Kurzsichtigkeit heilen mit Augenübungen!

Kurzsichtigkeit mit Augenübungen heilen

Wow, das ist wirklich das genialste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Ich werde bald ohne Brille wieder sehen können! Ist das nicht unglaublich?

Heute muss ich einfach nochmal einen Offtopic Beitrag schreiben, weil mich das Thema momentan schwer beschäftigt und ich es für sehr wissenswert halte. In dem Buch werden spezielle Augenübungen zu den häufigsten Augenkrankheiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, Schielen und Farbblindheit beschrieben. Je nachdem wie stark die Ausprägung ist dauert es bis der Sehfehler durch die Augenübungen wieder komplett behoben ist. In den schlimmsten Fällen dauert es wohl eventuell ein paar Jahre und im besten Fall nur ein paar Minuten, Stunden oder Tage.

Meine Kurzsichtigkeit

In der siebten Klasse bekam ich meine erste Brille und stieg gleich mit einer relativ hohen Dioptrie von -1,75 auf beiden Augen ein. Jedes Jahr oder spätestens alle zwei Jahre bekam ich Gläser mit einer stärkeren Dioptrienzahl verschrieben bis ich seit März 2010 bei -3,5 (Links) und -3,75 (Rechts) angelangt war. Mit diesen schlechten Dioptrien kann man nur noch ca. 26-28 Zentimeter weit klar sehen – alles darüber hinaus ist verschwommen. Außerdem hatte ich zum Zeitpunkt des letzten Sehtests eine Hornhautverkrümmung von L: +0,25 135° | R: +0,50 70° laut meinem Brillenpass von 2010. Ohne Brille oder Kontaktlinsen konnte ich praktisch nichts machen außer schlafen, eventuell noch (Kleingedrucktes) ganz nah lesen und hmmm mehr fällt mir schon gar nicht ein 🙁 .

Gesundes Körperbewusstsein

Obwohl das hier hauptsächlich ein Blog über die natürliche Fruchtbarkeit ist, geht es hier auch oftmals um ein gesundes Körperbewusstsein und Alternatives. Warum also unsere Augen davon ausschließen gesund zu werden? Ich denke, dass gerade der bewusste und liebevolle Umgang mit den eigenen Augen unser Körperbewusstsein um einiges noch steigern kann. Wenn einem erstmal klar wird, dass die Augen auch Signale senden, wenn sie eine Pause brauchen und man weiß, welche Entspannungsübung in solchen Situationen die besten sind, kann das schon sehr helfen. Ich persönlich freue mich schon riesig darauf, wenn ich endlich unsere Wanduhr morgens vom Bett aus lesen kann und dann ohne Brille sehe, wann die drei Minuten für meine Basaltemperatur-Messung zu Ende sind. 🙂

Wie ist das überhaupt möglich?

Das Sehen erfordert einiges an Gehirnleistung und somit auch viel Energie. Die speziellen Entspannungsübungen und Techniken aus dem Buch sind deshalb sehr wichtig, um den Augen überhaupt die Möglichkeit zu geben, sich verbessern zu können. Entspannte Augen sind also die Grundlage für die Heilung. Dann werden kleine ca. fünf Minuten lange Übungen über den Tag verteilt durchgeführt und unter anderem mit einer Sehtafel aus dem Buch können die Fortschritte selbst überprüft werden. Beispielsweise werden bei starker Kurzsichtigkeit die schrägen Augenmuskeln mit gezielten Übungen trainiert, da diese besonders betroffen sind bei Kurzsichtigkeit von mehr als -3,0 Dioptrien. Es werden jeweils die hauptsächlichen Ursachen erkannt und dann darauf hin trainiert, diese Ursachen zu beheben. Das wiederum kann dazu führen, dass sich die Sehfähigkeit schon nach relativ kurzer Zeit deutlich verbessert.

Ermittlung der aktuellen Dioptrien (schlechter als -1)

Du benötigst zur Ermittlung deiner Dioptrien nur ein Maßband und einen möglichst hellen Stift mit einem möglichst schwarzem Werbetext darauf. Außerdem ist es notwendig für gute Lichtverhältnisse und Tageslicht während der Übung und Ermittlung zu sorgen. Dann hältst du den Anfang des Maßbands an deinen Wangenknochen unter dein linkes Auge und hältst dabei dein rechtes Auge geschlossen. Dann gleitest du mit der anderen Hand, die noch frei ist, und mit dem Stift am Maßband entlang und vom Auge weg bis zu dem Punkt, an dem du die Schrift auf dem Stift noch richtig klar sehen kannst also kurz bevor es verschwommen wird. Merke dir die Zentimeterangabe auf dem Maßband und dann führe das gleiche für dein rechtes Auge durch. Die Zentimeteranzahl an deinem Noch-Klarsehen-Punkt verrät dir, deine aktuelle Dioptrienzahl.

Entfernung zum deinem Klarsehen-Punkt → deine Dioptrien
100 cm → -1,0
75 cm → -1,5
50 cm → -2,0
————-
40 cm → -2,5
33 cm → -3,0
28 cm → -3,5
25 cm → -4,0
————-
22,5 cm → -4,5
20 cm → -5,0
18 cm → -5,5
15 cm → -6,0
————-
14 cm → -7,0
12,5 cm → -8,0
11 cm → -9,0
10 cm → -10,0

Übungsbeispiel für mittlere bis starke Kurzsichtigkeit (schlechter als -3)

Ich beschreibe hier nich die exakt gleiche Übung aus dem Buch, aber eine ähnlich abgewandelte Übung, mit der Marcus bereits seine Sehfähigkeit um etwa eine halbe Dioptrie verbessern konnte von -5,0 auf -4,5. Es handelt sich um eine reine Entspannungsübung für die Augen mit dem Ziel, die Augen zu entlasten und allein dadurch schon die optimale Sehfähigkeit zu erlangen, die man gerade aktuell noch hat. Das ist bestimmt jedem schon einmal aufgefallen, dass ausgeruhte Augen besser sehen können als gestresste übermüdete Augen. Bei dieser Übung stellt man sich hin und schließt die Augen. Dann klopft man abwechselnd mit den Fingerspitzen gegen die Handinnenflächen und schüttelt anschließend die Hände kräftig aus. Beim Ausschütteln stellt man sich vor, wie grüne (oder eine andere Farbe, die sich gerade gut anfühlt) Energiestrahlen aus den Händen herausströmen – diesen Strahl richtet man dann zwischen die Augen ohne die Stirn zu berühren. Während der Übung, kann man sich einen schönen Ort vorstellt wie einen tollen Sonnenuntergang oder einen grünen Sommergarten. Optimal ist es, wenn man die Übung stündlich wiederholt. Besonders sinnvoll ist sie in den Abendstunden, wenn die Augen sehr ermüdet sind.

Der Beginn meiner Augenübungen

Ich habe nun erstmal das Buch gelesen und mit ein paar Übungen begonnen. Ich bin überzeugt davon, dass sich meine Kurzsichtigkeit bald schon in Luft auflöst und ich dann ohne Brille oder Kontaktlinsen klar sehen kann! Ich kann das noch gar nicht fassen, aber die Übungen haben bei mir wirklich so gut angeschlagen, dass ich nach nur wenigen kleinen Übungen, die ich jetzt seit ein paar Wochen mache, schon etwa eine Dioptrie besser geworden bin. Nach der selbst ermittelten Sehstärke habe ich jetzt Links -2,5 und Rechts -3,0. Das ist für mich wirklich der helle WAHNSINN(!), denn ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass sich meine Augen jemals wieder verbessern würden. Das * Buch „Vergiss deine Brille“Vergiss die Brille hat mich so begeistert, dass ich auch meinen Eltern ein ähnliches Buch speziell zur Weitsichtigkeit vom gleichen Autor geschenkt habe, damit sie ihre Altersweitsichtigkeit selbst heilen können 🙂 .

Ausblick

Nun werde ich weiter fleißig meine Augenübungen machen, zum Optiker gehen und mir eine schwächere Brille mit Unterkorrektur – also ca. eine Dioptrie schwächer als ich eigentlich brauche – verschreiben lassen und gespannt sein, wie lange es dauert bis ich gar keine Brille oder Kontaktlinsen mehr brauche. Auch die Übungen zur Behebung der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) werde ich nun durchführen – laut dem Autor soll dieser Sehfehler sehr einfach und schnell wieder mit wenigen Übungen weggehen. Hast du nicht auch total Lust das jetzt gleich mal auszuprobieren? Oder einem/einer nahestehenden Verwandten oder Bekannten davon zu berichten?

Alles ❤ Liebe ❤
Deine Anne

P.S.: Hast du selbst schon Erfahrungen gesammelt mit Augenübungen und der Verbesserung deiner Sehkraft? Schreib es mir als Kommentar hier unten…

Leave a Comment

{ 6 comments… add one }
  • Sara
    29. Dezember 2016, 15:00

    Hallo Anne,
    Ich möchte auch dieses Buch kaufen, aber bin mir noch nicht sicher. Sind deine Augen besser geworden seit 2015? Wenn ja, um wie viel Dioptrien ?

    mfg
    Sara

  • daniel
    3. Juli 2016, 19:59

    Glückwunsch zum Erfolg, dein Artikel ist jetzt schon ein Jahr alt, kannst du ein update zu deinem Fortschritten machen?
    Ich persönlich konnte kleine Erfolge erzielen mit dem Kurs von http://www.endmyopia.org/
    Allerdings beschreite ich momentan ein Plateau weshalb ich mich etwas umschaue 😉

    • Anne Zietmann
      12. Juli 2016, 20:19

      Ähm, ja ich werde bald mal über meine Fortschritte berichten. Beim Adlerauge bin ich noch nicht angelangt, aber schon ein Stück weiter gekommen. 🙂

  • 27. Juni 2016, 20:52

    Hallo Anne,

    wie läuft es mit dem Augentraining? Der Beitrag ist mittlerweile fast genau ein Jahr her. Wie haben sich Deine Augen entwickelt und hattest Du Erfolg? Wenn Du Lust hast schau mal bei uns im Forum vorbei und Berichte. Wir freuen uns immer über neue Erfahrungsberichte.

    Gruss Mario

    • Anne Zietmann
      12. Juli 2016, 20:21

      Hallo Mario,
      vielen Dank für die Einladung ins Forum. Wusste ich gar nicht, dass es das gibt. Werde bald mal berichten – aber eventuell nur auf YouTube, mal schauen. LG Anne

  • 24. Juli 2015, 11:33

    Danke für diesen Bericht zu den Augenübungen. Mich wundert auch, dass man so wenig von Augentraining hört, denn es scheint ja eine ganze Menge Erfolgsgeschichten zu geben. Ich habe nun auch vor, mit regelmäßigem Augentraining zu beginnen, vielleicht kann ich ja tatsächlich meine Sehkraft verbessern. Schaden kann es jedenfalls nicht 🙂