Was verraten Hochzeitsträume?

hochzeitstraeume

Was bedeutet es, wenn bei der Hochzeit im Traum alles schief geht? Können Hochzeitsträume veraten, ob der Partner der Richtige ist? Antworten und hilfreiche Tipps zum deuten deiner Träume findest du hier?

Die 5 häufigsten Themen in Hochzeitsträumen

Um herauszufinden, wovon Frauen in Hochzeitsträumen häufiger träumen, analysierte ich über 30 Träume in Hochzeitsforen. Außerdem las ich das interessante Buch von der Traumexpertin Patricia Garfield „Frauen träumen anders”, die etwa 50 Frauen über ihre Träume befragte und ihre eigenen Träume seit über 50 Jahren lückenlos dokumentiert. Hier nun die Top 5 der Themen, die Frauen häufiger in ihren Träumen bewegen.

  1. Das Brautkleid
  2. Das mit Abstand häufigste Traumthema in Hochzeitsträumen ist das Brautkleid. Hierbei sind diese Träume häufig von einer Panik begleitet – entweder sieht es nicht perfekt aus oder hat eine unpassende Farbe. Als unangenehme Farbe führt giftgrün vor schwarz und anderen grellen Farben.

    Hochzeitstraum: Das giftgrüne Kleid

    gift-grünes-hochzeitskleid-traum

    Das gift-grüne Traum-Hochzeitskleid

    „[…] Ich habe ja mein Kleid im Dezember gekauft und es blieb bis zum Abstecktermin im Juni im Laden. Als ich dann da hin musste und sie den Kleidersack aufzogen, war darin ein giftgrünes Kleid und natürlich im Laden auch kein anderes mehr in meiner Größe. Diesen Traum hatte ich bestimmt 5 Nächte hintereinander und das hat mich schon ganz schön fertiggemacht.

    Aber zum Glück legte sich alles dann ab 2 Wochen vor der Hochzeit. [7] (20.03.2008)”

    Deutung:

    Hochzeitsvorbereitungen sind generell stressig, man muss unheimlich viel organisieren, alles soll zur Hochzeit perfekt sein. Diese Belastung wird natürlich häufig in unseren Träumen verarbeitet. Die richtige Größe zu finden, ist für Frauen bezüglich Kleidung ja immer ein Problem. Beispielsweise tragen viele Frauen die falsche BH-Größe und fragen sich daher „Welche BH-Größe habe ich wirklich?”. Übrigens träumen Männer auch von unpassender Kleidung zur Hochzeit – sie sehen sich selbst auf der Hochzeit im Hawaiihemd, in Badehose oder ohne Kleidung. Also liebe Frauen, ihr seid nicht allein mit solchen Träumen! Wichtig ist hier der Aspekt, dass bei guter Organisation sich die Sorgen kurz vor der Hochzeit in Luft auflösen. Ab einem bestimmten Zeitpunkt, ist alles Wichtige fertig organisiert. Dies ist vermutlich der Grund, warum sich auch unsere Hochzeitsträume in der Regel kurz vor der Hochzeit stabilisieren.

  3. Der Bräutigam
  4. In einem richtigen Hochzeitstraum darf ein unpassend gekleideter Bräutigam natürlich nicht fehlen. Ob in Jogginganzung, Hawaiihemd oder ganz und gar nackt – Frauen werden richtig kreativ, wenn es darum geht, unpassende Kleidung für ihren zukünftigen zu finden.

    Hochzeitstraum: Bräutigam im Jogginganzug

    „Dann hab ich mal geträumt, dass mein Schatz und ich seelenruhig im Jogginganzug in der Kirche sitzen und meine Mutter meinte plötzlich, was wir hier noch machen, in zehn Minuten würde unsere Trauung beginnen! Ich bin sofort losgehetzt, wollte mein Kleid anziehen, aber ich hatte ganz vergessen mir eins zu kaufen!!! [7] (19.03.2008)“

    Deutung:

    Häufig träumen verlobte Frauen, dass ihr künftiger Mann eine unpassende Kleidung zur Hochzeit trägt. In diese projizieren sie nach Ansicht der Traumexpertin Garfield Schwächen ihres Partners. In diesem Fall ist sie und ihr Partner vielleicht eher Modemuffel, die gern sportliche Kleidung tragen. Zur Hochzeit müssen sie nun eine ungewohnt festliche Kleidung anziehen. Diesen Konflikt haben viele Frauen und Männer zur Hochzeit, denn mal ehrlich – wie oft ziehen wir uns so festlich an? Um den Traum-Bräutigam richtig zu deuten, ist es sinnvoll sich Folgendes zu fragen? Was finde ich an meinem Verlobten nicht so gut? Welche Charaktereigenschaften meines Verlobten sind eher unpassend für eine so festliche Hochzeit? In welcher Situation hat mein Bräutigam eine solch unpassende Kleidung noch getragen?

  5. Die Braut
  6. Natürlich träumen fast alle Frauen von der Braut. Meistens sind sie selbst die Braut und der Traum beschreibt einen typischen Konflikt, den die Braut gerade durchlebt.

    Hochzeitstraum: Die Flucht

    „Oh ja, ich habe bis jetzt auch schon die verrücktesten Sachen geträumt: Vom fehlenden Ringfinger bei der Trauung, über das Vergessen sämtlicher Blumen zur Hochzeit und vor Kurzem, dass ich die ganze Hochzeit über auf der Flucht bin. Ich bin den ganzen Traum durch nur gerannt und hatte keine Zeit für irgendjemanden […] [7] (19.03.2008)“

    Deutung:

    Die Flucht ist ein ganz typisches Symbol einer träumenden Frau, welche sich noch nicht bereit für eine ewige Bindung mit einem Partner fühlt. Auch der fehlende Ringfinger ist ein Symbol für den Wunsch nach Freiheit. In der Regel stabilisieren sich diese Hochzeitsträume – wenn die Hochzeit näher rückt. Sollten sich diese Träume allerdings im Verlaufe der Hochzeitsvorbereitungen verstärken, sollte man sich die Frage stellen, ob man schon bereit für eine Hochzeit ist. Bei Fluchtträumen wird allgemein dazu geraten sich den Verfolgern zu stellen. Meistens lösen sich dann die Konflikte von selbst auf. Bei bösartigen Verfolgern ist es notwendig, den Verfolger im Kampf zu besiegen. Hierfür kann man sich im Hochzeitstraum z. B. starke Freunde herbeirufen.

  7. Die Trauung
  8. Häufig geht bei der Trauung in Hochzeitsträumen alles schief. Meistens verarbeitet die träumende Frau hier eine Überforderung der Hochzeitsvorbereitung, Konflikte mit dem Weddingplaner oder Angst vor sonstigen Katastrophen.

    Hochzeitstraum: Alles geht schief, trotzdem heiraten wir!

    „Es ist der Morgen meiner Hochzeit und irgendwie geht schon alles schief, lauter Kleinigkeiten, falsche Frisur, falscher Lippenstift, falsche Schuhe – aber alles egal, ab in die Kirche. Ich im Brautkleid am Altar, schmachte meinen Schatz in seinem Hochzeitsanzug an, aber irgendwie ist es bombenheiß in der Kirche. Ich denke schon: ,Boah – gut, dass mein Make Up wasserfest ist, aber wenn das so weitergeht, kipp ich gleich um.’ Mir, meinem Bräutigam und dem Pfarrer rinnen die Schweißströme übers Gesicht. Dann sagt der Pfarrer irgendeinen dummen Spruch, wegen dem ich mich umdrehe und ich schau unsere Gäste an und die komplette Hochzeitsgesellschaft sitzt da in Badeklamotten Bikinis, Pareos, Shorts – das volle Strandprogramm und irgendjemand meint dann noch zu mir: ,Ja, du kannst ja nicht erwarten, dass sich deine Gäste sich bei diesem Wetter in schicke Klamotten quälen!’ […] [2] (26.06.2012) “

    Deutung:

    Hochzeitsträume haben häufig nie rein positive oder rein negative Aspekte. Sie sind normalerweise ambivalent. Obwohl in ihrem Traum so ziemlich alles schief geht. Ist ihr das egal und sie geht zum Traualtar. Eine Frau, die einen solchen Traum hat, möchte wirklich heiraten – egal wie die Umstände auch sein mögen. Sie spürt vor der Trauung eine große Aufregung und Anspannung, die sie durch die Hitze und den Schweiß in ihrem Traum verarbeitet. Die Gäste wären in einer solchen Umgebung tatsächlich passender in Badeklamotten gekleidet. Vielleicht hat die Träumerin auch Angst, dass es am Tag ihrer Hochzeit sehr warm ist, schließlich wäre diese Situation für die Hochzeitsgäste und Helfer sehr unangenehm.

  9. Die Hochzeitsgäste
  10. Andere Personen spielen in Hochzeitsträumen ebenso eine große Rolle. Das können die Gäste sein oder Personen, die mit der Organisation der Hochzeit zu tun haben. Wie ist ihre Rolle im Traum? Machen sie ihre Aufgaben gut? Wie sind sie gekleidet? Gäste, die die Hochzeit boykottieren, unpassend gekleidete Gäste, oder nackte Gäste kommen am häufigsten in den Hochzeitsträumen verlobter Frauen vor.

    Hochzeitstraum: Der nackte Gast

    „Die Zeremonie hat gerade stattgefunden. Der Bräutigam (Hank) und ich sitzen am Tisch und essen. Er sitzt rechts von mir.

    Eine nackte Frau namens Madeline kommt herein und setzt sich meinem Bräutigam direkt gegenüber. Sie ist von der Taille aufwärts nackt. Ich denke: ,Wie geschmacklos!’ Gleichzeitig bin ich eifersüchtig.

    Hank kommt mit ihr ins Gespräch, und dann steht er plötzlich auf und geht mit Madeline weg – lässt mich also allein. [1]“

    Deutung:
    Nein, das ist kein Traum aus der Serie Californication im Spätprogramm. Auch wenn einer der Hauptdarsteller Hank heißt, ist der Traum wirklich so geträumt worden. Jill hat diesen Hochzeitstraum etwa 5 mal in verschiedenen Versionen vor ihrer Hochzeit geträumt. Sie war vom Grundcharakter sehr eifersüchtig. Mit der Ehe würde sie sich sehr verwundbar machen. Dieser Hochzeitstraum beschreibt ihre Angst von Hank verlassen zu werden. In Wirklichkeit war Hank ein ganz lieber, der sogar sehr anhänglich war. Sie hatten, laut Frau Garfields Beschreibungen, eine wunderbare Hochzeit. Ob ein solcher Traum also wirklich problematisch ist, hängt stark vom Charakter der Braut ab. Ist die Frau, wie in diesem Fall, einfach sehr eifersüchtig – wird die Hochzeit wahrscheinlich trotzdem toll. Träumt eine sehr wenig eifersüchtige Frau öfter einen solchen Traum, könnte sich mehr als nur die Angst des Verlassenwerdens hinter ihrem Hochzeitstraum verbergen.

Was träumen Personen, die in die Hochzeitsvorbereitungen eingebunden sind?

Ich empfehle jedem Brautpaar, sich mal bei den Personen zu erkundigen, die ebenfalls in die Hochzeitsvorbereitung eingebunden sind, welche Hochzeitsträume sie bemerkt haben. Die Hochzeitshelfer werden überrascht sein, dass sie mit ihren Panikträumen nicht allein sind. Ich bin selbst in diesem Jahr auf vier Hochzeiten zu Gast und hatte schon einige Hochzeitsträume. Besonders häufig traten sie bei den Vorbereitungen der Hochzeitszeitung auf. Hierzu sollte ich Beiträge von Freunden für die Hochzeitszeitung meiner Schwester organisieren. Aus Erfahrung weiß ich, dass die meisten Menschen bei diesem Thema eine hohe Aufschieberitis haben. Also träumte ich, einen Tag bevor ich eine Infomail an die Hochzeitsgäste schicken wollte, Folgendes:

Hochzeitstraum: Die Hochzeitszeitung

„Ich bin auf der Hochzeitsparty meiner Schwester. Es ist eine wirklich tolle Party. Ich trinke mit dem Bräutigam einen Schnaps und wir schauen uns die Hochzeitszeitung an. Leider müssen wir feststellen, das die Freunde nicht so viele Beiträge beigesteuert haben. Entgegen meiner Erwartung kommt die Hochzeitszeitung trotzdem gut an. Ich schaue nochmal hinein und sehe wenige, aber gute Beitrage. Besonders gut gefallen mir die Beiträge meines Vaters, die Beiträge der Freunde und die Illustrationen meiner Freundin. Zufrieden wache ich auf […]“

Deutung:

Der Traum beschreibt meine Angst, dass die Hochzeitszeitung, für die ich mitverantwortlich bin, nicht gut genug ist. Als Autor und Bruder der Braut möchte ich natürlich, dass die Hochzeitszeitung toll wird. Ich bin sehr glücklich über diesen Traum, denn wie es mein Traum schon zeigte, haben viele Freunde keine Zeit für einen Beitrag gefunden. Doch meine eigene Stärke und die meines Vaters machen mir Mut, dass die Zeitung und die Party toll werden wird. Allgemein sind Hochzeitsträume, die mit der straffen Organisation und Angst vor einen Flop zu tun haben, häufig zu beobachten. Hierbei gilt: Keine Panik und alles wird gut. Einige ziehen es vor, die Hochzeitsträume nicht zu deuten, da sie zu viel Angst vor der Deutung haben. Andere Frauen sind super neugierig und möchten ganz genau wissen – was sich hinter ihren Hochzeitsträumen verbirgt. Für diese Frauen werden die nächsten Abschnitte sehr interessant sein.

Wie gehe ich am Besten vor, um meine Hochzeitsträume zu deuten?

  1. Schreibe deine Hochzeitsträume im Präsens
  2. Es ist für die Deutung von Vorteil die Hochzeitsträume so zu schreiben, als wenn sie in diesem Moment ablaufen. So gelingt es uns, besser in die aktuelle Situation hineinzufühlen und uns an Details zu erinnern.

    Hochzeitstraum: Die Schlange und der Bräutigam

    „Ich sitze mit meinem Verlobten in einem Garten. Plötzlich erscheint eine Schlange. […] Sie richtet sich vor meinem Verlobten auf und bläht sich auf wie eine Kobra. Ich kann mich nicht schnell genug bewegen. Die Schlange berührt meinen Freund und er fällt tot um. Ich schreie und wache aufrecht im Bett sitzend auf. [1]“

  3. Denke über deine Gefühle im Hochzeitstraum nach
  4. Helena, die diesen Traum geträumt hat – wurde anschließend von Patricia Garfield zu ihren Gefühlen und Gedanken befragt. Sie entgegnete, dass sie Gefühle der Angst verspürte und die Gedanken an die Hochzeit lösen bei ihr eine regelrechte Spannung aus.

  5. Vergleiche deine Gefühle und die Traumhandlung mit Gefühlen und Handlungen im Wachzustand
  6. Im Gespräch mit der Traumexpertin erkannte Helena, dass sie im Alltag große Angst vor dem amerikanischen Garten Eden hatte. Sie hatte große Angst eine durchschnittliche Amerikanerin zu werden, die heiratet und damit ihre kostbare Beziehung aufs Spiel setzt.

  7. Stelle deinen Hochzeitstraum bildlich dar? Welche Szene fällt dir ganz spontan dazu ein?
  8. Bräutigam-Schlange-Traum

    Schlange berührt Bräutigam im Traum

    Beim Zeichnen ihres Hochzeitstraumes stellte sie fest, dass sie schon immer Angst vor Reptilien hatte. Die Schlangen sind für sie besonders furchteinflößend. Sie hatte sehr große Angst davor, dass ihre Ehe nicht gut geht. Sehr viele Freund und Bekannte in ihrer Umgebung waren in ihrer Ehe gescheitert – diese Ängste trug sie unterbewusst mit sich herum.

    Tipp:

    Zum Deuten deiner Hochzeitsträume ist es wichtig, dass du ein sehr charakteristisches Bild deines Traumes heraus greifst. Hierbei spielen deine künstlerischen Fähigkeiten eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass in deinem Bild die wesentliche Stimmung des Hochzeitstraumes und zahlreiche Schlüsselsymbole enthalten sind.

  9. Sprich mit anderen Vertrauenspersonen über deinen Traum und verwende Symbollexika
  10. Im Symbollexikon stehen Tiere in Träumen allgemein für unsere inneren Triebe. Sie Schlange steht hierbei häufig für schlangenähnliches, männliches Geschlechtsorgan – den Phallus. Tatsächlich konnte sie im Gespräch mit der Traumexpertin klären, dass sie auch im wahren Leben Probleme in der Sexualität mit ihrem Partner hatte. Aus verständlichen Gründen sind diese privaten Inhalte nicht im Buch genauer dargestellt. Als subjektiver Betrachter deutet allerdings der tödliche Biss daraufhin, dass sie Angst hatte, ihre lebendige Sexualität aufgrund der Hochzeit zu verlieren. Mehr über erotische Träume könnt ihr in unserem Artikel das „Eisprung-Traum-Experiment” nachlesen.

    Tipp:

    Der Gesprächspartner sollte ein guter Zuhörer sein, der die richtigen Fragen stellt und dem du dich anvertrauen kannst. Symbollexika gibt es ja sehr viele. Wichtig ist, dass du dir Lexika suchst, in denen verschiedene Deutungsebenen eines Symbols diskutiert werden und bei denen im besten Fall noch Traumbeispiele diskutiert werden.

Was verraten Hochzeitsträume von Frauen, die niemals heiraten wollen?

Hochzeit ist nicht gleich Hochzeit. Ein Hochzeitstraum kann sich in der Bedeutung sehr unterscheiden, je nachdem ob man wirklich heiraten möchte oder nicht. Wer ganz genau hineinliest, wird die Unterschiede erkennen. Die Auflösung bzw. Deutung gibt es im Anschluss des Traumes.

Hochzeitstraum A – Die Hochzeitsprobe und der Religionslehrer

„Ich hab heute davon geträumt, dass mein ehemaliger Religionslehrer, den ich nie mochte und der immer verars*** wurde von der klasse, uns getraut hat. bzw. wir haben geprobt. Ich gleich mit Kleid und allem und Schatzi in der kurzen Hose […]. Dann musste ich aufs Klo und bin mit dem Reifrock nicht aufs Klo gekommen. Das war ein Dixiklo neben der Kirche in Form einer Braut. dann hat der Lehrer sich geweigert, uns zu trauen, weil ich bei keinem Lied mitgesungen habe. Dann hab ich ihm privat was vorgesungen, aber er hat sich geweigert. […] [4] (25.04.2008)“

Bezug zur Wirklichkeit

„Außerdem hab ich heute um genau 9.25 Uhr ein Vorstellungsgespräch bei einem Amt als Vorzimmerdame bei der Stadtverwaltung. […] Hab schon Angst – vor allem vor der Frage: ,Frau XY, wo liegen ihre Stärken und ihre Schwächen?’ […] [4] (25.04.2008)“

Deutung von Hochzeitstraum A:

Schon der große Traumexperte C.G. Jung vermutete hinter Hochzeitsträumen noch viel mehr als eine Hochzeit. Seiner Ansicht nach können Hochzeitsträume ein Wandlungssymbol sein. Sie sind nach Jung Dreh- und Angelpunkte im Prozess des Menschen, ein einzigartiges Individuum zu werden. Braut und Bräutigam symbolisieren hierbei verschiedene Teile des Träumers. Die Hochzeitszeremonie steht für die Vereinigung dieser beiden Teile.

Natürlich ist ein neuer Job eine große Wandlung im Leben der Träumerin, weshalb die Theorie von C. G. Jung anwendbar ist. Hier ist die Sache glasklar. Die Hochzeitsprobe stellt das Vorstellungsgespräch dar. Es ist ja auch eine Probe für etwas entscheidendes nämlich die Hochzeit. Die Hochzeit ist also mit ihrem neuen Job gleichzusetzen. Derjenige, der die Probe durchführt, ist ihr ehemaliger Religionslehrer. Ein Lehrer, den sie nie leiden konnte. Das Vorstellungsgespräch ist für die Träumerin eine unangenehme Prüfungssituation ähnlich wie in der Schule. Hierbei symbolisiert der Lehrer die unangenehme Person, die das Vorstellungsgespräch führen wird und unangenehme Fragen stellt. Ihr Hang aufs Klo zu gehen, kann man mit der Nervosität vor dem Gespräch verbinden. Schließlich ist der so genannte Angstschiss kurz vor der Prüfung ein weltweit bekanntes Phänomen.

Im Traum scheitert die Trauung, weil sie nicht bereit ist mitzusingen. Ich denke, dass ihr Unterbewusstsein schon weiß, dass sie den Job und das Vorstellungsgespräch eher sein lassen sollte. Tief im Inneren passen ihr die Bedingungen dieses Jobs nicht und so lassen sich die neue Stelle und ihr Privatleben nicht wirklich verbinden. Leider hat sie nicht geschrieben, ob sie die Stelle wirklich bekommen hat… Manchmal kann ein Hochzeitstraum also schon zeigen, was man nicht verheiraten sollte 🙂 Der nächste Traum zeigt umgekehrt, dass eine positive Heirat auch sehr wertvolle Informationen für die Träumerin enthalten kann.

Hochzeitstraum B: Spirituelles heiratet Design

„Mein spiritueller Lehrer heirate meine Designlehrerin. Die Hochzeit
fand in einem schönen Teehaus statt, das eine japanisch-philippinisch-afrikanische Atmosphäre hatte. Es war so zauberhaft. […] [1]“

Deutung von Hochzeitstraum B:

Durch diesen Traum kam die Träumerin Berta auf die Idee exotischen Schmuck zu entwerfen, der starke japanisch-philippinisch-afrikanische Elemente des Teehauses miteinander kombinierte. Sie brachte eine einzigartige Produktlinie heraus, die ein großer Erfolg wurde. In der Kunst ist kreatives Träumen schon lange ein Mittel. So entwickelte beispielsweise auch die isländische Sängerin Bjork ihre Videos, für die sie viele Preise erhielt, komplett in ihren Träumen. Ebenso produzierte die Sängerin Tasmin Archer den Riesenhit: „Sleeping Satellite”, da sie eine Melodie aus einen Traum verwirklichte als sie in der Badewanne eingeschlafen war. Auch als Autor werde ich immer wieder gefragt, wieso mir immer so schrille Themen einfallen – die noch keiner geschrieben hat. Dreimal dürft ihr raten… 🙂

Können Hochzeitsträume die Zukunft vorhersehen?

Im diesem Zusammenhang habe ich einen sehr interessanten Hochzeitstraum in einem Heiratsforum gefunden, den eine Hochzeitssängerin zwei Tage vor der Hochzeit ihrer Freundin träumte.

Hochzeittraum: Die düstere Trauung in der Waldkirche

„Ich wurde also gefragt, ob ich auf einer Hochzeit singen würde, hab ich schon öfter gemacht, kein Thema: Location düstere kleine Waldkirche anno 1620, wirklich sehr abgeschieden mitten im Wald.

düstere-kirche-im-wald-Hochzeit-Traum

Düstere Kirche im Wald

[…]
Ich und der Organist kommen an der Kirche an, so ca. 2 Stunden vor Beginn. Irgendwie ist alles noch dunkel und keiner da – hmm seltsam. Laufen dann so um die Kirche rum und finden dann einen Nebeneingang der offen ist – gehen rein – total unheimlich – keiner ist da. […]

Als wir angefangen wollen, uns einzusingen usw. steht auf einmal urplötzlich der Pfarrer vor mir. […] Der war auch ganz seltsam gekleidet, kein Ornat sondern so ‘ne dunkle Kutte wie Mönche sie tragen. […]Und der meinte dann, die Braut hätte gefragt, ob ich so nett wäre, am Ende der Zeremonie jedem Gast am Ausgang eine Blume in die Hand zu drücken. Da stellt der mir zwei Körbe mit lila Stiefmütterchen hin. Die Blumen stanken bestialisch und sahen irgendwie auch halb verreckt aus. Nun gut, okay, ich mach ja alles.

Dann füllte sich langsam die Kirche, aber alle Leute waren ganz seltsam angezogen, auch eher dunkel und manche in so Tüchern… okay, Geschmack ist halt unterschiedlich.

Gut, Messe geht los, TamTam, alles okay, Braut zieht ein – komplett in schwarz. Tja und dann hat der gute Pfarrer eine Katze geopfert und eine richtig hübsche schwarze Hochzeitsmesse gefeiert, die Leute mit Blut gesegnet etc. pp

Ich bin tatsächlich erst aufgewacht, als ich dem letzten Gast seine stinkende Blume in die Hand gedrückt hatte. [2] (26.06.2012)“

Bezug zur Realität

„Und nun kommt noch der Clou: Als wir zur richtigen Hochzeit in die Kirche fuhren, war keiner da – und der Pfarrer kam TATSÄCHLICH in Kutte! Aber der Rest war gottseidank ganz normal.“

Hat die Träumerin die Zukunft wirklich ein wenig vorhergesehen? Oder war es doch nur Zufall, dass die Gäste nicht da waren und der Pfarrer ein Kutte trug. Leider kann man solche Dinge aus der Ferne, ohne mit der Träumerin gesprochen zu haben, sehr schlecht beantworten. Allerdings ist der Traum gut geeignet, um die Power unseres Unterbewusstseins darzustellen. Jede Sekunde nehmen wir nur 8 Prozent unserer Umgebung aktiv war, der Rest wird unterbewusst gespeichert. Im Traum werden die bewussten mit den unterbewussten Informationen gemixt. Aus diesem Grunde kann man mit Träumen sehr gut psychologische Krankheiten therapieren, genauere Vorhersagen treffen, und kreative Ideen entwickeln.

Wahrscheinlich hat sich die Sängerin vor ihrem Auftritt genau über die Location, die Gäste, das Brautpaar usw. informiert. Die lila Stiefmütterchen lassen eine kleine Interpretation zu. Stiefmütterchen als eine Verbindung zwischen Stiefmutter und Blumen. Blumen sind im Allgemeinen ein positives Traumsymbol. Allerdings kann das Welken von Blumen mit einem welkenden Prozess in ihrem Leben zu tun haben. Stiefeltern können auch für eine Störung im Lebensablauf stehen. Bei der man sich der Laune eines Fremden fügen muss. Vielleicht hatte die Sängerin keine große Lust auf die Hochzeit? Irgendwas passt ihr vielleicht unterbewusst nicht und „stinkt” ihr förmlich zum Himmel?

Ich selbst habe mal vor einer wichtigen Uni-Prüfung alle Fragen geträumt, die drankommen werden. Ich habe mich nach diesem Traum hingesetzt und genau diese Fragen perfekt gelernt. Als ich zur Prüfung kam, musste ich wirklich genau diese Fragen beantworten und bekam das erste mal die Bestnote 1.0 – Zufall? Nein, ich wusste das ich mich auf mein Unterbewusstsein verlassen kann. Schließlich hatte ich die Vorlesung des Professors besucht und unterbewusst an seiner Stimme, Mimik und Gestik auf wichtige Lehrinhalte geachtet. Dies machte es mir leicht die Fragen ziemlich gut einzugrenzen. Aus diesem Grunde kann ich jedem nur raten, seine Träume zu dokumentieren – sie können neue kreative Ideen geben und in schwierigen Situationen eine entscheidende Hilfe sein.

Können Hochzeitsträume verraten, ob der Verlobte der Richtige ist?

Natürlich sind Träume subjektiv und daher kann man diese Frage nur individuell für sich beantworten. Allerdings möchte ich zwei Träume gegenüberstellen, welche zwei verschiedene Frauen vor ihrer Hochzeit träumten. Entscheide selbst welche der beiden Träume, eine Frau beschreibt dessen Partner der Richtige ist. Am Ende werde ich auflösen, wie die Hochzeit abgelaufen ist und was das Paar heute macht.

  • Hochzeitstraum A: Ann-Marie, 35 Jahre, träumte 3 Monate vor ihrer Hochzeit:
  • „[…]Ich bin in einem Badezimmer. Jemand ist bei mir oder kommt herein – wer genau weiß ich nicht. Ich blute. Das Blut ist ganz hellrot. Ich tue etwas, um die Blutung zu stoppen aber sie hört nicht auf. Ich weiß das die Leute darauf warten, dass die Hochzeit beginnt. Aber sie kann nicht anfangen, ehe diese Blutung nicht aufhört.
    […]
    Ich sehe meinen Verlobten und sofort spüre ich Abscheu. Oh, mein Gott! Das ist ja schrecklich. Alles ist falsch. Er trägt einen grauen Anzug, ähnlich wie ein Umhang, und eine Hose mit ganz viel Stoff – eine Kreuzung zwischen Folkloreköstüm und Clownsanzug. […] [1]“

  • Hochzeitstraum B: Naomi, einige Tage vor ihrer Hochzeit mit Brad
  • „Brad und ich sind in einem Vergnügungspark. Eine kleine, amateurhafte Operntruppe gibt eine Vorstellung. Brad langweilt sich bei der Vorführung und zieht seine Hose aus. […] Ich bin wirklich sehr verlegen. Soll ich jemanden heiraten, den ich von dieser Seite garnicht kenne? Er zieht sich wieder an. […]
    Dann sind wir in einem Erholungsgebiet in meiner Heimatstadt. Wir gehen Steaks essen und brauchen nicht dafür bezahlen. Während des ganzen Traumes bin ich besorgt, dass Brad und ich zu spät zur Hochzeit kommen. Ich treffe eine meiner Verwandten, die sich Sorgen macht, ob ihr Sohn wohl schon da ist. Wir werden aber auf jeden Fall heiraten. Ich denke, dass sie viel Lärm um nichts macht und wache auf. [1]“

Auswertung Traum A:

Ann-Marie hatte bis kurz vor ihrer Hochzeit schreckliche Albträume im Zusammenhang mit ihrem Verlobten. In einem Traum betrog er sie mit ihrer Mutter, indem er mit ihr schlief. Das Grau aus ihrem Traum ist eine der Lieblingsfarben ihrer Mutter zu der sie kein gutes Verhältnis hat. Das Clownskostüm empfindet sie als trotzig und unpassend.

Außerdem ist Blut generell kein positives Symbol in einem Hochzeitstraum. In der Regel ist es ein starkes Zeichen von Verletzung, wenn man selbst im Traum blutet oder in anderer Art und Weise verletzt wird. Dass die Blutung nicht aufhört und selbst mit großer Anstrengung nicht gestoppt werden kann, ist ein weiteres Zeichen für eine Beziehung, die unter keinem guten Stern aus Sicht der Träumerin steht. Ihr Verlobter stand ihr im Bezug auf schreckliche Träume nichts nach. Eine Woche vor der Hochzeit träumte er:

„Ich bin im Gefängnis eingesperrt und möchte heraus. […] [1]“

Diesen Traum brauche ich vermutlich nicht zu kommentieren. Der Verlobte scheint also auch sehr unsicher zu sein, was sein Ja-Wort angeht.

Nun ist es keine Überraschung, dass die Hochzeit nie stattgefunden hat und Ann-Marie nicht mehr mit ihrem Verlobten zusammen ist. Tatsächlich täuschte ihr Verlobter zwei Tage vor der Hochzeit einen schwierigen Krankheitsfall in der Familie vor. Der geträumte Betrug und die Gefühle der Abscheu wurden Realität. Die Braut blieb verzweifelt zurück und konnte ihren Verwandten die Situation erklären. Noch mehrfach suchte ihr Verlobter sie in ihren Träumen auf und hinderte sie lange Zeit in ihrem Leben daran, eine neue feste Bindung einzugehen. Zu groß war die Verletzung von Ann-Marie in ihrem Herzen aus dieser traumatischen Erfahrung. Bis eines Tages ein Traum ihr Herz reinigen und heilen sollte, zu einem Zeitpunkt als ein neuer Mann in ihr Leben trat, der ihre tiefen Gefühle der Liebe erwiderte:

„Ich habe einen Ausschlag, der durch Giftsumach ausgelöst ist. […] Auf einem Hautstück sind riesige Blasen, aus denen Wasser läuft, fast wie aus einem Wasserhahn. […]

Dann erkenne ich, dass das Wasser meine Tränen sind. Es ist meine alte Wunde, die sich wieder geöffnet hat. Oh, sie läuft aus! Ich begreife, dass die Wunde gereinigt ist. [1]“

Nach diesem Traum tauchte ihr Ex-Verlobter nicht mehr in ihren Träumen auf und sie fand mit einem neuen Partner die große Liebe. Sie hatte durch ihre Träume gelernt, woran man erkennt, dass der Partner der Richtige ist.

Auswertung Traum B:

Generell fällt auf, dass die Orte und die Traum-Symbole in Traum B durchaus positiv sind. Ein Vergnügungspark oder ein Steakhaus sind wirklich schöne Orte, an denen man sich gern aufhält. Im Bezug auf die Hochzeitzeremonie träumen Frauen nach der Analyse von Frau Garfield häufiger von Theatervorstellungen bei denen sie Zuschauer sind. Es ist in Hochzeitsträumen nicht ungewöhnlich, dass der Bräutigam oder die Gäste nackt sind. Natürlich empfindet Naomie, wie die meisten Frauen, diesen Aspekt eher als unpassend. Als sie darüber nachdenken soll, wann sie sich sonst gegenüber Brad verlegen fühlt, erkennt sie, dass es sich um seinen schrillen Humor handelt. Diesen findet sie zwar sehr lustig, allerdings wird sie dabei oft verlegen. Im späteren Verlauf des Traumes akzeptiert sie diese Eigenschaften an Brad und möchte trotz aller Eigenarten ihres Verlobten – zu denen auch das zu spät kommen zählt – unbedingt heiraten. Dabei ist es ihr egal, was ihre Verwandten denken und ob bei der Hochzeit alles perfekt laufen wird.

Naomie und Brad sind bis heute zusammen und lieben und respektieren sich so wie sie sind. Mit all ihren guten und schlechten Seiten. Natürlich sind schreckliche oder panische Hochzeitsträume anfänglich normal. Kein Partner ist perfekt und entspricht in allen Punkten hundertprozentig unseren idealen Vorstellungen. Zudem ist für die meisten Frauen und Männer noch heute eine Ehe ein großer und wichtiger Schritt in ihrem Leben. In der Regel werden die Hochzeitsträume immer positiver und stabiler, je näher die Hochzeit rückt. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass der Verlobte der richtige Partner ist und man selbst zu einer Eheschließung bereit ist.

Im Gespräch mit Frauen, die glücklich verheiratet sind, konnte ich nach der Hochzeit eine großes Glück in den Augen der Frauen erkennen. Sie spürten, dass ihre Beziehung an Kraft und Sicherheit gewonnen hat und nun viel mehr Bedeutung hat. Meist schlägt sich dieser Aspekt auch in unseren Träumen wieder, indem wir von schönen Erlebnissen mit unserem Partner träumen.

Fazit

Hochzeitsträume sind leichter zu deuten als andere Träume, da sie sich auf ein Ereignis beziehen, das eine hohe Tradition besitzt. Sie können einem unglaublich viel verraten und sind daher von großer Bedeutung. Gerade für künftige Eheleute können sie eine schöne Erinnerung an die Hochzeitsvorbereitung sein – die die Paare oft noch stärker zusammenschweißt. In unserem trainyabrain Blog werde ich noch viele weitere Artikel über Träume und ihre Deutungen schreiben. Falls euch dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich auch über eine Verlinkung oder ein Like in einem bekannten sozialen Netzwerk.

Hinweise
Zur besseren Lesbarkeit wurden die Träume der Frauen aus Forenbeiträgen hinsichtlich der Rechtschreibung abgegändert. Desweiteren ist aus dem gleichen Grund auf eine ausführliche Zitierweise verzichtet worden. Bei Unklarheiten oder Fehlern könnt ihr uns gern per E-Mail kontaktieren.

[1] Patricia Garfield, Frauen träumen anders, Verlag: Scherz, Mchn. (Juni 1991), ISBN-13: 978-3502132554

[2] Forumbeitrag, Eure beklopptesten Hochzeitsträume, weddix.de, 25.06.2012, http://www.weddix.de/hochzeitsforum/hochzeitsorganisation/eure-beklopptesten-hochzeitstraeume.html

[3] Forumbeitrag, Eure Träume zur Orga der Hochzeit, weddix.de, 25.04.2012, http://www.weddix.de/hochzeitsforum/hochzeitsorganisation/eure-traeume-zur-orga-der-hochzeit.html

[4] Forumbeitrag, Hochzeitsträume, neuer Staubsauer, Vorstellungsgespräch, weddix.de, 25.04.2008, http://www.weddix.de/hochzeitsforum/off-topic/hochzeitstraeume-neuer-staubsauger-vorstellungsgespraech.html

[5] Klausbernd Vollmar, Konrad Lenz, Kurs in Traumdeutung, Königsfurt Verlag, 2005, ISBN 3-89875-126-0

[6] Anna D. Garuda, Das erotische Traumlexikon, Verlag: Droemer Knaur (2000), ISBN-13: 978-3426775318

[7] Forumbeitrag, Aw:Träumt Ihr auch oft konfuse Hochzeitsträume?, weddix.de, Juni 2007, http://www.weddix.de/hochzeitsforum/off-topic/7811.html#66320

Leave a Comment

{ 5 comments… add one }
  • Olja
    24. November 2016, 17:32

    Mein Verlobter und Ich heiraten kommendes Jahr, jetzt träumte ich vergangene Nacht, das ich die Hochzeit abgesagt habe da ich erfahren habe das meine Schwester (10 Jahre älter) nicht die leibliche Tochter meines Vater ist (entspricht der Tatsache, war jedoch nie ein Geheimnis) im Traum war es eine absolute Überraschung für mich, ich war total geschockt ..ebfalls erfuhr ich das meine Schwester ein Vergewaltigungskind sei .. ich war natürlich so aufgelöst das ich die Hochzeit abgesagt habe.. meinem Verlobten war es pip-egal und hat sich darüber gar keine Gedanken gemacht woraufhin ich die Beziehung beendet habe aus Hoffnung er würde sich wenigstens dafür interessieren.. ich hab non-stop geheult dabei und wollte es eigentlich gar nicht..

    seit dem mach ich mir die ganze Zeit einen Kopf wie ich diesen Traum interpretieren soll ?!
    oder steiger ich mich da einfach nur aboslut rein und sollte den Traum einfach nur Traum sein lassen..?

  • Sophie
    15. Juli 2016, 14:28

    Ich bin erst 14 und träume in letzter Zeit immer das ich heiraten werde. (Aber bei mir Zuhause) Es ist alles fertig dekoriert und auf der Terrasse steht das Essen bereit. Alle sind glücklich und warten aber immer kurz bevor der Bräutigam kommt wache ich auf. Bedeutet das, dass ich noch nicht weiß wie er aussehen wird? Mein Freund (Raphael, 16) macht sich sorgen wir könnten uns trennen oder so.

  • Eddy
    17. September 2014, 07:06

    Was ist wenn Mann von einer Hochzeit mit einer guten Freundin träumt.
    Die Freundschaft wie eine Beziehung läuft ohne Sex. Es zwischen uns beiden auch geklärt ist das nie zwischen uns was laufen wird.

  • Metija
    16. April 2014, 11:01

    Ich bin noch jung und 17 Jahre alt ich habe gestern Nacht geträumt das ich kurz vor der Hochzeit war, jedoch kannte und habe meinen Bräutigam nicht gesehen. Ich hatte das Kleid an habe es aber nicht gesehn. Alles lief schief, vorallem ich war verwirrt da ich keinen Make-up und Frisörtermin hatte, ich habe ein wenig Angst was das heißt ?!

    • Marcus Krahlisch
      16. April 2014, 16:17

      Hallo Metija,

      Träume zu deuten ist eine sehr individuelle Sache. Ich kann Dir daher mit so wenig Informationen deinen Traum nicht deuten. Wenn du allerdings gerade nicht vor einer Hochzeit stehst, was ich mit 17 Jahren einfach mal annehme, dann hat ein Hochzeitstraum meist mit einer beruflichen und privaten Veränderung zutun. Gibt es in deinem Leben eine neue Liebe oder steht eine berufliche Entscheidung an? Aus meiner Erfahrung heraus wirkt der Traum so als wenn du vor einer neuen Ausbildung stehst oder bald ein wichtiges Vorstellungsgespräch hast. Vor solchen Ereignissen träumt man häufig das alles schief geht, da man innerlich ein wenig aufgewühlt ist. Das ist völlig normal. Was dein Traum für Dich bedeutet, musst du allerdings selbst herausfinden. Am besten mit den in diesem Beitrag angebenden Schritten.