt von Lena aus Leipzig, die ihre fruchtbaren Tage mit dem Cyclotest 2 Plus in Kombination mit Muttermund bestimmt.

Wie bist du zu NFP gekommen? Über das Internet (welche Homepage)? Über Freunde/Bekannte? Über deinen Frauenarzt? Oder etwas anderes?

Über meinen jetzigen Freund. Er hat – als wir sehr frisch zusammen waren – das sofort total offen angesprochen, obwohl Sex da noch gar kein Thema war. Ich hatte damals angefangen Mexican Wild Yam zu nehmen und wollte die Verhütung damit auf mich nehmen. Er fing dann an, über Verhütung per RISUG zu sprechen und natürliche Verhütung, hat ein Buch gekauft (Natürliche Empfängnisregelung: Die sympto-thermale Methode – Der partnerschaftliche Weg von Josef Rötzer) und ich habe es gelesen. Vom ersten Wort an war logisch, dass es das sein wird und ich war froh, die Wild Yam Pillen in die Ecke pfeffern zu können.

Wie alt warst du, als du mit NFP angefangen hast und in welchem Zyklus bist du jetzt?

Ich war 19 Jahre alt, jetzt…oh je ich bin jetzt 22, ich habe keine Lust das jetzt auszurechnen.

Welche Verhütungsmethode hast du vorher benutzt?

3 verschiedene Pillen, Verhütungspflaster dessen Name ich verdrängt habe, Kondom, Mexican Wild Yam

Hattest du Nebenwirkungen mit deiner/deinen früheren Verhütungsmethode(n)?

Oh ja. Mit allen, außer dem Kondom. Von schlimmen Depressionen, über schlimmste Magenkoliken, Akne, Wassereinlagerungen, Gewebeverschlackung, schwankender Brustgröße und ständig schmerzende, spannende Brüste und deswegen Dehnungsstreifen an der Brusthaut, zu Libidoverlust, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Haarausfall und dem Gefühl sich selbst nicht mehr zu kennen. Und das bei allen hormonellen Mitteln. Mexican Wild Yam gab mir nur dieses seltsame Gefühl nicht ich selbst zu sein.

Barrieremethode und/oder Abstinenz? Wie verhältst du dich in der fruchtbaren Zeit?

Beides. Meistens jedoch Barrieremethode

Welche Barrieremethoden hast du schon ausprobiert?

Kondome

Hat sich dein Verhältnis zu deinem Körper verändert? Wenn ja, was?

Ja. Und das ist großartig. Ich hab gleichzeitig auch mit der Benutzung von Baumwollbinden während der Menstruation angefangen, was mein Verhältnis zu meinem Blut gedreht und verschönert hat. Einfach genau zu wissen, dass mein Körper seine ganz eigenen Anzeichen für Fruchtbarkeit hat, die ich kenne und deuten kann, ist ein sehr vertrauensvolles, liebevolles Gefühl. Außerdem habe ich endlich das Gefühl ich selbst zu sein und meinem wunderschönen weiblichen Zyklus den Raum geben zu können, den er verdient. Ich weiß jetzt ganz genau, wer ich bin und kenne diesen Teil von mir sehr intim. Das ist ein Gefühl, das man schwer beschreiben kann. Ich wünscht, ich wäre von Kind an, so an mein Frausein heran geführt worden.

Welchen Messort verwendest du aktuell?

Mund. Ich messe mit dem Cyclotest 2 Plus, da ist das mit dem Mund sehr praktisch und genau.

Was stört bei dir am häufigsten deine Basaltemperatur und/oder deinen Zervixschleim?

Eigentlich gar nichts.

Hast du mit NFP auch schon mal eine Schwangerschaft geplant? Wenn ja, wieviele Zyklen hat es jeweils gedauert bis die Schwangerschaft eingetreten ist?

Nein.

Bist du schon mal durch einen Anwendungs- oder Methodenfehler mit NFP ungeplant schwanger geworden? Woran lag es genau?

Ich bin einmal schwanger geworden, ja. Damals allerdings, wusste ich nichts von den Veränderungen des Muttermundes und habe mich zu sehr auf die Rechnungen des Cyclotest 2 Plus Computers verlassen. Es gab bereits ein Temperaturplateau und ziehbaren Zervixschleim, obwohl ich sagen muss, dass mir die Verfolgung der Schleimänderung von außen nie sonderlich leicht gefallen ist. Vielleicht habe ich damals auch einen falschen Eindruck gehabt. Sechs Tage nach diesem Temperatursprung hatte ich Sex und da ist es passiert. Für mich damals total unverständlich. Aber für mich war es eine wichtige Erfahrung. Ich denke, wenn man wirklich schwanger werden soll, dann wird es passieren, egal welche Methode du benutzt. Es gibt genug Pillenschwangerschaften. Ich persönlich möchte mich lieber auf mein eigenes Versagen verlassen, als auf das eines krankmachenden Medikaments. So habe ich viel mehr Kontrolle. Damals dachte ich, dass die Eizelle 6 Tage lang fruchtbar gewesen sein muss. Heute denke ich, dass es kein richtiger Eisprung war, sondern mein Körper ihn verschoben hat. Heute palpiere ich den Muttermund. Das ist bei mir sehr, sehr, sehr viel eindeutiger als den Zervixschleim zu beobachten und ich messe auch weiterhin nach dem Temperaturplateau die Temperatur und palpiere meinen Muttermund bis er wieder ganz klein und hart geworden ist. Seitdem ist nichts mehr passiert, ich fühle mich nun aber auch in der NFP Methode viel sicherer. Das passiert mir nicht noch einmal.

Hinweis der Redaktion:

Der Cyclotest 2 Plus verfügt, wie alle bekannten Temperaturcomputer, nicht über die Möglichkeit Störungen in der Temperaturkurve auszuklammern. Derzeit gibt es keine Studie zur Sicherheit mit dem Cyclotest 2 Plus. Allerdings erreichte der Cyclotest 2 Plus in einer Prüfung der Stiftung Warentest die Note 2.6 und erlangte damit den Spitzenplatz unter allen Geräten. Nach einem Gespräch mit der Forschungsgruppe NFP ist der *Cyclotest 2 Plus cyclotest 2 plus bisher der beste Zykluscomputer auf dem Markt. Die aktuell am besten erforschte und sicherste NFP Methode ist die symptothermale Methode, die nach einer aktuellen Studie aus dem Jahr 2007 genauso sicher wie die Pille ist.

Welches Thermometer oder anderes Messgerät nutzt du aktuell?

Ich messe meine Temperatur mit dem Cyclotest 2 Plus.

Nutzt du deinen Zervixschleim und/oder den Muttermund als Körpersymptom?

Vor allem den Muttermund. Das ist für mich viel eindeutiger – vor allem, da mein Zervixschleim schon lange vor Eisprung ziehbar ist und es eine ganze Weile bleibt. Von außen kann ich ihn auch nicht gut abnehmen, wenn ich aber welchen an den Fingern habe, wenn ich den Muttermund palpiert habe, dann kann ich ihn mir gleich ansehen.

Wie dokumentierst du deine Zyklen? (Zyklusblatt+Stift/ Zyklusverwaltung/ App/ Sonstiges)

Oh, ich bin da etwas liederlich. Ich hab aber auch den Cycli, der die Tage zählt, das hält den Überblick. Und ich weiß immer ganz genau, wann ich fruchtbar bin, da ich jeden Tag meinen Muttermund befühle. Aber ich versuch schon die Tabellen zu schreiben. Nur muss man da nicht so konsequent sein, wenn man auch so den Überblick behält.

Wie lang sind deine Zyklen (kürzester + längster Zyklus bisher)?

Ich hatte schon Zyklen die 38 Tage lang waren und welche die 21 Tage hatten. Da ich mich aber nicht mehr auf die Berechnungen des Computers verlasse, sondern vor allem auf meinen Muttermund „höre“ ist das kein Problem. Ich denke mein Zyklus versucht sich immer dem Mondwechsel anzupassen. Meistens habe ich aber einen Zyklus von 31.

Hast du eine NFP Beratung oder einen NFP Einführungskurs besucht? Wenn nicht, wie hast du die Methode erlernt?

Ich habe viel über das Buch gelernt, das ich bereits erwähnt habe und über andere Artikel. Und natürlich über den einen großen Fehler, der zur Schwangerschaft führte. Ich hoffe dass viele die Muttermundpalpation ernster nehmen, sich nicht davor schämen oder so etwas und ihrem Körper vertrauen, die Muttermundveränderung ist es, das die symtothermale Methode wirklich sicher macht.

Hinweis der Redaktion:

NFP Methoden, die nur ein Körperzeichen (z. B. Temperatur) zur Bestimmung der fruchtbaren Zeit nutzen (single check), sind in der Regel deutlich unsicherer als NFP Methoden, die zwei Körperzeichen (double check) wie z. B. Temperatur und Muttermund bzw. Temperatur und Zervixschleim nutzen. Das Sprichwort „Doppelt hält besser” gilt also auch für die NFP Anwendung.

Wie kommt dein Partner damit zurecht, dass du NFP anwendest?

Mein Partner hat mich ja erst dazu geführt. Er findet es wunderschön und würde nie wollen, dass ich auf eine schädliche Weise verhüte. Er ist sowieso sehr liebevoll und interessiert, weiß immer, an welcher Stelle im Zyklus ich gerade stehe. Er ist immer derjenige, der mich zum Temperaturmessen weckt, wenn ich das Piepsen des Cyclotest 2 Plus überhöre und nimmt sowieso großen Anteil daran. Es ist eben ein partnerschaftlicher Weg und ich denke viele Frauen finden es wunderbar nicht mehr allein dafür verantwortlich zu sein. Uns beiden gefällt außerdem der Gedanke, dass Sex nichts Selbstverständliches mehr ist. Obwohl man ja eigentlich nie wirklich darauf verzichten muss, ist es doch ein subtiler Unterschied, der dem Ganzen einen viel liebevolleren Aspekt verleiht.

Wie schätzt du den Arbeitsaufwand von NFP im Vergleich zu anderen Verhütungsmethoden ein?

Für mich war das eigentlich nie Aufwand. Ich habe schon immer alles zum Thema Frauenkörper verschlungen. Ich habe es geliebt die Methode zu lernen.
Auch jetzt ist es einfach Teil meines Lebens. Es ist nichts das irgendwie auffällt. Es ist wie essen oder schlafen. Ich sehe mich aber auch nicht gezwungen Tabellen zu führen. Der Verhütungscomputer speichert die Zyklustage, ich kann immer überprüfen wie sich der Muttermund anfühlt und weiß dann ganz genau ob ich fruchtbar bin oder nicht. Geht leichter als nen Tampon wechseln. Ich finde es wunderbar. Daran zu denken die Tablette einzuwerfen, ständig zur Apotheke zu latschen, das fand ich nervig.

Welchen größten Vorteil hast du deiner Meinung nach, seitdem du NFP anwendest?

Dass ich die Kontrolle über die Verhütung selbst trage. Ich weiß immer ganz genau was los ist. Entweder es wird auf Sex verzichtet oder zusätzlich verhütet. Wenn es schief geht, dann war es meine eigenen Schuld. Aber dann weiß ich das auch und bin drauf vorbereitet. Wie viele Frauen unter der Pille passiert es, dass sie trotz tadelloser Anwendung schwanger werden, weil die Wirkstoffe einfach mal nicht richtig aufgenommen wurden und erst im 5. Monat davon erfahren? Es fällt Ihnen, wegen der ständig großen Brüste, den dennoch erscheinenden Abbruchsblutungen (viel zu viele sprechen dabei noch von Periode oder Menstruation, obwohl es ja eindeutig keine mehr ist) und dem verfälschten Körpergefühl gar nicht auf. Mit dieser NFP Methode wird das nie passieren, weil man für jede Körperveränderung sowieso sehr sensibel ist.

Außerdem liebe ich das freie Körpergefühl und das Wissen, meinen Frauenkörper zu kennen und zu verstehen. Nach einer Beziehung in der ich mir sexuell sehr ausgenutzt und benutzt vorkam, genieße ich es außerdem, auch auf andere Arten zärtlich miteinander zu sein. Obwohl mein jetziger Partner Sex sowieso nie als etwas Selbstverständliches ansehen würde. Es ist einfach ganz natürlich und frei. Ich liebe es wirklich und möchte, dass viel mehr Frauen davon erfahren.

Weitere Erfahrungsberichte findest du auf dieser Seite.

Weitere interessante Artikel

Testbericht cyclotest 2 plus Verhütungscomputer
Verhütungscomputer im Vergleich

Bald gehen uns wieder die ausgefüllten Fragebögen aus, daher: Mach mit und schicke uns auch deinen beantworteten Fragebogen und hilf uns dabei diese Artikelserie weiterzuführen.

» EMPFEHLENSWERTE ZYKLUSCOMPUTER «

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }