Bundestagswahl 2013 – Parteien im Kreuzverhör zur Familienpolitik

bundestagswahl-2013

Am 22. September 2013 ist Bundestagswahl. Wie wollen die Parteien die großen Probleme der Familienpolitik lösen? Mein Kreuzverhör

Liebe LeserIn, die Bundestagswahl ist in weniger als 4 Wochen und viele wissen noch nicht an welcher Stelle sie ihr Kreuz machen. Um Dir diese Entscheidung zu erleichtern, habe fast alle zugelassenen Parteien zu Bundestagswahl per E-Mail angeschrieben und zu den für mich drei wichtigsten Kernfragen der Familienpolitik befragt:

  1. Deutsche Frauen bekommen im Durchschnitt immer später und
    weniger Kinder. Welche Maßnahmen möchte Ihre Partei
    ergreifen, um diese Situation zu verbessern?
  2. In Deutschland gibt es immer noch viel zu wenige Kita
    Plätze. Welche Maßnahmen möchte Ihre Partei ergreifen, um
    die Betreuungssituation für Eltern zu verbessern?
  3. In Fragen der Verhütung und Kinderwunsch setzt
    Deutschland zunehmend auf Hormonpräparate und Methoden der
    Reproduktionsmedizin. Wie steht Ihre Partei zum Einsatz von
    natürlichen Methoden für Kinderwunsch und Verhütung? Welche
    Leistungen sollten vom Staat finanziert werden?

Es haben schon ein paar Parteien auf meine Anfrage geantwortet. Die Antworten der kleinen und großen Parteien werde ich in den nächsten Wochen, hier in diesem Blog veröffentlichen und in diesem Artikel verlinken:

  1. CDU
  2. CSU
  3. SPD
  4. GRÜNE – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  5. FDP
  6. Linke
  7. Piraten
  8. NPD
  9. Tierschutzpartei – PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
  10. REP – DIE REPUBLIKANER
  11. ÖDP – Ökologisch-Demokratische Partei
  12. FAMILIE – Familien-Partei Deutschlands
  13. RENTNER – RENTNER Partei Deutschland
  14. BP – Bayernpartei
  15. PBC – Partei Bibeltreuer Christen
  16. BüSo – Bürgerrechtsbewegung Solidarität
  17. DIE VIOLETTEN – Die Violetten; für spirituelle Politik
  18. MLPD – Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
  19. Volksabstimmung – Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung; Politik für die Menschen
  20. PSG – Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale
  21. AfD – Alternative für Deutschland
  22. Bündnis 21/RRP Bündnis 21/RRP
  23. BIG – Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit
  24. pro Deutschland – Bürgerbewegung pro Deutschland
  25. keine Kurzbezeichnung – DIE RECHTE
  26. DIE FRAUEN – Feministische Partei DIE FRAUEN
  27. FREIE WÄHLER – FREIE WÄHLER
  28. keine Kurzbezeichnung – Partei der Nichtwähler
  29. PARTEI DER VERNUNFT – Partei der Vernunft
  30. Die PARTEI – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
  31. B – Bergpartei, die „ÜberPartei“
  32. BGD – Bund für Gesamtdeutschland
  33. DKP – Deutsche Kommunistische Partei
  34. NEIN! – Nein!-Idee

Außerdem habe ich noch die Partei – NEUE MITTE angeschrieben, die sich für die Familie stark macht, aber aus verschiedenen Gründen nicht bei der Bundestagswahl 2013 antreten wird.

Wahlprüfsteine 2013

Ich wurde von einem sehr engagierten Politiker darauf aufmerksam gemacht, dass die Parteien auf der Seite rettet-die-familie.de zu weiteren interessanten Fragen der Familienpolitik Stellung genommen haben. Diese könnt ihr hier einsehen:

Stellungsnahme der Parteien zu Fragen der Familienpolitik

Ausblick

Ich bin schon sehr gespannt wie viele Parteien mir insgesamt auf meine Anfrage antworten werden. Gerade die dritte Frage zu den natürlichen Methoden der Familienplanung dürfte für viele NFP Anwenderinnen sehr interessant sein. Es ist aber meiner Erfahrung nach sehr schwierig vernünftige Antworten der Parteien zu bekommen. Bei den meisten Portalen hat man eine vorgefertigte Zeichenanzahl bei der Eingabe und wird nur vertröstet. Bürgernähe sieht anders aus. Dennoch es haben schon einige Parteien geantwortet. Welche Parteien geantwortet haben und was sie wollen, erfahrt ihr in den nächsten Wochen.

Natürliche Grüße sendet

Marcus Krahlisch

Die Antworten


NEUE MITTE

SPD

ÖDP

FDP

Leave a Comment

{ 1 comment… add one }