Schmerzfreie und orgasmische Geburt mit IMbuildung? – Interview mit Anastasia Romanova

IMbuilding mit Anastasia Romanova

Kann man wirklich eine schmerzfreie und orgasmische Geburt erleben? Anastasia Romanova ist IMbuilding Trainerin und erklärt uns, wie das funktionieren kann.

Liebe Anastasia, kannst du dich unseren LeserInnen kurz vorstellen – warum bist du online und offline aktiv?

Hallo lieber Marcus und liebe Anne, hallo liebe Leserinnen! Ich komme ursprünglich aus Russland, bin schon fünfeinhalb Jahre in Deutschland und seit August 2016 unterrichte ich Intimfitness nach der russischen Methode IMbuilding® (in Russland als Vumbuilding bekannt). Die Methode existiert im russischsprachigen Raum seit den 1990er, aber ich bin die Erste, die es auf Deutsch macht.

Ich bin sehr stolz drauf, dass gerade meine Landleute das geheime Wissen des Ostens für die europäischen Frauen erlernbar machen. Der Einsatz der Geräte ermöglicht den schnellen Aufbau der Vaginalmuskulatur und der Muskulatur des Beckenbodens sowie der Verlinkungen zum sensorischen und motorischen Cortex.

Ich will die Frauen darauf sensibilisieren, dass dieser Bereich leider ignoriert und sogar tabuisiert wird. Puritanismus und das heutige Leben im Sitzen haben ganz schlimme Folgen für die weibliche Gesundheit, aber ich habe auch gute Nachrichten für euch: manche Arten der Kinderlosigkeit, Schmerzen und Risse bei der Geburt, Senkung der inneren Organe, Periodenschmerzen, Harninkontinenz, Hämorrhoiden, Lubrikationsprobleme, Probleme mit dem Hormonhaushalt, lokale Immunitätsstörungen, Anorgasmie, Probleme im sexuellen Kontext und viele anderen Dinge sind zumindest teilweise vermeidbar und zwar allein durch Sport ohne Medikamente oder chirurgischen Eingriff!

Mein Traum wäre, dass es jeder Frau bewusst wird und, dass die nächste Generation der Mädchen schon mit diesem Wissen aufwächst!

Du beschäftigst dich ja seit nun schon seit einigen Monaten mit dem Thema IMbuilding einer Art Vaginalmuskulaturtraining, dass vor allem auch bei der Geburtsvorbereitung sehr hilfreich sein kann. Kannst du mal kurz genau erklären, was IMbuildung ist und wie du persönlich zu diesem Thema gekommen bist?

Ich habe noch keine Kinder, aber will unbedingt welche, sobald der passende Vater dazu erscheint. Leider ist es jeder Frau bekannt, dass Schmerzen bei der Geburt oft vorkommen und in meiner Familie hatten die Frauen es ganz schlimm. Sogar in der Bibel steht, dass die Frau ihre Kinder im Schmerz zur Welt bringen muss.

Ich war sehr positiv überrascht, imYouTube  Video meiner ukrainischen Kollegin, Lyudmila Kerimova zu hören, dass sie bei ihrer Geburt den Prozess sehr einfach steuern konnte, da sie schon wusste, wie die Muskeln funktionieren und diese waren schon stark und elastisch durch die Trainings. Das ist für mich persönlich eines der wichtigsten Vorteile des IMbuildings®, abgesehen von der steigenden Sexualität und dem erleichterten PMS. Ich bin auf diese Methode schon vor zweieinhalb Jahren aufmerksam geworden, aber damals gab es keinen Trainer hier. Erst im August 2016 bin ich nach Moskau gekommen, um sofort für mich zu trainieren und den Trainerschein der Stufe I zu bekommen.

Eine schmerzfreie Geburt zu haben, wünschen sich bestimmt alle Schwangeren. Warum ist Vaginalmuskulaturtraining (IMbuildung) für die Geburt so wichtig?

Unsere Intimmuskulatur ist sehr schlecht mit dem Gehirn verbunden, weil wir es nie gelernt haben, sie zu steuern. Ich meine jetzt die Frauen in Europa. Diejenigen, die sich für Yoga und Tantra interessieren, haben es ein bisschen besser, denn sie kennen einfachere Bewegungen wie Kontraktionen und Vakuum. Aber grundsätzlich hat jede Frau eine Möglichkeit auch kompliziertere Bewegungen auszuführen. Die Methode IMbuilding® besteht aus fünf Stufen und es kommen immer neue Bewegungen dazu, so dass das Gehirn diese sich merken kann. Eine der Übungen ist eine aufblasbare Kammer (in der Kinderkopfgröße) zur Welt zu bringen. Wenn man scheitert, kann man immer die Luft rausnehmen und den Versuch später wiederholen. Wenn die Frau es durch hat, wird sie auch im echten Leben ganz leicht wissen, was ihre Muskeln gerade zu tun haben. Darüber hinaus ist das Gewebe durch Fitness anders: stark und elastisch zugleich. Auch die Gebärmutter, die durch die Übungen und Orgasmen sehr lebendig wird, agiert bei der Geburt viel „professioneller“.

So schrecklich wie es klingt, aber die untrainierte Vagina ist mit einem Bein vergleichbar, das lange in der Gipsbinde lag. Ihr wisst ja, wie schnell sich die Muskulatur abbaut und wie schwach man dadurch wird, man muss beinahe wieder laufen lernen! Und die weichbliche Intimmuskulatur baut sich schon seit einigen Jahrhunderten ab. Ihr habt schon bestimmt über die Epigenetik gehört: das ist die zusätzliche vererbbare Information dazu, wie unser DNS abzulesen ist und da haben wir alle nicht viel von unseren nächsten Vorfahren bekommen. Je weniger wir etwas benutzen, desto schwächer wird es. Andererseits, solange die Muskeln da sind und jede Frau es mit mehr oder weniger Mühe es lernen kann, diese zu steuern, heißt es, dass es früher doch Frauen gab, die im sakralen Bereich stark waren. Ich vermute, ganz viel Wissen ist zusammen mit den verbrannten „Hexen“ verlorengegangen.

Eine Geburt kann sehr unterschiedlich lang dauern. Ist es möglich – so etwas wie Ausdauer für die Vaginalmuskulatur zu trainieren?

Ja, diese Muskeln kriegen mehr Ausdauer durch die Trainings genau wie alle anderen Muskelgruppen. Aber auch die Dauer der Geburt kann sich verkürzen: wenn die Frau genau weiß, was sie tun soll, ist sie schneller fertig, wie bei jeder Aufgabe! Leider hat noch keine von unseren Trainerinnen oder Kundinnen ein Video ins Netzt gestellt, aber sie sagen, es sieht so aus: Eingang auf – Kind raus – Eingang zu, Arzt ohnmächtig.

Anne ist gerade im 5. Monat schwanger, lohnt es sich noch mit dem IMbulding Training anzufangen? Wann ist der optimale Zeitpunkt für das Training und wann sollte man es lieber bleiben lassen?

Es wird grundsätzlich nicht empfohlen während der Schwangerschaft zu trainieren, weil die aktivierte Gebärmutter eine natürliche Abtreibung durchführen kann. Muss nicht sein, aber wir wollen doch nichts riskieren. Ausnahme ist die sogenannte „faule Gebärmutter“. Ganz normale Übungen zur Hüftöffnung und Atmung sowie Beckenbodenübungen ohne Geräte sind ausreichend. Und 4-6 Wochen nach der Geburt, sobald der Arzt auch andere tolle Sachen erlaubt, kann man auch gerne trainieren.

Wenn man sich auf eine schmerzfreie Geburt vorbereiten will, muss man idealerweise 1 Jahr vor der Schwangerschaft anfangen. Manche Frauen lernen schneller, manche langsamer, und das weiß man nie im Voraus.

Du schreibst darüber, dass einige Frauen sogar beim Training einen Orgasmus haben, weil IMbuiding auch die Sexualität und den Orgasmus fördert. Warum kann IMbuildung die Orgasmusfähigkeit steigern und hast du selbst schonmal einen Orgasmus beim Training gehabt?

Es gibt unterschiedliche Orgasmusarten und wir reden über drei verschiedene, die durch IMbuilding® entstehen: Vaginalorgasmus, Gebärmutterorgasmus und Squirt. Vaginalorgasmus entsteht, wenn die Muskulatur sich sehr aktiv kontrahiert, Gebärmutterorgasmus kommt durch die Aktivierung der Gebärmutter, dann zittert sie ganz lange, wie ein Vögelchen im Bauch. Squirt kommt dank der Stimulation des G-Punktes, besonders wenn man in der dritten Stufe die Welle macht. Orgasmusfähigkeit ist mein nächstes Thema und das pneumatische Gerät ist da sehr gut, aber meistens trainiere ich viel zu kurz leider und lasse die relevanteste Übung aus: für jeden Zweck gibt es ein spezielles Programm. Letzte Woche bin ich auch mit dem autonomen Gerät zum Flexibar Kurs im Fitness Studio gegangen. Durch Flexibar entsteht eine tiefe Vibration, die ich mit der An- und Entspannung der Intimmuskeln kombiniert habe. Oh yeah… Gott sei Dank war die Musik laut und alle waren nur mit sich beschäftigt. Also zumindest meine Anorgasmie ist weg und wenn es nicht immer so schnell passiert, wie ich mir wünsche, ist es nur ein Zeichen, mehr daran zu arbeiten!

Mal angenommen ich interessiere mich für das Training mit IMbuilding. Wie viel Zeit und wie viel Geld muss ich für das Training aufwenden?

Das hängt alles von den Zielen und dem Ursprungszustand ab. Ich nehme zwei extreme Szenarios:

Du willst es günstig probieren, hast keine großen Beschwerden und interessierst Dich hauptsächlich für die allgemeine Gesundheitsverbesserung. Dann lernst Du die Stufe I in der Gruppe für 270 Euro (inklusive Gerät). Das Training besteht aus 2-3 Teilen (die dritte findet auf Wunsch statt) und nimmt 8-9 Stunden insgesamt in Anspruch. Dann ist es gut jeden Tag zumindest 40 Minuten in das Training zu investieren, aber nicht mehr als insgesamt zwei Stunden täglich. Am Anfang ist es wirklich schwer, da die ganze Aufmerksamkeit im „neuen“ Bereich ist. Nach zwei Wochen kann man ganz normal im Fitness Studio die Übungen kombinieren oder auch im Alltag üben: am Herd, an der Kasse, im langweiligen Meeting, während eines Dates. Frühestens nach zwei Wochen, meistens nach zwei bis drei Monaten ist man mit der Stufe fertig, dann reicht der Sex mit dem Partner vollkommen aus. Wenn man gerade keinen hat oder der Partner oft verreist ist, reicht es mit dem Gerät zwei Mal die Woche zu üben, um die Form nicht zu verlieren.

Oder – Du hast sehr ambitionierte Ziele: planst eine schmerzfreie Geburt, willst Impotenz heilen können, willst wirklich besondere Sachen im Bett erleben und sicher sein, dass für Deinen Mann ein Seitensprung sich nicht mehr lohnt. Da gibt es ein Sonderangebot für 5 Stufen im individuellen Format – 1900 Euro (20% günstiger als einzeln zu buchen). Da treffen wir uns 12-14 Mal für je 2-4 Stunden und Du trainierst täglich zu Hause bis du mit dem Programm fertig bist. Frühestens 6 Monate, normal – 1 Jahr. Danach reicht der Sex als „Training“ vollkommen aus. Es ist insgesamt schon ein anderes Niveau.

Gibt es DVDs oder YouTube Videos, wenn man keine Zeit hat, das Training Vorort durchzuführen?

Leider nicht. Das Training ist sehr intim und jede Frau ist sehr individuell. Jede neue Kundin stellt mir neue Fragen und das kann man nicht alles innerhalb einer DVD berücksichtigen. Es gibt unterschiedliche Ziele, und es macht wirklich Sinn, das Programm individuell zusammenzustellen. Außerdem kann man sich beim falschen Üben auch schaden. Ich habe einige Videoaufgaben für zu Hause gedreht, aber sie ersetzen nicht die persönliche Beratung und dienen nur der Auffrischung des gelernten Materials.

Ihr könnt gerne eine Gruppe organisieren und ich komme für das erste Training in eure Stadt. Für den zweiten Teil der Stufe I gibt es tatsächlich Videos und man kann da über Skype und Telefon kommunizieren. Darüber hinaus, für wen es passt, gibt es zwei russischsprachige Trainer für die Stufe I in Berlin. Auf meiner Website findet ihr mehr Infos.

Wie läuft so ein Training ab?Kannst du vielleicht eine kurze Übung mal schildern – die jede Frau leicht bei sich zu Haus durchführen kann?

Was auch für die schwangeren Frauen gut ist (aber auch für alle anderen), sind die normalen Rückbildungsübungen, wo man den Vaginaleingang kontrahiert, mit den Fingern zu kontrollieren. Unser Intimbereich ist wie gesagt leider sehr schlecht mit dem Gehirn verbunden. Wie bauen wir die Nervenverbindungen auf? Mit etwas, was eine viel größere Fläche im motorischen und sensorischen Cortex für sich hat: mit den Fingern.

Waschen Sie sorgfältig die Hände und nutzen Sie bei schwächerer Immunität ein Kondom. Nehmen Sie zwei Finger, den Zeigefinger und den Mittelfinger und führen Sie diese so ein, dass die Fingerkuppen auf der vorderen Wand sind. Spüren Sie ein Relief da? Das ist ein gutes Zeichen. Relief der Schleimhaut steht für eine relativ gut entwickelte Muskulatur. Lernen Sie sich kennen! Lachen Sie, Husten Sie. Wie fühlt es sich an? Pressen Sie? Wie fühlt es sich an? Pressen Sie bitte nie wieder – das kann zur Deformation des Vaginalkanals führen und ich wollte damit nur erreichen, dass ihr euch die Bewegung merkt!

Jetzt beim Ausatmen: ziehen Sie den Sphinkter des Scheideneingangs zusammen, ziehen Sie die Klitoris nach unten, schließen Sie den Anus. Entspannen Sie alles beim Einatmen. Entspannung ist genauso wichtig, wie die Anspannung! Versuchen Sie es zwei Wochen lang je 10 Mal am Tag zu wiederholen und Sie werden es merken, wie Sie Ihren Körper besser verstehen. Zu langweilig? Machen Sie den Fahrstuhl! 1te Etage – sie kontrahieren die Muskeln ein bisschen, 2te – noch stärker hochziehen, 3te – ganz stark mit voller Liebe! Dann zurück – ein bisschen entspannen – zweite Etage, noch – die Erste und komplett – Erdgeschoss! Die Finger helfen die Bewegung gut zu verstehen.

Kommen wir zur letzten Frage, was hat sich für dich persönlich seit du Imbuilding anwendest verändert?

Jetzt trainiere ich viereinhalb Monate. Schon nach eineinhalb Monaten habe ich die Periodenschmerzen weggekriegt und noch ein Monat später war diese Müdigkeit des ersten Tages weg. Die Verengung ist krass. Ich habe keine Kinder, aber auch bei mir lässt sich merken, wie schnell diese Muskeln wachsen. Das ist wirklich eine sehr Dankbare Muskelgruppe. Ich habe mich dort zum ersten Mal im August im Spiegel angeschaut und ich sehe dort jetzt wirklich viel jünger aus.

Ganz am Anfang hatte ich einen Partner und da war mein persönliches Wachstum sehr sichtbar: die Wahrnehmung entlang des ganzen Vaginalkanals nimmt jeden Tag zu, der Mann wird kreativer. Eigentlich war die Idee des Gründers, Monogamie zu fördern: je länger man zusammen ist, desto spezifischer wird seine Kunst und desto interessanter wird es miteinander als fremd zu gehen.

Lubrikation hat sich verbessert, die Haut hat sich verbessert, PMS ist leichter, Libido ist gestiegen, die Haut sieht besser aus und die Figur auch. Endlich wird die Taille bemerkbar und der Po kommt hoch – selbst, ohne teure „TechniSpa“ Behandlung. Also die „innere Schönheit“ ist auch von Außen zu sehen.

Der Rücken ist viel stärker und sehr gerade geworden, denn er wird vom starken Beckenboden unterstützt. Übrigens auch sehr wichtig für die Mütter, die mit dem Baby in der Hand den ganzen Tag verbringen!

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }