NFP Erfahrungsbericht – vom Nuvaring zur Natürlichen Familienplanung

NFP Erfahrungsberichte Serie

Anne aus Kalsruhe hatte keine Lust mehr auf Sex durch die Benutzung des Nuvarings. Nun ist sie glückliche NFP Anwenderin.

Hier sind nun die beantworteten Fragen von Anne aus Kalsruhe:

Wie bist du zu NFP gekommen?
Von meiner Mutter hatte ich als Jugendliche ein Buch bekommen – als ich’s später selbst brauchte, habe ich im Internet rum gesurft und mir dann das Buch ausgeliehen. Von Frauenärzten wurde ich wegen NFP nur ausgelacht und mir wurde gleich zu Folsäure geraten.

Wie alt warst du, als du mit NFP angefangen hast und in welchem Zyklus bist du jetzt?
Mit 25 Jahren (d.h. vor 6 Jahren) habe ich mit NFP angefangen. Nun bin ich im ersten Stillzyklus nach der zweiten Geburt und bis jetzt noch keine Blutung wieder gehabt.

Welche Verhütungsmethode hast du vorher benutzt?
1½ Zyklen lang habe ich den Nuvaring benutzt, weil mich die Frauenärztin dazu überredet hat. NFP sei ja so unsicher, dass ich gleich Folsäure nehmen sollte, weil ich damit fast sofort schwanger werden würde.

Hattest du Nebenwirkungen mit deiner/deinen früheren Verhütungsmethode(n)?
Ja, ich hatte absolut keine Libido mehr, deshalb habe ich den Nuvaring vorzeitig rausgenommen, weil ich keinen Tag länger mehr damit leben wollte – hey, ich war sooooo frustriert! Ehrlich gesagt, will ich gar keine anderen hormonellen Verhütungsmethoden ausprobieren, weil da doch angeblich noch mehr Hormone drin sein sollen.

Barrieremethode und/oder Abstinenz? Wie verhältst du dich in der fruchtbaren Zeit?
Kondome, was mich leider dann ganz schön stört…!

Welche Barrieremethoden hast du schon ausprobiert?
Nur Kondome.

Hat sich dein Verhältnis zu deinem Körper verändert? Wenn ja, was?
Ich kannte NFP bereits als Single und habe daher den Unterschied zum Nuvaring sehr deutlich gemerkt. Den Ring habe ich nur ausprobiert, weil ich wirklich sicher gehen wollte, nicht schwanger werden zu können. Der Preis dafür ist mir jedoch zu hoch!
Mit NFP weiß ich genau, was in meinem Körper vorgeht (wegen meist klarem Mittelschmerz auch welcher Eierstock gerade dran ist) und kann selbst über mich verfügen (unabhängig von Arzt, Pharmakonzernen, künstlichen Hormonen, Apotheken…) und ich habe keine Nebenwirkungen!

Welchen Messort verwendest du aktuell?
Immer rektal

Was stört bei dir am häufigsten deine Basaltemperatur und/oder deinen Zervixschleim?
Bei mir ist eher die Basaltemperatur gestört als der Zervixschleim.

Hast du mit NFP auch schon mal eine Schwangerschaft geplant?
Ja, zwei Schwangerschaften habe ich geplant und bin jeweils gleich im ersten Zyklus schwanger geworden. Bei beiden Kindern wusste ich vor dem positiven Schwangerschaftstest, dass ich schwanger bin, weil ich meinen Körper so genau kenne.

Bist du schon mal durch einen Anwendungs- oder Methodenfehler mit NFP ungeplant schwanger geworden? Woran lag es genau?
Nie!

Welches Thermometer oder anderes Messgerät nutzt du aktuell?
Ich nutze ein normales digitales Fieberthermometer, ich genieße die Speicherfähigkeit: Wenn ich im Halbschlaf morgens messe, kann ich später das Ergebnis immer noch ablesen. 🙂

Nutzt du deinen Zervixschleim und/oder den Muttermund als Körpersymptom
Nur Zervixschleim

Wie dokumentierst du deine Zyklen? (Zyklusblatt+Stift/ Zyklusverwaltung/ App/ Sonstiges)
Mit Papier und Stift.

Wie lang sind deine Zyklen (kürzester + längster Zyklus bisher)?
25-31; meist 25-27, jedes Jahr im Sommer habe ich einen langen Zyklus von 30/31 Tage

Hast du eine NFP Beratung oder einen NFP Einführungskurs besucht? Wenn nicht, wie hast du die Methode erlernt?
Ich habe es im Selbststudium mit den Büchern (Buch „Natürlich und sicher“ und Übungsheft dazu) erlernt.

Wie kommt dein Partner damit zurecht, dass du NFP anwendest?
Sehr gut – er weiß es zu schätzen, dass ich an den fruchtbaren Tagen große Lust habe.

Wie schätzt du den Arbeitsaufwand von NFP im Vergleich zu anderen Verhütungsmethoden ein?
Am Anfang muss man sich rein arbeiten, aber der Aufwand lohnt sich lebenslang. Sonst ist der Aufwand sehr gering. Ich messe nur noch an den Tagen nach meiner Blutung bis zum dritten erhöhten Wert. Danach habe ich nichts mehr zu tun. 🙂

Welchen größten Vorteil hast du deiner Meinung nach, seitdem du NFP anwendest?
Eine Libido abhängig von meinem eigenen Hormonhaushalt! Alles selbst machen zu können und unabhängig zu sein. Naja und zwei Schwangerschaften so genau planen zu können, ist natürlich auch sehr fein!

Vielen Dank, Anne für deine Antworten!

Weitere Erfahrungsberichte findest du in der NFP Erfahrungen.

Jede/Jeder mit NFP Erfahrung kann auch diesen Fragebogen ausfüllen und somit an dieser Artikelserie teilnehmen.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }