Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Ist NFP erst ab 18?

ist die symptothermale Methode erst ab 18 Jahren?

Kann frau bereits unter 18 Jahren die symptothermale Methode bei Verhütungsabsicht anwenden? Ich gebe Antworten auf die fünf größten Vorurteile.

Ich bekomme des öfteren mal die Frage gestellt, ab welchem Alter ich denn NFP Methoden, wie die symptothermale Methode, empfehle? Prinzipiell ist das natürlich sehr individuell zu betrachten und hängt stark von der Person ab, die die Methode anwenden möchte. Die häufigsten und größten Vorurteile bei der NFP Anwendung von unter 18-jährigen habe ich hier gesammelt.

1. Vorurteil: Unter 18-jährige haben doch nur Party im Kopf und einen zu unregelmäßigen Tagesrhythmus, um NFP anwenden zu können

Ach ja? Ist das wirklich so? Vorurteile sind ja häufig auch sehr pauschal und dementsprechend würde ich sagen, dass man das pauschal so nicht sagen kann 😉 . Alle von euch kennen bestimmt mindestens eine Beispiel-Schülerin aus ihrer (damaligen) Klasse, die eben nicht gerne auf Partys geht/ging. Selbst wenn es so wäre und ein partyverrücktes Mädchen die symptothermale Methode anwenden möchte aus Verhütungszwecken, wäre es doch mit den Methodenregeln möglich den Zyklus auszuwerten, in dem man einfach die von Partys gestörten Temperaturwerte ausklammert. Zum angeblich „unregelmäßigen Tagesrhythmus“ kann ich nur sagen – als ich mit 24 Jahren mit der symptothermalen Methode begonnen habe, habe ich noch studiert und ich hatte zu dieser Zeit einen wirklich unregelmäßigen Tagesrhythmus und bin sehr viel auf Partys gewesen. Ich konnte damals alle meine etwa 12-14 Zyklen auswerten. Im Vergleich dazu war die Schulzeit, als ich unter 19 Jahre alt war, schon sehr regelmäßig. Montag bis Freitag fing die Schule fast jeden Tag zur gleichen Uhrzeit an, was im Studium bei mir überhaupt nicht der Fall war. Somit könnten bei unter 18-jährigen zwar immer noch die Wochenenden gestört sein, aber davon hängt die Zyklusauswertung nicht großartig ab.

2. Vorurteil: Unter 18-jährige haben oft viel zu unregelmäßige Zyklen, um diese mit der symptothermalen Methode auswerten zu können

Regelmäßige Zyklen bewegen sich in einer Spanne zwischen 23 und 35 Tagen – diese Zykluslängen treten am meisten auf und gelten als regelmäßig. Aber auch unregelmäßige Zyklen (kürzere Zyklen als 23 Tage und längere Zyklen von mehr als 35 Tagen), können prinzipiell sogar sehr gut mit der symptothermalen Methode ausgewertet werden. Allerdings gibt es bei Frauen unter 18 Jahren eine Besonderheit. Laut einer Studie sind nämlich fast 15 Prozent der Zyklen von Frauen unter 20 Jahren ohne Eisprung und somit ist in solchen Zyklen kein Temperaturanstieg auswertbar. Dennoch heißt das ja, dass über 85 Prozent der Zyklen von unter 20-jährigen theoretisch auswertbar wären. Das ist doch eine gute Quote, finde ich, oder nicht?

nfp-ab-18-monophasische-Zyklen

siehe Studie in NFP heute Seite 135

3. Vorurteil: Unter 18-jährige wollen keinesfalls schwanger werden, haben oftmals wechselnde Geschlechtspartner und deshalb ist NFP zu unsicher

Dieses Vorurteil schreit wieder nach Pauschalisierung. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Es soll auch Frauen geben, die haben schon mit 16 Jahren einen ausgeprägten Kinderwunsch und möchten sehnlichst mit ihrer ersten großen Liebe ein Kind in die Welt setzen. Ich kenne auch einige Paare, die mit etwa 15 Jahren zusammen gekommen sind und dann 10, 20 oder mehr Jahre zusammen geblieben sind oder es noch sind. Mir ist jetzt keine Studie gekannt, die Infos darüber gibt, wie häufig die U18 Frauen ihre Partner wechseln. Die symptothermalen Methode würde ich allgemein dennoch allen unter 18-jährigen empfehlen, um damit ihren Zyklus zu dokumentieren und ihren Körper besser zu verstehen. Bei Verhütungsbedarf ist es natürlich vorteilhaft, wenn man sich in einer festen Partnerschaft befindet und sich mit dem Partner gemeinsam darüber austauscht. Das ist auch für die Ü18 Frauen zu empfehlen. Wenn ein Paar sich einig ist, dass sie gerade kein Kind bekommen möchten, und die Methode in einem richtigen Kurs erlernt haben, ist die Sicherheit im Bereich der Pille. Es sei jedoch noch zu erwähnen, dass die besagten Studien dazu ausschließlich mit über 18-jährigen durchgeführt wurden. Somit kann ich die Sicherheit nur vermuten und dazu raten, sich selbst die Studienlage im Buch NFP heute anzusehen, um sich ein genaueres Bild davon machen zu können. Ich persönlich hätte die symptothermale Methode definitiv auch schon ab 16 Jahren mit Verhütungsabsicht angewendet, wenn ich damals davon gewusst hätte. Zur reinen Zyklusbeobachtung hätte ich es sogar schon vor meiner ersten Blutung angewandt. Es gibt bestimmt einige Mädchen und junge Frauen, denen es ähnlich geht wie mir. Ich kann euch nur dazu ermuntern, mit der Zyklusbeobachtung zu beginnen und dann kann man ja immer noch entscheiden, wie sicher man/frau sich mit dieser Methode fühlt.

4. Vorurteil: Unter 18-jährige sind nicht motiviert und interessiert genug für das Thema „Natürliche Fruchtbarkeit“

Es stimmt, eine gewisse Motivation und Begeisterung für das Thema Zyklus und Co braucht es schon, um die symptothermale Methode überhaupt erlernen zu können. Aber wenn ich mir den Smartphone-App-Markt zum Thema Menstruationskalender Apps ansehe oder NFP-Zyklus Apps, dann spricht das Bände. Allein schon die Menstruationskalender Apps sprechen unter 18-jährige an mit ihrem pinken und verspielten Design. Ich gehe stark davon aus, dass sich unter 18-jährige auch für ihren eigenen Körper interessieren und wenn es mehr Aufklärung über die symptothermalen Methode bereits in der Schule oder auf anderen Wegen gäbe, würden sich auch für diese spezielle Methode viele Mädchen interessieren.

5. Vorurteil: Unter 18-jährige haben zu große Angst davor Pickel zu bekommen, wenn sie keine Pille nehmen, um NFP anwenden zu können

Das ist scheinbar eine weitverbreitete Angst, die sich durch alle Altersgruppen zieht. Es war sogar damals, als ich die Pille absetzte, die erste Reaktion einer Bekannten von mir: „Oh, na dann werden die Pickel ja bald sprießen!“, sagte sie zu mir. Ich verstand damals überhaupt nicht, was sie damit meint, denn ich hatte weder mit noch ohne Pille Hautprobleme wie Pickel oder Akne. Aber mittlerweile weiß ich, dass vielen Mädchen die Pille in jungen Jahren verschrieben wird, um die (Pubertäts-)Pickel zu reduzieren, was ich allgemein äußerst kritisch sehe. Hier eine Pille gegen dies, da eine Pille gegen das – ist es nicht sinnvoller sich zu fragen, warum ich die Pickel habe, um dann die Ursache herauszufinden? Wenn einem die Ursache erst einmal klar ist, gibt es oft eine einfache und natürliche Behandlungsmöglichkeit. Pickel und Akne können beispielsweise häufig durch eine Ernährungsumstellung verschwinden.

Fazit

Ob die symptothermale Methode bei Verhütungsabsicht geeignet ist, kann meiner Meinung nach nur individuell betrachtet und entschieden werden. Es gibt bestimmt einige Mädchen unter 18 Jahren, für die es interessant wäre. Ich vermute allerdings, dass es nicht die Mehrheit ist. ABER: In jedem Fall, finde ich, ist es hilfreich, wenn alle Frauen (auch die unter 18 Jahren) wissen, dass es die symptothermale Methode gibt und wie es in etwa funktioniert. So könnte jede Frau und jedes Mädchen selbst entscheiden, ob sie ihren Zyklus so beobachten möchte und eventuell darüber hinaus anwenden möchte. Wenn du unter 18 Jahren bist oder andere Mädchen in diesem Alter kennst, die Interesse an der symptothermalen Methode haben und diese sofort erlernen möchten, dann empfehle ich Dir unseren Online Video Kurs. In unserem Online Video Kurs lernst du ganz genau wie man die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage bestimmt, wie man das Vertrauen gewinnt seine Körperzeichen zu deuten und was man dafür braucht.

Wie erging es dir, als du unter 18 Jahren warst? Bitte schreib mir doch einen Kommentar, falls du unter 18 bist und die symptothermale Methode anwendest und welche Erfahrungen du damit gemacht hast!

Alles Liebe ❥
Deine Anne

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }