Schwanger werden nach Pille

schwanger werden nach Pille

Bald wird es auch ein Video dazu geben.

Kann man nach dem Absetzen der Pille schneller schwanger werden? Was du beim Schwangerwerden nach Absetzen der Pille beachten musst, erfährst du in diesem Artikel.

Sobald ein Paar sich dafür entscheidet, ein Kind zu bekommen, ist die erste Handlung bei den allermeisten Frauen ganz klar: Die Pille muss abgesetzt werden. Doch was passiert eigentlich mir dem Körper nach dem Absetzen der Pille? Viele Fragen tauchen plötzlich auf nach dem die Pille abgesetzt wurde. Das gleiche gilt natürlich auch für Frauen, die schwanger werden möchten nach Hormonspirale und welche, die schwanger werden möchten nach Hormonimplantat oder Hormonpflaster. In diesem Artikel möchten wir dir verraten, was du tun musst, um nach dem Absetzen der Pille möglichst schnell schwanger zu werden.

Was passiert in meinem Körper nach Absetzen der Pille?

Natürlicher Zyklus mit Pille

Während du die Pille nimmst, wird der natürliche Zyklus durch einen künstlichen Zyklus überdeckt, der bedingt durch die 21-tägige Pilleneinnahme und 7-tägige Pillenpause, 28-Tage dauert. Der Pillenzyklus hat nichts mit dem natürlichen Zyklus zutun – auch eine Frau in den Wechseljahren oder nach der Menopause würde mit der Pille diesen künstlichen Pillenzyklus haben. Die Menstruation ist unter Einnahme der Pille auch keine wirklich Menstruation, sondern eine Hormonentzugsblutung und ein Eisprung findet in einem Pillenzyklus auch nicht statt. Aus diesem Grund ist es absolut notwendig, die Pille abzusetzen, wenn du schwanger werden möchtest – denn ohne einen Eisprung kann es nicht zur Befruchtung der Eizelle kommen und du kannst folglich nicht schwanger werden. Sobald du die Pille absetzt, wird dein natürlicher Zyklus wieder aktiv und die künstlichen Hormone der Pille werden über die Stoffwechselvorgänge im Körper wieder nach und nach ausgeschieden.

zyklus nach pille

Studien zeigen, dass in 50 Prozent der Fälle Frauen nach dem Absetzen der Pille wieder einen normalen Zyklus haben. Die anderen 50 Prozent haben unter Umständen mit großen Zyklusschwankungen und einem Hormonchaos nach dem Absetzen der Pille zu tun. Es kann sogar in Einzelfällen dazu kommen, dass die Menstruation für über sechs Monate nach dem Absetzen nicht wiederkommt. Falls du deine Eisprungzeichen wie Zervixschleim und Basaltemperatur beobachtest, kannst du das Hormonchaos häufig mit verrückten Temperaturkurven und Schleimverläufen direkt sehen.

Kein Zyklus nach Pille, was tun?

Nun ist klar, wenn frau einen relativ normalen Zyklus von einer Gesamtdauer zwischen 23 und 35 Tagen nach Absetzen der Pille hat – kann sie meist sofort wieder schwanger werden. Falls das aber nicht der Fall ist und der Zyklus verrückt spielt, ist häufig die Frage, was kann ich dagegen tun? Zum einem muss der Körper der Frau, nochmals neu üben, wie er überhaupt natürliche Zyklen produziert. Dies wurde ihm ja häufig verweigert, da dem Körper ein künstlicher Zyklus übergestülpt wurde. Häufig wird die Pille auch noch vor dem 16. Lebensjahr genommen – also einer Zeit, in der sich der natürliche Zyklus entwickelt. Diese Entwicklung des natürlichen Zyklus wurde somit durch die Pilleneinnahme gestoppt – somit kann man nicht immer erwarten, dass der Körper diese Entwicklung sofort nach dem Absetzen der Pille vollzieht. Zum anderen hast du nun über Jahre künstliche Hormone im Körper gesammelt, die sich sowohl im Darmsystem als auch in deinem Blutkreislauf befinden und nun Schritt für Schritt ausgeschieden werden. In unseren Lebensmitteln und Verpackungen befinden sich auch künstliche Hormone und so hat es der Körper in einigen Fällen unglaublich schwer, die künstlichen Hormone wieder loszuwerden. Einige Frauen, wie Miri Carbundance bekamen sogar Haarausfall und Pickel nach dem Absetzen der Pille. Die gute Nachricht ist jedoch, dass sich das Zykluschaos bei den meisten Frauen innerhalb von 12 Monaten wieder legt und sie wieder normale Zyklen produzieren. Wer also die Zeit hat, kann einfach abwarten bis sich der Zyklus nach dem Absetzen der Pille wieder natürlich von selbst stabilisiert. In wenigen Fällen können bis zu zwei Jahre geringe Einflüsse auf den Zyklus bemerkt werden. Für Frauen, die gesundheitsbewusst und der Naturheilkunde zugewandt sind, gibt es die Möglichkeit die Ausleitung der künstlichen Hormone aus dem Körper durch eine angeleitete Entgiftung von deiner Heilpratikerin zu unterstützen. Ebenso kannst du durch Reduzierung von Umweltgiften und gesunde Ernährung deinen Körper bei der Zyklusstabilisierung unterstützen. Solltest du trotz aller Maßnahmen keine Besserung bei deinem Zyklus bemerken, liegt die Ursache unter Umständen woanders – in diesem Fall empfehlen wir dir, eine ärztliche Praxis aufzusuchen.

Pille Absetzen, wann schwanger geworden?

Nun muss man sagen, dass es zu diesem Thema sehr viele unterschiedliche Studien und unterschiedliche Meinungen gibt. Als jemand der seit über 10 Jahren medizinische Studien liest, muss ich dazu vorab etwas sagen. Die meisten Studien kosten sehr viel Geld (Millionen) und werden von der Pharmaindustrie finanziert und für diese ist die Pille ein Milliardengeschäft. Also ist man nicht daran interessiert, dass dabei herauskommt, dass man nach der Pilleneinnahme schlechter schwanger werden kann. Es gibt deshalb auch Studien, die aufzeigen, dass man angeblich sogar schneller nach dem Absetzen der Pille schwanger werden kann. Bei diesen Studien gibt es häufig eine geringe Teilnehmendenzahl und auch die ausgewählten Teilnehmenden entsprechen dann häufig nicht dem wissenschaftlich Standard. Für mich ist das nicht glaubwürdig und entspricht auch nicht meiner Erfahrung. Alle, die in Statistik in Mathe aufgepasst haben, wissen, dass eine Studie umso repräsentativer ist, je mehr Menschen daran teilgenommen haben. Die repräsentativste Studie hat über 60.000 Frauen untersucht, die nach dem Absetzen der Pille schwanger werden wollten. Hierbei wurden etwa 20 Prozent der Frauen im ersten Zyklus nach dem Absetzen der Pille schwanger und 79,4 Prozent nach einem Jahr. Die ForscherInnen kommen zu dem Schluss, dass die Pille keinen Einfluss auf die Schwangerschaftsrate innerhalb eines Jahres hat. Nur bei den Frauen ab 35 Jahren geben sie zu, dass man schon eine Verringerung der Schwangerschaftsrate im Vergleich zu Frauen, die keine Pille einnahmen, geben könnte. Die Einschätzung der WissenschaftlerInnen, dass die Pille nach dieser Studie keinen Einfluss auf die Schwangerschaftsrate hat, kann ich nicht nachvollziehen. Wer die Zahlen aus den Untersuchungen des Pearl Index Studien kennt, weiß, dass ohne Pille etwa 85 Prozent der Frauen innerhalb eines Jahres schwanger werden. Ok – 85 Prozent Schwangerschaftsrate sind zwar nur etwa sechs Prozent mehr als 79,4 Prozent, jedoch finde ich das schon erwähnenswert. Aber klar, wenn 50 Prozent der Frauen nach dem Absetzen wieder einen normalen Zyklus haben und der Rest maximal ein Jahr mit Zyklusunregelmäßigkeiten zu kämpfen hat – dann kommt man auf eine leicht abgesenkte Schwangerschaftsrate. Das leuchtet mir durchaus ein. Nun muss man allerdings sagen, dass die meisten Studien vor dem Jahr 2009 erschienen sind und seit dieser Zeit durch die Einführung der Mehrphasenpillen der Anteil der künstlichen Östrogene in den Pillen deutlich erhöht wurde. Dies sollte zur schöneren Haut, größeren Brüsten etc. führen – sodass sich die Pille als Lifestyle Produkt noch besser verkauft. Nun gab es aber schon im Jahr 1990 Studien, also bevor die Pharmaindustrie ihren großen Verkaufsschlager plante, Studien zu östrogenhaltigen Pillen. Hierbei wurde festgestellt, dass östrogenhaltigere Pillen zu einer längeren Wartezeit bei Kinderwunsch führen. Somit kann man davon ausgehen, dass die Schwangerschaftsrate aktuell infolge der Pilleneinnahme schon etwas geringer ist als noch 2009 und auch von der jeweiligen Pillesorten bzw. dem Östrogenanteil darin abhängig ist.

Schwangerschaftsrate nach Pille Abgesetzt

Schwangerschafsrate nach einem Jahr im Vergleich: Nach Einnahme der Pille (rot), Allgemein ohne NFP (blau) sowie mit NFP (grün)

Pille abgesetzt und sofort schwanger?

Gibt es das wirklich? Ja, bei einigen Frauen ist das wirklich passiert. Ich persönlich kenne sogar einige Frauen, denen das so ging, z. B. meiner Cousine als sie das erste mal schwanger wurde. Auch in der erwähnten Studie wurden 20 Prozent der Frauen im ersten Zyklus schwanger.

Schwanger werden nach Pille – Mein bester Tipp

Wir haben also gelernt, dass die Pille schon einen Einfluss auf die Schwangerschaftsrate innerhalb eines Jahres hat. Hierzu muss man sagen, dass Frauen im Alter von 18 bis 40 Jahren, die NFP ein Jahr zum Schwangerwerden anwenden, nach Studien zu 92 Prozent schwanger werden. Das sind etwa 7 Prozent mehr im Vergleich zu Frauen, die ohne Pille innerhalb eines Jahres schwanger werden. Tja und 12 Prozent mehr gegenüber den Frauen, die nach Absetzen der Pille schwanger geworden sind. Somit entspricht es meiner Erfahrung, dass NFP den Frauen beim Schwangerwerden nach der Pille helfen kann. Zum einen kannst du genau sehen, wann du wieder deinen Eisprung im Zyklus hast und kannst somit leichter durch Sex an den fruchtbaren Tagen schwanger werden. Zum anderen haben meist selbst die „Chaos Zyklen“ am Anfang einen Eisprung, den du ohne NFP vermutlich kaum zum Schwangerwerden nutzen kannst. Persönlich finde ich auch toll, dass du durch NFP noch viel eindrucksvoller sehen kannst – ob eine Entgiftung nach Pille sowie der Versuch einer Stabilisierung des Zyklus erfolgreich ist. NFP ist also ein wichtiges Mittel zum Schwangerwerden nach Pille und aus meiner Sicht der beste Tipp, den ich zum Schwangerwerden nach Pille geben kann. NFP kannst du am besten mithilfe unseres eBooks „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ erlernen – dort gibt es übrigens noch ein Bonus Videos mit den fünf besten Wegen zur Zyklustabilisierung nach Pille – mit denen viele Frauen positive Erfahrungen gemacht haben.

Pille abgesetzt – Wann kommt dann der Eisprung?

Das kann sehr individuell verschieden sein. Wir würden, um diese Frage zu beantworten, in jedem Fall die Anwendung von NFP empfehlen. Mit NFP lässt sich der Eisprung bis auf wenige Tage genau eingrenzen. Ebenso kannst du aus der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf auch darauf schließen, ob ein Eisprung stattgefunden hat oder nicht. Unsere Erfahrung ist, dass es in den meisten Fällen schon in den ersten Zyklen einen Eisprung gibt, aber dieser ohne Beobachtung der Eisprungzeichen wie Zervixschleim und Basaltemperatur nur sehr schwer bemerkt und genutzt werden kann.

Pille absetzen und schwanger werden mithilfe von Folsäure

Es gibt Studien, die einen Vitaminmangel verursacht durch die Einnahme der Pille aufgezeigt haben. Dieser Mangel zeigt sich aufgrund komplexer hormoneller Zusammenhänge vor allem bei den B-Vitaminen.
Unserer Erfahrung nach kann die Einnahme der Pille zu einem erheblichen Mangel an Folsäure und Vitamin B12 führen. Dies liegt daran, dass der Körper für die Aufnahme und Umwandlung der künstlichen Hormone teilweise ähnliche Enzyme verwendet wie für die B-Vitamine. Folsäure enthält eigentlich das B-Vitamin 9 und arbeitet im Körper optimal mit Vitamin B12 zusammen aus diesem Grund sollten beide schon vor dem Absetzen der Pille und auf jeden Fall danach aufgefüllt werden. Die Folsäure wird schon in den ersten Wochen der Schwangerschaft dringend für die Bildung des Rückmarkes des Babys benötigt. Fehlt hier Folsäure kann es eventuell zu Missbildungen kommen oder Schwangerschaftsabbrüchen, daher informiert euch bei einem Arzt, einer Ärztin oder ErnährungsberaterIn wie ihr Folsäure und Vitamin B12 optimal ergänzen und aufnehmen könnt.

Pille absetzen und sofort schwanger – ist das gefährlich?

Ja wie gesagt, im Falle meiner Cousine, die gleich im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille schwanger geworden ist und alles insgesamt ganz normal verlaufen ist, würde ich sagen, dass es nicht gefährlich für sie und ihr Baby war. In anderen speziellen Fällen kann es durchaus möglich sein, dass es zu komplizierteren Verläufen kommt oder vermehrten Fehlgeburten infolge der meist langjährigen Pilleneinnahme kommen kann. Vor allem, wenn man den angesprochenen Vitamin Mangel, der sich unter Umständen durch die Pilleneinnahme ergeben hat ignoriert wird.

Mein Fazit

Die gute Nachricht ist: bisher zeigen alle Studien, dass Frauen auch nach dem Absetzen der Pille schwanger werden können. Hierbei kann man Glück haben und gleich im ersten Zyklus schwanger werden, aber das ist eher selten der Fall. In der Regel haben etwa die Hälfte der Frauen mit großen Zyklusschwankungen nach dem Absetzen der Pille zu tun. Der natürliche Zyklus stabilisiert sich in der Regel innerhalb von zwölf Monaten meist wieder von selbst ohne Einwirkung von Außen. Die Unregelmäßigkeiten kommen häufig von der Entgiftung der künstlichen Hormone im Körper, die man durch gesunde Lebensweise und therapeutischer Begleitung unterstützen kann. Studien mit vielen Frauen zeigen, dass die Zyklusschwankungen insgesamt zu einer leicht verminderten Schwangerschaftsrate nach Pille führen. Dieser Effekt wird noch größer, wenn die Frau über 35 Jahre alt ist und eine östrogenhaltigere Pille zu sich genommen hat. Mithilfe von NFP kannst du die Schwangerschaftsrate auf natürlichem Weg erhöhen, den Eisprung auch bei schwierigen Zyklen eingrenzen und die Effekte der Zyklusstabilisierung besser beobachten. Aus unserer Sicht ist NFP somit eines der wichtiges Tools, um nach dem Absetzen der Pille schwanger zu werden.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }