Bist du heute fruchtbar?

drei-ecken-spiel

Das Fruchtbarkeitsspiel oder auch Drei-Ecken-Spiel genannt, macht die Bedeutung für die eigene Körperwahrnehmung deutlich und sensibilisiert für NFP.

Hast du Hunger? Musst du mal? Bist du ausgeschlafen? Hast du gute Laune? Das sind alles Fragen, bei denen Körpergefühl und Erfahrung nötig ist, um eine Antwort geben zu können. Sie sind uns jedoch so in Fleisch und Blut übergegangen, dass wir immer ein klares JA, NEIN oder zumindest zu einer Seite tendieren. Hingegen dazu können die meisten Frauen auf die Frage “Bist du heute fruchtbar?”, nur antworten: “Weiß ich nicht!” Klar – Frauen, die NFP anwenden, wissen ganz genau, ob sie gerade fruchtbar sind oder nicht. Auch Mädchen, die an einem MFM- Workshop teilgenommen haben, können in-etwa abschätzen, ob sie gerade fruchtbar sind. Wenn man jedoch Frauen auf der Straße fragen würde, ob sie fruchtbar sind, würden vermutlich über 95%, diese Frage mit „weiß ich nicht“, beantworten.

Das Drei-Ecken-Spiel

Um Frauen und Mädchen klar zu machen, dass sie sich ihrer fruchtbaren Tage nicht bewusst sind, kann man mit ihnen das Drei-Ecken-Spiel spielen. Eine MFM Kollegin berichtete mir neulich von diesem Spiel und ich fand es so toll, dass ich es hier im Blog einmal kurz vorstellen möchte. Man braucht dafür mindestens eine Frau oder Mädchen, die das Spiel noch nicht kennt, und drei (laminierte) A4 Blätter, auf denen steht: JA, NEIN, WEIß NICHT.

Tipp:

Drucke die drei A4 Blätter auf unterschiedlich farbigem Papier aus!

Die unterschiedlichen Blätter werden in drei verschiedene Ecken des Raumes gelegt. Nun beginnt man die Frau(en) zu fragen: Hast du Hunger? Musst du mal? Bist du ausgeschlafen? Hast du gute Laune? Oder ähnliche Fragen stellen. Je nach dem, welche der drei Antworten mehr auf sie zutreffen, geht die Frau/das Mädchen in die jeweilige Ecke. Wenn sie am Schild stehen, fragt man noch mal genauer nach: Wie spürst du das denn? Hast du Durst? – Wie spürst du das? Hast du das in der Schule gelernt? Nein? Wie dann? Schwärmst du für einen Star? – Wenn du jetzt an ihn oder sie denkst, was fühlst du dabei? Musst du auf die Toilette? – Wie spürst du das? Braucht man dazu ein Medizinstudium? […]

Letzte Frage:

Bist du heute, jetzt fruchtbar? Nun stellen sich alle oder die meisten in die „Weiß nicht?“ Ecke. Abschließend kann man den teilnehmenden Frauen oder Mädchen sagen: Wie man das spüren und mitkriegen kann, darum geht es heute im Workshop ODER in diesem NFP Kurs ODER weil ich das immer wissen möchte, deshalb mache ich NFP (falls man das Spiel mit den Freundinnen spielt)! Ich kann mir das Spiel auch gut als Intro beim NFP-Info-Abend vorstellen. Hier sehe ich auch wieder eine Gemeinsamkeit von NFP und Windelfrei, denn: Ähnlich wie bei der Dauer-Benutzung von Windeln bei Babys, das Körpergefühl für die Ausscheidungen verloren gehen kann und die Kinder heute viel später trocken werden – ist bei vielen Frauen das Fruchtbarkeitsgefühl nur schwach bis gar nicht ausgeprägt. Ich finde das Wissen über die Körperbeobachtung des Zyklus hinsichtlich der Fruchtbarkeit sollte an alle Frauen und Mädchen weitergegeben werden und zum Frauen-Allgemeinwissen gehören, egal ob sie dies zur Vermeidung einer Schwangerschaft nutzen möchten oder nicht.

Vielen Dank an dieser Stelle an meine MFM Kollegin, Daniela 🙂 !

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }