Gebärmutterschleimhaut aufbauen – Wie geht das?

Gebärmutterschleimhaut aufbauen

Gebärmutterschleimhaut aufbauen © Natürliche Fruchtbarkeit

Gebärmutterschleimhaut aufbauen – Wie geht das? Wir zeigen dir unsere 7 besten Tipps, das Endometrium zu stärken und die Einnistung zu fördern.

Immer wieder melden sich Frauen bei mir, bei denen es schon länger mit dem Kinderwunsch nicht klappt. Hierbei haben nicht alle von Ihnen Probleme mit dem Schwangerwerden, sprich der Vereinigung von Eizelle und Spermium. Viele Frauen sind schon oft schwanger geworden, jedoch bleibt die Schwangerschaft nicht und es kommt in den ersten 12 Wochen häufiger zu einer frühen Fehlgeburt. Nun ist es absolut klar, nur wenn die befruchtete Eizelle sich in der Gebärmutter richtig einnistet und weiterentwickelt, kann sich dein Traum vom Wunschkind erfüllen. Aus diesem Grund möchten wir dir heute unsere 7 besten Tipps zeigen, was du tun kannst, um deine Gebärmutterschleimhaut aufzubauen und die Einnistung zu fördern.

Gesunde und intakte Gebärmutterschleimhaut in der Kinderwunschzeit – Wie sieht sie aus?

Schauen wir uns nun an, wie eine gesunde und intakte Gebärmutterschleimhaut bei Kinderwunsch aussehen muss, damit die Einnistung der Zygote (befruchtete Eizelle) gelingt.

#1 Gebärmutterschleimhaut muss aus zwei Schichten bestehen

Nun kann man die Gebärmutterschleimhaut im Ultraschall betrachten. Im Normalfall sollte die Gebärmutterschleimhaut hier drei Linien aufweisen. Eine Linie trennt die beiden Schichten voneinander. Die anderen zwei Linien begrenzen die Gebärmutterschleimhaut vom übrigen Gewebe in der Gebärmutter. Eine Studie aus Finnland [1] zeigte, dass die Chancen für Einnistung mit einer Gebärmutter aus zwei Schichten bzw. 3 Linien deutlich besser ist.

#2 Dicke der Gebärmutterschleimhaut muss mindestens 7 mm betragen

In einer Studie [2] aus dem Jahr 2018 stellte man sich die Frage, wie dick die Gebärmutterschleimhaut für eine erfolgreiche Einnistung sein muss. So untersuchte man die Gebärmutterschleimhaut von 2827 Frauen, welche versuchten mit IVF schwanger zu werden. Hierbei kam heraus, dass es keine erfolgreiche Schwangerschaft gab, wenn die Gebärmutterschleimhaut nicht mindestens 7 mm dick war. Eine zufriedenstelle Schwangerschaftsrate für eine IVF Behandlung stellte sich bei dem angesprochenen zweiphasigen Aufbau und einer Dicke der Schleimhaut von 8 bis 14 mm in der Gelbkörperphase kurz vor der Einnistung ein. Es schadet auch nicht, wenn die Gebärmutterschleimhaut dicker ist, aber das ist statistisch eher selten der Fall.

Die häufigsten Ursachen für eine zu dünne bzw. ungünstig Gebärmutterschleimhaut

Nun ist es so, dass Frauen die schonmal eine Fehlgeburt erlitten haben, häufiger nach den möglichen Ursachen forschen. Nun kann man ja die Dicke der Gebärmutterschleimhaut in einer ärztlichen Praxis prüfen lassen. Wird dann festgestellt, dass die Schleimhaut zu dünn ist und deren Aufbau für die Einnistung nicht zweiphasig ist, ist noch nicht klar, warum das so ist. Die Ursache ist jedoch auch mitentscheidend für die Therapie, somit sollte man dieser Ursache genauer auf den Grund gehen. In meinen Recherchen konnte ich finden, dass die Gebärmutterschleimhaut durch Östrogenmangel, Gelbkörperschwäche, Durchblutungsstörungen der Gebärmutter, Blutarmut, Myome, Endometritis, Hydrosalpinx, Vernarbungen der Gebärmutter, Infektionen im Beckenbodenbereich, lange hormonelle Verhütung, Clomifen Einnahme sowie durch eine falsch durchgeführte Ausschabung zu dünn für eine erfolgreiche Einnistung sein kann.

Gebärmutterschleimhaut aufbauen – die 7 besten Tipps

Nun möchte ich dir meine 7 besten Tipps mitgeben, wie du deine Gebärmutterschleimhaut aufbauen und die Einnistung fördern kannst.

#1 Betreibe Zyklusdiagnostik und Monitoring

Nun haben wir schon darüber gesprochen, dass ein Östrogenmangel sowie Progesteronmangel eine Ursache für eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut sein können. Resultat von einem Östrogen- oder Progesteronmangel ist häufig eine Gelbkörperschwäche. Diese führt dazu, dass die zweite Zyklushälfte nach dem Eisprung einfach nicht lang genug ist, um ausreichend Gebärmutterschleimhaut für eine erfolgreiche Einnistung aufzubauen.

NFP ist auch Diagnostik

Wann bin fruchtbar eBook

Um dies festzustellen, muss ich allerdings genau wissen, wann mein Eisprung war und wie lang die Gelbkörperphase in meinem Zyklus wirklich ist. Mit NFP kannst du deinen Eisprung bis auf wenige Tage genau bestimmen und mittels Zyklusdiagnostik eine Gelbkörperschwäche feststellen. In meinem Buch „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ zeige ich dir ganz genau, wie die NFP Methode funktioniert und widme mich der Zyklusdiagnostik in einem extra Kapitel. Ich selbst habe übrigens mit NFP meine Gelbkörperschwäche diagnostiziert und bin zweimal erfolgreich schwanger und Mutter geworden.

Zyklusmonitoring bei deiner Frauenärztin

Eine Ergänzung zu NFP ist das bei deiner Frauenärztin/ deinem Frauenarzt angebotene Zyklusmonitoring. Hier werden Hormonbluttests und Ultraschalluntersuchungen in verschiedenen Phasen des Zyklus gemacht. Auf diese Weise kann man sehen, ob es in der Eireifungsphase einen Östrogenmangel bzw. in der Gelbkörperphase einen Progesteronmangel gibt. In Kombination mit NFP lässt sich eine Gelbkörperschwäche sowie dessen Schweregrad sehr sicher diagnostizieren.

#2 Unterstütze deinen Zyklus

Zu diesem Punkt gibt es leider keine Studien. Jedoch wissen wir schon seit vielen hundert Jahren, dass Zyklustees wie Frauenmantel- und Himbeerblättertee den Zyklus und die Stabilisierung der einzelnen Zyklusphasen unterstützen können.

#3 Treibe regelmäßig Sport

Nun haben wir auch schon erwähnt, dass eine Störung der Durchblutung eine häufige Ursache für eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut sein kann. Sport ist eine tolle Möglichkeit die Gesundheit und die Durchblutung anzuregen. Jedoch sollte man in der Kinderwunschzeit keinen Leistungssport betreiben, da dies zu einer Überlastung und somit zu Zykluschaos führen kann. Die Rede ist eher von Gesundheitssport wie Fruchtbarkeitsyoga, Spazieren gehen oder moderate Trainingseinheiten.

# 4 Ernähre dich gesund

Nun – das Thema Ernährung ist relativ schwierig, da jeder Mensch verschieden ist und daher pauschale Empfehlungen nicht empfehlenswert sind. Jedoch ist es selbstverständlich, dass viel Kaffee, Alkohol, Rauchen usw. nicht positiv für den Zyklus sind. Ebenso ist es kein Geheimnis, dass bei Blutarmut, welche auch eine Ursache der zu dünnen Gebärmutterschleimhaut sein kann, eisenhaltige Lebensmittel wie Fisch, Pilze, Linsen, Haferflocken u.a. empfehlenswert sind. Für den Aufbau der Zellen sind grüne Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Salat wie z. B Melone, Grapefruit, Granatapfel, Spinat und Kürbis u.a. zu befürworten.

#5 Ergänze deine Nahrung mit Vitamin C, D, E sowie L-Arginin

Neben der normalen gesunden Ernährung kann man noch sinnvoll Nahrungsergänzungsmittel supplementieren, welche in Studien nachweislich den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verbessern können.

Vitamin C

Vitamin C befindet sich in Zitrusfrüchten, aber auch in Grünkohl, Brokkoli, Johannisbeeren u.a. Lebensmittel. Ebenso gibt es natürlich Vitamin C Kapseln oder Tropfen, die supplementiert werden können. In Studien konnte man zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von Vitamin C die Dicke der Gebärmutterschleimhaut vergrößern kann.

Vitamin E zur Förderung der Durchblutung der Gebärmutter

Vitamin E setzt ähnlich wie Vitamin C bei der Verbesserung der Durchblutung an, um die Gebärmutterschleimhautdicke zu steigern. Dies gelingt zumindest in kleineren Studien ganz gut. Vitamin E befindet sich vor allem in Fisch, Sonnenblumenöl, Roggen Produkten u.a. Lebensmitteln. Das *Vitamin E kann auch über Kapseln als Nahrungsergänzung supplementiert werden.

Vitamin D3 – das Sonnenhormon

 

Vitamin D3 ist bei Kinderwunsch sehr wichtig. Es gibt Hinweise, dass es sowohl bei der Reifung der Eizellen, der Regulierung des Zyklus der Frau, dem Aufbau der Gebärmutterschleimhaut sowie der Verbesserung der Spermien des Mannes helfen kann. An einer Studie in New York konnte man eine fast doppelt so hohe Lebendgeburtenrate bei Frauen mit Kinderwunsch infolge einer IVF Behandlung beobachten, wenn Vitamin D3 regelmäßig eingenommen wird. Vitamin D3 sollte vor allem in Ländern, in denen nicht immer die Sonne scheint, regelmäßig ergänzt werden. Ob du einen Vitamin D Mangel hast, kannst du in einer ärztlichen Praxis testen lassen. So kannst du auch die Dosierung individuell anpassen lassen. Natürlich gibt es *Vitamin D3 auch in Tropfen oder Kapseln ohne Rezept in zahlreichen Online Shops kaufen.

L-Arginin

Aktuell empfehlen immer mehr Experten die Aminosäure L-Arginin zu ergänzen, weil sie das gefäßaktivierende Stickstoffmonoxid (NO) bilden kann, welches die Weitung und Durchblutung der Gefäße fördert. L-Arginin sollte jedoch nur in ärztlicher Absprache zu sich genommen werden. Es gibt zahlreiche Studien, die zeigen, dass L-Arginin beim Aufbau der Gebärmutterschleimhaut helfen kann.

#6 Nutze Homoöpathie und Naturheilkunde

Bis heute ist nicht klar, auf welchen Wirkungsprinzipien die chinesische Medizin funktioniert. Jedoch liefert sie gerade bei Kinderwunsch-Paaren beeindruckende Resultate. Es gibt Studien, die generell zeigen, dass die Schwangerschaftsrate mit Akkupunkturbehandlungen bei IVF oder Embryonentransfer erhöht ist. Unbestritten ist auch, dass Akupunktur die Durchblutung fördert und so verwundert es nicht, dass man in Studien mit Hilfe von regelmäßigen Akupunkturbehandlungen Gebärmutterschleimhaut aufbauen kann. Homöopathen kennen sich meist auch sehr gut mit Nahrungsergänzungsmitteln und Ernährung aus. Aus diesem Grund sind sie häufig gute Ansprechpartner bei diesem Thema.

#7 Vermeide Stress und gönne dir Erholung

Generell kann man sagen, dass Stress nicht förderlich für den Kinderwunsch ist. Es gibt zahlreiche Studien, die mittlerweile den Zusammenhang zwischen Unfruchtbarkeit und erhöhten Stress nahelegen. Aus diesem Grund gönne dir mehr Erholung und versuche Stress zu vermeiden. Plane auch immer Freizeitaktivitäten ein, welche dein persönliches Stresslevel reduzieren.

Weitere medizinische Therapien

Natürlich kennt die Schulmedizin auch zahlreiche Therapien, die dir helfen, die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen. Durch Hormonbluttest kann man Mangelerscheinigung der Hormone wie Östrogen und Progesteron feststellen. In der Folge können auch künstliches Progesteron oder Östrogen in Form von Medikamenten verschrieben werden. Ebenso gibt es gefäßerweiternde Medikamente, die eine ähnliche Wirkung wie Vitamin C, E und L-Arginin haben. Eine entsprechende Therapie ist immer fachärztlich abzustimmen.

Fazit

Das Thema Gebärmutterschleimhaut aufbauen und Einnistung fördern, ist vor allem für Sternenmamas interessant. Leider nutzen noch zu wenige Frauen die NFP Zyklusdiagnostik in Kombination mit dem Zyklusmonitoring, um hormonelle Ursachen auszuschließen. Häufig wird nur das Zyklusmonitoring bei der Frauenärztin durchgeführt, was zu Fehldiagnosen führen kann. Dies haben wir ausführlich in unserem Beitrag “Eisprung trotz negativem Hormonbluttest” dargestellt.

Zum Glück gibt es viele Methoden, die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen

Es ist großartig, dass wir heute schon so viele Möglichkeiten kennen, die beim Gebärmutterschleimhaut aufbauen helfen können. Sei es Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin C, D, E oder L-Arginin oder eben über ganz einfache Mittel wie Gesundheitssport oder die Vermeidung von Stress.

Fehlgeburt und Gelbkörperschwäche hängen zusammen

Hinsichtlich des Zyklus sehen wir häufiger einen Zusammenhang zwischen Gelbkörperschwäche und Fehlgeburt und führen dies auch auf eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut zurück. Frauen, die heute einen Kinderwunsch haben, können wirklich glücklich sein, dass man mittels Zyklusdiagnostik eine Gelbkörperschwäche selbstständig und zu Hause diagnostizieren kann.

Zusammenarbeit mit FachexpertInnen bei Kinderwunsch wichtig

Trotzdem ist es gerade beim Thema Gebärmutterschleimhaut sehr wichtig, mit FrauenärztInnen oder HeilpraktikerInnen zusammenzuarbeiten. In diesem Sinne hoffe ich, dass meine 7 Tipps dir helfen, deine Gebärmutterschleimhaut aufzubauen und wünsche dir auf deinen Weg zum Wunschkind alles Gute.

Deine Anne

Hinweise

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Quellen

[1] Järvelä IY, Sladkevicius P, Kelly S, Ojha K, Campbell S, Nargund G. Evaluation of endometrial receptivity during in-vitro fertilization using three-dimensional power Doppler ultrasound. Ultrasound Obstet Gynecol. 2005 Dec;26(7):765-9. doi: 10.1002/uog.2628. PMID: 16270378.

[2] Ribeiro VC, Santos-Ribeiro S, De Munck N, Drakopoulos P, Polyzos NP, Schutyser V, Verheyen G, Tournaye H, Blockeel C. Should we continue to measure endometrial thickness in modern-day medicine? The effect on live birth rates and birth weight. Reprod Biomed Online. 2018

[3] Al-Katib, Sami & Al-Kaabi, Meissam & Al-Jashamy, Karim. (2013). Effects of Vitamin C on the Endometrial Thickness and Ovarian Hormones of Progesterone and Estrogen in Married and Unmarried Women. American Journal of Research Communication.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }