Vorzeitige Wechseljahre Symptome erkennen – Wie geht das?

vorzeitige wechseljahre erkennen

Vorzeitige Wechseljahre erkennen © Natürliche Fruchtbarkeit

Wie kannst du vorzeitige Wechseljahre erkennen und kannst du trotzdem natürlich schwanger werden? Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Klimakterium.

Die Wechseljahre, oder auch Klimakterium genannt, kennzeichnen einen Prozess, bei dem sich der natürliche Menstruationszyklus Schritt für Schritt dem Ende nähert. Meist sind die Wechseljahre ein längerer Zeitabschnitt von 10 bis 15 Jahren. Viele Frauen mit einem Kinderwunsch, die bereits über 40 Jahre alt sind, machen sich häufig viele Gedanken um den Wechseljahre. Schließlich wissen wir alle, dass es in den Wechseljahren schwieriger ist, schwanger zu werden. Doch wie kannst du vorzeitige Wechseljahre erkennen? Warum kommen Frauen in die Wechseljahre? Kann man mit 29 Jahren in die Wechseljahre kommen? Falls ich verfrüht in die Wechseljahre komme, was kann ich tun, um schnell schwanger zu werden? All diese Fragen werden wir in diesem Beitrag beantworten.

Menopause und Wechseljahre – Wo liegt der Unterschied?

Die Menopause bezeichnet die letzte Blutung im Leben einer Frau. Es ist somit ein fixes Datum etwas Endgültiges. Allerdings ist das verrückte dabei, dass du natürlich nicht weißt ob es das letzte Mal ist. Deshalb gibt es eine Richtlinie die besagt, dass du mindestens ein Jahr ohne Blutung sein musst, um es als die Menopause bezeichnen zu können. Die meisten Frauen erleben die letzte Blutung im Leben mit dem 45 bis 55 Lebensjahr. Das kann also auch früher oder noch später sein. Durchschnittlich erleben Frauen ihre Menopause im 51. Lebensjahr. Die Wechseljahre umfassen dagegen einen Zeitraum, in dem sich der Körper auf das Ende der fruchtbaren Lebensphase vorbereitet. Man unterscheidet drei Phasen der Wechseljahre, die ich nun kurz erläutern möchte.

#1 Prämenopause

Ab dem 40. Lebensjahr beginnen bei den meisten Frauen, die ersten Vorbereitung auf das Ende der Wechseljahre. Die Produktion von Progesteron und Östrogen wird deutlich heruntergefahren. Progesteron und Östrogen sind die wichtigsten Steuerhormone des Menstruationszyklus im Eierstock. Somit musst du damit rechnen, dass die Zyklen in den Wechseljahren unregelmäßiger werden.

#2 Perimenopause

Kurz vor der letzten Blutung baut der Körper den Hormonhaushalt so um, dass das Östrogen und Progesteron nicht mehr hauptsächlich im Eierstock produziert wird. Hier kann es zu einem kurzweiligen Überschuss von Östrogen bei einem Progesteronmangel kommen. Dieser kann zu Wassereinlagerungen und somit auch zur Gewichtszunahme führen. Später stellt der Körper auch die Östrogenproduktion und damit auch die Produktion von Hormonen im Eierstock ein. Mit dem Einstellen der Hormone zur Steuerung der Blutung bleibt auch der Eisprung und die Menstruation aus. Folglich kommt es zur letzten Blutung im Leben, der Menopause.

#3 Postmenopause

Liegt deine letzte Regelblutung im Leben mindestens 12 Monate zurück, befindest du dich in der Postmenopause. In dieser Phase haben die Eierstöcke ihre Arbeit vollständig eingestellt. Nun wird der Hormonhaushalt zu einem neuen stabilen Gleichgewicht zusammengestellt.

Kann man mit 30 Jahren vorzeitig in die Wechseljahre kommen?

Ja, man kann mit 30 Jahren in die Wechseljahre kommen. Von vorzeitigen Wechseljahren spricht man, wenn die Funktion der Eierstöcke vor dem 40. Lebensjahr erlischt. Somit hat eine Frau zu diesem Zeitpunkt keine spontanen Menstruationsblutungen mehr. Nach Einschätzung der Deutschen Menopause Gesellschaft e.V. sind nur ca. 1% der Frauen davon betroffen. Unter 35 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit vorzeitig in die Menopause zu kommen bei etwa 0,3%.

Vorzeitige Wechseljahre Symptome erkennen

Natürlich gibt es zahlreiche vorzeitige Wechseljahre Symptome, die dir helfen können, ein Nachlassen der Fruchtbarkeit rechtzeitig zu erkennen.

Unregelmäßiger Zyklus

Während der Wechseljahre sind unregelmäßige Zyklen absolut normal. Dies können sowohl stark verkürzte Zyklen von weniger als 23 Tagen als auch stark verlängerte Zyklen von mehr als 35 Tagen sein. Die unterschiedlichen Zykluslängen können im Wechsel auftreten.

Starke Periodenblutungen und Zwischenblutungen

Bei einigen Frauen häufen sich stärkere Blutungen und sogar Menstruationsblutungen über sieben Tage sind keine Seltenheit. Aufgrund der großen hormonellen Schwankungen kann es zu Zwischenblutungen kommen.

Zyklen ohne Eisprung

Zyklen ohne Eisprung - Wechseljahre

Zyklen ohne Eisprung nach Alter © Natürliche Fruchtbarkeit

Falls du mit NFP deine fruchtbaren Tage und den Eisprung bestimmst, so wirst du vermehrt Zyklen ohne Eisprung dokumentieren, falls du bereits in den Wechseljahren bist. Ähnlich wie in der Pubertät, wo der Zyklus sich erst einspielen muss, sind Zyklen ohne Ovulation in den Wechseljahren nicht selten. Studien zeigen, dass wir in der stabilsten Zyklusphase unseres Lebens meist im Alter von 20 bis 40 Jahren, nur 2 bis 4% Zyklen ohne Eisprung stattfinden. In den Wechseljahren sind 20% Zyklen ohne Eisprung durchaus denkbar.

Stimmungsschwankungen und sexuelle Unlust

Häufige Stimmungsschwankungen und vermehrte sexuelle Unlust können ebenfalls Symptome der frühen Wechseljahre sein.

Scheidentrockenheit und ungewöhnliche Schleimmuster

Wir haben schon erklärt. dass in der Perimenopause der Östrogenspiegel stark fallen kann. Nun hängt die Zervixschleimproduktion mit dem Östrogenspiegel zusammen. Sinkt der Östrogenspiegel massiv ab, wird eine Frau ganz natürlich weniger Schleim beobachten. In schlimmen Fällen kann es zu Scheidentrockenheit und Schmerzen beim Sexualverkehr kommen.

Hitzewallungen und Schweißausbrüche

Nun, Hitzewallungen und Schweißausbrüche sind der Klassiker und sind vielen Frauen bereits als klassische Symptome für die Wechseljahre bekannt.

Schlafstörungen und Erschöpfung

Die hormonelle Umstellung des weiblichen Körpers kann auch zu Schlafstörungen, Erschöpfung und Antriebslosigkeit führen. Diese Schlafstörungen sind auch auf den Östrogenmangel zurückzuführen und können leicht therapiert werden.

Verfrühte Wechseljahre diagnostizieren

Um verfrühte Wechseljahre festzustellen, wird der Frauenarzt mehrere Hormonbluttests durchführen. Hierbei sind vor allem die Hormone FSH, AMH sowie das Östrogen und Progesteron interessant.

AMH Wert der Gradmesser für die Eizellenreserve

Die Zahl der Eizellen geht kontinuierlich zurückgeht. Zur Geburt haben Frauen ein paar Millionen Eizellen in ihren Eierstöcken. Mit 15 Jahren hat eine Frau dann nur noch durchschnittlich 400 bis 600.000 Eizellen. Jedoch verliert sie etwa 1000 Eizellen pro Monat. Somit sinkt bei jeder Frau die Eizellenreserve natürlicherweise mit den Jahren und dies ist der Hauptgrund, warum die Fruchtbarkeit der Frauen im Alter sinkt. Das Anti-Müller-Hormon ist hier ein Gradmesser für die ovarielle Reserve. Ein normaler AMH Wert liegt zwischen 1 und 5 ng pro ml.

Unter 1 ng pro ml wird es kritisch

Sinkt der AMH Wert unter 1 ng pro ml sind das erste Anzeichen für verfrühte Wechseljahre. Wird bei einer Frau ein AMH Wert von 0,1 ng pro ml gemessen, so sieht es mit dem Schwangerwerden nicht mehr so rosig aus. Die meisten Kliniken nehmen einen dann nicht mehr für die künstliche Befruchtung auf, weil die Chancen auf eine Schwangerschaft zu gering sind. ABER: Neuere Studien zeigen, dass bei einem AMH unter 0,1 ng pro ml, es durchschnittlich noch 6 Jahre bis zur Menopause dauert. Aus diesem Grund kann man die Diagnose der Wechseljahre nicht allein an diesem Wert festmachen.

Hoher FSH Spiegel deutet auf die Wechseljahre hin

Ein zweiter markanter Wert ist der FSH Spiegel. Das FSH ist ja das Follikel-Stimmulierende Hormon, was für die Eizellreifung im Eierstock verantwortlich ist. Zum Ende produziert der Körper besonders viele Eizellen. Es ist fast so als würde er nochmal alles für ein Baby tun. Aus diesem Grund sind auch zweieiige Zwillingsgeburten ab 35 Jahren deutlich häufiger anzutreffen. Der FSH Wert wird vorwiegend in der Eireifungsphase gemessen. Hier liegt es bei gesunden Frauen vor den Wechseljahren etwa bei 10 – 12 IE/l. In den frühen Wechseljahren liegt der Wert in der ersten Zyklusphase mit etwa 10 – 12 IE/l deutlich höher. Bei einem FSH Wert von über 30 IE pro l sind die Wechseljahre meist schon sehr fortgeschritten.

Der Progesteronspiegel in den Wechseljahren

Progesteron wird vorwiegend in der zweiten Zyklushälfte nach dem Eisprung produziert. Dieses Hormon ist u.a. für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verantwortlich. Bei Verdacht auf die Wechseljahre wird in der Gelbkörperphase in der Regel am Anfang und am Ende ein Hormontest durchgeführt. In der Frühphase der Lutealphase liegt der Wert bei gesunden Frauen im besten Alter bei mindestens über 5 µg/l. In der späten Gelbkörperphase etwa 10 bis 16 Tage nach dem Eisprung werden normalerweise mindestens 12 µg/l Progesteron gemessen. In den Wechseljahren stellt sich ein Progesteronmangel ein. Folgerichtig kann man in der Frühphase der Gelbkörperphase meist deutlich unter 5  µg/l und in der Spätphase weniger als 12 µg/l ermitteln.

Östrogen Spiegel in den Wechseljahren

Normalerweise liegt der Östrogenspiegel in der Follikelphase zwischen 25 und 200 ng pro l. Gerade am Anfang der Wechseljahre kann es zu einer Überproduktion von Östrogen kommen. Somit sind Östrogenwerte von 500 bis 600 ng pro l möglich. Jedoch ist das Östrogen kein so guter Marker für die Wechseljahre, so messen die meisten Frauen gerade am Anfang der Wechseljahre ähnliche hohe Werte wie zuvor.

Gibt es einen Wechseljahre Test?

Ja, es gibt zahlreiche Hormontest, die man für zu Hause erwerben kann.

Günstige FSH Tests

Preiswerte *Wechseljahre Tests messen nur das FSH, was natürlich schon ein markanter Wert ist. Jedoch können erhöhte FSH Werte auch durch Krankheiten wie dem Turner Syndrom, PCOS und anderen. Somit sind solche FSH Wechseljahre Tests zwar hilfreich und günstig, aber nicht eindeutig.

Progesteron und Östrogen Tests

Deutlicher teurer, aber auch etwas aufschlussreicher sind sogenannte Tests für die Menopause. Sie messen den Spiegel von Östrogen, Progesteron und Testosteron und andere. Mit diesem Hormontest lassen sich meist zuverlässiger die Wechseljahre bestimmen, sowie Wechseljahresbeschwerden deutlicher eingrenzen. Die Preise für solche *Wechseljahre Hormontests sind allerdings mit 50 bis 120 Euro schon intensiv.

Anti-Müller-Hormon Test

Aus meiner Sicht sollte man bei Verdacht auf die Wechseljahre und gleichzeitigem Kinderwunsch in jedem Fall das AMH testen lassen. Dies geht nach meinen Recherchen noch nicht von zu Hause aus, aber in einer gynäkologischen Praxis kannst du problemlos einen AMH Test machen.

Geh auf jeden Fall zu deiner Ärztin / deinem Arzt

Natürlich ist es toll, dass man immer mehr zu Hause testen kann. Jedoch kann kein Test das ärztliche Fachwissen ersetzen. Ebenso kann man einige Hormone wie das AMH bisher noch nicht zuverlässig zu Hause testen. Somit empfehlen wir dir bei häufig auftretenden Symptomen für die vorzeitigen Wechseljahre eine gynäkologische Praxis deines Vertrauens aufzusuchen.

Wechseljahre und Kinderwunsch – Kann ich noch schwanger werden?

Ja, natürlich kannst du in den Wechseljahren noch schwanger werden. Hierfür bitte ich dich, den Test zu machen. Falls du über 40 Jahre alt bist, gehe in eine gynäkologische Praxis und frage, ob du ab jetzt nicht mehr verhüten musst. Die Ärztin oder der Arzt wird dir klar zu verstehen geben, dass du auch über 40 Jahren natürlich schwanger werden kann. Umgekehrt kannst du hingehen und sagen, dass du schwanger werden möchtest. In diesem Fall werden viele FrauenärztInnen sagen, dass du dich dringend in ein Kinderwunschzentrum begeben solltest. Schließlich seien die Chancen natürlich schwanger zu werden nicht mehr so groß. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen.

Du kannst in den Wechseljahren natürlich schwanger werden

Natürlich sinkt die Fruchtbarkeit von Frau und Mann mit dem Alter. Ebenso kann man die Zahl und das Alter der vorhanden Eizellen nicht zurückdrehen. Das einzige was man wirklich tun, kann, ist, die Qualität der Eizellen sowie den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern. Wie man die Eizellqualität optimieren kann, haben wir auf unserer Seite „EIZELLEN VERBESSERN” ausführlicher dargelegt.

Eisprung bestimmen mit NFP

Nun haben wir schon erwähnt, dass es in den Wechseljahren unregelmäßige Zyklen gibt. Ebenso kann man nicht davon ausgehen, jeden Zyklus einen Eisprung zu haben, wie man es vor den Wechseljahren gewohnt war. Somit lohnt es sich bei Kinderwunsch sehr die NFP Methode zu erlernen, mit der du deinen Eisprung bis auf wenige Tage genau eingrenzen kannst. Auf diese Weise wirst du keinen Eisprung verpassen und die wenigen fruchtbaren Zyklen zum Schwangerwerden nutzen können. Mehr zu diesem Thema erfährst du in unserem Buch „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“, in dem wir eine Schritt für Schritt Anleitung in die NFP Methode inkl. Übungszyklen + Lösungen geben.

Zyklusdiagnostik mit NFP

Ein Progesteronmangel in der zweiten Zyklushälfte zeigt sich meist auch an der Temperaturkurve in der Gelbkörperphase. Auch ich hatte eine Gelbkörperschwäche, die ich dank NFP diagnostiziert habe. Gerade ab 35 Jahren treten Zyklusbesonderheiten wie Ovarialinsuffizienz, Gelbkörperschwäche, PCOS, Endometriose und vieles mehr häufiger auf. Werden diese Zyklusbesonderheiten nicht erkannt, kann es mit dem Schwangerwerden in den vorzeitigen Wechseljahren schwierig werden. Hier ist NFP eine große Hilfe! In unserem eBook gibt es auch ein ausführliches Kapitel zur Zyklusdiagnostik mit Fallbeispielen von realen Frauen, die wir auf ihrem Weg zum Wunschkind begleitet haben.

Weihnachtszyklusblatt – Nur für kurze Zeit sichern

X Mas ZyklusblattNur für kurze Zeit gibt es zum eBook das Weihnachtszyklusblatt im PDF Format zum Ausdrucken und Herunterladen mit dazu bei dem du ganz Old-School deine Basaltemperatur und deinen Zervixschleim in einem Weihnachtszykluskalender eintragen kannst, um deine fruchtbaren Tage mit NFP zu bestimmen.

Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln

Die klassische Medizin wird eine Hormonersatztherapie bei starken Wechseljahresbeschwerden anordnen. Leider hat diese Therapie viele Nebenwirkungen, da nicht alle künstlich hergestellten Hormone perfekt ergänzt werden können. Es gibt jedoch auch eine natürliche Hormontherapie, die einige HeilpraktikerInnen in ihrer Praxis anbieten. Eine von ihnen ist Isabel Gäßner, die wir zu diesem Thema bei unserem Kinderwunsch Kongress sowie auf Youtube interviewt haben. Umfassende Hilfe bei hormonellen Problemen im Zyklus bietet auch die Hormonselbsthilfe, wo du auch kompetente AnsprechpartnerInnen in deiner Nähe findest.

Fazit

Ja, es ist möglich, dass eine Frau schon mit 30 Jahren in die verfrühten Wechseljahre kommt. Dies ist jedoch sehr selten und nur 1% der Frauen sind davon betroffen. Jedoch hat sich der Kinderwunsch in unserer modernen Industriegesellschaft immer mehr nach hinten verschoben. Somit versuchen viele Frauen erst ab dem 35. Lebensjahr natürlich schwanger zu werden. Aus diesem Grund rutschen immer mehr Frauen mit einem Kinderwunsch in den Beginn der frühen Wechseljahre hinein. Wichtig ist bei Kinderwunsch vor allem, dass man die Wechseljahre frühzeitig erkennt und auf Zyklusbesonderheiten reagiert. Hier sind bei ersten Symptomen käuflich zu erwerbende Wechseljahre Hormontests sowie NFP sehr hilfreiche Begleiter. Niemand kann jedoch den Besuch bei deiner gynäkologischen Praxis ersetzen, wo es noch umfassendere Test- und Behandlungsmöglichkeiten gibt. Ich möchte diesen Beitrag mit einem sehr lustigen Witz zu den Wechseljahren abschließen, den ich im Netz gefunden habe:

Frau: „Herr Doktor. Ich habe aus Versehen einen 10 Euro Schein gegessen und auf dem Klo kamen nur noch Münzen heraus.“

Arzt: „Keine Sorge, das ist in den Wechseljahren völlig normal.“

In diesem Sinne möchten wir dich ermutigen, auch diese Lebensphase mit Humor und einem positiven Denken anzugehen. Die gute Nachricht ist, dass du auch in den Wechseljahren immer noch schwanger werden kannst. Wir wünschen dir auf deinem Weg zum Wunschkind von Herzen alles Gute!

Quellen

[1] Freeman EW, Sammel MD, Lin H, Gracia CR. Anti-mullerian hormone as a predictor of time to menopause in late reproductive age women. J Clin Endocrinol Metab. 2012;97(5):1673-1680. doi:10.1210/jc.2011-3032

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner