Wann sind die fruchtbaren Tage im Zyklus?

wann sind die fruchtbare tageWann sind die fruchtbaren Tage? Wir zeigen Dir, wie du mit Zervixschleim und Basaltemperatur die Eisprungzeit bestimmen kannst, um schwanger zu werden.

Natürlicher Zyklus kompakt erklärt

Der natürliche Zyklus ist folgendermaßen aufgebaut. Der erste Zyklustag ist der erste Tag der Periode – der zweite Zyklustag ist der zweite Tag der Periode und so weiter. Die Tage werden also durchgehend weiter nummeriert. Der letzte Tag des Zyklus ist der Tag bevor die nächste Menstruation wieder einsetzt.

Fruchtbare Tage durch symptothermale Methode bestimmen

Natürlicher Zyklus Hormone Die fruchtbaren Tage im Menstruationszyklus sind individuell zu bestimmen. Am besten geeignet hierfür ist die symptothermale Methode, denn bei ihr beobachtet man die Veränderungen der Eisprungzeichen Zervixschleim und Basaltemperatur im Zyklus von Tag zu Tag und kann damit den Eisprung nicht verpassen oder zu früh annehmen.

Eireifungsphase bis zum Eisprung

Bereits während der Periode fängt langsam die Follikelphase an und es wird vermehrt Östrogen produziert. In dieser Phase reift die Eizelle im Eierstock heran. Je mehr Eisbläschen sich bilden, je mehr produzieren sie Östrogene, folglich steigt der Östrogenspiegel bis zum Eisprung merklich an. Kurz vor dem Eisprung hat zudem noch das luteinisierende Hormon (LH), welches im Gehirn gebildet wird, seinen Höhepunkt.

Der Eisprungtag

Kurz danach löst das LH innerhalb von maximal 24 Stunden den Eisprung aus. Die Eizelle, die gesprungen ist, kann nun innerhalb von 12-18 Stunden befruchtet werden durch zum Beispiel ungeschützten Sex mit Ejakulation.

Gelbkörperphase nach dem Eisprung

Nach dem Eisprung wandelt sich die zurückgebliebene Eibläschenhülle in eine Drüse (Gelbkörper) um, die nun das bekannte Gelbkörperhormon Progesteron produziert. Während dieser Gelbkörperphase wandert die Eizelle, wenn sie befruchtet wurde, den Eileiter entlang Richtung Gebärmutter, die wiederum durch das Hormon Progesteron gut vorbereitet wird für die ankommende befruchtete Eizelle. Diese befruchtete Eizelle, auch Zygote genannt, möchte sich in der Gebärmutterschleimhaut einnisten.

Einnistung und Schwangerschaft oder Periodenblutung?

Sobald die Einnistung passiert ist, beginnt die Schwangerschaft. Der Körper wartet so lange ab, bis die Einnistung normalerweise passiert wäre. Wenn es jedoch nicht zu einer Befruchtung gekommen ist, kommt es zu einer Art Rückkopplung des Körpers aufgrund des fehlenden Schwangerschaftshormons hCG, das nicht kommt, wenn keine Befruchtung und/oder keine Einnistung stattgefunden hat. In diesem Fall, kommt es zur Periode und der Zyklus beginnt von vorn. Bei einem Schwangerschaftstest wird das hCG im Urin gemessen, sodass man somit eine Schwangerschaft feststellen kann. In unserem Beitrag „Meine Schwangerschaftstesterfahrung” habe ich verschiedene Schwangerschaftstests getestet und zeige auf, worauf es bei der Auswahl von guten Schwangerschaftstests wirklich ankommt.

In welchem Zeitraum kann eine Frau schwanger werden?

6 Tage Spermien + 1 Tag Eizelle = fruchtbares Fenster

Das fruchtbare Fenster setzt sich aus der Überlebensfähigkeit der Spermien (5 Tage) und der 1 Tag, an der die Eizelle befruchtungsfähig ist

Erstmal ist klar, dass man nur schwanger werden kann, wenn die Spermien die Eizelle befruchten können. Die Spermien können etwa 3 bis 5 Tage im Körper der Frau befruchtungsfähig bleiben. Die Eizelle kann innerhalb von 12 bis 18 Stunden nach dem Eisprung befruchtet werden. Aus diesem Grund sagen wir, dass es ca. sechs biologisch fruchtbare Tage im Zyklus gibt, in denen eine Frau schwanger werden kann.

Wie kann man die fruchtbaren Tage berechnen?

Klar existieren im Internet unzählige Eisprungrechner zur Bestimmung der fruchtbaren Tage im Netz und auch in vielen Menstruationskalender Apps. Ich habe schon mehrfach ausführlich darüber geschrieben, warum die Fruchtbarkeitsrechner nicht funktionieren. Eigentlich ist der Hauptgrund, warum die fruchtbaren Tage sich nicht berechnen lassen, ganz einfach erklärt. Jeder Rechner möchte von dir wissen, wie lang dein Zyklus dauert.

Zykluslänge Studie

Große Schwankungen in der Zykluslänge über 12 Monate gesehen | ©E. Raith-Paula et. al. Natürliche Familienplanung heute – Springer Verlag

Doch Studien zeigen ganz klar, dass die Periodendauer bei den meisten Frauen stark variiert. Nur 3% der Frauen in der Studie hatten eine Zykluslänge, die etwa um 2-3 Tage, innerhalb von 12 Monaten variiert. Die Studien zeigen ebenso, dass fast 20% der Frauen sogar eine Abweichung der Zykluslänge von mehr als 18 Tage haben, dies kann beispielsweise bei PCOS problemlos auftreten. Kurz um, kann also keine Frau genau vorhersagen, wie lange ihr Zyklus dauern wird, und das macht den Eisprungrechner schon sehr ungenau. Weitere falsche Annahmen wie, dass der Eisprung immer genau 14 Tage vor der Menstruation stattfindet oder eben, dass Spermien nur etwa drei Tage im Körper der Frau befruchtungsfähig bleiben, runden die sehr pauschale und viel zu ungenaue Rechnung ab. Aus Erfahrung kann ich ganz klar von einem Eisprungrechner zur Bestimmung der fruchtbaren Tage abraten, da die wenigsten Frauen einen so regelmäßigen Zyklus haben, dass die Berechnung mit so einem Rechner empfehlenswert wäre.

Wann kann man frühestens einen Eisprung haben?

Das ist eine sehr interessante Frage. Es gibt einige wenige Frauen, die haben relativ frühe Eisprünge. Frühe Eisprünge sind an Zyklustag 11 oder noch früher. Den frühesten dokumentierten Eisprung, den ich persönlich mal aufgezeichnet in einer Zykluskurve gesehen habe, war am achten Zyklustag. Bei solchen frühen Eisprüngen Kannst du natürlich auch, wie auch sonst, fünf Tage vorher bereits durch Sex schwanger werden. Das bedeutet bei einem Eisprung an Zyklustag acht, fünf Tage vorher, macht Zyklustag drei! Also ist ab Zyklustag drei in diesem individuellen Beispiel schon ein potentieller Tag zum Schwangerwerden. An diesem Tag haben die meisten menstruierenden Menschen noch ihre Periode mindestens in leichter Stärke.

Fruchtbare Tage erkennen

Wie kannst du nun also am besten deine fruchtbaren Tage erkennen? Dass man die fruchtbaren Tage nicht berechnen kann, haben wir schon geklärt, doch was macht man dann?

Symptothermale Methode ist die beste Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage

Die beste Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage ist aktuell die symptothermale Methode. Sie ist die beste Methode, weil sie wissenschaftlich sehr gründlich erforscht ist, die fruchtbaren Tage und den Eisprung nachweislich und sicher eingrenzen kann und zudem für die Zyklusdiagnostik genutzt werden kann. Überdies hat die symptothermale Methode auch in Studien gezeigt, dass sie die Schwangerschaftsrate erhöhen kann. So wurden in einer Studie 81% der Frauen innerhalb von 6 Monaten schwanger, die NFP zur Bestimmung der fruchtbaren Tage nutzen. Zum Vergleich dazu werden nur ca. 60% der Frauen schwanger, wenn sie ohne konkrete Methode, versuchen schwanger zu werden.

Wie funktioniert die symptothermale Methode?

Bei der symptothermalen Methode wird die Basaltemperatur und der Zervixschleim über den Zyklusverlauf in einer Zyklusapp oder einem Zyklusblatt dokumentiert. Die so entstande Temperaturkurve bzw. der Schleimverlauf kann nach festen Regeln ausgewertet und deren fruchtbaren Tage bestimmt werden. Falls du dich fragst, welches Basalthermometer besonders gut für die NFP geeignet ist, und welche App du verwenden solltest, empfehle ich dir unser Kinderwunsch Starter Set. Dort erfährst du alles, was du für den optimalen Start in die symptothermale Methode brauchst.

Fruchtbare Tage mit App berechnen

BITTE unterscheide zwischen einer seriösen NFP App und einer Menstruationskalender App! Alle Apps, die “nur” fruchtbare Tage prognostizieren oder berechnen sind nicht seriös. In einer Studie der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2017 wurden 23 Fruchtbarkeitsapps zur Bestimmung der fruchtbaren Tage getestet. Nur drei davon schnitten gut oder befriedigend ab — das sagt eigentlich schon alles. Es ist leider so, dass wirklich eine sehr große Zahl von Apps nicht zur Bestimmung der fruchtbaren Tage und auch nicht zur Dokumentation der Eisprungzeichen geeignet ist.

Grundwissen für die NFP App Anwendung ist zwingend erforderlich

Fast jede dieser Apps setzt ein gewisses Grundwissen voraus, das du haben solltest, um die Eisprungzeichen Zervixschleim und Basaltemperatur korrekt zu dokumentieren. In unserem Buch findest du eine Schritt für Schritt Anleitung in die symptothermale Methode inkl. Übungszyklen + Lösungen, die empfehlenswerten Apps sowie Tipps für den Alltag. Im zweiten Kapitel findest du zusätzlich noch wichtige Hinweise zur Zyklusdiagnostik. Dort lernst du, wie du die Ursachen, warum du bisher nicht schwanger geworden bist, mit NFP eingrenzen kannst. Ich habe auf diesem Weg meine Gelbkörperschwäche erkannt, diese anschließend therapiert und bin selbst zweimal natürlich schwanger geworden. Ohne Zyklusdiagnostik und NFP — so bin ich sicher — hätte ich das nicht geschafft. Im letzten Kapitel haben wir 15 motivierende Erfahrungsberichte von Frauen gesammelt, die mit NFP trotz Gelbkörperschwäche, Hashimoto, schlechtem Spermiogramm, Zykluschaos nach Pille, Endometriose, PCOS u. a. schwanger geworden sind. Mit diesem Buch hast du den Guide in der Hand, mit dem du deine fruchtbaren Tage sicher und einfach bestimmen kannst.

Fruchtbare Tage bestimmen

Auf der Suche nach dem Super Zykluscomputer

Seit Jahrzehnten versuchen WissenschaftlerInnen einen Computer zu bauen, der sowohl die Basaltemperatur als auch den Zervixschleim automatisiert aufnimmt und die fruchtbaren Tage easy und leicht nach den Methodenregeln der symptothermalen Methode bestimmt. Bis heute ist dieser Versuch gescheitert und jetzt erkläre ich dir warum. Erstens versagen selbst die modernsten Sensoren dabei, den Zervixschleim korrekt in die Kategorien S+,S,f usw. einzuordnen. Bisher so zeigen die Studien sind es immer noch die Frauen selbst, die das perfekt können. Das menschliche Gehirn und das Körpergefühl können von keinem technischen Gerät ersetzt werden, hier sind wir dem Computer stark überlegen. Bei der automatisierten Messung der Basaltemperatur sind wir schon etwas weiter. Mittlerweile sind ein paar Geräte wie der iButton auf dem Markt, die das ermöglichen. Allerdings sind diese Messgeräte sehr kostenintensiv und bisher meiner Ansicht nach nicht sehr anwenderfreundlich. Hinzu kommt, dass alle seriösen Geräte die Basaltemperatur in der Vagina messen und die Temperaturdaten via Bluetooth übertragen werden sollen. Dies erzeugt Strahlung und diese ist nicht so toll für den Körper. Zuletzt möchte ich auf die Studie der Stiftung Warentest hinweisen, in der NFP alle gängigen Zykluscomputer geschlagen hat. Bis heute kann meine Ansicht nach niemand die fruchtbaren Tage besser bestimmen als die Frau selbst mit gutem Wissen. Deshalb rate ich dir selbst zu vertrauen und deine fruchtbaren Tage selbst mit NFP zum Schwangerwerden zu bestimmen.

Ich wünsche dir dabei sehr viel Freude und natürlich eine baldige Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Deine Anne

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }