Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Schwanger werden mit Lily App

lily app testbericht

Schau dir mein Video zur Lily App an, um dir einen Eindruck zu verschaffen.

Kannst du mit der Lily App schwanger werden? Ich habe es zwei Mal geschafft! Mein ausführlicher Testbericht zur Lily iPhone App.

Nun stelle ich euch meine Lieblings-App für das iPhone vor, mit der ich zwei mal schwanger wurde: Lily. Die Beschreibung liest sich wie jede andere Zyklus App (Appstore-Beschreibung: „Lily ist eine bemerkenswert einfache und schöne Art die eigene Fruchtbarkeit während des Zyklus zu bestimmen, der ideale Weg um mehr über den eigenen Körper zu erfahren – zuverlässig, diskret und absolut privat!“). Doch schon bei der Eingabe der Menstruation unterscheidet sich Lily von den unzähligen anderen Zyklus Apps zur Bestimmung der fruchtbare Tage.

Design der Lily App

Intuitive und leichte Eingabe trifft auf super schönes Design mit individueller Farbanpassung. Jaaaa! Du hat richtig gelesen – du kannst dir deine eigene Lieblingsfarbe als Design-Hauptfarbe einstellen. Ich habe in den Einstellungen Pink als Farbe ausgewählt und finde, dass es sehr schön mit dem dunklen Hintergrund harmoniert. Letzteres kannst du auch auf weiß umstellen, aber ich finde die dunkle Variante augenfreundlicher und auch ein wenig geheimnisvoller. Wenn etwas hell erleuchtet, ist es so gefühlt öffentlich – nach dem Motto: Hier bin ich! Schaut mich an! Und welche Frau will schon ihren privaten Zyklus öffentlich zeigen? Ok – das war wohl ein Eigentor – ich blogge hier ja regelmäßig meine privaten Zyklen :D. Beim Eintragen finde ich, entsteht dadurch jedenfalls eine geschützte private Atmosphäre, die ich sehr schätze. Das Design finde ich jedenfalls rundum gelungen und es macht mir sehr viel Spaß, es anzuschauen. Schau dir mal an, welche schöne Ausstrahlung die Farben in diesem Screenshot hier oben haben und überzeuge dich selbst.

Eisprungzeichen eintragen Lily

Fruchtbarkeitsanzeige von Lily App

Von einem megatollem Design kannst du allerdings nicht schwanger werden, deshalb ist natürlich die Fruchtbarkeitsanzeige sehr entscheidend bei einer Zyklus App. Diese habe ich mir mal genauer angesehen und habe in den beiden Zyklen, in denen ich schwanger werden wollte (Februar 2012 & September 2016), meine Eisprungzeichen in die Lily App eingetragen. Lily hat mir beide Male eine fruchtbare Zeit angezeigt und zusätzlich noch die hochfruchtbaren Tage direkt kurz vor dem Eisprung anders farbig markiert. Ich bin zweimal so im ersten Versuch schwanger geworden. Die NFP Methode, die Lily als Grundlage für die Fruchtbarkeitsanzeige verwendet, wende ich selbst schon seit 2009 an, um meinen Zyklus zu beobachten und coache Frauen darin, ihre hochfruchtbaren Tage zu bestimmen. Deshalb weiß ich, dass Lilys Auswertung sehr gut funktioniert – und weil ich gerade mit dem lebenden Beweis kuschelnd  und stillend im Bett liege: unserem zweiten Baby! 🙂 Während ich hier mit meinem iPod und Baby im Arm diesen Bericht schreibe, denke ich an meine aufregende Kinderwunschzeit zurück. Als ich meine Temperaturwerte und Zervixschleimbeobachtungen in die Lily App eingegeben habe. Wie ich immer und immer wieder ungläubig meine Schwangerschaftskurve in der Lily App angesehen habe. Was war das für ein wundervolles Gefühl. Hier möchte ich dir meine beiden Schwangerschaftskurven einmal zeigen.

Lily App Beispielzyklus

Mein erster Schwangerschaftszyklus mit der Lily App – damals noch im alten Design (2012)

Die Fruchtbarkeitanzeige ist übrigens nur so gut, weil es anhand der Schleimdokumentation und Temperaturaufzeichnung so genau bestimmt werden kann. Nur so lässt sich wirklich sagen, wann der Eisprung ist. Bitte vertraut hierbei nicht einer gewöhnlichen Menstruations-Kalender App, von denen sich leider sehr viel im AppStore tummeln und damit prahlen, die fruchtbaren Tage sehr sicher vorher zu sagen. Wenn in der App nicht explizit steht, dass sie nach der NFP Methode auswertet mit Temperatur und Zervixschleim, dann kann ich von diesen Apps nur dringend abraten – falls du wirklich schwanger werden möchtest. Lily wertet nach NFP aus – und ist somit absolut empfehlenswert, um damit die fruchtbaren Tage zum Schwangerwerden zu bestimmen. Wie du genau den Zervixschleim beobachtest, die Temperatur misst und wie du mit Besonderheiten umgehst, die sich auf deine Kurve auswirken können, kannst du zwar in der Lily App nachlesen – dort stehen die groben Fakten, aber wenn du es ganz genau wissen möchtest und sicher gehen möchtest, dass du deine Eisprungzeichen richtig beobachtest, empfehle ich dir, unser eBook „Wann bin ich fruchtbar? Der natürliche Weg zum Wunschkind“ zusätzlich zu lesen. In der Lily App kannst du auf den Kinderwunsch-Modus umstellen, um geeignetere Angaben zum Schwanger werden im Zyklus zu bekommen.

schwanger mit lily app zyklus

Mein zweiter Schwangerschaftszyklus mit der Lily App – im neuen Design (2017)

Special Features in der Lily App

Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele sinnvolle und hilfreiche Sondereinstellungen in einer NFP Zyklus App geben kann. Zunächst gibt es einen Assistenten bei der Eintragung des Zervixschleims, was ich als sehr hilfreich für alle Frauen halte, die das erste mal einen Zyklus lang ihren Zervixschleim beobachten. Das ist nämlich am Anfang nicht immer so einfach, wenn du noch keinerlei Erfahrung darin sammeln durftest. Der Assistent fragt die wichtigsten Dinge der Schleimbeobachtung systematisch ab und trägt dann automatisch die richtige Schleimkategorie ins digitale Zyklusblatt ein. Für Frauen, die bereits Zervixschleim-Erfahrung haben, können diese auch manuell die Schleimkategorie eingeben – das geht dann auch viel schneller als mit dem Assistenten.

Dann gibt es noch ein Spezial-Reminder, den ich auch voll super finde: du kannst dich sowohl an die Temperaturmessung als auch an die Zervixschleimeintragung erinnern lassen von der Lily App. Die Uhrzeit kannst du hierfür selbst bestimmen und auch den Satz, der dir bei der Erinnerung angezeigt wird, z. B. „Guten Morgen! Wie heiß bist du heute wohl? Messe doch mal nach ;D“ oder so ähnlich. So bleibt der Spaß am Eintragen erhalten und du kannst es vor allem nicht mehr vergessen.

Den Zyklus digital und schick aufgezeichnet zu haben, schätze ich wirklich sehr, aber manchmal möchte ich auch etwas in Hand haben zum Anschauen auf echtem Papier ;). Auch für diesen Fall hat die Lily App es so eingerichtet, dass du dir deinen Zyklus deiner Wahl als PDF per eMail zuschicken und dann ausdrucken kannst. Perfekt! Es funktioniert.

Eingabeoptionen der Lily App

Neben der wichtigen Temperatur-und Zervixschleimeingabe, kannst du auch noch den Muttermund, LH-Tests, Schwangerschaftstests, Stimmungen und Tagebuch-Notizen eintragen. Falls du noch etwas ganz spezielles eintragen möchtest, kannst du das auch noch mit der individuellen Liste eintragen. Ich habe zum Beispiel Eisprungträume (erotische Träume) so in die Lily App eingeben können – schön wäre noch gewesen, wenn dann auch wirklich an der Stelle „Eisprungtraum“ stehen würde und ich mir ein extra Icon dafür aussuchen könnte. So ist es halt nur mit einem Punkt gekennzeichnet in der Zyklusdarstellung.

Lily App kaufen

Die* Lily App ist im iTunes für ca. 6,99 Euro erhältlich. Bei mir hat die Installation problemlos funktioniert. Sie ist mit diesem Preis im Vergleich zu anderen iPhone Apps deutlich günstiger.

Fazit – Hilft dir die Lily App dabei, schwanger zu werden?

Jaaaa, die Lily App kann dir auf jeden Fall dabei helfen, schwanger zu werden! Ich finde sie ist eine wirkliche Unterstützung bei der digitalen Aufzeichnung und Auswertung der Eisprungzeichen. Als kleinen Verbesserungsvorschlag möchte ich hierbei noch erwähnen, dass ein technischer Bug noch behoben werden kann, da sich die App auf meinem iPod gelegentlich fest fährt, wenn ich in der Kurvenansicht auf einen einzelnen Zyklustag tippe. Ich denke aber, dass dies relativ schnell behoben werden kann – deshalb kann ich mich abschließend nur positiv über die Lily App äußern.

Fruchtbare Grüße sendet eure
Anne

PS: In einer unabhängigen Studie der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2017 landete die Lily App mit der Note 2,7 auf dem zweiten Platz von 22 Zyklus Apps zur Bestimmung der hochfruchtbaren Tage.

[1] Quelle: Stiftung Warentest Studie zu den Zyklus Apps aus dem Jahr 2017 https://www.test.de/Zyklus-Apps-im-Test-5254377-0/

GRATIS EBOOK - SCHWANGER WERDEN in 6 Monaten

Trage dich jetzt ein, um unser Gratis Ebook SCHWANGER werden in NUR 6 Monaten zu erhalten!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }