Wie werde ich schnell schwanger?

Schnell Schwanger werdenWie werde ich schnell schwanger? Hier findest du meine besten Schwangerwerden Tipps und Hinweise, die dir helfen schneller schwanger zu werden.

Grundregeln zum Schwangerwerden

Aus meiner Sicht gibt es drei Grundregeln, die es zu beachten gilt, wenn man möglichst, schnell und natürlich schwanger werden möchte.

Die erste Grundregel heißt: Körperkompetenz.

Eine wichtige Voraussetzung, um schwanger werden zu können, ist, seinen eigenen Körper und vor allem seinen weiblichen Zyklus sehr gut zu verstehen. Um so besser du als Frau über deinen Körper und deinen Zyklus Bescheid weißt, umso besser kannst du timen, wann der perfekte Zeitpunkt zum Schwangerwerden ist. Wenn dein Mann sich außerdem sehr gut mit seinem Körper und seiner Spermienproduktion auskennt, ist das auch von Vorteil. Er weiß dann zum Beispiel auch, dass seine Ernährung und Lebensweise einen direkten Zusammenhang mit seiner Fruchtbarkeit haben. Bewusstheit und Intuition können sich insgesamt positiv auf die gemeinsame Fruchtbarkeit von Mann und Frau auswirken und zu einer baldigen Schwangerschaft führen.

Die zweite Grundregel heißt: Gelassenheit beim Kinderwunsch.

Bei der ganzen Theorie rund um die gemeinsamen fruchtbaren Tagen kann so manche(r) schon mal ihren/seinen kühlen Kopf verlieren. Da heißt es, gezielt für Entspannung sorgen und Ruhe bewahren. Hab Vertrauen in deinen Körper und dessen biologistischen Abläufe. Stell dir zum Beispiel eine Meditation an zum Einschlafen, massiert euch gegenseitig oder geht im Wald spazieren. So kommst du immer mehr zur innerlichen Ruhe und zu einer Gelassenheit. Übrigens haben wir auf unserem Youtube Kanal auch eine Meditation für mehr Gelassenheit bei Kinderwunsch mit einer Psychologin aufgenommen.

Die dritte Grundregel heißt: Gesundheit

Gesund leben umfasst ein relativ großes Spektrum. Angefangen von einer bestenfalls pflanzenbasierten biologischen Ernährung, über gesundes Wasser, gesunde Bewegung, Vermeidung von Umweltgiften (Plastiken, Elektrosmog, WLAN, Handystrahlung, Amalgamfüllungen, usw.), gesunde Schlafumgebung, Reduzierung des Stresses und vieles mehr. Hier gibt es wirklich viele Dinge, die es auch lohnt zu verändern und dabei helfen können, schneller schwanger zu werden.

Wie schnell wird man schwanger?

Schwangerschaftsrate mit NFP

Schwangerschaftsrate mit NFP nach 6 und 12 Monaten

Natürlich ist es individuell sehr verschieden, wie schnell man als Paar Nachwuchs erwartet und es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Statistisch gesehen, ist es so: Wenn du keine Zyklusbeobachtung machst und “einfach nur blind” Sex hast, wann du und dein Partner Lust und Zeit darauf habt, wirst du zu 60 % innerhalb von 6 Monaten schwanger. Nach 12 Monaten ist die Wahrscheinlichkeit dann immerhin schon auf 85 % gestiegen. Wenn du jedoch NFP (Natürliche FamilienPlanung) mit der symptothermalen Methode nutzt, steigen deine Chancen nach einer Studie aus dem Jahr 2003 auf 81 % innerhalb der ersten sechs Monaten und nach 12 Monaten auf 92 % an. Deshalb empfehle ich allen, die besonders schnell schwanger werden möchten, die symptothermale Methode ab dem ersten Zyklus anzuwenden. Das steigert deine Chancen schwanger zu werden enorm. In unserem Kinderwunsch Starter Set erklären wir dir ganz genau, was du brauchst, um sofort mit NFP durchzustarten und somit deine Chancen natürlich schwanger zu werden zu erhöhen.

Schwanger werden nach Pille

Falls du gerade die Pille abgesetzt hast und nun schwanger werden möchtest, hast du hoffentlich gleich wieder einen normalen Zyklus. In diesem Fall brauchst du dir keine weiteren Gedanken machen. Jedoch haben etwa 50% der Frauen nach dem Absetzen der Pille bis zu einem Jahr lang einen recht schwierigen Zyklus. Es kann sogar dazu kommen, dass eine Frau nach dem Absetzen der Pille mehrere Monate oder bis zu einem Jahr gar keine Blutung mehr bekommt. Typischerweise treten verlängerte Eireifungsphasen mit späten Eisprüngen, verkürzte Gelbkörperphasen oder sehr unregelmäßige Blutungen sowie stark unterschiedlich lange Zykluslängen auf. Insgesamt ist ein Zykluschaos nach Pille natürlich nicht optimal, wenn du schwanger werden möchtest. Aus diesem Grund fragen sich viele Frauen, was sie tun können, um ihren Zyklus nach dem Absetzen der Pille wieder zu stabilisieren, um möglichst schnell schwanger zu werden. Aus unserer langjährigen Erfahrung ist die Regulierung des Zyklus nach Pille oder Hormonspirale ein sehr komplexes Thema, dass von Fall zu Fall unterschiedlich anzugehen ist. Bisher haben wir 5 Wege zur Zyklusregulation nach Pille gefunden, die wir in einem Bonus Video zu unserem Buch “WANN BIN ICH FRUCHTBAR?” zusammengefasst haben. Diese Wege basieren auf den Erfahrungen vieler Frauen, die wir auf ihrem Weg zum Wunschkind begleitet haben.

Wann werde ich schwanger Test?

Einen Test, der dir anzeigt, wie lange es noch dauert bis du endlich schwanger geworden bist, ist bisher noch nicht erfunden worden. Allerdings kannst du es eventuell ein wenig selbst abschätzen, in dem du dir die groben Fakten einmal aufschreibst und somit ein Gefühl dafür bekommst, wie lang es noch ungefähr dauern könnte. Folgende Fragen können dafür interessant sein:

Wie ist der allgemeine Gesundheitszustand von dir und deinem Mann?

Wieviel Stress hast du und dein Mann?

Hast du Zyklusbesonderheiten?

Hast du oder dein Mann eine eingeschränkte Fruchtbarkeit?

Wie alt bist du und dein Partner?

Machst du NFP – sprich Zyklusbeobachtung mit der symptothermalen Methode?

Wie lang probiert ihr schon ein Kind zu bekommen?

Häufiger schreiben mir frustrierte Frauen, dass sie seit einigen Monaten erfolglos probieren, schwanger zu werden. Doch du hast die Statistik gelesen, selbst wenn alles optimal ist, werden ohne NFP Methode maximal 85% innerhalb von 12 Monaten schwanger. Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass Frauen mit NFP in Studien schon nach 6 Monaten zu etwa 81% schwanger werden. Somit lohnt es sich schon NFP anzuwenden, wenn man schnell schwanger werden möchte. Jedoch sind auch bei NFP innerhalb eines Jahres in Studien nur etwa 92% der Frauen schwanger geworden. Somit sollte man als Richtwert mindestens ein Jahr zum Schwangerwerden einplanen. Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden wird zudem noch durch Alter des Paares, Gesundheit und vielen weitere Faktoren beeinflusst.

Schwanger werden pro Zyklus – eine Statistik

Als Faustregel sagt man in Fachkreisen, dass die maximale Wahrscheinlichkeit pro Zyklus schwanger zu werden bei etwa 30% liegt. Dies gilt für dich und alle anderen Frauen da draußen, selbst wenn alles perfekt und gesund ist. Ich erlebe immer wieder, dass Frauen mit Kinderwunsch bei jedem Zyklus erwarten, dass sie schwanger werden und wenn es nicht klappt bitter enttäuscht sind. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Haltung sehr gefährlich und nicht zielführend ist. Schließlich führt das Verhalten in der Regel dazu, dass die Frauen sich Stress machen, was nachweislich nicht gut für die Fruchtbarkeit ist. Studien zeigen, dass nur jede vierte körperlich gesunde Frau innerhalb eines Jahres schwanger wird, wenn sie an den fruchtbaren Tagen Stress ausgesetzt ist. Außerdem ist es doch logisch, dass wenn die maximale Wahrscheinlichkeit pro Zyklus schwanger zu werden bei 30% liegt, man in 70% der Fälle enttäuscht wird. Eine Schwangerschaft in jedem Zyklus zu erwarten, kann somit ja nur zu Frust, Enttäuschung und Stress führen. Aus diesem Grund sollte man möglichst ohne Erwartung an einen Zyklus herangehen. Statt dich jeden Zyklus verrückt zu machen, solltest du lieber darauf achten, dass es dir und deinem Partner gut geht, du dich gut ernährst, an den fruchtbaren Tagen auch mit Leidenschaft und Liebe Sex hast usw. Einige Frauen praktizieren Sport oder Fruchtbarkeitsyoga oder suchen sich mentale Unterstützung. Dies ist ein guter Weg aus dem Kopfkino und Erwartungshaltung herauszukommen. Falls du länger als 12 Monate nicht auf natürlichem Weg schwanger wirst, empfehlen wir dir deinen Frauenarzt oder deine Frauenärztin aufzusuchen und mögliche Ursachen abzuklären. Vorher heißt es jedoch abwarten und Zyklustee trinken, denn das ist alles vollkommen normal ;).

Schwanger werden mit 30/35/40/45+

Sicherlich hast du schon davon gehört, dass die Fruchtbarkeit mit dem Alter abnimmt. Ja, es stimmt – wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass mit 23 Jahren die Wahrscheinlichkeit, natürlich schwanger zu werden, auf dem Höhepunkt ist. Schon ab 25 Jahren nimmt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, mit jedem Lebensjahr ab.

wahrscheinlichkeit-schwangerschaft-alter

Die Wahrscheinlichkeit, innerhalb eines Jahres schwanger zu werden, sowie die Wahrscheinlichkeit, unfruchtbar zu sein, in den verschiedenen Lebensphasen [1] © Management of the Infertile Woman by Helen A. Carcio and The Fertility Sourcebook by M. Sara Rosental

Ab dem 30. Lebensjahr einer Frau, sinkt die Wahrscheinlichkeit weiter und ab 35 Jahren fällt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden pro Jahr immer mehr ab. Dieser Trend setzt sich ab 40 Jahren weiter fort bis mit ca. 50 Jahren die Wahrscheinlichkeit auf natürlichem Weg schwanger zu werden statistisch gegen NULL geht. Man sieht an dieser Statistik klar, dass die Fruchtbarkeit mit dem Alter abnimmt. Um ab 35+ natürlich schwanger zu werden, muss man sich dessen bewusst sein. Das Alter kann man vielleicht nicht mehr beeinflussen und die Eizellen kann man auch nicht jünger machen. Doch heute wissen wir immer mehr darüber, was sich im Alter bei der Fruchtbarkeit von Mann und Frau im Körper verändert. Wir verstehen aus biologischer Sicht immer besser, warum wir unfruchtbar werden. Zum Beispiel werden bestimmte Hormone im Körper der Frau mit 35 Jahren weniger produziert als mit 25 Jahren, was einen Einfluss auf die Eireifung hat. Hier gibt es auch den Ansatz in der modernen Reproduktionsmedizin, dem Körper bei der Produktion der Hormone zu unterstützen oder sie von außen zuzuführen. Ebenso spielt es eine Rolle, ob du zur hochfruchtbaren Zeit Sex hast oder eben nicht. Schließlich gilt es ab 35 Jahren, aus jedem Zyklus das Maximum herauszuholen. In Studien mit Frauen im Alter ab 35 Jahren, die schon länger als ein Jahr auf ihr Wunschkind warten, konnte man zeigen, dass die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit durch NFP gesteigert werden kann.  Ebenso können Zyklusbesonderheiten, die das Schwangerwerden erschweren, frühzeitig mit NFP erkannt und deren Schweregrad eingegrenzt werden. Dies ist sehr wichtig, da man beispielsweise bei einer unerkannten Gelbkörperschwäche, wertvolle Zeit verliert, um schwanger zu werden. Erkennt man die Gelbkörperschwäche jedoch früh und behandelt diese natürlich oder schulmedizinsich, sehen die Chancen ganz anders aus. Die Grafik zur Schwangerwerden Statistik zeigt zudem auch eine positive Botschaft. Egal wie alt eine Frau ist, es gibt theoretisch immer eine gewisse Chance, dass sie schwanger wird. Gerade ab 35 Jahren bis 45 Jahren sind die Chancen auf ein Jahr gesehen natürlich schwanger zu werden immer noch relevant. Es gilt hier jeden Zyklus das Optimum herauszuholen und den Körper und vor allem den Zyklus optimal zu unterstützen. In unserem eBook WANN BIN ICH FRUCHTBAR? gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung in die symptothermale Methode mit Übungszyklen und Lösungen, sodass du deinen Eisprung und die hochfruchtbaren Tage optimal bestimmen kannst. Im zweiten Kapitel zur Zyklusdiagnostik erklären wir dir, wie du Auffälligkeiten am Zyklus erkennen kannst, die eventuell das Schwangerwerden erschweren. Im dritten und letzten Kapitel teilen 15 Frauen ihre Erfahrungen mit dir, die mit NFP trotz PCOS, Endometriose, langer Wartezeit, Schichtarbeit, Zykluschaos nach Pille, Fernbeziehung, schlechten Spermiogramm und vielem mehr schwanger geworden sind. Zuletzt möchte ich auf unser tolles Bonus eBOOK zum Schwangerwerden ab 35+ hinweisen, das es aktuell zu unserem eBuch beim Kauf gratis dazu gibt. In diesem Bonus eBuch zeigen wir 10  verschiedene Wege auf, wie man das Maximum aus der vorhandenen natürlichen Fruchtbarkeit ab dem 35. Lebensjahr herausholen kann.

Eisprung bestimmen

Schwanger werden & Rechner

Noch immer hält sich in der Bevölkerung das Halbwissen, dass man die fruchtbaren Tage mit einem Eisprungrechner berechnen kann. Hierbei haben wir schon mehrfach in diesem Blog aufgezeigt, warum Eisprungrechner nicht funktionieren und wie gut die Fruchtbarkeitsrechner wirklich sind. Kurz zusammengefasst gehen Eisprungrechner von falschen Annahmen aus, die dem medizinischen Wissen der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts entstammen. Damals wusste man noch nicht viel über den Eisprung und die fruchtbaren Tage. Erschwerend kommt hinzu, dass der natürliche Zyklus enorm schwanken kann und nicht exakt vorherberechnet werden kann. Bis heute ist es so, dass man die fruchtbaren Tage am besten mit der symptothermalen Methode bestimmen kann. Hierbei werden die Eisprungzeichen Basaltemperatur und Zervixschleim im Zyklusverlauf beobachtet und einer App oder in einem Zyklusblatt dokumentiert, um anschließend die fruchtbaren Tage nach festen Regeln durch Auswertung von der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf in doppelter Kontrolle zu bestimmen. In Studien der Stiftung Warentest konnte man zudem zeigen, dass die symptothermale Methode jeden gängen Zykluscomputer auf dem Markt bei der Bestimmung der fruchtbaren Tage schlägt. Dies liegt vor allem daran, dass die Computer ja auf der symptothermalen Methode oder der Temperaturmethode basieren und somit niemals besser als das Original abschneiden können.

Kurz Zusammenfassung: Wie werde ich schnell schwanger?

Am wahrscheinlichsten ist es, dass du schnell schwanger wirst, wenn du insgesamt gesund lebst, dich überwiegend oder ausschließlich pflanzenbasiert und biologisch ernährst, genügend Bewegung und Entspannung im Alltag bekommst sowie deine fruchtbaren Tage mit NFP bestimmst. Bis auf dem letzten Punkt, gilt das natürlich genauso auch für deinen Partner. Bei Männern kommt häufig noch hinzu, dass sie rauchen und aufgrund dessen eventuell eine eingeschränkte Fruchtbarkeit haben. Ich denke, es gibt keinen passenderen und schöneren Moment in Leben, um mit dem Rauchen aufzuhören, als zur Kinderwunschzeit. Auch für die Zeit nach der Schwangerschaft ist es natürlich immer besser für Kinder, wenn sie in einem Nichtraucher-Haushalt aufwachsen. Alle weiteren Vorteile des Nichtrauchens verstehen sich denke ich von selbst. Also gesund leben mit einer bewussten Einstellung und viel Zykluswissen kann es zu einer relativ schnellen Schwangerschaft kommen.

Ich wünsche dir in diesem Sinne alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind und dass du möglichst schnell und natürlich schwanger wirst!

Deine Fruchtbarkeitsexpertin

Anne

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }