Einnistungsschmerz – Ist er ein Schwangerschaftsanzeichen?

Einnistungsschmerz

Einnistungsschmerz © Natürliche Fruchtbarkeit

Kann man durch den Einnistungsschmerz die Einnistung der Eizelle spüren? Wir zeigen dir, welche Anzeichen für das Eintreten einer Schwangerschaft sprechen.

Viele Frauen berichten davon, dass sie einen Einnistungsschmerz in ihrem Schwangerschaftszyklus beobachtet haben. Kann man die Einnistung wirklich spüren? Wie lang dauert der Nidationsschmerz und wie fühlt er sich an? Wir beantworten heute alle wichtigen Fragen zum Einnistungsschmerz und zeigen dir, wie du eine Schwangerschaft sicher erkennen kannst.

Gibt es den Einnistungsschmerz?

Die Frage, ob es den Einnistungsschmerz wirklich gibt, ist nicht eindeutig bewiesen. In der Fachliteratur wird der Nidationsschmerz zwar aufgeführt, aber es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass es ihn wirklich gibt. Natürlich gibt es Frauen, die berichten ihre Einnistung spüren zu können, aber dann stellt sich die Frage, woher der Schmerz kommen soll. Schließlich ist die Zygote bei der Einnistung ja nur so groß wie ein Stecknadelkopf.

Einnistungsschmerz und Einnistungsblutung

Bestätigt ist dagegen die Einnistungsblutung, die einige Frauen beobachten können. Hierbei löst sich bei der Einnistung der befruchteten Eizelle ein Stück der Gebärmutterschleimhaut. Eine Einnistungsblutung tritt etwa 6 bis 12 Tage nach dem Eisprung auf. Hierbei muss man wissen, dass die Einnistung in 84% der Fälle vom 8. bis 10. Zyklustag stattfindet. Dies ergab eine unabhängige Studie aus dem Jahr 1999 mit ca. 200 Frauen. Das Phänomen der Einnistung kann auch mit Schmerzen verbunden sein. Jedoch verläuft die Einnistung in den meisten Fällen ohne Schmerzen und auch die Nidationsblutung ist eher selten.

Wie fühlt sich der Einnistungsschmerz an?

In Kinderwunsch Foren beschreiben viele Frauen den Einnistungsschmerz als sehr leichten Schmerz, der mit einem Ziehen oder Pieksen im Unterleib verbunden ist. Neben dem Einnistungsschmerz werden meist weitere typische Schwangerschaftsanzeichen wie Brustspannen, leichter Schwindel u.a. wahrgenommen.

Wie lange dauert der Einnistungsschmerz?

Die meisten Frauen beschreiben den Einnistungsschmerzen als kurze Schmerzen von wenigen Minuten bis hin zu einigen Tagen (1 bis 3 Tage). Ein sehr leichter Schmerz wäre auch vorstellbar, wenn es zu winzigen Verletzungen der Gebärmutterschleimhaut kommt.

Einnistungschmerzen oder Menstruationschmerzen?

Das ist insgesamt eine schwierige Frage, da man Menstruationsschmerzen wirklich schwer von Einnistungsschmerzen unterscheiden kann. Jedoch sind Menstruationsschmerzen eher stärker und treten kurz vor oder während der Regelblutung auf. Regelschmerzen sind häufiger auch über einen größeren Raumbereich über den Bauchraum verteilt. Eisprungschmerzen sind eher punktuell und auf einer Seite des Unterbauches zu finden. Es wäre meiner Ansicht nach viel wichtiger, weitere Schwangerschaftsanzeichen zu beobachten, da der Einnistungsschmerz alles andere als eindeutig ist.

Wie kann ich einen Einnistungsschmerz sicher erkennen?

Zuerst wissen wir, dass die Einnistung etwa 6 bis 12 Tage nach dem Eisprung stattfindet. Ein möglicher Einnistungsschmerz müsste sich dann jedoch auch in diesem Zeitfenster ereignen.

#1 Eisprung sicher bestimmen

Wann Eisprung Banner

Es ist nun sonnenklar, dass es sehr wichtig ist, den Eisprung sicher zu bestimmen. Hierzu empfehlen wir die symptothermale Methode (NFP). Bei der NFP Methode werden die Eisprung-Anzeichen Zervixschleim und Basaltemperatur im Zyklus beobachtet und in einem Zyklusblatt oder einer geeigneten Zyklus-App dokumentiert. Anschließend kannst du den Eisprung aus der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf zu 91% sicher bis auf vier Tage genau eingrenzen. Falls du auch deinen Eisprung mit der NFP Methode bestimmen möchtest, dann empfehle ich dir, unser Kinderwunsch Starter Set. Dort bekommst du alles was du brauchst, um sofort mit der NFP Methode zu beginnen.

#2 Einnistungsblutung oder andere Schwangerschaftsanzeichen

Treten im selben Zeitraum selben Zeitraum wie der Einnistungsschmerzen weitere Schwangerschaftsanzeichen wie die Einnistungsblutung, Brustspannen, Ausbleiben der Periode auf. Ist das ein gutes Zeichen, dass es sich wirklich um Einnistungsschmerzen handelt.

#3 Positiver Schwangerschaftstest

Mit einem hochsensiblen *Frühschwangerschaftstest der Sensibilität 10 mIU pro ml kannst du schon ab Tag 9 nach dem Eisprung auf eine mögliche Schwangerschaft testen. Ab Tag 13 nach Eisprung kann sogar ein normaler Schwangerschaftstest mit der Intensität von 25 mIU pro ml schon positiv anzeigen.

Fazit

Der Einnistungsschmerz ist ein Schwangerschaftsanzeichen, das wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Jedoch haben schon viele Frauen Nidationsschmerzen erlebt und in Kinderwunsch Foren darüber geschrieben. Meist ist es ein Stechen oder Ziehen im unteren Bauchbereich. Allerdings verlaufen die Mehrzahl der Einnistungen ohne Schmerzen. Somit ist es völlig ok, wenn du in deinem Schwangerschaftszyklus keinen Einnistungsschmerz beobachten kannst. Das sicherste Schwangerschaftsanzeichen ist ein positiver Schwangerschaftstest, den du ab Tag 10 nach Eisprung durchführen kannst.

Quellen:

[1] Stegner, H.-E.: Pathologie der weiblichen Genitalorgane II: Pathologie der Ovarien und Eileiter, Springer, Heidelberg 2013.

[2] E. Raith-Paula et. al. , Natürliche Familienplanung heute – Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung, Springer Verlag, 2020

[3] Wilcox AJ, Baird DD, Weinberg CR. Time of implantation of the conceptus and loss of pregnancy. N Engl J Med. 1999 Jun 10;340(23):1796-9. doi: 10.1056/NEJM199906103402304. PMID: 10362823.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }