Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Testbericht: WomanLog-Pro Zyklus-App

woman-log-pro-app erfahrungsbericht

WomanLog-Pro App Logo | Quelle: Bildschirmfoto

Ich habe die WomanLog-Pro App für Apple- und Androidgeräte zwei Zyklen lang getestet. Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis? Lohnt sich diese App?

Hier ist meine Beurteilung der WomanLog-Pro App in 4 Kategorien – mit jeweils maximal 5 Sternen [*****] pro Kategorie – also sind maximal 20 Punkte insgesamt möglich.

I Technische Umsetzung

*****

woman-log-pro App-Zyklusrad

WomanLog-Pro App Zyklusrad | Quelle: Bildschirmfoto

    KURZÜBERSICHT

  • Dateneingabe/-ausgabe: funktioniert super
  • Ausgabe des Zyklus als pdf: funktioniert, aber ohne Kurvenansicht
  • Passwortschutz: ist möglich
  • Usability/Nutzerfreundlichkeit: Bedienung überwiegend übersichtlich & intuitiv
  • Design: ist ok
  • Datenbackup: (automatisches) Backup möglich
  • Sprache: Deutsch, Arabisch, Chinesisch, Dänisch, Englisch, Englisch, Estnisch, Ewe, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Hu, Italienisch, Japanisch, Ko, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thai, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch je nach Spracheinstellung des Gerätes
woman-log-pro-app-Eintragung-Sex

WomanLog-Pro App Eintragung Sex | Quelle: Bildschirmfoto

Insgesamt bin ich mit der technischen Umsetzung ganz zu frieden bis auf ein paar Dinge, die ich nachfolgend erläutern werde. Deshalb vergebe ich für diese Kategorie nur vier Sterne. Die Eintragungsmöglichkeiten der WomanLog Pro App sind sehr zahlreich, aber wichtige Sachen, wie die Messzeit, Muttermund und Störungen können leider nicht eingetragen werden, es sei denn man möchte die Notiz Eintragung dafür verwenden. Ein Backup zu erstellen geht super einfach und schnell, genau wie die PDF Ausgabe, die man sich per E-Mail zuschicken lassen kann. Allerdings bekommt man dann nicht die Zykluskurve zugeschickt, sondern eine Liste mit den Temperaturwerten und anderen Symptomen, die man eingetragen hat. Das hilft meiner Meinung nach keinem weiter und ist somit relativ sinnlos. Die Zyklusdarstellung allgemein ist etwas dünn, da man nur die Temperaturkurve sehen kann, ohne Zervixschleim. Dafür soll vermutlich die Zyklusrad-Darstellung (siehe Bild) gut sein, aber ich fand die Bedienung des Rads irgendwie leicht verwirrend und nicht ganz logisch. Man dreht das Rad und dann verschiebt sich alles und man kann sehen, was an den jeweiligen Tagen eingetragen wurde, durch kleine Mini-Symbole in der Mitte des Rades. Die Eintragungsmöglichkeit für Sex fand ich besonders skurril – hier ist es möglich, bis zu 24 mal Sex am Tag plus die dazugehörigen Uhrzeiten im stündlichen Intervall einzutragen (siehe Bild). Ich frage mich nur die ganze Zeit: Wozu? Es ist weder bei Verhütungsabsicht noch bei Kinderwunsch von Bedeutung, wie oft und um welche Uhrzeit man Sex hatte. Oder habe ich da was verpasst? Ihr könnt mir gerne im Kommentar schreiben, was ihr dazu denkt. 🙂

II Regelkonformität

*****

In der Kategorie Regelkonformität kann ich der WomanLog Pro App leider KEINEN Stern geben, da es sich offensichtlich gar nicht um eine NFP App handelt. Es ist vielmehr eine Menstruationskalender App, in der man zusätzlich die Basaltemperatur und den Zervixschleim eintragen kann. Ich dachte zunächst, dass die WomanLog Pro App automatisch auswertet, weil dort eine gestrichelte Linie erscheint, wenn der Temperaturanstieg vorbei ist, ABER es ist NICHT so. Davon mal abgesehen lässt sich diese gestrichelte Linie nicht mit der Hilfslinie/Coverlinie gleichsetzen, weil sie nicht nach den Regeln der symptothermalen Methode gesetzt wird (siehe Bild). Dazu kommt noch, dass diese Linie nur erscheint, wenn man durchgehend ohne Unterbrechung und mindestens zehn Tage am Stück die Basaltemperatur eingetragen hat. Ich verstehe wirklich nicht warum manche auf Youtuberinnen diese App promoten? Meines Erachtens ist die WomanLog Pro App keinesfalls zur Dokumentation der symptothermalen Methode geeignet und auch als Menstruationskalender App finde ich es gefährlich anzuwenden ohne das nötige Fruchtbarkeitwissen.

womanlog-pro-ZYKLUSKURVE

WomanLog-Pro App Zykluskurvendarstellung | Quelle: Bildschirmfoto

III Support

*****

Kann man sich bei Fragen und Problemen an den Support wenden? Wie schnell reagiert dieser in der Regel? Ich habe den Support angeschrieben, weil ich testen wollte, wie schnell ich dort eine Antwort bekomme. Ich habe relativ schnell eine gute Antwort bekommen und fühlte mich gut aufgehoben und verstanden beim Support. Allerdings ziehe ich einen Stern dafür ab, dass es den Support nur auf Englisch gibt.

IV Kosten

*****

Der Preis für die WomanLog-Pro App (2,99 € bei itunes und 2,47 € bei google play) ist etwas zu hoch gegriffen, finde ich. Dafür, dass es eigentlich ja nur eine Menstruationskalender App ist und nicht mal für Anwenderinnen der symptothermalen Methode relevant ist, finde ich es zu teuer. Es werden zusätzlich noch In-App-Käufe angeboten für unterschiedliche Designs soweit ich es beurteilen konnte. Die WomanLog-Pro App bekommt in der Kategorie Kosten von mir aus diesen Gründen nur einen Stern.

Mein Fazit

Zusammenfassend bin ich der Meinung, dass die App WomanLog Pro leider weder für die Anwendung und Dokumentation von der symptothermalen Methode noch für den Kinderwunsch zu gebrauchen ist. Es gibt weitaus geeignetere Apps für diese Zielgruppe. Maximal würde ich es zur reinen Zyklusbeobachtung verwenden.

Endergebnis für die Lily App = 9/20 Sternen

*****.*****.*****.*****

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }