Revolutionäre RISUG Verhütung für Männer

Risug-Verhuetung-Mann

Neue Perspektiven in der männlichen Verhütung: Ist die RISUG Verhütung für Männer eine Alternative zum Kondom, Sterilisation u. a. Verhütungsmethoden?

Vor einiger Zeit hat mich ein Paar per E-Mail angeschrieben, dass sie die Papayasamen Verhütung für Männer ausprobieren wollen. Ich habe dem Paar davon abgeraten, weil diese Methode zur Empfängnisverhütung noch nicht ausreichend erforscht ist. Etwa ein Jahr später hat mich das gleiche Paar angeschrieben, dass es mit der RISUG Verhütung für Männer nun endlich große Fortschritte in der Verhütung für Männer gibt, und ob ich nicht mal einen Artikel über diese Methode schreiben könnte. Ich möchte nun dem Wunsch nachkommen und darüber berichten, ob die RISUG Verhütung für Männer wirklich funktioniert.

Wie funktioniert die RISUG Verhütung für Männer?

RISUG steht für „Reversible inhibition of sperm under guidance” oder auf deutsch „Reversible Hemmung der Spermien unter Einleitung”. Praktisch funktioniert die RISUG Verhütung für Männer ähnlich wie die Vasektomie (Sterilisation), nur dass hier die Samenleiter nicht durchgeschnitten werden, sondern ein spezielles Vasalgel in die Samenleiter injiziert wird. Innerhalb weniger Minuten werden infolge der Injektion die Wände des Samenleiters mit dem Polymergel beschichtet. Das Vasalgel basiert auf dem Wirkstoff Styrol-Maleinsäureanhydrid-Copolymer (SMA) und schädigt die vorbeifließenden Samenzellen derart, dass sie nicht imstande sind die Eizelle zu befruchten. Wer nicht so schwache Nerven hat wie ich, kann sich den Eingriff in diesem Beitrag zur RISUG Verhütung für Männer als Video ansehen.

„Eine Injektion mit entsprechender Dosis macht den Mann für mindestens 10 Jahre unfruchtbar”, sagt der Entdecker und indische Wissenschaftler Guha. Schon 10 Tage nach der Injektion des Vasalgels sind die Männer sicher unfruchtbar. Dies ist ein enormer Vorteil gegenüber der Vasektomie, die in der Regel erst drei Monate nach dem Eingriff wirksam ist.

Wie effektiv ist die RISUG Verhütung für Männer?

Bisher gibt es eine relevante Studie mit etwa 250 Personen (Wikipedia 2013). Bei dieser Studie gab es nur eine ungeplante Schwangerschaft. Die Datenlage reicht aber momentan noch nicht aus um einen Pearl Index anzugeben. Um gute Aussagen zur Sicherheit zu machen, bedarf es weiterer Forschung. Dennoch steht die RISUG Verhütung für Männer schon in der letzten klinischen Studienphase und es sieht so aus, als ob die amerikanische Zulassungsbehörde FDA die RISUG Verhütung für Männer schon in den nächsten Jahren als Empfängnisverhütung zulassen wird.

Welche Nebenwirkungen hat die RISUG Verhütung für Männer?

Alle bisher gemachten Studien deuten darauf hin, dass die RISUG Verhütung nur geringe Nebenwirkungen hat. In seltenen Fällen kann es nach der Injektion des Vasalgels zu einer leichten Hodenschwellung kommen, die aber in der Regel in wenigen Tagen wieder verschwindet bzw. leicht behandelbar ist (Guha 1997).

Ist die RISUG Verhütung für Männer reversibel?

Bisher gibt es keine Studien am Menschen zur Reversibilität. Bei Studien mit Primaten war die RISUG Verhütung reversibel (Lohiya 2000). Hierzu wird eine Art Gegeninjektion mit einem anderen Wirkstoff verabreicht, der die Wirkung des Vasalgels aufhebt. Die Primaten waren in den relevanten Studien nach etwa 2 bis 5 Monaten wieder fruchtbar (Lohiya 2005).

Vor- und Nachteile

PRO

  • Hohe Sicherheit möglich
  • keine Unterbrechung des Sexualaktes notwendig
  • geringe Nebenwirkungen
  • schon nach kurzer Zeit wirksam

CONTRA

  • Ambulanter Eingriff nötig
  • keine spontane Familienplanung möglich (10 Jahre Wirksamkeit)
  • Reversibilität nicht ausreichend erforscht

Perspektiven der RISUG Verhütung für Männer

Seit 2010 wird gezielt daran gearbeitet, dass die RISUG Verhütung für Männer in den USA zugelassen werden. Die dazu notwendigen Studien werden gerade durchgeführt. Experten schätzen die Sachlage so ein, dass die RISUG Verhütung für Männer etwa 2015 bis 2017 in den USA auf den Markt kommen könnte.

In Indien arbeitet man schon seit 2002 an der Markteinführung, da bei der Überbevölkerung in Indien, die kostengünstige RISUG Verhütung für Männer sehr interessant ist. Allerdings stockt der Prozess, da es zwischen WHO und Industrie zu Abstimmungschwierigkeiten gekommen ist. Die zusätzlich geforderten Datenerhebung der WHO gehen in die Richtig, dass vor der Markteinführung die toxikologische Wirkung der RISUG Verhütung für Männer getestet werden soll. Dieser Prozess kann vermutlich noch Jahre andauern.

Eine Einführung auf dem deutschen Markt ist derzeit nicht vorgesehen. Vorwiegend möchte man die RISUG Verhütung für Männer in Entwicklungsländern auf dem Kontinent Afrika und Südamerika einsetzen, um die hohe Zahl an ungeplanten Schwangerschaften zu vermindern. In Entwicklungsländern könnte die RISUG Verhütung für Männer ganz entscheidend zum HIV Schutz beitragen, denn aktuell wird geprüft ob Männer mit HIV nach RISUG den Virus noch übertragen können. Die Studienlage (Bannerjee 2009) ist noch dünn, ich bin sehr gespannt, ob durch das Vasalgel die Übertragung von HIV eingedämmt werden kann.

Fazit

Die RISUG Verhütung für Männer ist eine interessante Verhütungsmethode, da sie höchstwahrscheinlich eine hohe Sicherheit und geringe Nebenwirkungen aufweisen kann. Allerdings halte ich die 10 jährige Wirksamkeit für problematisch, da sie eine spontane Familienplanung nicht möglich macht. Vielleicht wird sich das ändern, wenn die Reversibilität der RISUG Verhütung besser erforscht ist. Doch bis es soweit ist, wird sich die RISUG Verhütung für Männer wohl vorwiegend in den USA als Alternative zur Vasektomie durchsetzen. Abschließend finde ich die Frage spannend, ob die RISUG Verhütung für Männer neue Perspektiven bei der Bekämpfung der Erkrankung Aids eine entscheidende Rolle spielen wird.

Aus meiner aktuellen Perspektive ist die Kombination symptothermale Methode und Kondom derzeit die beste Alternative für Paare, da diese Kombination sicher ist, keine gesundheitlichen Nebenwirkungen hat und die Gleichberechtigung von Mann und Frau in Fragen der Verhütung gewährleistet. Dennoch finde ich es sehr gut, dass sich in der Forschung der Verhütung für Männer immer wieder neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnen.

Mehr Infos zu RISUG: http://malecontraceptives.org

Noch mehr Verhütung für Männer:

Papayasamen Verhütung für Männer
Voegeli Verhütung für Männer
Unterwäsche Verhütung für Männer

Leave a Comment

{ 1 comment… add one }
  • Marcel
    6. Dezember 2013, 19:04

    Hay Guter beitrag aber leicht fehlerhaft
    Die Wirkungsdauer des Stoffes beträgt 10 Jahre allerdings wie der Name schon sagt “Reversible inhibition” ist das besondere zu einer Vasektomie dass hier das Gel ,wenn gewünscht, wieder entfernt werden kann und somit den Mann wieder Fruchtbar macht