Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Fruchtbare Tage – Wie NFP Paare damit umgehen

Während Frauen unter der Pille immer unfruchtbar sind, bestimmen NFP Paare die fruchtbaren Tage im Zyklus. Wie gehen Paare mit der Fruchtbarkeit um?

Ich erinnere mich noch genau daran, als meine Partnerin 2009 die Pille abgesetzt hat und wir auf eine hormonfreie und sichere symptothermale Methode umgestiegen sind, dass ich gerade als Mann sehr oft über das Thema „fruchtbaren Tage” nachgedacht habe. Damals hatte ich mich schon so daran gewöhnt, dass meine Partnerin vorher immer unfruchtbar war durch die Pilleneinnahme, dass ich im ersten Moment nach dem Absetzen schon eine Gefahr sah, dass die Spontanität des Sexuallebens eingeschränkt sein könnte. Schließlich brauchte man bei der Verhütung mit der Pille nicht über fruchtbare Tage nachdenken. Doch nach kürzester Zeit waren meine Bedenken verflogen. Das lag vor allem daran, dass ich lernte, der Sex mit einem Kondom in der richtigen Größe auch Spaß machen kann. Ebenso probierten wir zahlreiche verschiedene Dinge aus und der Wechsel zwischen unfruchtbar und fruchtbar stellte sich schnell als belebend und spannend für unsere Partnerschaft heraus. Doch mir ist klar, dass jedes Paar seinen eigenen Weg finden muss, mit der wieder zurück gewonnenen Fruchtbarkeit umzugehen. Um euch Paaren da draußen zu helfen, euren Weg zu finden mit den fruchtbaren Tagen umzugehen, habe ich die häufigsten Fragen rund um die fruchtbaren Tage im Zyklus aus unseren NFP Einführungskursen gesammelt und möchte diese nun so gut es geht beantworten.

Wieviele fruchtbare Tage hat die Frau durchschnittlich im Zyklus?

Frauen, die die symptothermale Methode verwenden, haben durchschnittlich 10 bis 14 fruchtbare Tage im Zyklus (methodenbedingt).

Da die meisten Frauen eine Zykluslänge von 23 bis 35 Tagen haben, sind mit der symptohermalen Methode etwa 30 bis 50 Prozent der Zyklustage fruchtbar. Die Zahl der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus kann von Zyklus zu Zyklus variieren.

Wie verhalten sich die AnwenderInnen in der fruchtbaren Zeit?

Das Verhalten in der fruchtbaren Zeit ist so unterschiedlich wie die Paare, die die symptothermale Methode anwenden, wie die folgende Grafik zeigt:

Sexual Verhalten an den fruchtbaren Tagen von NFP Paaren bei 17.638 untersuchten Zyklen Grafikidaten aus (Frank-Herrmann et. al. 2007)

Sexual Verhalten an den fruchtbaren Tagen von NFP Paaren bei 17.638 untersuchten Zyklen Grafikidaten aus (Frank-Herrmann et. al. 2007)

In dieser Studie waren mehrere Antworten möglich und es wurden auch Paare berücksichtigt, die dem Kinderwunsch nicht abgeneigt waren. Paare, die die symptothermale Methode anwenden, sind sexuell auch in der fruchtbaren Zeit aktiv, wie die Studie klar belegen konnte.

84 Prozent der Paare sind in der fruchtbaren Zeit sexuell aktiv.

Eine andere Studie, in der nur Frauen ohne aktuellem Kinderwunsch berücksichtigt wurden, ergab:

Studien zeigen, dass etwa 60 Prozent der untersuchten Paare, die die symptothermale Methode anwenden, gelegentlich in der fruchtbaren Zeit Barrieremethoden wie das Kondom verwenden, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Die übrigen Frauen gaben an, in der fruchtbaren Zeit auf Verkehr zu verzichten.

Verändert sich die Sicherheit durch die Mix-Anwendung mit Barrieremethoden in den fruchtbaren Tagen?

Die Sicherheit, die durch diese Kombination erreicht wird, entspricht dann der Sicherheit der selektiven benutzten Barrieremethode.

Wie zufrieden sind Frauen, die die symptothermale Methode anwenden?

91 Prozent der Frauen, die die symptothermale Methode anwenden, sind mit der Methode zufrieden.
Bemerkung: Die Ausscheiderate bei der großen NFP Sicherheitsstudie (Frank-Herrmann 2007) lag bei nur 9 Prozent, woraus man die obige Aussage schließen kann.

Fazit

Ihr seht an den Statistiken und Studien, dass 91 Prozent der Paare mit der symptothermalen Methode zufrieden sind. Ich stehe nicht allein da mit der Meinung: „Die fruchtbaren Tage bereichern die Sexualität und hemmen sie nicht”. Diese Botschaft möchte ich gerade den Männern dort draußen mit auf dem Weg geben. Unterstützt eure Partnerin dabei, in ihrer Entscheidung natürlich zu verhüten, denn es gibt nicht nur mindestens 10 gute Gründe keine Hormone zu nehmen, sondern es wird wirklich spannend sein, eure gemeinsame Fruchtbarkeit zu entdecken. Die Libido der Partnerin kann nach dem Absetzen der Hormone sogar steigen, wie dieser NFP Erfahrungsbericht zeigt, dass möchtet ihr als Männer doch nicht verpassen, oder? Die fruchtbaren Tage sind für mich wie ein Lebenselixier, dass die Sexualität auch in einer langen Partnerschaft wirklich bereichert. Es kommt meiner Ansicht nach nur auf den kreativen Umgang mit den fruchtbaren Tagen an. Die symptothermale Methode kann im Selbststudium über das Buch „Natürlich & sicher” oder im einem NFP Kurs erlernt werden. Ich wünsche allen Paaren einen guten Umgang mit den fruchtbaren Tagen – entdeckt eure Fruchtbarkeit!

Fruchtbare Grüße sendet euch

Marcus Krahlisch

Quellen:
Alle angebenden Studien können in dem medizinischen Fachbuch „NFP heute” nachgelesen werden, dass ich gerade Skeptikern sehr empfehlen kann.

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }