NFP hat mir bei der Geburt geholfen

NFP-ErfahrungsberichtDieser NFP Erfahrungsbericht kommt von Softwareentwicklerin Monique aus Nümbrecht, die sagt, dass ihr NFP bei der Geburt geholfen hat. Doch lies selbst ihre Geschichte…

Wie bist du zu NFP gekommen?

Ich habe mich im Internet selbst informiert und unter anderem das NFP Forum gefunden.

Wie alt warst du, als du mit NFP angefangen hast und in welchem Zyklus bist du jetzt?

Ich war damals 26 Jahre alt. Aktuell bin ich im 24. Zyklus.

Welche Verhütungsmethode hast du vorher benutzt?

Ich habe vor der NFP Methode mit der Pille verhütet.

Hattest du Nebenwirkungen mit deiner/deinen früheren Verhütungsmethode(n)?

Nein, ich hatte keinen Nebenwirkungen unter der Pille.

Barrieremethode und/oder Abstinenz? Wie verhältst du dich in der fruchtbaren Zeit?

Ich verwende Barrieremethoden wie das Kondom und Diaphragma an den fruchtbaren Tagen.

Welche Barrieremethoden hast du schon ausprobiert?

Ich habe bisher überwiegend Kondome ausprobiert.

Hat sich dein Verhältnis zu deinem Körper verändert? Wenn ja, was?

Ich habe ein besseres Gefühl für meinen Körper, das hat mir auch bei der Geburt meines ersten Kindes geholfen.

Welchen Messort verwendest du aktuell?

Ich messe meist oral meine Basaltemperatur.

Was stört bei dir am häufigsten deine Basaltemperatur und/oder deinen Zervixschleim?

Das ist relativ schwierig. Bei der Basaltemperatur wirkt es sich aus, wenn morgens später Messer. Ebenso können Krankheiten wie Fieber und Schnupfen einer Rolle spielen. Beim Zervixschleim habe ich vorallem Störungen des Schleimes durch Sexualverkehr. Hier ist es manchmal nicht so leicht den Schleim infolge der Erregung mit dem Schleim infolge Eierstockproduktion auseinander zu halten.

Hast du mit NFP auch schon mal eine Schwangerschaft geplant? Wenn ja, wieviele Zyklen hat es jeweils gedauert bis die Schwangerschaft eingetreten ist?

Ja, es hat schon im zweiten Zyklus geklappt.

Bist du schon mal durch einen Anwendungs- oder Methodenfehler mit NFP ungeplant schwanger geworden? Woran lag es genau?

Nein, bisher bin ich nicht ungeplant infolge eines Anwendungsfehlers schwanger geworden.

Welches Thermometer oder anderes Messgerät nutzt du aktuell?

Ich verwende ein Analoges Thermometer ohne Quecksilber von der Firma Geratherm.

Nutzt du deinen Zervixschleim und/oder den Muttermund als Körpersymptom?

Ich verwende den Zervixschleim als zweites Eisprungzeichen in Kombination mit der Basaltemperatur zur Bestimmung der fruchtbaren Tage.

Wie dokumentierst du deine Zyklen? (Zyklusblatt+Stift/ Zyklusverwaltung/ App/ Sonstiges)

Ich dokumentiere klassisch im Zyklusblatt mit meinem Kugelschreiben meine Zyklen sowie online in der Zyklusverwaltung von myNFP.de

Wie lang sind deine Zyklen (kürzester + längster Zyklus bisher)?

Bisher habe ich darauf nicht geachtet, welcher mein kürzester oder längster Zyklus ist.

Hast du eine NFP Beratung oder einen NFP Einführungskurs besucht? Wenn nicht, wie hast du die Methode erlernt?

Erlernt habe ich die Methode mit Hilfe der Bücher „Natürlich und Sicher“.

Wie kommt dein Partner damit zurecht, dass du NFP anwendest?

Ich hatte sein Einverständnis mit der Methode zu beginnen, schnell war er überzeugt von den gesundheitlichen Vorteilen. Er lässt mich alleine machen, fragt aber dann und wann „wie die Aktien stehen“.

Wie schätzt du den Arbeitsaufwand von NFP im Vergleich zu anderen Verhütungsmethoden ein?

Den Arbeitsaufwand finde ich ähnlich zu anderen Methoden.

Welchen größten Vorteil hast du deiner Meinung nach, seitdem du NFP anwendest?

Im Vergleich zur Pille laufe ich nicht Gefahr, die Verhütung zu vergessen, denn bei NFP ist es das erste was ich am Tag tue. Danach habe ich den Kopf frei, denn Zervixschleim-Beobachtung macht sich sozusagen von selbst – zur Toilette gehe ich schließlich eh und mein Empfinden ist auch immer da.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }