Gratis eBook - Schwanger werden in NUR 6 Monaten

Trag dich jetzt ein, um das Gratis eBook zu erhalten:

Zykluscomputer

cyclotest myWay liegend Hier stellen wir einen empfehlenswerten Zykluscomputer vor – für Paare mit Kinderwunsch zur Bestimmung der fruchtbaren Tage, um schwanger zu werden.

Möchtest du schwanger werden und sehnst dich einfach nach einem Gerät, das dir sagt, wann du fruchtbar bist? Hast du nicht die Zeit oder Lust, die Temperaturauswertung selbst zu erlernen und durchzuführen? Willst du es so einfach wie möglich gestalten, deine Zyklen zu dokumentieren? Mit einem All-In-One Zykluscomputer kannst du Temperaturmessen, deine Zyklusbeobachtungen eintragen und deine Zyklen automatisch auswerten lassen – alles in einem Gerät. Das ist der absolute Vorteil eines solchen Zykluscomputers. Klar, kann dieser Computer theoretisch auch kaputt gehen, aber dafür gibt es ja die Garantiezeit. Die Daten sind auch gesichert für den Fall der Fälle, in dem du einfach den Zykluscomputer mit einem PC verbindest und dann per Knopfdruck ein Backup erstellst. Ich habe den cyclotest myWay über ein Jahr lang getestet und finde ihn nun nach dem neusten Update der Software sehr gut geeignet für die Bestimmung der fruchtbaren Zeit. Genauere Details sowie Vor- und Nachteile schlüssel ich im Folgenden auf und gebe dir eine Kaufentscheidungshilfe am Ende dieses Beitrags, falls du gerade am Überlegen bist, dir einen solchen Zykluscomputer zuzulegen.

Design

Das Design vom cyclotest myWay finde ich persönlich sehr ansprechend. Hier wurde sich wirklich viel Mühe gegeben und das Gerät liegt nicht nur gut in der Hand, sondern sieht auch schick aus. Die Gestaltung im Eingabefeld ist auch sehr schön und schlicht. Als kleines Manko empfand ich, dass der Temperaturfühler mich dazu animiert hat, diesen als Eingabestift für den Touchscreen zu verwenden. Das ging dann auch gleich im ersten Zyklus schief und ich musste den Temperaturfühler einschicken, weil er nicht mehr messen konnte. Bin mir aber auch nicht sicher, ob es an meiner Nutzungsentfremdung lag. Wie auch immer, mir wurde dann glücklicherweise recht schnell ein Ersatz-Messfühler zu geschickt.

Das Design der Zyklusdarstellung hat noch etwas Potential zur Verbesserung meiner Meinung nach, aber ist sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Die Skalierung der Temperaturskala finde ich nicht so gut geeignet, wenn du selbst die Auswertung nachprüfen möchtest. Denn man kann an der Kurve nicht so gut ablesen, wie der Wert war im Gegensatz zum analogen Zettel / Zyklusblatt.

Voll praktisch finde ich die dazu mitgelieferte Tasche. Darin konnte ich den cyclotest myWay immer sicher und gut unterwegs verstauen. So ein Gerät ist ja doch auch sensibel, deshalb ist es wirklich wichtig, dass es eine robuste Tasche dazu gibt. Ich hatte meinen cyclotest myWay mit auf Reisen im Flugzeug, auf unzähligen Bahnreisen und vielen weiteren Ortswechseln. Hat bisher alles super funktioniert.

Handhabung

Die Bedingung finde ich sehr intuitiv gestaltet. Alle, die schon mal ein Handy oder eine Fernbedienung in der Hand hatten, können meinen Erachtens auch den myWay bedienen. Das ist wirklich total einfach. Eine Beschreibung brauchte ich nicht und habe alles alleine so herausgefunden. Die installierte Software führte mich am Anfang gut durch die Bedienung und ist sehr selbst-erklärend. Morgens leuchtet eine kleine Lampe am Messfühler und wenn ich wach werde, messe ich drei Minuten und drücke danach auf den Mess-Knopf. Der myWay hat dann direkt nach der Messung, meinen morgendlichen Temperaturwert gespeichert und kann mir diesen auch in einer Zykluskurve darstellen. Die Eingabe der beobachteten Körperzeichen und das Anlegen eines neuen Zyklus finde ich auch super leicht und intuitiv. Wenn ich das möchte, kann ich zusätzlich noch weitere Fruchtbarkeitszeichen eingeben, wie den Zervixschleim in den Abkürzungen (t, ø,f, S, S+), die Lage und Öffnungsgrad des Muttermundes, einen positiven oder negativen LH-Test. Für den Fall, dass du dich mit der Körperbeobachtung so wenig wie möglich selbst auseinandersetzen möchtest, empfehle ich dir die LH-Tests zu machen und das Ergebnis mit einzugeben. Wenn du Zervixschleim und Muttermund beobachten möchtest, empfehle ich dir zusätzlich unser eBook „Wann bin ich fruchtbar? Der natürliche Weg zum Wunschkind“ zu lesen, um deine eventuellen Fragen zur Beobachtungsart und -weise zu klären. Auch hinsichtlich der Temperaturmessung und Besonderheiten, die einen Einfluss auf deine Temperaturkurve haben könnten, kannst du im eBook nachlesen.

Fruchtbarkeitsanzeige

Das Herzstück eines Zykluscomputer ist die Fruchtbarkeitsanzeige. Das ist ja der Hauptgrund, wo für du ein solches Gerät haben möchtest – damit es optimal die fruchtbaren Tage anzeigt. Seit nun das Update vom Mitte Mai 2016 draußen ist, bin ich noch überzeugter von der Auswertung des cyclotest myWay, weil nun endlich auch in doppelter Kontrolle von Temperatur und zweitem Fruchtbarkeitszeichen ausgewertet wird. Das freut mich wirklich unheimlich! Das bedeutet für dich als Anwenderin, dass du eine sehr exakte Auswertung bekommst – ähnlich der NFP / symptothermalen Methode. Im Kinderwunsch-Modus des myWays wird dir zudem die hochfruchtbare Zeit angezeigt und auch, ob du schwanger geworden bist plus den errechneten Entbindungstermin. Durch Farben wird die jeweilige Zyklusphase angezeigt und du kannst es dir auch im Kalender anzeigen lassen, wann dein voraussichtlich nächster Eisprung sein wird. Die Berechungen werden immer genauer, je mehr Zyklen mit dem myWay eingetragen wurden. Es kann eventuell bis zu 7 Zyklen dauern bis der myWay (aber auch andere Zykluscomputer) dahingehend verlässliche Daten ausspucken. Deshalb ist es für dich wichtig die zusätzlichen Fruchtbarkeitszeichen wie Zervixschleim, Muttermund oder LH-Test mit zu beobachten und zu dokumentieren. Damit kannst du von Anfang an deine hochfruchtbare Zeit eindeutiger auswerten lassen.

Der Computer bestimmt basierend auf der morgendlich gemessenen Basaltemperatur und der eventuell eingetragenen Zusatzzeichen, die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage. Hinsichtlich der Fruchtbarkeitsanzeige habe ich meine fruchtbare Zeit außerdem noch mit der symptothermalen Methode bestimmt und verglichen. Die symptothermale Methode ist derzeit die am besten erforschte Methode und hat in einer Vergleichsstudie der Stiftung Warentest mit verschiedenen Babycomputern am besten abgeschnitten. Mein Fazit: Der cyclotest ist durchaus geeignet, die fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch zu bestimmen. Es ergaben sich in den meisten Fällen nur wenige Tage Abweichung zur symptothermalen Methode. Allerdings braucht der Computer schon ein paar Zyklen Zeit, um ausreichend über deinen Zyklus zu lernen. Besonders schön bei cyclotest myWay finde ich, dass man sich die Temperaturkurve anzeigen lassen kann auf dem kleinen Touchscreen – so kann man mit etwas Zykluswissen eigene Rückschlüsse ziehen, wie der Computer in etwa den Zyklus auswertet. Als Fruchtbarkeitsexpertin empfehle ich jeder Frau, die einen Zykluscomputer zum schwanger werden anwenden möchte – sich zusätzlich mit NFP Methoden zu beschäftigen und wie diese funktionieren. Denn ein Zykluscomputer funktioniert auch nur so gut, wie die Anwenderin die Methodik verstanden hat. Macht man beispielsweise beim Temperaturmessen oder in der Zervixschleim-Beobachtung grundsätzliche Fehler, wird der Computer auch nicht die wirklichen fruchtbaren Tage anzeigen.

Angenommen du weißt ausreichend über die Grundlagen des Temperaturmessens und die Zervixschleim-Beobachtung, kann der myWay dir sogar anzeigen, ob du eine Gelbkörperschwäche hast. Das heißt ein wenig Zyklusdiagnostik ist möglich und kann als Hinweis verstanden werden, dahingehend sich näher beraten zu lassen.

Zusammenfassung & Fazit & Kaufentscheidungshilfe

Grundsätzlich können Zykluscomputer dabei helfen, die fruchtbaren Tage in der Nähe des Eisprungs zu bestimmen und somit durch Sex zum optimalen Zeitpunkt, schneller schwanger zu werden. Aktuell gibt es meiner Ansicht nach nur einen Zykluscomputer, den ich wirklich für Paare mit einem Kinderwunsch empfehlen kann und selbst ausführlich getestet habe – den symptothermalen Computer myWay von cyclotest. Die Bedingung finde ich sehr intuitiv gestaltet und das Aussehen ist super. Der Temperaturfühler ist relativ empfindlich und ist mir schon im ersten Zyklus kaputt gegangen. Der Support hat sich natürlich sofort gekümmert und ich habe zeitnah einen neuen bekommen. Jedoch muss man bedenken, dass Zykluscomputer eben kaputt gehen können und es dann schon ein Aufwand ist, die entsprechenden Schritte einzuleiten. Trotzdem sei erwähnt, dass in der Studie der Stiftung Warentest das Vorgängermodell der cyclotest 2 plus im Bereich Kinderwunsch mit der Note 1,8 am besten abgeschnitten hat. Nach allem was ich bisher getestet habe, kann ich mich dem Ergebnis der Studie anschließen, insgesamt ein empfehlenswerter Computer für Paare in der Kinderwunsch-Zeit.

Du bekommst Rabatt

Wir haben mit der Firma UEBE, die den cyclotest myWay herstellt und vertreibt, verhandelt und können euch, wenn ihr über unsere Website kauft, einen Rabatt von 25 Euro gegenüber dem Normalpreis anbieten. Hierzu fügt der Bestellung einfach den Gutscheincode trainyabrain bei.

JA, JETZT KAUFEN UND 25 EURO RABATT ERHALTEN

CYCLOTEST MYWAY

309 €
CYCLOTEST MYWAY
8.7

Design

9.0/10

Handhabung

9.0/10

Fruchtbarkeitsanzeige

8.0/10

Pros

  • All-in-One (messen/speichern/auswerten)
  • gute Fruchtbarkeitsanzeige
  • Touch Display
  • Zeitersparnis
  • leicht zu bedienen

Cons

  • empfindlicher Temperaturfühler
  • nicht so gut untersucht
  • relativ hoher Preis
  • Erlernzeit von 3 bis 7 Zyklen
  • Nur so gut wie das Wissen der Anwenderin