Schwangerschaftstest negativ – Trotzdem schwanger?

schwangerschaftstest negativ - trotzdem schwangerSchwangerschaftstest negativ – Kannst du trotzdem schwanger sein? Ja, das geht. Wir zeigen dir 5 Gründe, warum du trotz negativem Test schwanger sein kannst.

Bei vielen Frauen bleibt die Periode aus und dann machen viele sofort einen Schwangerschaftstest. Fällt dieser Schwangerschaftstest negativ aus, dann denken die Meisten erstmal, dass sie nicht schwanger sind. Doch stimmt das? Kannst du trotz negativem Test wirklich schwanger sein? Ja, das ist möglich und wir zeigen fünf Optionen auf, wie es zu einer Schwangerschaft trotz negativem SS Test kommen kann.

Schwangerschaftstest negativ und trotzdem schwanger – Wie geht das?

Kein Test der Welt ist zu 100% richtig. Selbst die besten Hersteller von Schwangerschaftstests geben nur eine 99%-ige Sicherheit in der Verpackungsbeilage an. Natürlich kann man schwanger sein, obwohl der Schwangerschaftstest negativ ausgefallen ist. Wir zeigen jetzt fünf Gründe auf, warum man trotz negativem Test schwanger sein kann.

#1 hCG nicht hoch genug

positiver und negativer ss test

positiver und negativer ss test © Natürliche Fruchtbarkeit

Ein großes Problem ist, dass fast alle Hersteller raten, dass man 4 bis 5 Tage vor der dem eigentlich erwarteten Einsetzen der Periode testen soll. Doch hier beginnt schon das Dilemma. Welche Frau kann ihre Zykluslänge schon im voraus wissen, da sie bei den meisten Frauen um mindestens sieben Tage innerhalb eines Jahres schwankt? Auf diese Weise beginnen, die Frauen meist zu früh mit dem Testen. Die meisten SS Tests haben jedoch einen Schwellwert von 25 mIU pro ml hCG im Urin, ab dem sie positiv anzeigen. Dieses hCG Level wird bei den meisten Frauen erst 13 Tage nach dem Eisprung erreicht, testet man zu früh liegt der hCG Wert möglicherweise unterhalb von 25 mIU pro ml und der Schwangerschaftstest zeigt negativ an.

Tipp 1: Bestimme deinen Eisprung

Wann Eisprung Banner

Nun ist es wirklich nicht die beste Idee, den Zeitpunkt für den Schwangerschaftstest mit der erwarteten Periode abzuschätzen. Fehler aufgrund von Zyklusschwankungen sind da natürlich vorprogrammiert. Selbst bei gesunden Frauen schwankt der Zyklus zwischen 23 und 35 Tagen und es ist meist unmöglich, die genaue Periodendauer vorauszusagen. Somit ist es viel besser, den Eisprung zu bestimmen und anschließend ab Tag 13 nach Eisprung zu testen. Ein hochsensibler SS Test mit einer Sensitivität von 10 mIU pro ml, zeigt frühestens an Tag 9 und mit sehr großer Sicherheit ab Tag 12 nach Eisprung positiv an.

Eisprung mit NFP Methode bestimmen

Der Eisprung kann am besten mit der NFP Methode bestimmt werden. Hier beobachtet man die Basaltemperatur und den Zervixschleim über den Zyklusverlauf. Aus der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf lässt sich der Eisprung zu 91% sicher bis auf vier Tage genau eingrenzen. Wie das alles genau funktioniert, erfährst du in unserem eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“, in dem wir dir eine Schritt für Schritt Anleitung in die NFP Methode inkl. Übungszyklen, Lösungen und Erfahrungsberichten geben. Alternativ zur NFP Methode kannst du auch den Eisprung noch mit Ovulationstests eingrenzen, die meist 24 bis 48 Stunden vor dem Eisprung positiv anzeigen.

Tipp 2: Teste einfach später nochmal

Der hCG Spiegel steigt, sobald sich eine befruchtete Eizelle erfolgreich einnistet. Testest du zu früh, ist der Schwangerschaftstest negativ, obwohl du schwanger bist, weil der Schwellwert des Schwangerschaftstests noch nicht erreicht ist. Testest du jedoch ein paar Tage später nochmal, kann es durchaus sein, dass der hCG Schwellwert im Urin nun ausreichend hoch ist und der Schwangerschaftstest folglich positiv anzeigt. Ich empfehle daher immer eine SS Testreihe zu machen, ähnlich wie ich es in meinem Schwangerschaftstest Experiment getan habe.

Tipp 3: Verwende einen Frühschwangerschaftstest und Morgenurin

Ein *Frühschwangerschaftstest schlägt schon ab einer Konzentration von 10 mIU pro ml positiv an. Dies ist frühestens an Tag 9 und spätestens ab Tag 12 nach Eisprung der Fall, wie man in einer unabhängige Studie aus dem Jahr 2014 mit ca. 100 Frauen festgestellt hat. Ein normaler Schwangerschaftstests würde somit erst ab einer Konzentration von 25 mIU pro ml positiv anzeigen. Es wäre also auch möglich, bei einem negativen normalen Schwangerschaftstest einfach mit einem hochsensiblen Frühschwangerschaftstest zusätzlich zu  testen. Mit etwas Glück zeigt der Schwangerschaftsfrühtest vielleicht ja schon positiv an.

#2 Falsch negativer SS Test

Ein falsch negativer Schwangerschaftstest kann auch auftreten, wenn der SS Test falsch angewendet wurde. Einmal kann dies passieren, wenn du nicht lang genug oder zu lange abwartest mit dem Ablesen des Testergebnisses. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, dich genau an die Zeitvorgaben deines Herstellers zu halten. Für jeden Schwangerschaftstest gibt es eine festgelegte Zeitspanne, in der der Test abgelesen werden soll. Auch die Lagerung und das Mindesthaltbarkeitsdatum sollten beachtet werden.

#3 Zykluschaos und unregelmäßige Periode

Viele Frauen setzen die Pille ab, um endlich schwanger zu werden. Nur wenige Frauen haben vorher überhaupt Erfahrungen mit ihrem natürlichen Zyklus gesammelt, da sehr viele Frauen schon seit der Pubertät die Pille nehmen. Unter der Pilleneinnahme wird dann ein künstlicher Pillenzyklus über den natürlichen Zyklus gelegt, welcher meist 28 Tage dauert.

Etwa 50% der Frauen haben nach Absetzen der Pille unregelmäßige Zyklen

Nach dem Absetzen der künstlichen Hormone kann es bei ca. 50% der Frauen zu unregelmäßigen Zyklen kommen. Einerseits müssen die künstlichen Hormone aus dem Körper, andererseits muss der Körper nach so langer Zeit erstmal üben, einen natürlichen Zyklus zu produzieren. Somit sind hier regelmäßige Zyklen meist nicht zu erwarten und der richtige Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest kann anhand der Periode nicht mehr abgeschätzt werden.

Wenige Frauen haben bis zu 6 Monaten keine Periode nach Pille

Es gibt sogar Frauen, die über ein halbes Jahr gar keine Periode nach dem Absetzen der Pille bekommen. Innerhalb von einem Jahr reguliert sich der natürliche Zyklus für gewöhnlich wieder. Aber klar, wendet man in dieser Zeit einen Schwangerschaftstest an, weil die Periode ausbleibt, so wird dieser negativ anzeigen. Schließlich liegt die Ursache des Ausbleibens der Regel nicht an einer Schwangerschaft, sondern an den künstlichen Hormonen.

Auch in anderen Lebensphasen sind unregelmäßige Zyklen möglich

Unregelmäßige Zyklen können auch in anderen Lebensphasen wie z. B. der Stillzeit, den Wechseljahren oder bei Schichtarbeit, großem Stress oder Diäten auftreten. In seltenen Fällen können auch Zyklusstörungen wie PCOS, Endometriose, Gelbkörperschwäche und Ovarialinsuffizienz für unregelmäßige Zyklen verantwortlich sein.

1 Tipp – Hilf deinem Körper bei der Entgiftung der Hormone

Falls du nach dem Absetzen der künstlichen Hormone unregelmäßige Zyklen hast, versuche deinem Körper bei der Entgiftung zu helfen. Ich habe in meinem Bonus Video zu meinem eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ fünf Wege zur Zyklusstabilisierung nach Pille vorgestellt. Innerhalb eines Jahres nach dem Absetzen der Pille sollte sich der Zyklus von allein wieder stabilisieren. Falls dies nicht geschieht, bitten wir dich, die Ursachen ärztlich abchecken zu lassen.

#4 keine intakte Schwangerschaft

Natürlich ist nicht jede Schwangerschaft perfekt. Bei der Einnistung oder Entwicklung der befruchteten Eizelle der Gebärmutter kann auch mal etwas schief laufen. Beispielsweise kann ein negativer Schwangerschaftstest, auch auf eine Fehlentwicklung der Schwangerschaft hindeuten. Insbesondere ist dies dann der Fall, wenn der Schwangerschaftstest zu einem Zeitpunkt gemacht wurde, wo eigentlich ein positiver Test erwartet werden kann. Hast du einen Verdacht auf ein frühzeitiges Schwangerschaftsende, kannst du dir ärztlichen Rat holen. Im Fall eines ungewollten Schwangerschaftsabbruchs gibt es jedoch noch weitere Zeichen wie unter anderem Schmerzen im Unterleib und unerwartete Zwischenblutung.

#5 Negativer Schwangerschaftstest aufgrund zu häufigem Flüssigkeitszufuhr

Eine Verdünnung des Urins durch zu viel Flüssigkeit, die getrunken wurde, kann die hCG Konzentration im Urin stark sinken. Folgerichtig kann ein Schwangerschaftstests negativ anzeigen, weil das Ergebnis durch übermäßiges Trinken verfälscht wurde. Testet man tagsüber und nach Fälligkeit der Periode wird, sollte man trotzdem vorab nicht übermäßig viel trinken. Auch ein zu langes Halten des Tests in den Urinstrahl kann das Ergebnis verfälschen.

Fazit

Ja, es ist möglich, dass ein Schwangerschaftstest negativ ist und man trotzdem schwanger ist. Der häufigste Grund ist, dass zu früh getestet wurde, da leider immer noch die meisten Frauen mit der Fälligkeit der Periode nach Menstruationskalender arbeiten. Für Frauen mit sehr unregelmäßigen Zyklen führt dieses Modell zwangsläufig zu Problemen und Ungenauigkeiten.

Bestimme deinen Eisprung, um zum richtigen Zeitpunkt zu testen

Besser ist es in jedem Fall den Eisprung mit einer geeigneten Methode zu bestimmen, da man hier in Studien genau weiß, wann ein SS Tests positiv anschlagen muss. Für die Bestimmung des Eisprungs kommen eigentlich nur die NFP Methode oder Ovulationstests infrage. Eisprungrechner funktionieren hier leider nicht, da sie zu ungenau sind und von falschen wissenschaftlichen Annahmen ausgehen. Ein weiterer Vorteil der NFP Methode ist, dass du eine Schwangerschaft auch an der Temperaturkurve ohne SS Test erkennen kannst. Auf diese Weise kannst du eine mögliche Schwangerschaft gar nicht verpassen.

Bitte lies immer den Beipackzettel von deinem SS Test

Eine falsche Durchführung der SS Tests ist die zweithäufigste Ursache für einen falsch negativen SS Test, weshalb wir immer dazu raten, vorab ganz genau den Beipackzettel zu lesen. Die anderen Ursachen wie zum Beispiel eine Schwangerschaftsabbruch oder ähnliches sind selten, aber es ist eine Option. Treten weitere Symptome für einen Abbruch auf, empfehlen wir dir, die Ursachen ärztlich abzuklären.

Meist treten in der Frühschwangerschaft weitere Schwangerschaftsanzeichen auf

Klar ist ein positiver Schwangerschaftstests das eindeutigste Zeichen, das du schwanger bist. Jedoch können viele Frauen, die genauer auf ihren Körper achten, meist noch weitere Schwangerschaftsanzeichen beobachten. Deshalb empfehlen wir dir, auf Schwangerschaftssymptome zu achten. Die häufigsten 20 Anzeichen für eine Schwangerschaft haben wir auf einer Seite für dich zusammengefasst.

Auch im Blut und via Ultraschall lässt sich eine Schwangerschaft feststellen

Falls du wirklich zahlreiche Anzeichen für eine Schwangerschaft hast und bisher aber noch keinen positiven SS Test in deinen Händen halten konntest, dann gibt es auch noch die Möglichkeit per Ultraschall oder im Blut eine Schwangerschaft festzustellen. Somit ist ein Schwangerschaftstest nicht die einzige Option und das ist erstmal gut zu wissen.

Wir wünschen dir natürlich von Herzen, dass du schon bald einen positiven Schwangerschaftstest in deinen Händen halten kannst. Alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }