Zervixschleim oder Erregungsschleim?

Zervixschleim oder Erregungsschleim

Zervixschleim oder Erregungsschleim © Natürliche Fruchtbarkeit

Zervixschleim oder Erregungsschleim? Ich zeige dir, wie du trotz sexueller Erregung deinen Ausfluss richtig deutest, um deinen Eisprung zu bestimmen.

Viele Frauen beobachten den Zervixschleim und die Basaltemperatur, um mit der NFP Methode den Eisprung in ihrer Kinderwunschzeit zu bestimmen. Doch was passiert, wenn man den Zervixschleim nicht mehr richtig deuten kann, weil er von einem Erregungsschleim während und kurz nach dem Sex überlagert ist. Viele Frauen fragen sich daher nach dem Sex, ob es nun Zervixschleim oder Erregungsschleim ist, was sie gerade beobachten. In diesem Artikel gehe ich auf die größten Unterschiede zwischen dem Erregungsschleim und dem Zervixschleim ein. Ebenso möchte ich dir einen Weg aufzeigen, wie du trotz häufigem Sex und viel Erregungsschleim immer zuverlässig deinen Eisprung mit NFP eingrenzen kannst.

Was ist Zervixschleim und was ist Erregungsschleim?

Um den Unterschied zwischen Erregungsschleim und Zervixschleim besser zu verstehen, müssen wir genauer betrachten, was Zervixschleim bzw. Erregungsschleim eigentlich ist.

#1 Zervixschleim aus dem Gebärmutterhals

Der Zervixschleim ist ein Sekret, das in speziellen Drüsen in den Krypten des Gebärmutterhalses gebildet wird. Zervixschleim besteht aus Wasser, Schleimstoffen und Aminosäuren, Salzen, Enzymen und Zucker. Der Zervixschleim hat unter anderen zwei sehr wichtige Aufgaben beim Schwangerwerden.

Zervixschleim hält die Spermien befruchtungsfähig

Erstens soll er die Spermien ernähren und in der Gebärmutter fit halten, damit sie auf den Eisprung warten können. Die Spermien ernähren sich von Zucker, den der Zervixschleim ja enthält. Darüber hinaus hat der Zervixschleim einen schwach basischen pH Wert von 7,1 bis 7,4. Auf diese Weise werden die Spermien von dem saurem Milieu der Vagina (3,8 bis 4,4) geschützt, in dem sie ohne Zervixschleim nur wenige Stunden überleben können. Im Zervixschleim können Spermien etwa drei bis fünf Tage überleben und fit bleiben, um noch bis zur Eizelle zu gelangen.

Filterung von Missgebildeten Spermien

Der Zervixschleim hat noch zusätzlich die Aufgabe, missgebildete Spermien mit z. B. missgebildeter Geißel herauszufiltern. Diese natürliche Selektion ist vermutlich einer der Gründe, warum 97% der Kinder gesund zur Welt kommen und nur sehr wenige Missbildung infolge der Befruchtung der Eizelle und Spermie entstehen. Schaut man sich den Zervixschleim unter dem Mikroskop an, so erkennt man Fäden und Stränge. In diesen verfangen sich missgebildete Spermien sehr leicht und können nicht weiter schwimmen. Gesunde Spermien können sich jedoch problemlos durch den Schleim bewegen.

Zervixschleim ist Eisprunganzeichen

Der Zervixschleim hängt mit dem Östrogenspiegel zusammen. Das Östrogen wird überwiegend von den Eibläschen im Eierstock während der Eireifung gebildet. Je mehr Östrogen im Körper ist, desto mehr Zervixschleim wird produziert und desto mehr steigt der Wassergehalt im Schleim an. Nun ist der Östrogenwert kurz vor dem Eisprung am größten. Aus diesem Grund können viele Frauen kurz vor dem Eisprung spinnbaren und wässrigen Zervixschleim beobachten.

Schleim bis zum Eisprung

Gebärmutterhalsschleim bis zum Eisprung © Natürliche Fruchtbarkeit

#2 Erregungsschleim aus den bartholinischen Drüsen

Der Erregungsschleim, auch vaginale Lubrikation genannt, ist ein Vaginalsekret, das bei sexueller Erregung in den bartholinischen Drüsen im Scheidenvorhof produziert wird. Nun besteht der Erregungsschleim hauptsächlich aus Wasser, Cholesterin, Squalen, diversen Fettsäuren, komplexen Alkoholen, Ketonen und Aldehyden. Im Gegensatz zum Zervixschleim ist der pH Wert vom Erregungsschleim schwach sauer.

Erregungsschleim ist natürliches Gleitmittel

Nun hat der Erregungsschleim eigentlich die Funktion eines natürlichen Gleitmittels im Körper, das die Vagina vor Trockenheit schütz und den Sex angenehmer gestalten soll. Aus diesem Grund wird der Erregungsschleim auch nur in großen Mengen während sexueller Erregung produziert.

Was tun bei Scheidentrockenheit

Aufgrund der Wechseljahre und anderen Faktoren kann es bei einigen Frauen dazu kommen, dass nicht mehr genügend Erregungsschleim und Zervixschleim usw. produziert wird. In der Folge kann es zu Scheidentrockenheit kommen. Falls aktuell ein Kinderwunsch besteht, kann man hier beispielsweise auf ein Kinderwunsch Gleitmittel wie zum Beispiel das von *Ritex zurückgreifen. Es ist wichtig, hier ein Kinderwunsch Gel zu verwenden, da die meisten normalen Gleitgele die Befruchtungsfähigkeit der Spermien negativ beeinflussen können.

Zervixschleim oder Erregungsschleim – wo ist der Unterschied?

Nun wurde der Zervixschleim und Erregungschleim schon etwas vorgestellt in den vorigen Abschnitten. Jetzt gehe ich speziell auf die Unterschiede genauer ein. Nur wer die Unterschiede sehr gut kennt, kann auch besser zwischen Erregungsschleim oder Zervixschleim unterscheiden.

#1 Hattest du Sex oder warst du sexuell erregt?

Im Gegensatz zum Zervixschleim, der mehr oder weniger den ganzen Zyklus über produziert wird, wird der Erregungsschleim nur bei sexueller Erregung erzeugt. Folglich kann man ja gar keinen Erregungschleim beobachten, wenn man gerade nicht erregt ist oder kurz zuvor Sex hatte. Aus diesem Grund solltest du dir zuerst immer die Frage stellen, ob du sexuell erregt warst oder Sex hattest innerhalb der letzten paar Stunden. Lautet die Antwort nein, dann ist es mit großer Wahrscheinlichkeit Zervixschleim, den du beobachtest.

#2 Erregungsschleim ist nicht klebrig und wasserlöslich

In vielen Kinderwunsch Foren wird immer wieder über den Wassertest gesprochen. Also eine Möglichkeit mit Wasser den Unterschied zwischen dem Erregungsschleim und Zervixschleim festzustellen. Hierbei spielen zwei Überlegungen eine Rolle. Erstens enthält der Zervixschleim zwar viel Wasser, ist jedoch nicht wasserlöslich. Die Konsistenz vom Zervixschleim ist im Gegensatz zum Erregungsschleim meist auch viel klebriger, da dieser Zucker enthält.

Wassertest – Erregungsschleim oder Zervixschleim

Somit nehmen einige Frauen das Sekret auf die Finger und schauen, ob es sich in deiner kleinen Schüssel mit Wasser löst. Dabei tauchen sie die Finger mit dem Schleim unter Wasser und beobachten, ob er sich auflöst oder nicht. Beim Erregungsschleim soll dies der Falls sein, beim Zervixschleim nicht.

Kritik an dieser Methode

Es gibt zurecht viel Kritik an dieser Methode und dies hat einen guten Grund. Nun wird der Zervixschleim ja den ganzen Zyklus über produziert. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass du selbst nach starker sexueller Erregung immer noch einen Mix aus Zervixschleim und Erregungsschleim auf deinen Fingern hast. Somit wird ein Wassertest, wie es auch viele Frauen in Foren schreiben, meist nicht wirklich eindeutig ausfallen.

#3 PH Wert vom Zervixschleim ist basisch

Ja es stimmt, der pH Wert vom Zervixschleim ist schwach basisch und liegt zwischen 7,1 und 7,4. Der pH Wert von Erregungsschleim ist schwach sauer und liegt meist zwischen 4 und 5. Nun könnte man ja auf die Idee kommen, einfach pH Papier zu verwenden, um zwischen Erregungsschleim und Zervixschleim zu unterscheiden. Doch so einfach ist es leider nicht, da der Ausfluss auch noch aus der Kapillarflüssigkeit der Vagina besteht. Diese ist immer sauer und hat eine pH Wert von 3,8 bis 4,4. Somit ist der Ausfluss während und kurz nach dem Sex meist ein Gemisch von Kapillarflüssigkeit der Vagina, Zervixschleim und Erregungsschleim. Es ist somit sehr schwierig diese Komponenten außerhalb von Laborbedingungen zu trennen.

Unterscheidung von Zervixschleim und Erregungsschleim nicht notwendig

In der Praxis ist die Unterscheidung zwischen Zervixschleim und Erregungsschleim nicht notwendig, da sie ohnehin nicht so einfach ist. Schließlich gibt es genug Weg seine Schleimbeobachtung so zu organisieren, dass sie nicht mit dem Erregungsschleim in Verbindung kommt. Diese Optionen und Wege seine fruchtbaren Tage trotz Auftretens von Erregungsschleim zu bestimmen, möchten wir nun aufzeigen.

Fruchtbare Tage und Eisprung bestimmen mit NFP nach dem Sex?

Schauen wir uns nun an, was du wirklich tun kannst, um deine fruchtbaren Tage trotz starkem Auftreten vom Erregungsschleim nach dem Sex zu bestimmen.

#1 Nach dem Sex ein paar Stunden Abwarten

Nun kannst du ja den Zervixschleim auch vor dem Sex beobachten und dokumentieren und zur Auswertung verwenden. Ebenso kannst du mehrere Stunden nach dem Sex bei ausreichender Bewegung in einer aufrechten Haltung deinerseits nochmals deinen Schleim beobachten. Auch ein Gang zur Toilette ist nach dem Sex sehr sinnvoll in dieser Hinsicht. Normalerweise löst sich der Erregungsschleim dann von allein wieder. Hattest du morgens oder am Abend davor Sex bzw. nachts, kannst du Mittags deinen Zervixschleim erneut beginnen, zu beobachten. Falls du mittags Sex hattest, besteht am Nachmittag eine gute Chance, deinen Zervixschleim wieder korrekt deuten zu können. Abwarten und später beobachten, ist also eine häufige und sinnvolle Strategie, um den Zervixschleim trotz Erregungsschleim nach dem Sex korrekt zu beobachten.

#2 Zervixschleim direkt am Gebärmutterhals abnehmen

Der Erregungsschleim wird in den bartholinischen Drüsen und der Zervixschleim im Gebärmutterhals gebildet. Somit macht es Sinn, den Zervixschleim nach einer Erregungsphase nicht am Vaginaleingang, sondern direkt am Muttermund zu entnehmen. Auf diese Weise können der Zervixschleim und Erregungsschleim sich ja nicht so sehr vermischen. Langjährige NFP Anwenderinnen haben sehr gute Erfahrungen mit dieser Verfahrensweise gemacht, die ich aber für Anhängerinnen eher schwierig finde.

#3 Muttermund Beobachtung

Viele Frauen wissen nicht, dass man gar keinen Zervixschleim beobachten muss, um die NFP Methode anwenden zu können. Alternativ dazu kann man die Veränderung des Gebärmutterhalses (Muttermund) hinsichtlich der Lage, Festigkeit und Öffnung in Kombination mit der Basaltemperatur verwendet. Aktuell verwenden nur etwa 10% der Anwendenden von NFP den Muttermund statt den Zervixschleim als zweites Fruchtbarkeitszeichen. Wie diese Muttermundbeobachtung genau funktioniert, habe ich in meinem Buch „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ unter anderem genau dargestellt.

Warum die Messung der Basaltemperatur so wichtig ist?

Ich möchte noch kurz darauf eingehen, dass es ganz wichtig ist, die Basaltemperatur zu messen. Wie du aus dem Artikel gemerkt hast, kann der Zervixschleim manchmal schwierig zu beobachten sein. Ebenso können Medikamente oder ein Badeurlaub die Zervixschleimbeobachtung erschweren. Schon aus diesem Grund ist es wichtig, ein zweites Körperzeichen zu beobachten, das den Eisprung anzeigen kann – nämlich die Basaltemperatur.

Eisprung nur mit Temperatur sicher bestimmen

Wann Eisprung Banner

Nur durch die Kombination von Zervixschleim ODER Muttermund mit der Basaltemperatur lässt sich der Eisprung zu 91% sicher bis auf vier Tage eingrenzen. Würdest du nur deinen Schleim im Zyklus deuten, so kannst du deinen Eisprung nicht sicher eingrenzen. Schließlich kann es durch verschiedene Umstände, mehrere Zervixschleim Höhepunkte im Zyklus geben. Aus diesem Grund kann ich dir nur raten, deinen Zervixschleim immer in Kombination mit der Basaltemperatur zu beobachten, um eine eindeutige Zyklusauswertung zu bekommen.

Fazit

Zervixschleim und Erregungsschleim sind für Laien schwer zu unterscheiden. Aus diesem Grund ist es besser, die Beobachtung von Schleim vor dem Sex oder ein paar Stunden nach dem Sex bei ausreichender Bewegung durchzuführen. Ebenso kann man den Zervixschleim auch direkt am Muttermund abnehmen, wo er sich noch nicht mit dem Erregungsschleim vermischen konnte. Natürlich kann man alternativ zum Zervixschleim auch den Muttermund beobachten. Auf diese Weise braucht man den Zervixschleim eigentlich gar nicht mehr und muss sich nicht mehr um die Deutung vom Schleim kümmern.

Egal, was du tust, messe immer Temperatur

Doch egal ob du nun Muttermund oder Zervixschleim beobachtest, du solltest immer deine Basaltemperatur messen. Schließlich kannst du nur in Kombination mit der Basaltemperatur und Zervixschleim oder Muttermund deinen Eisprung sicher in fast jedem Zyklus bestimmen. In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg bei der Zervixschleim-Beobachtung und alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner