Was das Brustkribbeln dir sagen will | Schwangerwerden Tipps

Brustkribbeln - das EisprungzeichenKann dir ein Brustkribbeln den Eisprung anzeigen und beim Schwangerwerden helfen? Was hat dieses Kribbeln in der Brust zu bedeuten? Die Antworten bekommst du in diesem Artikel.

Was ist denn ein Brustkribbeln?

Jede Frau kennt es. Ein undefiniertes Kribbeln in der Brust – da überkommt manch einer auch schon mal die Lust ;). Eine alte Bauernweisheit sagt: “Wenn die Brust juckt, ändert sich in den kommenden Tagen deutlich das Wetter.” So in etwa könnte man das auch im Zyklusverlauf beschreiben. Denn wenn das Brustkribbeln vorbei ist, ändert sich meistens auch die Zyklusphase. Nun aber zurück zur Ausgangsfrage. Was ist ein Brustkribbeln? Das Brustkribbeln fühlt sich ungefähr so an, als wenn es im Inneren der Brust juckt oder dort jemand kitzelt. Es kann so unangenehm sein, dass man sich unbedingt dort kratzen muss, um diesen Juckreiz zu überwinden. Durch grobes Massieren der Brüste, schwindet das Brustkribbeln aber auch ganz gut und schnell wieder.

Kann das Brustkribbeln den Eisprung zeigen?

Das Brustkribbeln ist ein Eisprungzeichen und tritt vorwiegend kurz vor oder während des Eisprungs auf. Allerdings kann dies auch völlig davon abweichen, da es sich beim Brustkribbeln um ein sekundäres Fruchtbarkeitszeichen handelt. Es ist somit nicht immer eindeutig und klar, ob es sich wirklich um ein echtes Brustkribbeln, durch den Eisprung begründet handelt, oder zum Beispiel eine Wetterfühligkeit handelt. Es gibt leider noch keine konkreten Studien zum Brustkribbeln, die zeigen, ob das Brustkribbeln für die Eingrenzung des Eisprungs infrage kommt. Ebenso können nur wenige Frauen das Brustkribbeln konstant in jedem Zyklus beoachten.

Wann ist der Eisprung auf der Basalthermometerkurve

Grafik 3: Wann ist der Eisprung? | Gnoth et. al. 1996 – Zentralblatt für Gynäkologie 118(12):650-4

Möchtest du hundert prozentig wissen, wann dein Eisprung ist, empfehle ich dir, die symptothermale Methode anzuwenden. Bei dieser Methode misst man die Basaltemperatur und beoachtest seinen Zervixschleim. Die sogenannte Zykluskurve lässt sich nach bestimmten NFP Regeln auswerten und die fruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen. Der Eisprung kann mit dieser Methode bis auf wenige Tage eingrenzt werden, wie eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 1996 deutlich gezeigt hat. Hiernach befindet sich der Eisprung etwa zwei Tage vor bis einem Tag nach dem Temperaturanstieg. Damit du diese Methode effektiv erlernen kannst, habe ich das eBook “WANN BIN ICH FRUCHTBAR?” geschrieben. Dort findest du eine Schritt für Schritt Anleitung in die symptothermale Methode inkl. Übungszyklen und Lösungen. Im zweiten Kapitel findest du Infos zur Zyklusdiagnostik, mit welcher du die Ursachen, warum es bisher nicht geklappt hat, eingrenzen kannst. Im dritten und letzten Kapitel findest du 15 Erfahrungsberichte von Frauen, die trotz Schichtarbeit, Gelbkörperschwäche, Endometriose, PCOS, schlechtem Spermiogramm, langer Wartezeit, Hashimoto und vielem mehr schwanger geworden sind.

Basaltemperatur auswerten

Brustkribbeln vs. Brustschmerzen

Viele Frauen bemerken in der zweiten Zyklushälfte nach dem Eisprung Brustschmerzen oder ein Brustspannen. Während Brustschmerzen nach dem Eisprung sehr viele Frauen in ihrem Zyklus beobachten, ist das Brustkribbeln nur sehr selten anzutreffen. Das Kribbeln ist auch eher angenehm und nicht mit dem Spannen oder leichten Schmerzen zu vergleichen. Der wichtigste Unterschied ist jedoch, dass das Brustkribbeln in der Regel in der Eireifungsphase VOR dem Eisprung anzutreffen ist. Das Brustsymptom bzw. die Brustschmerzen treten dagegen eher in der Gelbkörperphase NACH dem Eisprung auf.

Das Brustkribbeln entsteht vermutlich durch eine vermehrte Östrogenproduktion um den Eisprung herum. Tritt das Brustkribbeln in der Zeit von transparenten und spinnbaren Zervixschleim oder in der zeitlichen Nähe des Temperaturanstieges auf, lässt es dich noch sicherer wissen, dass du gerade in der hochfruchtbaren Zeit bist.

Kann das Brustkribbeln dir beim Schwangerwerden helfen?

Ja, das Brustkribbeln kann dir theoretisch helfen, schneller schwanger zu werden und die fruchtbaren Tage sowie auch deinen Eisprung im aktuellen Zyklus leichter zu bestimmen. Allerdings NUR wenn du auch parallel dazu deine Basaltemperatur misst und deinen Zervixschleim beobachtest. Du brauchst also einen Gesamtüberblick deines Zyklus, um dein Brustkribbeln korrekt einordnen zu können. Das ist wirklich wichtig, weil du dich sonst eventuell ganz verrückt machst bei jedem kleinsten Kribbeln in deiner Brust und dann immer eine gewisse Unsicherheit in deinem Hinterkopf schwebt. Ist das jetzt wirklich ein Zeichen meines Eisprungs? Oder ändert sich nur das Wetter morgen? 😉

Welche Eisprungzeichen gibt es noch?

Neben dem Brustkribbeln gibt es noch 7 weitere Eisprungzeichen wie z. B. den Zervixschleim, die Basaltemperatur, den Muttermund, Mittelschmerz, Eisprungblutung oder erotische Eisprungzeichen. Wie schon erwähnt gibt es auch noch den Gegenspieler des Brustkribbelns – nämlich das Brustsymptom, welches dir sagen kann, wann dein Eisprung vorbei ist.

Welche Art von Zyklusbeobachtung ist am sinnvollsten in der Kinderwunschzeit?

Nach meiner nun langjährigen Erfahrung in der Begleitung von Frauen, die schwanger werden möchten mit Hilfe der Zyklusbeobachtung, stelle ich immer wieder Folgendes fest. Die symptothermale Methode anzuwenden und dann an den fruchtbaren Tagen Sex zu haben, ist mit Abstand die sinnvollste Zyklusbeobachtung, die du machen kannst.

Schwangerschaftsrate symptothermale Methode

Gnoth et. al. Hum Reprod. 2003 Sep;18(9):1959-66.

Du kannst das auch ganz leicht selbst überprüfen. Egal, was du anwenden möchtest, frage dich bitte vorher: Wo ist der wissenschaftliche Beweis, dass dieses Variante, die ich zur Bestimmung der fruchtbaren Tage anwenden möchte, tätsächlich die Schwangerschaftsrate steigert? Mit der symptothermalen Methode (NFP) werden in Studien etwa 81% der Frauen zwischen 18 und 40 Jahren in nur 6 Monaten schwanger. Ohne NFP sind es nur 60%. Doch wo findest du solche Art von Studien zur reinen Temperaturmethode, reinen Zervixschleimmethode, Zykluscomputer, Fruchtbarkeitsarmband etc? Ich suche seit Jahren danach, aber ich kann sie nicht finden. Man findet eher Studien, die das Gegenteil zeigen, wie die Studie der Stifung Warentest aus dem Jahr 2000, in der NFP alle damaligen Computer locker geschlagen hat. Bei NFP findet man meist richtige Untersuchungen und Studien, die eben auch zeigen, dass die Methode funktioniert. Dies hat mich auch überzeugt, die symptothermale Methode (NFP) anzuwenden. Ich wollte etwas, das wirklich funktioniert – etwas das Hand und Fuß hat. Was nützt mir ein teurer Computer, der mir zwar ein wenig Arbeit abnimmt, aber am Ende die fruchtbaren Tage nicht korrekt anzeigt. Was nützt mir ein teures Armband, was wirklich schön aussieht, aber keinen wissenschafltichen Beweis vorlegen kann, das es wirklich funktioniert?

Ich bin zweimal dank NFP schwanger geworden trotz Hashimoto und Gelbkörperschwäche und ich kann klar sagen, mit jeder anderen Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage hätte das mit Sicherheit nicht (so schnell) geklappt. Schließlich kann man die Gelbkörperschwäche NUR mit NFP zweifelsfrei diagnostizieren. Selbst die ärztlichen Hormontests führen leider in den meisten Fällen zu Fehldiagnosen. Die Zyklusdiagnostik kann kein Computer, keine App und kein Armband leisten, da sie auf unbekannten und geheimen Algorithmen basieren, die wissenschaftlich wenig bis gar nicht untersucht sind. Prof. Dr. med. Freundl, der zahlreiche Computer zur Bestimmung der fruchtbaren Tage in Studien untersucht hat, sagte bei uns im Interview:

Zuerst muss man hier sagen, dass Zykluscomputer entweder auf Basis der Temperaturmethode oder symptothermalen Methode programmiert sind und daher nie sicherer als diese Methoden sein können. Prof. Dr. med. Freundl

Kurz übersetzt kann man sagen, bis heute ist die symptothermale Methode, wie sie in unserem eBook erklärt ist, die beste Variante, die es gibt. Alles, was an Produkten zur Bestimmung der fruchtbaren Tage existiert, ist somit maximal eine abgeänderte Kopie davon. Es verwundert daher nicht, dass die Zyklcomputer, Armbänder o. ä. eben nicht durch Studien belegen können, dass sie statistisch die Schwangerschaftsrate pro Jahr erhöhen. Dies ist der Unterschied und der Grund warum wir auf diesem Blog die “oldschool” symptothermale Methode promoten.

Fazit & Zusammenfassung zum Brustkribbeln

Das Brustkribbeln ist ein seltenes Eisprungzeichen, das leider nicht allein genügt, um die fruchtbaren Tage zu bestimmen bzw. den Eisprung einzugrenzen. Der Eisprung kann nur exakt durch die Beobachtung von Schleim und Temperatur im aktuellen Zyklusverlauf mithilfe der NFP Methode bestimmt werden. Dennoch kann das Brustkribbeln einem nochmals eine extra Portion Sicherheit geben, dass man mit der Bestimmung der hochfruchtbaren Zeit mit NFP richtig liegt. Würde das Brustkribbeln selbst für sich sprechen können, würde es vermutlich sagen:

“Hallo! Ich bin’s nochmal – dein Brustkribbeln! So ich hoffe du hast mich jetzt schon besser verstanden. Ich kann dir schon ein wenig über deinen Eisprung verraten, aber ich bin nicht wirklich zuverlässig und ich irre mich auch sehr gerne mal. Wenn du es genauer wissen möchtest und somit auch deutlich schneller schwanger werden möchtest (davon gehe ich mal stark aus), dann kannst du nur Klarheit schaffen, in dem du die symptothermale Methode anwendest.”

In diesem Sinn wünsche ich dir alles Gute bei der Beobachtung deiner Eisprungzeichen in deinem Zyklus, und dass du dir deinen Traum vom Wunschkind bald erfüllen kannst.

DEINE ANNE

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }