NFP oder daysy – Was ist besser? Erster Zyklus im Vergleich

NFP oder daysy – Was ist besser? Ich vergleiche die beiden Methoden zur Bestimmung der fruchtbaren Tage miteinander und zeige die Vor- und Nachteile auf.

Möchtest du schwanger werden und weißt nicht, ob du mit NFP oder daysy deinen Zyklus beobachten solltest? Dann stelle ich dir hiermit zwei verschiedene Varianten vor und gebe dir am Ende eine Kaufentscheidungshilfe.

Was ist daysy?

Die *daysy ist ein All-in-One Zykluscomputer im Mini-Format. Du kannst mit daysy deine Basaltemperatur messen und mithilfe der daysy View App auch deinen Zyklus ansehen. Die daysy View App ist allerdings nicht notwendig, da du auch ohne App direkt auf dem Daisy Zykluscomputer ein rotes, gelbes oder grünes Licht angezeigt bekommst.

Fruchtbarkeitsanzeige vom daysy funktioniert wie eine Ampel

Hierbei funktioniert die Fruchtbarkeitsanzeige somit ähnlich wie eine Ampel. Beim daysy bedeutet rotes Licht fruchtbar und grünes Licht unfruchtbar. Gelbes Licht steht dafür, dass sich daysy nicht sicher ist. Somit zeigen dir die verschiedenen Lichter, ob du in der fruchtbaren oder eben unfruchtbaren Phase bist. Eine ausführlichere allgemeine Beschreibung des daysy Zykluscomputers hatte ich bereits in meinem ersten Artikel: „Meine ersten daysy Erfahrungen“ beschrieben.

Was ist NFP?

NFP steht für natürliche Familienplanung und meint damit eine Zyklusbeobachtung, die auf der Beobachtung von der Basaltemperatur und Zervixschleim beruht. NFP muss selbstständig erlernt werden und wird auch eigenständig und ohne Zykluscomputer oder App angewandt, bis auf ein Thermometer natürlich – das brauch man ja schließlich, um die Temperatur zu messen.

Warum sollte man die fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch bestimmen?

Wenn du gerade schwanger werden möchtest, ist es natürlich sehr wichtig, zu wissen, wann du fruchtbar bist, um schnellstmöglich schwanger zu werden. Hast du beispielsweise immer nur an den unfruchtbaren Tagen Sex, kannst du theoretisch nicht schwanger werden. Wenn man nun noch berücksichtigt, dass es streng genommen nur rund 6 biologische fruchtbare Tage in einem Zyklus gibt, der durchschnittlich 23 bis 35 Tage dauern kann, ist das richtige Timing schon von Bedeutung.

Frauen kaufen Zykluscomputer zur Bestimmung der fruchtbaren Tage

Somit kaufen viele Frauen einen Zykluscomputer, um ihre fruchtbaren Tage möglichst schnell und einfach zu bestimmen. Viele dieser Geräte sind vergleichsweise preisintensiv zu anderen Lösungen.

Fruchtbare Tage lassen sich auch ohne Zykluscomputer mit NFP bestimmen

Es ist interessant, dass viele Frauen, die einen Zykluscomputer kaufen, gar nicht wissen, dass es auch ohne geht. Wer sich jedoch die Geschichte der Bestimmung der fruchtbaren Tage genau ansieht, wird feststellen, dass die Zykluscomputer auf den NFP Methoden basieren.

Alles begann mit der Zervixschleimmethode

Alles begann mit der Zervixschleimmethode, dieser folgte die Temperaturmethode und anschließend die symptothermale Methode. So gut wie alle Zykluscomputer basieren auf diesen Methoden bzw. wurden auf der Grundlage dieser Methoden entwickelt wurden. Herr Prof. Dr. Freundl, der leider kürzlich verstarb und zahlreiche Zykluscomputer untersuchte, sagte einmal in einem Interview mit uns:

„Zuerst muss man hier sagen, dass Zykluscomputer entweder auf Basis der Temperaturmethode oder symptothermalen Methode programmiert sind und daher nie sicherer als diese Methoden sein können. Der Computer ist dann von Vorteil, wenn die Anwenderin sich nicht so gut mit ihrem Zyklus und den Regeln auskennt, dann kann der Computer sie in ihrer Auswertung unterstützen.“

Schwangerschaftsrate symptothermale Methode

Gnoth et. al. Hum Reprod. 2003 Sep;18(9):1959-66.

Die symptothermale Methode ist die am besten erforschte Methode
Heute ist die symptothermale Methode, welche umgangssprachlich auch NFP genannt wird, die am besten erforschte Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage. Mit Hilfe der symptothermalen Methode lässt sich der Eisprung bis auf wenige Tage genau eingrenzen. Ebenso zeigen Studien dass 81% der Frauen, die NFP zur Bestimmung der fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch anwenden, innerhalb von 6 Monaten schwanger werden. Ohne NFP werden nur ca. 60% schwanger. Folglich kann man daraus schließen, dass es etwas bringt, die fruchtbaren Tage mit NFP zu bestimmen, wenn man schwanger werden möchte.

Du möchtest auch von diesem Wissen profitieren, dann empfehle ich dir mein Kinderwunsch Starter Set. In diesem habe ich alles zusammengestellt, sodass du sofort mit NFP durchstarten kannst.

Fruchtbare Tage bestimmen

Zykluscomputer häufig nicht wissenschaftlich überprüft

Aus wissenschaftlicher Sicht würde es mich sehr interessieren, wie hoch die Schwangerschaftsrate bei dem daysy Zykluscomputer tatsächlich ist.

Kann man mit dem daysy wirklich leichter schwanger werden?

Leider gibt es dazu keine Studien. Ebenso sind die Studien zur daysy Fruchtbarkeitsanzeige sehr stark umstritten. WissenschaftlerInnen halten die Studie, in der die Fruchtbarkeitsanzeige von daysy zu 99% zuverlässig sein soll, für fragwürdig. Schließlich basierte diese Studie nur auf einer Befragung, wobei nur 13% der angefragten Frauen, den Fragebogen bis zum Ende ausgeführt haben. Somit weiß man praktisch über 87% nicht, wie zufrieden sie wirklich mit dem daysy waren.

Eigene Meinung zu Zykluscomputer bilden

Nun, da die Studienlage zum daysy sehr sehr dünn ist, habe ich mir angewöhnt, einen Zykluscomputer bzw. seine Fruchtbarkeitsanzeige immer selbst zu testen. Hierzu werde ich die Fruchtbarkeitsanzeige vom daysy Verhütungscomputer mit der sehr gut erforschten symptothermalen Methode vergleichen. Diese Vorgehensweise hat man auch bei einer Studie der Stiftung Warentest angewendet, bei der verschiedene Zykluscomputer im Vergleich zu NFP getestet wurden. Mir ist bewusst, dass ich durch meinen Test niemals eine Studie ersetzen kann – ich bin ja auch nur ein Mensch. Trotzdem kriegt man an solchen Selbsttest schon ein gewisses Gefühl für die Genauigkeit der Fruchtbarkeitsanzeige, die Bedienung und mögliche Vor- und Nachteile vom daysy Computer.

Mein Zyklus mit NFP

NFP Zykluskurve vom 1. Zyklus mit Bestimmung der fruchtbaren Tage

Mein erster Test-Zyklus startete am 9. März 2020 und ich hatte meine Menstruation bis zum 12. März. Danach noch ein Tag leichte Schmierblutung. D.h. also die ersten vier Tage waren Blutung und der fünfte Tag war eine Schmierblutung. Die ersten zwölf Zyklustage habe ich nur sporadisch gemessen an vier Tagen, wovon ich zwei ausgeklammert habe, weil sie mir etwas zu hoch erschienen im Vergleich zu sonst. Die ausgeklammerten Tage sind am dritten und am achten Zyklustag. Ich habe erst ab dem 13. Zyklustag regelmäßig gemessen, weil ich weiß, dass ich in meiner aktuellen Lebensphase relativ späte Eisprünge habe.

Fruchtbarkeit von Anfang an im 1. Zyklus

Im ersten Anwendungszyklus gibt es nämlich in der NFP eine Besonderheit, und zwar: die Fruchtbarkeit wird im ersten Zyklus mit NFP ab dem ersten Zyklustag angenommen. Deshalb habe ich in der Tabelle ab dem ersten Zyklustag ein rotes Kästchen vermerkt.

Am 8. April begann mein neuer Zyklus mit der Menstruation, die als leichte Blutung begann. Mein Zyklus war somit 30 Tage lang im ersten Vergleichszyklus. Ich möchte ja so objektiv wie möglich vergleichen zwischen NFP und daysy. Aus diesem Grund habe ich jetzt mal so getan, als wenn ich in meinem aller ersten Anwendungszyklus wäre. Natürlich habe ich bereits unzählige Zyklen vorher aufgezeichnet, denn ich mache NFP seit 2009.

Auswertung des Zervixschleims

Ich habe gemäß der NFP Regeln auch meinen Zervixschleim beobachtet, dokumentiert und ausgewertet. An Zyklustag sechs und sieben habe ich nichts gesehen und nichts gefühlt. An Tag acht und neun habe ich lediglich ein feuchtes Gefühl gehabt aber noch kein Schleim gesehen. Von Zyklustag 10 bis 13 habe ich Zervixschleim der Kategorie S beobachtet. Von Zyklustag 14 bis 22 habe ich die Kategorie S+ beobachten können und im Anschluss wieder die Kategorie S. Demzufolge hatte ich meinen Zervixschleimhöhepunkt am 22. Zyklustag. Dies entspricht dem 30. März 2020.

Temperaturauswertung

Die erste höhere Messung der Basaltemperatur habe ich am 22. Zyklustag messen. Die Basaltemperatur bleibt ab diesem Zeitpunkt deutlich erhöht. Drei Tage später konnte ich die Basaltemperaturkurve mit der 3 über 6 Regel auswerten.

Hochfruchtbare Tage mit NFP

hochfruchtbare Tage bestimmen mit NFP in Zykluskurve

Hochfruchtbare Tage mit NFP bestimmen

Mit NFP kann man nicht nur die fruchtbaren Tage bestimmen, sondern in der Kinderwunschzeit auch die hochfruchtbaren Tage eingrenzen. Nach dem Regelwerk geht die hochfruchtbare Zeit, in der du potentiell die besten Chancen zum Schwanger werden hast, in diesem Zyklus vom 10. bis zum 23. Zyklustag.

Eisprung lässt sich mit NFP bis auf 4 Tage eingrenzen

Den vermutliche Eisprung konnte ich nach den NFP Regeln zwischen dem 20 bis 23. Zyklustag bestimmen. Generell lässt sich der Eisprung mit NFP zu 91% genau bis auf vier Tage eingrenzen. Dies geht aus Studien hervor, die von der Sektion Natürliche Fertilität in Heidelberg durchgeführt wurden.

Ende der fruchtbaren Tage

Das Ende der fruchtbaren Tage kann nach den Regeln am Abend des 25. Tages festgelegt werden. Ab diesem Tag beginnen die unfruchtbaren Tage bis zum Ende des Zyklus. Der Zyklus beginnt immer mit der Menstruation und ist genau einen Tag vor der erneuten Menstruation zu Ende. Im Fall einer Schwangerschaft endet der Schwangerschaftszyklus am Tag vor der Geburt des Kindes.

Mein erster Zyklus mit daysy

Nun hast du vielleicht schon in den Grafiken bemerkt, dass mein erster Zyklus mit dem daysy um zwei Tage im Vergleich zum NFP Zyklus verschoben ist.

Eingabefehler bei der Menstruation

Meine Daysy Basaltemperaturkurve im 1. Zyklus

Dies geht auf einen Eingabefehler der Menstruation voraus, welchen ich schon in meinem ersten Beitrag über den daysy Zykluscomputer dargestellt habe. Nur kurz nochmal zur Wiederholung. Ich habe die Menstruation aus Versehen falsch eingeben und konnte es danach nicht mehr rückgängig machen, weil eine Änderung des Datums vom daysy nur maximal 3 Tage nach der falschen Eintragung möglich ist. Aufgrund dieses Eingabefehlers der Menstruation kommt es zu einer Verschiebung des Zyklus und aller weiteren Daten, des Eisprungs usw. um 2 Tage. Aus diesem Grund ist der Zyklustag Nr. 1 nicht der 9. März (wie im Original), sondern der 11. März.

Eisprung immer am 16. Zyklustag?

Nach meinem ersten Eindruck scheint der daysy den Eisprung in den ersten Zyklen erstmal pauschal für den 16. Zyklustag anzusetzen. Laut der App war das der 26. März, aber in Wirklichkeit war es der 24. März. Im Vergleich zu NFP liegt der von daysy bestimmte Eisprung also nicht mehr in dem Zeitfenster, der vier Tage vom 20. bis 23. Zyklustag. Hier sieht man, dass pauschale Festlegungen von Eisprungtagen problematisch sein können.

Pauschale Unfruchtbarkeit während der Menstruation

Der daysy Zykluscomputer zeigt während der Menstruation immer grünes Licht an. Dies bedeutet, dass man laut daysy während der Menstruation pauschal unfruchtbar ist. Dies ist nicht optimal, da Frauen auch durch Sex während der Menstruation schwanger werden können, wenn sie zu frühen Eisprüngen neigen.

Fruchtbarkeit vom 5. bis 22. Zyklustag

Daysy zeigte mir vom 13. bis 30. März (5. bis 22. Zyklustag) an, dass ich fruchtbar bin. Am 31. März und 1. April wurde mir gelbes Licht angezeigt. Dies bedeutet, dass daysy lernt und noch nicht weiß, ob ich fruchtbar oder unfruchtbar bin an dem jeweiligen Tag. Vom 2. bis 7. April (25. bis 30. Zyklustag) wurde mir ein grünes Licht angezeigt, somit war ich hier laut daysy unfruchtbar. Das Ende der fruchtbaren Tage stimmt also auch nicht ganz überein. Nach den NFP Regeln hätte man erst am Abend des 25. Zyklustages den Beginn der fruchtbaren Tage angenommen.

Fazit & Kaufentscheidungshilfe

Natürlich ist es nicht möglich, nach einem Zyklus sich ein abschließendes Bild über die Fruchtbarkeitsanzeige vom daysy zu bilden. Jedoch muss man schon jetzt festhalten, dass zwei Punkte kritikwürdig sind.

Nicht empfehlenswert für Frauen mit frühen Eisprüngen

Erstens kann man nicht pauschal festlegen, dass die ersten 5 Tage der Menstruation unfruchtbare Tage sind. Neigt die Frau zu frühen Eisprüngen vor dem 13. Zyklustag, so könnte sie bei Sex innerhalb der Menstruationsphase (erste 5 Tage) schwanger werden. Nun neigen ca. 10% der Frauen zu frühen Eisprüngen. Diesen Frauen würde ich eher von daysy abraten. NFP hat um dies zu umgehen, die Minus-8-Regel eingeführt, welche die Problematik der frühen Eisprünge sehr gut löst. Bei Kinderwunsch ist die Minus-8-Regel allerdings nicht so relevant – hier achtet man eher auf dem Schleim.

Falls du die Regeln nicht kennst und mit einem Buch erlernen möchtest, empfehlen wir dir unser eBook WANN BIN ICH FRUCHTBAR? zu lesen, in welchem du lernen kannst, wie du die hochfruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen kannst. Das Buch enthält zudem auch Übungszyklen + Lösungen, Tipps für den NFP Alltag sowie Erfahrungsberichte und vieles mehr.

Eisprung im 1. Zyklus falsch bestimmt

Nun, aus Sicht eines Kinderwunsch-Paares ist der Zeitpunkt des Eisprungs ziemlich bedeutsam. Schließlich ist der Eisprung die Zeit, die eine Frau mit dem Gerät erhofft, genauestens zu ermitteln. Im ersten Zyklus lag mein Eisprung mit dem daysy am 24. Zyklustag und damit außerhalb des wahrscheinlichen Zeitraums, wo er stattgefunden hat. Nach den NFP Regeln, war der wahrscheinlichste Zeitraum vom 20 bis 23. Zyklustag. Das ist sehr ungünstig und ich hoffe das daysy noch lernt und sich diese Anzeige noch verbessert.

Abweichungen bei den fruchtbaren Tagen

Sowohl am Anfang als auch am Ende kam es zu Abweichung der Fruchtbarkeitsanzeige von daysy und NFP. Diese Abweichungen können unter anderem dazu führen, dass man bei Kinderwunsch wichtige Tage im Zyklus nicht nutzt. Bei Verhütungsabsicht könnte man durch Sex zum günstigen Zeitpunkt ungeplant schwanger werden. Dies wäre zum Beispiel am 25. Zyklustag der Fall, den daysy als unfruchtbaren Tage festgelegt hat, obwohl hier nach NFP Regeln noch Fruchtbarkeit besteht.

Ob daysy im Laufe der Zeit besser wird und von meinen Zyklen lernt, muss ich abwarten, ich freue mich im nächsten Teil darüber zu berichten.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }