Zyklus auswerten mit Thermometer analog oder digital?

Zyklus auswerten Thermometer analog oder digitalZyklus auswerten mit Thermometer analog oder digital – Was ist besser? Wir vergleichen die Temperaturkurven von Digital- und Analogthermometer.

Wenn du gerade versuchst schwanger zu werden und mit NFP anfangen möchtest, dann kommt als erstes natürlich die Frage: mit welchem Basalthermometer kann ich am besten und einfachsten meine Basaltemperatur messen und meinen Zyklus auswerten? Wenn du dich das auch fragst, dann lies dir unbedingt diesen Beitrag durch. Einerseits gibt es hier Analogthermometer, welche auch ohne Batterie funktionieren und klassische Flüssigthermometer sind. Andererseits gibt es Digitalthermometer, welche das Messergebnis digital anzeigen und eine Batterie oder akkubetrieben sind. Ich messe in diesem Beitrag die Temperaturkurve den gleichen Zyklus jeweils mit einem analogen und digitalen Thermometer. Anschließend vergleiche ich ganz genau, welche gemessene Temperaturkurve in diesem Zyklus leichter auszuwerten ist.

Vor- und Nachteile von einem digitalen und analogen Basalthermometer

Bevor ich zu meinem Zyklus und den Details komme, möchte ich dir eine kurze Übersicht geben, welche allgemeinen Vor- und Nachteile es gibt, sich entweder für ein digitales Basalthermometer oder eben für ein analoges Basalthermometer zu entscheiden. Die 7 besten NFP Thermometer findest du in unserer Übersicht, die ich extra für dich zusammengestellt habe.

Digitalthermometer haben coole Features, aber sind schlecht für die Umwelt

Ein digitales Thermometer hat als Vorteil, dass es einfach abzulesen, einfach zu bedienen, sehr günstig, relativ stabil, auf Wunsch auch mit flexibler Messspitze, Beleuchtung, Weckfunktion und anderen technischen Schnickschnack ist.

Piepton von digitalen Basalthermometer kann nerven

Der Nachteil an digitalen Thermometern ist, dass sie eine Batterie benötigen, einen Piep Ton haben, der eventuell sehr nerven kann, aus Plastik bestehen und die Messspitze aus Nickel ist (ungünstig bei Nickelallergie).

Analogthermometer sind lebenslang haltbar, aber…

Ein analoges Thermometer hat als Vorteil, dass es aus Glas besteht und somit auch an der Spitze kein Nickel hat, es keine Batterie braucht, keinen nervigen Piepton hat und theoretisch lebenslang funktionsfähig sein kann. Außerdem ist die Messung mit einem analogen Glasthermometer im Mund sehr viel angenehmer im Vergleich zu einem digitalen Plastikthermometer.

Thermometer analog kann kaputt gehen

Der Nachteil ist, dass es schnell mal aus der Hand rutschen kann und dann gleich kaputt ist, wenn es auf einen harten Fußboden fällt. Das Ablesen des Messwertes ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, wenn du noch nie ein analoges Thermometer abgelesen hast. Bei manchen analogen Thermometer ist auch die Skala relativ eng und deshalb schwierig abzulesen.

Basalthermometer schütteln ist gar nicht so einfach

Das Herunterschlagen nach der Messung benötigt etwas Übung und dauert ein paar Sekunden länger im Vergleich zu einem digitalen Thermometer, bei denen man ja nur auf einen Knopf drücken muss. Ich habe ein extra Video auf Youtube darüber gemacht, wie man ein analoges Basalthermometer richtig schütteln muss, das du dir gern mal ansehen kannst.

Zyklus auswerten mit Thermometer analog und digital – Was ist besser?

Kommen wir nun zur spannenden Frage, ob sich ein Zyklus besser mit einem analogen oder digitalen Thermometer auswerten lässt. Ich habe das Domotherm Rapid (digital) und das Geratherm Classic (analog) im Vergleich einen Zyklus lang getestet, bis ich auswerten konnte. Und nun zeige ich euch meinen Zyklus:

Temperaturkurve auswerten

Temperaturkurve auswerten mit Analog- und Digitalthermometer © Natürliche Fruchtbarkeit

Mein Test-Zyklus begann am 7. Juni 2021 und endete am 7. Juli, Da am 8. Juli meine nächste Menstruation wieder einsetzte. Der Zyklus war somit 31 Tage lang.

Analoges Basalthermometer zeigt etwas ruhigere Temperaturkurve

Optisch gesehen, empfinde ich die analog gemessene Temperaturkurve etwas ruhiger als die digitale. Es war aber insgesamt ein nicht so einfach auswertbarer Zyklus. Bei beiden Temperaturkurven musste ich die zweite Ausnahmeregelung von NFP anwenden, um auswerten zu können.

Zyklus auswerten mit Digitalthermometer etwas schwieriger

Die mit dem Digitalthermometer gemessene Temperaturkurve war nur sehr knapp auswertbar. Die Ausnahmeregel besagt nämlich, dass die dritte höhere Messung mindestens 0,2 °C höher sein muss als die Hilfslinie. Und das war aufgrund der Messung am 19. Zyklustag (36,60 °C) gerade so erfüllt.

Unterschiedliche Messwerte mit beiden Basalthermometern

Anders sieht es bei der analog gemessenen Kurve aus. Da war der 19. Zyklustag nämlich gar nicht so hoch (36,35 °C). Die Tatsache, dass mit dem Analogthermometer gemessene Temperaturkurve nicht so ein hoher Wert gemessen wurde, hat mir auch noch einmal bestätigt, dass dieser Wert auch keine Störung meiner Basaltemperatur durch einen äußeren Einfluss war. Sondern ist dann vermutlich durch das jeweilige Thermometer verursacht. Schließlich hat jedes Basalthermometer eine eigene Eichung, sodass sich die Absolutwerte durchaus mal unterscheiden können.

Fruchtbare Tage und Eisprung bestimmen

Die Auswertung der fruchtbaren Tage war bei beiden Kurven gleich. Trotz unterschiedlicher Temperaturwerte war das Ergebnis der Kurvenauswertung identisch. Bei beiden gemessenen Temperaturkurven beginnt die furchtbare Zeit am sechsten Zyklustag und endet am Abend des 24. Zyklustages.

Eisprungtag war in beiden Temperaturkurven identisch

Wann Eisprung Banner

Auch die Bestimmung des Eisprungs ist bei beiden gleich, da beide am 21. Zyklustag die erste höhere Messung hatten. Somit war die Eisprungphase vom 19. bis 22. Zyklustag in diesem Zyklus. Das deckt sich auch mit den Aufzeichnungen meines Zervixschleims, welcher am 21. Tag den Qualitäts-Höhepunkt hatte. Der Eisprung kann mit der NFP Methode übrigens zu 91% sicher bis auf vier Tage bestimmt werden. Dies ergaben Studien aus dem Jahr 1996, bei denen neben NFP auch mit Ultraschall der Eisprung bestimmt wurde.

Eisprung bestimmen mit Digitalthermometer schwieriger

Allerdings muss man schon zugeben, dass das Zyklus auswerten der fruchtbaren Tage bei der digital gemessenen Temperaturkurve deutlich schwieriger war. Besonders schwierig stellte sich das Messergebnis vom Digitalthermometer am 19. Zyklustag heraus, das keine Besonderheit oder Störung als Ursache hat. Somit musste man den gemessen Wert in die Auswertung nehmen.

Temperaturanstieg war schwieriger zu finden

Basaltemperaturkurve analog oder digital ThermometerDer 19. Tag hätte nämlich auch schon die erste höhere Messung sein können. Dann wäre es aber eine Kombination beider Ausnahmeregeln gewesen und das ist nicht erlaubt laut NFP Regeln. Das ist im Prinzip der schwierigste Fall, der auftreten kann beim Zyklus auswerten . Denn in diesem Falle muss weiter nach der nächsten „richtigen“ ersten hören Messung gesucht werden. Diese kam dann auch zwei Tage später am 21. Tag. Und auch hierbei war wieder die zweite Ausnahmeregelung notwendig zum Auswerten. Zum Glück war diesmal die dritte höhere Messung geradeso 0,2 °C höher als die Hilfslinie.

Kein deutlicher Temperaturanstieg in digitaler Kurve

Insgesamt bedeutet das, dass rein optisch gesehen, der Temperaturanstieg nicht so deutlich erkennbar ist auf den ersten Blick. Und gerade für Menschen, die anfangen mit NFP und zum Beispiel ihren ersten Zyklus auswerten, wäre das schon eine ziemliche Herausforderung so eine Basaltemperaturkurve auszuwerten.

Analoge Temperaturkurve war deutlich einfacher auszuwerten.

Im Vergleich dazu ist die analog gemessene Kurve schon viel einfacher auszuwerten. Das liegt vor allem daran, dass die erste höhere Messung viel eindeutiger zu erkennen ist und auch die 0,2 °C – Regel bei der dritten höheren Messung deutlich erfüllt ist. Das ist natürlich für Menschen, die das erste Mal einen solchen Zyklus auswerten, viel einfacher und leichter umzusetzen.

Hast du auch Lust NFP bei Kinderwunsch zu nutzen?

Wann bin fruchtbar eBook

Falls du gerade schwanger werden möchtest und mit NFP anfangen möchtest, kannst du auch alle Regeln im Detail inklusive Anleitung zur Körperbeobachtungen übersichtlich in meinem eBook WANN BIN ICH FRUCHTBAR? nachlesen. Besonders hilfreich ist hierbei auch unser Arbeitsbuch, bei dem du Übungszyklen mit Lösungen findest und somit dein Wissen der Zyklusauswertung überprüfen kannst. Ein weiteres beliebtes Feature ist unser Bonus Video Zervixschleim FAQ, das es zum Buch gratis dazu gibt, und indem wir die häufigsten Fragen von NFP AnwenderInnen zur Zervixschleimbeobachtung beantworten.

Fazit

Ich persönlich war sehr überrascht, dass die mit dem analogen Basalthermometer gemessene Temperaturkurve deutlich einfacher auszuwerten war, als die digitale Kurve. Ich hätte eigentlich erwartet, dass beide Kurven relativ ähnlich sind.

Analoge Basalthermometer haben weniger Potential für Messtörungen

Jedoch sind analoge Basalthermometer in der Technik robuster und weniger anfällig für Störungen in der Messung selbst. Die physikalische Ausdehnung einer Flüssigkeit infolge einer Erhöhung der Temperatur ist verhältnismäßig leicht zu messen. Bei einem digitalen Thermometer befindet sich meist an der Messspitze ein Halbleiter. Dieser Halbleiter leitet umso besser den elektrischen Strom, je wärmer die Messspitze ist. Aus der Erhöhung des gemessenen Stromes infolge der Temperaturerhöhung der Messspitze lässt sich dann auf die gemessene Basaltemperatur schließen. Dieser Prozess ist natürlich komplexer und fehleranfälliger als einfach eine Flüssigkeit und deren Stand abzulesen. Ich habe ein gutes Youtube Video für Interessierte gefunden, wo der Messprozess von einem digitalen Basalthermometer erklärt wird.

Sind Analoge Basalthermometer eine Alternative für Frauen mit schwierigen Zyklen?

Vor diesem Experiment hätte ich trotzdem nicht gedacht, dass die Messung mit Analog- oder Digitalthermometer einen wirklichen Unterschied macht. Es ist vielleicht eine Nuance, die bei Frauen, die zu schwachen und schwieriger auswertbaren Zyklen neigen, einen Unterschied machen kann.

Fruchtbaren Tage und Eisprung waren im Testzyklus mit beiden Thermometern gleich

Eine wichtige Erkenntnis war jedoch auch, dass die ausgewertete fruchtbare Zeit sowie die Zeit des Eisprungs bei beiden Thermometern in meinem Testzyklus identisch war. Somit sieht man hier auch, dass es zumindest für das entscheidende Ergebnis keine Rolle spielt, ob du nun mit einem geeigneten analogen oder digitalen Basalthermometer misst.

Weitere umfangreiche Tests erforderlich

Natürlich kann man von einem Zyklus nicht herausfinden, ob analoge Thermometer generell zu einer besseren Auswertung führen. Dies müsste man über mehrere Zyklen testen. Falls ihr Lust habt, dass ich dies für euch mal testen soll, dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar. Solange ich nur diesen einen Zyklus als Referenz habe, empfehle ich deshalb erst einmal für Anfängerinnen ein analoges Basalthermometer wie das *Geratherm classic mit Schüttelhilfe zum einfacheren Herunterschlagen. Übrigens bin ich mit dem Geratherm classic auch mit meinem zweiten Wunschkind schwanger geworden.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }