Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Liebster Award 2015 – 11 Fragen die uns noch nie gestellt wurden

Liebster Award Nestelsbergers

Wir beantworten 11 brisante Fragen, weil wir zum zweiten Mal in diesem Jahr für den beliebten LIEBSTER award nominiert wurden.

Diesmal nominierten die erfolgreichen Nestelbergers uns für diesen Award. Kürzlich machten die Online Beziehungscoaches durch ihren „Erwache Kongress 2015” mit fast 10.000 TeilnehmerInnen auf sich aufmerksam. So nun sind wir aber schon sehr gespannt auf die Fragen und werden diese bestmöglich beantworten.

Was wollt ihr mit eurem Blog erreichen?

Wir haben im Wesentlichen drei Ziele, die wir mit unserem Blog erreichen möchten. Zum einen gibt es unzählige Frauen, die unter den Nebenwirkungen der Pille leiden und eine hormonfreie Alternative zur Pille suchen. Die meisten nehmen bisher weiter die Pille, weil die Aufklärung, welche Alternativen es gibt und wie diese anzuwenden sind, nicht ausreichend sind. Wir möchten mit unserem Blog erreichen, dass sich mehr Frauen über hormonfreie Verhütungsmethoden informieren können und die Alternativen kennen. Insbesondere setzen wir uns für die Verbreitung der hormonfreien symptothermalen Methode ein, die genauso sicher ist wie die Pille, wenn man sie richtig erlernt hat. Wir selbst wenden die symptothermale Methode seit 2009 an und sind begeistert, ich glaube diese Begeisterung packt uns so sehr, dass wir die meisten Artikel zu dieser Methode verfasst haben.

Unser zweites Ziel ist es, dass wir Frauen und Paaren helfen, die sich schon länger ein Kind wünschen, aber bei denen es einfach noch nicht geklappt hat. Viele von ihnen wissen nicht, wann sie fruchtbar sind und haben zum falschen Zeitpunkt im Zyklus Verkehr. Wir möchten ihnen mit unserem Blog einfache und effektive Methoden vorstellen – wie man bestimmen kann, wann man hochfruchtbar ist. Auf diese Art und Weise werden Frauen nachweislich schneller und leichter schwanger. Die Anwendung der symptothermalen Methode hat zudem den Vorteil, dass sich Zyklusstörungen und Erkrankungen die dem Kinderwunsch im Weg stehen, leichter, sanfter und schneller diagnostizieren lassen. Auf diese Weise kann den Paaren noch viel effektiver geholfen werden und die Kosten für das Gesundheitssystem werden reduziert.

Das dritte und vielleicht wichtigste Ziel unseres Blogs ist es, das wirklich wichtige Wissen um die natürliche Fruchtbarkeit zu verbreiten. Alle, die sich mit dem Thema Fruchtbarkeit schon mal beschäftigt haben, werden bemerken, dass dies ein fundamentales Körper-Grundwissen ist, das allen nützt. Zum Beispiel würden unserer Einschätzung nach viel weniger junge Frauen ungeplant schwanger werden, wenn sie wissen würden, wann sie fruchtbar sind. Viel weniger Frauen würden unter den Nebenwirkungen der Pille leiden bzw. an den Folgen erkranken oder sterben. Ebenso führt die Auseinandersetzung zu einer gesünderen und nachhaltigen Lebensweise, die uns allen gut tut.

Was war bzw. ist euer größtes Hindernis beim Bloggen?

Eigentlich ist es die Zeit. Lust und Ideen haben wir genug, häufig ist es aber nicht so einfach neben den vielen anderen Aktivitäten zu bloggen. Viele unserer Blogs haben wir nachts geschrieben, wenn unser Kind schläft. Auch heute bin ich wieder um 5 Uhr früh aufgestanden, um diesen Beitrag zu verfassen. Für unsere Leidenschaft investieren wir einen Großteil unserer Freizeit damit neue Artikel, Videos und Webinare zu konzipieren und posten.

Wenn Du König/ Königin der Welt wärst, was würdest Du als erstes in der Welt verändern?

Oh, dass ist eine schwierige Frage. Wir würden global das bedingungslose Grundeinkommen für alle einführen. Interessant wäre es dann zu sehen, wie viele Menschen, dann noch für Unternehmen arbeiten möchten, die unseren Planeten zerstören oder einfach keinen wirklichen Sinn haben. Jeder Mensch hat das Recht auf eine Wohnung, gutes Bio-Essen, medizinische Versorgung und Bildung. Dieses Dinge sollten unserer Ansicht nach allen garantiert sein, ohne dass 40 Stunden pro Woche gearbeitet werden muss und genauso sollte es für mich im Grundgesetz stehen. Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein erster Schritt in die Richtung, um so eine Gesellschaft zu verwirklichen. Die meisten Leute arbeiten aktuell, um schlafen und essen zu können, aber nicht weil sie Lust auf diesen oder jenen Job haben. Es ist sogar so, dass die reichsten Firmen der Welt nicht unbedingt einen Mehrwert für „uns“ schaffen, sondern unseren Planeten und deren Ressourcen zerstören. Viele Menschen haben Angst vor der Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens, weil sie denken, dass die Menschen dann nicht mehr arbeiten gehen würden. Aber schaut euch die reichen Leute an – auch Bill Gates mit seinen Milliarden geht noch arbeiten. Auch ein Günther Jauch mit seinen Millionen geht noch arbeiten. Komisch oder? Warum machen die das denn? Es kommt halt darauf an, was man für Jobs anbietet und ob diese menschenwürdig sind. Schaut man in die Geschichte, wird es noch deutlicher, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen der nächste Schritt ist. So hat man vor wenigen Jahren noch Sklaven gehalten, weil man dachte, dass man nur so regieren und arbeiten könne. Jetzt funktioniert es auch ohne eine korrupte Ausbeutung und menschenunwürdige Behandlung.

Was ist euer größtes Talent?

Anne: Ich denke, dass ich relativ kreativ bin und immer wieder neue Ideen umzusetze. Viele Artikel und Videos, die ich aus meinem Bauch heraus mache ohne groß vorher darüber nachzudenken, treffen die Herzen der Menschen genau ins Schwarze. Ich glaube, dass ich mich auf mein Bauchgefühl sehr gut verlassen kann. Ich denke, dass meine größtes Talent somit ist, meinem Bauchgefühl so frei vertrauen zu können.

Marcus: Ich habe Anne hierzu mal befragt. Sie sagt, ich habe immer für alles eine Lösung bzw. finde ich immer eine. Vielleicht ist es ein wenig übertrieben, aber es stimmt, dass ich oft einen Plan und Weg finde, etwas umzusetzen, wo andere den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Jetzt, wo Anne es sagt, fällt mir ein, was mein Lieblingsprofessor an der Uni zu mir sagte als ich meine Diplomarbeit vorlegte: „Ich habe schon viele Leute mit mehr physikalischen Sachverstand kennengelernt und betreut, aber Sie sind in der Lage aus dem was sie haben das Optimum herauszuholen. Ihr Talent ist es, dass Sie die Dinge so zu machen, dass sie zu messbaren Ergebnissen führen.”

Wofür lebst Du? Und für was würdest Du auch sterben?

Wir denken wir alle LEBEN, um glücklich zu sein und eine gute Zeit auf diesem Planeten zu haben! Für uns steht unsere Familie an erster Stelle, alles andere ist zwar auch wichtig, aber dafür würden wir nicht unser Leben geben.

Welches ist Dein Lieblingstier? Und warum?

Marcus: Ich mag eigentlich fast alle Tiere. Doch die Menschenaffen, Papageien und Delphine sind mir besonders ans Herz gewachsen. Ich mag sie, weil sie sehr intelligente Tiere sind, von denen wir viel lernen können. Wer sich intensiver mit diesen Tieren beschäftigt, wird feststellen, dass es absolut nicht ok ist, diese Tiere einzusperren. Menschenaffen und Papageien haben nachweislich eine Intelligenz, die mindestens vergleichbar mit der eines Kleinkindes ist. Bei Delphinen gehen Experten sogar davon aus, dass die Sprachentwicklung noch viel ausgeprägter als beim Menschen ist – da Delphine ein zusätzliches Sprachzentrum besitzen, was die Größe des menschlichen Sprachzentrums bei weitem übersteigt. Trotzdem sperren wir diese Tiere ein und zerstören ihren Lebensraum. Dies ist einer der Gründe, warum ich mich seit vielen Jahren für den Erhalt des Regelwaldes und für Tierrechte einsetze.

Anne: Ich mag Hunde sehr gern und schon immer eine besondere Verbindung zu Hunden gesehen – wobei ich als Kind eher auf Katzen fixiert war. Wir hatten in unserer Familie lange Zeit auch einen Hund, ich denke heute noch an die schöne Zeit mit ihm zurück.

Was ist Deine größte Angst?

Marcus: Dass ich nicht jeden Tag frei entscheiden kann, was ich tun möchte. Sondern in einem Hamsterrad eines Angestelltenjobs gefangen bin, der mir meine Freiheit und Freude nimmt und ich nur dort hingehe, um genug Geld für die Familie, Wohnen, Essen und Gesundheit habe.

Anne: Ich habe lange über diese Frage nachgedacht. Abgesehen davon, dass ich vor manchen Spinnen Angst 😉 , ist doch meine größte Angst aktuell, dass digitale Piraten das Internet zerstören ODER Gesetze eingeführt werden, die das Internet unbrauchbar machen und wir wieder in den 80er Jahren landen! Ok, das ist vermutlich sehr unwahrscheinlich, also hält sich diese Angst auch in Grenzen.

Wenn Du 100% frei wärst: wo und mit wem würdest Du morgen am liebsten aufwachen? Und was würdest Du als erstes tun?

Marcus: Ich würde in einer schönen Unterkunft direkt am Strand in einem warmen, tropischen Land aufwachen. Ich würde gemeinsam mit Anne und unserem Sohn an den Strand zum Baden, Sonnen und mit meinem Sohn spielen gehen.

Anne: Ich persönlich fühle mich schon zu 99% frei, denn ich weiß, dass ich selbst für alles was gerade passiert verantwortlich bin – sprich, ich habe mich frei dazu entschieden zumindest zu 99 % 😉 … Ansonsten sehe ich es genauso wie Marcus es beschrieben hat.

Welche 3 Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Wir würden uns gegenseitig und unseren Sohn Marvin mitnehmen. Als drittes vielleicht noch ein Messer, um die Früchte und das Gemüse auf der Insel zu ernten.

Was wolltest Du als Kind werden?

Marcus: Ich hatte viele Träume und Wünsche. Lange Zeit wollte ich Superheld werden und anderen Menschen helfen und böse Menschen in die Flucht zu schlagen. Es gibt Comics, in denen ich mich oft als Superheld gezeichnet hab – meine Kräfte wollte ich zum Wohle der Menschheit einsetzen – damit es mehr Frieden, Freude, Freiheit und Gesundheit gibt.

Anne: Ich wollte mal eine zeitlang zwischen 7 und 8 Jahren etwa Fernseh-Moderatorin werden. Ich habe damals sogar meine Mutter als Kamerafrau arrangiert und habe meine ersten Versuche mit einer Videokamera festgehalten… sehr lustig, was da so bei raus gekommen ist 😀 .

Wenn Du mit Deinem Ururururur-Enkel (bzw. Nachkomme) sprechen könntest, was würdest Du ihn/sie fragen?

Marcus: Sind wir allein im Universum?

Anne: Was ist deine Lieblings-Freizeitbeschäftigung?

Vielen für die Nominierung!

PS: Du möchtest keine Hormone mehr nehmen? In unserem Gratis-Webinar am Sonntag um 18 Uhr erklären wir dir genau, wie du hormonfrei & sicher verhüten kannst. Wir freuen uns, wenn du mit dabei bist.

Für den nächsten „Liebster Blog Award“ nominieren wir:

Mein Weg zu Bio
Familie auf Kurs
Freilern Blog
Arthur Thomala
Aussteigerfamilie
Freie Bildung.ch
Lini Lindmayer
Kathrin Sieder
Claudia Huber
Femspirit

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }