Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Einnistungsblutungen sicher erkennen

Einnistungsblutung Nidationsblutung

Im Video über die Einnistungsblutung erkläre ich alles genau am Zyklusbeispiel

Wie kann man eine Einnistungsblutung sicher erkennen? Wir zeigen dir eine Methode, um die Nidationsblutung deutlich von der Periode zu unterscheiden.

Viele Frauen, die ihren Zyklus ein wenig beobachten – fragen sich bei einer Zwischenblutung, ob es sich um eine Einnistungsblutung handelt und ob es eine solche Blutung überhaupt gegen kann? In diesem Artikel möchte ich die häufigsten Fragen zur Einnistungsblutung beantworten und am Ende eine Methode aufzeigen, wie du zweifelsfrei feststellen kannst, ob es sich um eine Einnistungsblutung handelt.

Gibt es die Einnistungsblutung? Und wenn ja, warum?

Ja, es kann im Zyklus zu einer Einnistungsblutung kommen. Mal angenommen die Eizelle ist im Eileiter mit einer Spermie verschmolzen (Befruchtung), dann wandert sie etwa eine Woche vom Eileiter zur Gebärmutter und möchte sich dort einnisten, um zu einem Embryo und schließlich zu einem Baby heranzuwachsen. Bei der Einnistung kann es sein, dass die Gebärmutterschleimhaut leicht beschädigt werden kann, dabei kann es zur Blutung kommen. Diese Blutung nennt man Einnistungsblutung oder in der Fachsprache auch Nidationsblutung.

Wann findet die Einnistungsblutung statt? Wie kannst du sie erkennen?

Die Einnistungsblutung findet etwas 5 bis 7 Tage nach dem Eisprung statt. Daher brauchst du eine zuverlässige Methode, mit der du den Eisprung bis auf wenige Tage eingrenzen kannst. Hierbei reicht es nicht, einen Eisprungrechner zu verwenden, da du die fruchtbaren Tage aufgrund von Zyklusschwankungen der Periode usw. nicht berechnen kannst. Besser ist es, den Eisprung mithilfe von NFP bis auf wenige Tage genau einzugrenzen. Hierzu dokumentierst du die morgendliche Aufwachtemperatur und den Zervixschleim im Zyklusverlauf und trägst die Daten in ein Zyklusblatt ein. Anschließend kannst du die hochfruchtbaren Tage und den Eisprung sehr genau eingrenzen. So kann beispielsweise die Kurve eines Schwangerschaftszyklus aussehen:

Einnistungslbutung - Zyklus

Zyklusbeispiel – mit NFP Einnistungsblutung sicher erkennen

In unserem Beispiel beginnt der Zyklus am 11. Mai 2015 (1. Zyklustag) mit der Periode, welche fünf Tage lang andauert. Der Eisprung ist nach den NFP Regeln der Temperaturauswertung vom 18. bis 21. Zyklustag bis auf vier Tage eingrenzbar. Die erste erhöhte Messung der Basaltemperatur hier mit einem Viereck markiert ist am 20. Zyklustag. Diese Temperatur markiert somit die Eisprungzeit. Von der ersten höheren Messung der Basaltemperatur gerechnet, kann die Frau etwa sechs Tage später eine Zwischenblutung beobachten. Handelt es sich dabei um eine Einnistungsblutung? JA – denn es gibt drei Dinge an der du eine Eisprungsblutung sicher erkennen kannst?

  1.  Die Blutung befindet sich im Zeitraum von 5 bis 7 Tagen nach der ersten höheren Messung der Basaltemperatur und somit etwa 5 bis 7 Tage nach dem Eisprung
  2. Die Blutung ist eine Zwischenblutung und damit deutlich schwächer und kürzer als die Periode
  3. Mit der Blutung ist kein oder kaum Schmerz verbunden

Die Frau ist höchstwahrscheinlich (zu 99,99%) in diesem Zyklus schwanger geworden, denn die Basaltemperatur ist für länger als 18 Tage nach der ersten höheren Messung erhöht. Ebenso bleibt die Menstruation aus. Die Einnistungsblutung ist demnach ein sehr relevantes Schwangerschaftsanzeichen, das die eintretende Schwangerschaft ankündigen kann. Um eine Schwangerschaft aber zweifelsfrei festzustellen, kannst du entweder die Basaltemperatur messen oder einen Schwangerschaftstest durchführen.

Einnistungsblutung oder Periode?

Den meisten Frauen fällt es sehr leicht, eine Einnistungsblutung von der Menstruation zu unterscheiden.

Einnistungsblutungen sind kürzer und schwächer als die Periode

Erstens ist die Einnistungsblutung in den meisten Fällen nur eine schwache Blutung, die höchstens zwei Tage andauert. Sie ist oft deutlich schwächer als die eigentliche Menstruation. Die Periode dauert dagegen bei den meisten Frauen zwei bis sieben Tage und die Intensität ist an den ersten beiden Blutungstagen häufig normal bis stark.

Einnistungsblutung tritt schon deutlich früher als die Menstruation auf

Bestimmt man den Eisprung mit NFP, so befindet sich die Menstruation etwa 10 bis 16 Tage nach der ersten höheren Messung der Basaltemperatur. Die Einnistungsblutung dagegen kann schon 5 bis 7 Tage nach der ersten höheren Messung stattfinden und ist somit deutlich früher dran.

Eine Einnistungsblutung verursacht in der Regel keine Schmerzen

Für gewöhnlich haben Frauen bei einer Einnistungsblutung keine mit der Menstruationsblutung vergleichbaren Schmerzen. Was ein drittes relativ deutliches Erkennungsmerkmal einer Einnistungsblutung ist.

Welche Farbe und Aussehen hat die Einnistungsblutung?

Über diese Frage wird in Foren sehr viel diskutiert. Meiner Ansicht nach gibt es kein Farb-Erkennungsmerkmal, mit dem du die Einnistungsblutung von deiner Menstruation sicher unterscheiden könntest, da in beiden Fällen verschiedene Rot- und Brauntöne möglich sich. Dennoch sind die Blutung in der Regel schwächer als die Periode wie schon erwähnt und zu einer Zeit, in der meist noch Zervixschleim beobachtet werden kann. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass die meisten Frauen eine hellrote bzw. rotbräunliche Blutung beobachten können. Die Farbe ist aber meiner Ansicht nach bei dem Thema Einnistungsblutung gar nicht entscheidend, die Stärke und der Zeitpunkt nach dem Eisprung sind für mich sichere Anzeichen.

Eisprungsblutung oder Einnistungsblutung?

Wesentlich schwieriger als die Menstruation ist die Eisprungsblutung von der Einnistungsblutung zu unterscheiden. Denn bei der Eisprungsblutung handelt es sich ebenso um eine Zwischenblutung die schwächer als die Periode ist. Der Einzige Unterschied zur Einnistungsblutung ist, dass die Eisprungsblutung zur Eisprungzeit oder kurz davor und nicht 5 bis 7 Tage danach stattfindet. Schon hier zeigt sich, wie wichtig die genaue Bestimmung der Eisprungzeit für die exakte Identifikation der Einnistungsblutung ist. NFP ist hier eine geeignete Methode, um den Eisprung zu 91% bis auf 4 Tage einzugrenzen.

Mein Fazit

Die Einnistungsblutung ist ein markantes Eisprung-Anzeichen. Die Einnistungsblutung unterscheidet sich sowohl in der Stärke, dem Zeitpunkt und dem Schmerzempfinden bei der Blutung deutlich von der Periode und kann somit leicht identifiziert werden. Um die Einnistungsblutung wirklich sicher zu erkennen ist es notwendig den Eisprung mit einer zuverlässigen Methode wie z. B. NFP bis auf wenige Tage einzugrenzen. Denn eine Einnistungsblutung findet etwa 5 bis 7 Tage nach dem Eisprung statt. Eisprungrechner, wie sie auf anderen Websites empfohlen werden, sind viel zu ungenau und somit ungeeignet – um mit Hilfe dessen eine Einnistungsblutung sicher zu erkennen, da sie die natürlichen Zyklusschwankungen der Periode und Gelbkörperphase nicht berücksichtigen. Um den Eisprung mit NFP zu bestimmen und die hochfruchtbaren Tage ist es notwendig die Temperatur zu messen und den Zervixschleim im Zyklus zu bestimmen. Alles was du brauchst habe ich in meinem Kinderwunsch Starter Set zusammengefasst, was ich dir sehr empfehlen kann. Die Einnistungsblutung allein ist zwar markant, aber um eine Schwangerschaft festzustellen ist ein positiver Schwangerschaftstest eine geeignetere Methode um Klarheit zu schaffen. Wie du an dem Beitrag gesehen hast – kannst du mit NFP eine Schwangerschaft auch ohne Schwangerschaftstest nur anhand der Temperaturkurve erkennen.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind

DEINE ANNE

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }