Wie lange dauert der Eisprung?

Wie lange dauert der EisprungWie lang dauert der Eisprung? Kann es in einem Zyklus zwei Eisprünge geben? Wir beantworten die häufigsten Fragen von Frauen zum Eisprungtag.

Häufig steckt hinter der Frage wie lang der Eisprung dauert eine gewisse Unsicherheit. Die Frauen möchten häufig wissen, wann der Eisprung ist und wie sie ihn am genauesten bestimmen können. In diesem Artikel werde ich daher für dich, die häufigsten Fragen zum Eisprungtag beantworten. Ebenso werde ich dir zeigen, wie du den Eisprung bis auf wenige Tage genau bestimmen kannst. Wenn du wirklich wissen willst, wie lang der Eisprung dauert?

#1 Was ist der Eisprung?

Eireifung im Eierstock

Eireifung im Eierstock © a) unreife Follikel b) Reifung von einigen Follikeln c) Selektion des entscheidenden Follikels d) Graaf’scher Follikel e) Eisprung f) Gelbkörper g) Rückbildung des Gelbkörpers

Einfach gesagt, wird beim Eisprung eine reife Eizelle unter dem Einfluss von Sexualhormonen wie LH u.a. vom Eierstock in den Eileiter frei gegeben. Das follikelstimulierende FSH Hormon fördert hierbei die Eireifung schon ab dem ersten Tag der Regelblutung. Somit werden ca. 15 bis 20 Eibläschen (Follikel) pro Zyklus im Eierstock heranreifen. In jedem Follikel befindet sich eine Eizelle und relativ viel Flüssigkeit. Jedoch wird meist nur eine Eizelle oder selten auch zwei Eizellen zu einem sprungreifen „Graaf-Follikel” weiterentwickelt. Hierbei platz das reife Eibläschen auf und die reife Eizelle wird samt Flüssigkeit frei gelassen und dann vom fransenförmigen Ende des Eileiters aufgefangen.

#2 Wie lange dauert der Eisprung?

Der Eisprung selbst dauert eigentlich nur Sekunden. Jedoch wollen die meisten Frauen eigentlich wissen, wie lang die Eizelle nach dem Eisprung befruchtungsfähig ist. Hier sagen die Studien [1], dass die Eizelle innerhalb von 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig ist. Somit kann eine Befruchtung der Eizelle auch nur innerhalb dieses Zeitraumes stattfinden. Der entscheidende sexuelle Verkehr kann natürlich schon vorher stattfinden, da die Spermien im Zervixschleim auf dem Eisprung warten können.

#3 Kann es mehrere Eisprünge im Zyklus geben?

Ja natürlich kann es mehrere Eisprünge im Zyklus geben. So entstehen zum Beispiel zweieiige Zwillinge, in dem in beiden Eileitern oder im gleichen Eileiter innerhalb von 12 bis 24 Stunden insgesamt zwei Eizellen in den Eileiter springen und dort durch die Spermien des Mannes befruchtet werden. Die Zwillinge können sogar unterschiedlichen Geschlechts sein, wie die Promis Scarlett und Hunter Johansson deutlich beweisen. Es gibt sogar Frauen, die zur Eisprungzeit mit zwei unterschiedlichen Männern Sex hatten. Das Ergebnis waren in diesem Fall Zwillinge mit einer Mutter und zwei unterschiedlichen Vätern. Es ist mir aber wichtig zu schreiben, dass alle Eisprünge innerhalb von 12 bis 24 Stunden stattfinden. Zyklen mit zwei oder mehr Eisprüngen an völlig unterschiedlichen Tagen gibt es nicht. Hormonell bedingt können die Eisprünge nur in dem jeweiligen Eisprungzeitfenster stattfinden.

#4 Wieso bin ich nicht nur zum Eisprungtag fruchtbar?

Jetzt könnte man auf die Idee kommen, dass man nur einen Tag im Zyklus fruchtbar ist. Schließlich ist die Eizelle ja nur 12 bis 24 Stunden pro Zyklus befruchtungsfähig. Doch so einfach ist das nicht. Schließlich können die Spermien im Körper der Frau etwa 3 bis 5 Tage befruchtungsfähig bleiben und auf deinen Eisprung warten. Somit ergeben sich 6 biologisch fruchtbare Tage im Zyklus.

#5 Mein Zykluscomputer zeigt mehr als 6 Tage als fruchtbar an. Wie kommt das?

Man kann den Zeitpunkt, an dem der Eisprung wirklich stattfindet, selbst mit modernsten Methoden noch nicht exakt vorhersagen. Somit muss man mehr potentielle Tage als fruchtbar annehmen als es biologisch fruchtbare Tage gibt. Man spricht deshalb bei einem Zykluscomputer von methodenbedingten fruchtbaren Tagen oder potentiell fruchtbaren Tagen.

#6 Wie kann ich meinen Eisprung am besten bestimmen?

Eisprungtag Temperatur

Eisprungtag auf der Temperaturkurve © Gnoth, Christian & Frank-Herrmann, Petra & Bremme, M & Freundl, Guenter & Godehardt, Erhard. (1996). How do self-observed cycle symptoms correlate with ovulation?. Zentralblatt für Gynäkologie. 118. 650-4.

Die beste Methode zur Bestimmung des Eisprungs ist die symptothermale Methode. Hierbei beobachtest du deinen Zervixschleim und die Basaltemperatur im Zyklusverlauf. Misst du die Basaltemperatur jeden Tag, so erhälst du eine Temperaturkurve, die du zusammen mit dem dokumentierten Zervixschleim auswerten kannst. Auf diese Weise lässt sich der Eisprung zu 91% sicher bis auf 4 Tage genau eingrenzen, wenn man den internationalen Studien zur NFP Methode glaubt.

Symptothermale Methode erlernen

Falls du dich fragst, wie du die symptothermale schnell erlernen kannst, dann empfehle ich dir mein eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ Dort findest du eine Schritt für Schritt Anleitung inkl. Übungszyklen + Lösungen, Tipps für den Alltag, empfehlenswerte Thermometer sowie Erfahrungsberichte von Frauen, die mit NFP schwanger geworden sind.

#7 Kann man den Eisprung berechnen?

Ja, es gibt Eisprungrechner, die den Eisprung berechnen. Allerdings ist diese Berechnung sehr ungenau und daher für die meisten Frauen ungeeignet, um den Eisprungtag sicher festzustellen. Die Ursachen hierfür liegen in den großen natürlichen Schwankungen des Zyklus. Allein die Zykluslänge variiert zwischen 23 und 35 Tagen. Über 80% der Frauen beobachten sogar eine Schwankung von mindestens 5 Tagen ihrer Zyklusdauer innerhalb eines Jahres. Folglich kann die Berechnung des Eisprungs unter Annahme einer durchschnittlichen Zykluslänge nicht funktionieren. Mehr Gründe und ausführliche Erklärungen zu diesem Thema habe ich in meinem Beitrag „Eisprungrechner – wie gut sind sie wirklich verfasst?”

Fazit

Die Eisprungzeit – also die Zeitspanne vom Eisprung bis zum Verfall der Eizelle – dauert laut Studien 12 bis 24 Stunden. Es können mehrere Eisprünge pro Zyklus stattfinden, aber nur innerhalb der Eisprungzeit. Der Eisprung kann am besten mit der symptothermalen Methode bestimmt werden, die dies zu 91% bis auf 4 Tage genau hinbekommt. Medizinisch gesehen ist die beste Methode, den Eisprung zu bestimmen, der Ultraschall, der es bis auf einen Tag genau mit etwa 97% Sicherheit schafft. Jedoch können wir nicht alle jeden Tag einen Ultraschall machen lassen. Aus diesem Grund ist die NFP Methode, die du bequem von zu Hause aus durchführen kannst, momentan die beste Option. Leider ist es heute immer noch so, dass die meisten Frauen versuchen, ihren Eisprung anhand der Zykluslänge und Zyklustage zu berechnen, obwohl das nicht funktioniert. Aus diesem Grund möchte ich den Artikel mit einem Zitat des italienischen Wirtschaftswissenschaftlers Romano Prodi beenden, welcher einst sagte:

„Wenn man alles berechnet gelingt nichts.“

In diesem Sinne möchten wir dich ermutigen deine fruchtbaren Tage Zyklus für Zyklus mit einer geeigneten Methode zu bestimmen, wenn du schwanger werden möchtest. Mit der NFP Methode werden in Studien [3] ungefähr 81% der Frauen innerhalb von nur 6 Monaten schwanger. Ohne Methode sind es im gleichen Zeitraum nur 60%. Somit lohnt es sich tatsächlich die fruchtbaren Tage und den Eisprung einzugrenzen. Alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind wünsche ich dir.

Quellen:

[1] Su HW, Yi YC, Wei TY, Chang TC, Cheng CM. Detection of ovulation, a review of currently available methods. Bioeng Transl Med. 2017;2(3):238-246. Published 2017 May 16. doi:10.1002/btm2.10058

[2] Gnoth, Christian & Frank-Herrmann, Petra & Bremme, M & Freundl, Guenter & Godehardt, Erhard. (1996). How do self-observed cycle symptoms correlate with ovulation?. Zentralblatt für Gynäkologie. 118. 650-4.

[3] C. Gnoth, D. Godehardt, E. Godehardt, P. Frank‐Herrmann, G. Freundl, Time to pregnancy: results of the German prospective study and impact on the management of infertility, Human Reproduction, Volume 18, Issue 9, September 2003, Pages 1959–1966, https://doi.org/10.1093/humrep/deg366

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }