Schichtarbeit Basalthermometer iCare-health im Test

iCare-health Basalthermometer Schichtarbeit

iCare-health Basalthermometer Schichtarbeit

Ist das Basalthermometer iCare-health für die Bestimmung der fruchtbaren Tage im Zyklus mit NFP auch bei Schichtarbeit geeignet? Mein Testbericht über Funktionsumfang, Bedienung & mehr.

Kürzlich haben wir darüber geschrieben, dass Frauen, die in Schichtarbeit beschäftigt sind, mit NFP schwanger werden können. Doch welches Basalthermometer ist für die Bestimmung der fruchtbaren Tage bei Schichtarbeit besonders gut geeignet? In diesem Artikel möchte ich dir das Hightech Basalthermometer iCare-health vorstellen, welches vor allem für Frauen in Schichtarbeit oder mit unregelmäßigen und sehr langen Zyklen zu empfehlen ist. Nun kommt mein Testbericht von diesem NFP Thermometer zu Funktionsumfang Bedienung und Design, damit du dir selbst ein Bild machen kannst!

Was kann das iCare-health Basalthermometer?

Frauen mit Schichtarbeit stehen zu sehr unterschiedlichen Uhrzeiten auf. Innerhalb eines Zyklus kann es vorkommen, dass eine Frau mal um 5 Uhr (Frühschicht), 12 Uhr (Spätschicht) und mal um 18 Uhr (Nachtschicht) aufsteht. Diese großen Zeitverschiebungen können die Basaltemperatur beeinflussen. Es gilt hier immer, alle Werte mit Datum und Uhrzeit ins Zyklusblatt einzutragen, damit du richtig auswerten kannst. Bei so vielen unterschiedlichen Aufstehzeiten kann das Dokumentieren der unterschiedlichen Uhrzeiten echt anstrengend werden. Also ist es wirklich toll, dass das iCare-health Basalthermometer ca. 60 Temperaturwerte inkl. Datum und Uhrzeit speichern kann. Normale Basalthermometer können nämlich meist nur einen Wert speichern und das ohne Datum und Uhrzeit – somit ist das iCare-health technisch schon ein Meilenstein. Es hat sogar eine Weckfunktion mit der du es schaffst, pünktlich zu einer bestimmten Schicht aufzustehen und zu messen. Das iCare-health NFP Thermometer besitzt auch die nötige Messgenauigkeit von 0,05°C und 0,09°F und hat natürlich zwei Nachkommastellen. Die feste und harte Spitze ist nicht ganz so optimal für die Messung der Basaltemperatur im Mund. Jedoch ist es so stabiler und letztendlich auch nicht so entscheidend. Schließlich messen die meisten Frauen nach Umfragen etwa drei Minuten vaginal ihre Basaltemperatur. Ebenso gelungen an dem i-Care Health Basalthermometer ist die beleuchtete Anzeigen, mit der du deine Messwerte auch bei Dunkelheit in der Nacht gut ablesen kannst. Der Switch zwischen °C und °F ist ein schönes Feature für Frauen aus Amerika, die vornehmlich in °F messen und denken können. Das sind alles tolle Features, die es in sich haben. Dennoch hat das i-Care Health Basalthermometer den Nachteil, dass es nicht ohne Messtrick drei Minuten messen kann, da es nach dem Piepton nicht weiter misst.

Bedienung des iCare-health Basalthermometers

Das iCare-health Basalthermometer ist mehr als ein NFP Thermometer – es ist ein kleiner Computer. Der höhere Funktionsumfang macht die Bedienung im Vergleich zu einfachen Basalthermometer wie dem L-Care NFP Thermometer etwas komplexer.

Die Messung der Basaltemperatur ist dennoch sehr einfach. Wie schon erwähnt, kannst du deine Basaltemperatur mit dem iCare-health Basalthermometer nicht ohne Messtrick messen. Hierzu legst du das Basalthrermometer bei der oralen Messung, schon vor dem Einschalten 3 Minuten im Mund. Erst nach den drei Minuten schaltest du das Basalthermoemter mit der I/O/S Taste am oberen Ende ein und wartest bis es dreimal PIEP macht. Die Messung ist dann beendet und der Wert wird automatisch mit Datum und Messzeit gespeichert. Du kannst das Basalthermometer nach der Messung der Basaltemperatur durch nochmaliges Betätigen der I/O/S Taste am oberen Ende ausschalten. Falls du es mal vergisst, schaltet sich dieses Basalthermometer von allein nach etwa 5 Minuten aus. Zum Aufruf der gespeicherten Werte kannst du es einfach ganz normal durch Drücken der I/O/S Taste einschalten und mit den Pfeiltasten die verschiedenen Temperaturwerte inkl. Datum und Uhrzeit ansehen. Die Umstellung zwischen °C und °F ist auch kinderleicht umgesetzt. Hierzu drückst du einfach die I/O/S Taste etwas länger (ca. 2 Sekunden), dann kannst du easy mit den Pfeiltasten zwischen Fahrenheit und Celsius wechseln. Aus verständlichen Gründen möchte ich hier nicht auf alle Details der umfangreichen Bedienung eingehen, man bekommt eine gute Anleitung in Deutsch, Englisch und Französisch beim Kauf mit dazu. Das i-Care Health Basalthermometer ist gewiss einfacher zu bedienen als ein Smartphone, somit sollten die meisten Frauen damit sehr gut klarkommen. ;D

iCare-health Basalthermometer SchichtarbeitDie Batterie vom iCare-health Basalthermometer hält mindestens 12 Monate. Den Batteriewechsel des Typs CR2032 wird man bei Kinderwunsch auch kaum brauchen, denn in Studien wurden mit NFP ca. 81% der Frauen mit NFP innerhalb von 6 Monaten schwanger. Zum Vergleich werden ohne Methode nur etwa 60% der Frauen innerhalb von 6 Monaten schwanger. Die symptothermale Methode (NFP) führt demnach zu einer erhöhten Schwangerschaftsrate. Hierbei kommt es darauf die symptothermale Methode korrekt anzuwenden. Falls du sofort mit NFP beginnen möchtest, empfehlen wir dir unser Kinderwunsch Starter Set. Hier findest du alles was du für den Start in die NFP Methode brauchst.

Mein NFP Insider Tipp – Basaltemperatur messen allein reicht nicht!

Durch meine Tätigkeit als Fruchtbarkeitexpertin gerate ich immer wieder mit Frauen in Kontakt, die Interesse an der NFP Methode haben. Zu meinem Bedauern muss ich oftmals feststellen, dass sie für gewöhnlich keine Basaltemperatur messen. Einige von ihnen beobachten lediglich den Schleim oder verwenden LH Tests. Hierbei muss man klar sagen, dass hier eine große Chance verspielt wird. Zum einen kann man nur mit dem Zervixschleim allein nicht sagen ob tatsächlich ein Eisprung stattgefunden hat. Ebenso ist keine Zyklusdiagnostik möglich. Was die Ursachenfindung warum es bisher mit dem Schwanger werden nicht geklappt hat erschwert. Ich empfehle es daher sehr allen Frauen die Basaltemperatur zu messen.

Auf der anderen Seite begegne ich auch Frauen, die ausschließlich die Basaltemperatur messen und dies reicht leider nicht. Studien zeigen, dass mit der Temperaturmethode sich nur in 52% der Zyklen die fruchtbaren Tage bestimmen ließen. Bei Schichtarbeit sind hier sogar noch schlechtere Zahlen zu erwarten, da die Basaltemperatur infolge der unterschiedlichen Aufwachzeiten beeinflusst sein kann. Erst wenn man die Kombination von Zervixschleim und Basaltemperatur zur Bestimmung der fruchtbaren Tage und die symptothermale Methode anwendet, wird es besser. In Studien konnten Frauen mit NFP in 94,5 % der Zyklen ihre fruchtbaren Tage bestimmen. Bei Schichtarbeit waren es immerhin noch über 80%. Aufgrund der verbesserten technischen Möglichkeiten durch High Tech Basalthermometer etc. und neuen Regeln für die Bestimmung der fruchtbaren Tage bei Schichtarbeit gehe ich davon aus, dass sich heute in ca. 90% der Zyklen die fruchtbaren Tage trotz Schichtarbeit bestimmen lassen. Dies ist zumindest meine Erfahrung aus vielen Frauen, die ich bei Schichtarbeit begleitet habe. Die speziellen Regeln für die Schichtarbeit findest du im Bonus eBook „Fruchtbare Tage bestimmen bei Schichtarbeit”, dass es zu unserem eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?” seit kurzem mit dazu bekommst. In unserem eBook findest du eine Schritt für Schritt Anleitung, um die symptothermale Methode anwenden zu können. Dort findest du auch fünf Übungszyklen inkl. Lösungen und hilfreichen Tipps für den Alltag. Zum Schluss kommen 15 motivierende Frauen zu Wort, die trotz Schichtarbeit, Chaos Zyklen nach Absetzen der Pille, PCOS, Endometriose und langer Wartezeit, schlechtem Spermiogramm, Gelbkörperschwäche natürlich schwanger geworden sind.

Basaltemperatur auswerten

Design vom iCare-health Basalthermometer

Das Design vom iCare-health Basalthermometer ist mit seinem blauen beleuchteten Display und der weißen Grundfarbe recht ansehnlich. Auch die stabile Hülle finde ich durchaus praktisch. Für den Transport unterwegs finde ich die Hülle etwas zu groß und nicht so gut geeignet, , im Vergleich mit den kleinen effektiven und leichten Hüller der anderen Hersteller.

Fazit und Kaufentscheidungshilfe

Insgesamt ist das *iCare-health Basalthermometer ein sehr gutes NFP Thermometer mit hohem Funktionsumfang. Gerade für Frauen, die beruflich stark belastet sind, wie bei der Schichtarbeit etc. kann ich dieses Basalthermometer uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Speicherung von 60 Temperaturwerten mit Datum und Uhrzeit ist wirklich eine sehr sinnvolle Erweiterung, die eigentlich alle Basalthermometer haben sollten. Wenn du beim Drei-Minuten-Messen der Basaltemperatur den Messtrick beachtest – kannst du mit diesem Basalthermometer eine sehr schöne und stabile Temperaturkurve erhalten. Für Anfängerinnen, die nicht unbedingt in Schichtarbeit arbeiten, würde ich trotzdem lieber ein einfaches Basalthermometer wie das L-Care Basalthermometer empfehlen. Es ist einfacher zu bedienen und spricht mich vom Design her mehr an. Außerdem brauchtst du beim L-Care keinen Messtrick, um die drei Minuten richtig zu messen, da es nach dem Pieptton weiter misst, und es ist natürlich viel kleiner. Dennoch ist das iCare-health Basalthermometer bei langen Zyklen und Schichtarbeit mit seinen Features ein tolles empfehlenswertes Basalthermometer, das hinsichtlich des Funktionsumfangs kaum zu toppen ist.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }