Spinnbarer Zervixschleim zum Eisprung

Zervixschleim SpinnbarWas bedeutet es, wenn du spinnbaren Zervixschleim beobachtest? War dann dein Eisprung schon oder kommt der erst noch? Erfahre es hier im Artikel.

Wie sieht spinnbarer Zervixschleim aus?

Wenn du deinen Zervixschleim gerade bemerkst, kannst du ihn dir einmal genauer ansehen und den Dehnbarkeitstest machen. Dazu nimmst du deinen Zervixschleim einfach zwischen Daumen und Zeigefinger. Wenn du dann deine Finger langsam auseinander bewegst, kann es sein, dass sich der Zervixschleim wie eine Schnur bzw. Faden aufspannt oder der Faden schnell wieder abreißt. Somit kannst du sehr schnell sehen, ob dein Zervixschleim dehnbar ist oder nicht. An manchen Tagen und bei manchen Frauen sieht der Zervixschleim so spinnbar aus wie auf dem Foto hier. Das heißt also, du kannst ihn sehr weit aufspannen und dadurch sieht der Zervixschleim aus wie ein Faden, weil er dann immer dünner wird je weiter du die Finger aufspannst. Bei manchen Frauen geht der Faden über zehn Zentimeter weit.

Ich sehe nie spinnbaren Zervixschleim

Erstmal tief durchatmen. Der Zervixschleim ist sehr individuell. Manche Frauen sehen einfach wirklich nie spinnbaren oder dehnbaren Zervixschleim. Das ist völlig okay und normal. Dein Körper ist perfekt, so wie er ist. Warum gerade du vielleicht nie spinnbaren Zervixschleim siehst, kann unterschiedliche Ursachen haben, z. B. Beeinflussung durch die Ernährung, Medikamente oder Stress. Auch das Alter kann den Zervixschleim beeinflussen, so ist spinnbarer Schleim in den Wechseljahren mit Mitte 40 eben meist seltener als mit Mitte 20. Allerdings solltest du nicht zu viel in deine individuelle Zervixschleim-Qualität hinein interpretieren. Letztendlich ist den Spermien egal, ob sie im trüben und nicht dehnbaren Zervixschleim befruchtungsfähig bleiben und auf den Eisprung warten oder ob sie dies in spinnbarem Zervixschleim tun. Die Spermien können in der Regel 3 bis 5 Tage im Zervixschleim innerhalb des Körpers der Frau befruchtungsfähig bleiben und die Eizelle im Eileiter kurz nach dem Eisprung befruchten. Es gilt daher allgemein die Regel:

Du kannst schwanger werden, sobald du Zervixschleim beobachtest. Ob dein Zervixschleim hier spinnbar oder trüb usw. ist, spielt keine Rolle.

Häufig ist es jedoch so, dass viele Frauen um den Eisprung herum einen hohen Wassergehalt im Zervixschleim beobachten, der dann in der Folge zu spinnbaren und dehnbaren Zervixschleim führt.

Zervixschleim verbessern?

Erstmal sei an dieser Stelle gesagt, dass es meist das beste ist, deinen Zervixschleim so zu akzeptierst, wie er ist. Mit Wundermittelchen aus der Pharmaindustrie auf den Zervixschleim einzuwirken, ist meist keine gute Idee, denn als Fruchtbarkeitsexperin habe ich großen Respekt vor dem natürlichen Zyklus und der natürlichen Fruchtbarkeit gewonnen. Beispielsweise ist eine Frau mit PCO trotz 100 Tage Zyklen im 1. Versuch mit NFP OHNE MEDIKAMENTE schwanger geworden. Vor NFP hat sie es mehrere Jahre erfolglos probiert. Bevor du irgendwas unternimmt, solltest du eine Zyklusdiagnostik machen, sonst weiß man nicht, was dem Zyklus wirklich fehlt. Im schlimmsten Fall, so erlebe ich es leider immer wieder, zerstören Frauen ihren natürlichen Zyklus. Sie nehmen irgendwelche Mittel, die ihnen helfen sollen, ohne zu wissen, was fehlt und das ist sehr gefährlich.

Es spricht aber nichts dagegen, auf natürlichem Weg ohne Medikamente seinen Zervixschleim zu unterstützen und zu verbessern. Hierbei kann man den Wassergehalt im Zervixschleim beispielsweise erhöhen, in dem man mehr trinkt. Mindestens 2 Liter am Tag sind empfehlenswert. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten seinen Zervixschleim zu verbessern. Mehr zu den Details habe ich in dem Artikel über “Zervixschleim verbessern” offenbart.

Spinnbarer Zervixschleim NACH dem Eisprung – Eisprung vorbei?

Als erstes stellt sich mir hier die Frage, ob die Frau, die diese Frage stellt, wirklich weiß, wann sie ihren Eisprung hat. Eisprungrechner und Ovulationstests sind hier leider nicht zuverlässig genug, um den Eisprung einzugrenzen. Ebenso kann eine Frau, die ausschließlich nur ihren Zervixschleim im Zykus beobachtet, keine klärende Antwort auf diese Frage bekommen.

Schließlich ist der Zervixschleim für sich allein kein ausreichender Indikator, um zu bestimmen, ob man einen Eisprung hat oder nicht. Aus diesem Grund kannst du daran, dass du einmal oder mehrmals spinnbaren Schleim im Zyklus beobachtet hast, nicht auf einen stattgefundenen Eisprung schließen. Es ist daher nur mit dem Zervixschleim allein unmöglich zu beurteilen, ob der spinnbare Schleim vor oder nach dem Eisprung beobachtet wurde.

Somit lässt sich aus einem Zyklusbild mit mehreren Schleimphasen mit spinnbaren Schleim nicht erkennen, ob der Eisprung vorbei ist.

In der Eireifungsphase kann es immer mal wieder mehrere Phasen von spinnbaren Schleim geben. Dies ist vorallem beim PCO-Syndrom, Endometriose, nach dem Absetzen der Pille und in der Stillzeit häufiger der Fall. Der Zervixschleim verändert sich in der Regel sehr stark VOR dem Eisprung und wird daher meist für die Eingrenzung des Beginnes der fruchtbaren Tage im Zyklus genutzt.

Der Eisprung kann bisher nur klar mit der Messung der Basaltemperatur in Kombination mit dem Zervixschleim bestimmt werden.

Wann ist der Eisprung auf der Basalthermometerkurve

Grafik 3: Wann ich der Eisprung? | Gnoth et. al. 1996 – Zentralblatt für Gynäkologie 118(12):650-4

Kurz nach dem Eisprung steigt in der Regel die Basaltemperatur, die du bestenfalls jeden Tag mit einem geeigneten NFP Thermometer messen kannst, an. Mit der gemessenen Basaltemperaturkurve in Kombination mit dem Zervixschleimverlauf lässt sich dann eindeutig bestimmen, wann und ob ein Eisprung im Zyklus stattgefunden hat (siehe Grafik).

Im Falle, dass du spinnbaren Zervixschleim dokumentiert hast, kann sie nun klar sagen, ob sie diesen spinnbaren Zervixschleim VOR oder NACH dem Eisprung (Temperaturanstieg) beobachtet hat.

Vor dem Eisprung bzw. vor dem Temperaturanstieg tritt in der Regel häufig spinnbarer Zervixschleim Schleim auf. Dies kann auch mehrmals an verschiedenen Zyklustagen der Fall sein und wird sehr sehr häufig nach Absetzen hormoneller Verhütung aufgrund der künstlichen Hormone beobachtet. Auch nach dem Temperaturanstieg bzw. nach dem Eisprung kann spinnbarer Zervixschleim auftreten. Jedoch ist dies in der Regel meist kurz vor dem Einsetzen der neuen Menstruation der Fall, da der Körper vor der Menstruation den überschüssigen Schleim aus dem Gebärmutterhals ausschüttet. Dieser Reinigungsprozess hat aber nichts mit dem Eisprung zutun und ist völlig natürlich. Neben der Basaltemperatur ist das Brustsymptom ein interessantes Zeichen dafür, ob der Eisprung tatsächlich vorbei ist. Dies kann dir nochmals zusätzlich Sicherheit geben. Falls du sofort mit dem Temperaturmessen durchstarten möchtest, empfehlen wir dir unser Kinderwunsch Starter Set, mit dessen Tools schon viele Frauen natürlich schwanger geworden sind.

Zervixschleim Spinnbar – WIE LANGE FRUCHTBAR?

Die fruchtbaren Tage im Zyklus können mit der Selbstbeobachtung NUR eindeutig mithilfe von Temperatur und Zervixschleim bestimmt werden. Es reicht nicht aus, allein den Zervixschleim bzw. spinnbaren Zervixschleim zu beobachten, wenn du schwanger werden möchtest. Somit ist eine Antwort auf die Frage: „Wie lange du nach spinnbaren Zervixschleim fruchtbar bist?” ohne die Messung der Basaltemperatur nicht möglich. Im schlimmsten Fall hast du SEX an Tagen mit spinnbaren Zervixschleim kurz vor der Periode. In diesem Fall hast du Sex in der unfruchtbaren Zeit und kannst nicht schwanger werden.

Das Problem ist, dass eine Frau eben auch mehrfach in der fruchbaren Zeit spinnbaren Zervixschleim beobachten kann und es ist sogar möglich, wie ich oben erklärt habe, dass erst kurz NACH dem Eisprung spinnbarer Zervixschleim beobachtet wird.

Somit empfehlen wir dir ganz klar: bitte messe deine Basaltemperatur und beobachte dazu noch deinen Zervixschleim, dann kannst du mithilfe der NFP Methode glasklar die Frage, wann du fruchtbar bist, beantworten. Hierzu haben wir extra ein eBook “WANN BIN ICH FRUCHTBAR?” geschrieben, in dem du eine Schritt für Schritt Einleitung in die symptothermale Methode (NFP) mit Übungszyklen + Lösungen findest. Ebenso bekommst du im zweiten Kapitel Hinweise zur Zyklusdiagnostik – was dir enorm helfen wird, eine eventuelle Zyklusbesonderheit bei dir festzustellen. Im dritten Kapitel findest du ganz 15 motivierende Erfahrungsberichte von Frauen, die trotz wirklich schwierigen Bedingungen schwanger geworden sind.

Basaltemperatur auswerten

Spinnbarer Zervixschleim VOR Eisprung

Spinnbarer Zervixschleim vor EisprungVor dem Eisprung können viele Frauen manchmal sogar mehrere Tage hintereinander spinnbaren Schleim beobachten. Dies liegt vor allem daran, dass durch den erhöhten Östrogenspiegel der Zervixschleim kurz vor dem Eisprung wässriger wird. Spinnbarer Zervixschleim ist in den meisten Fällen ein eindeutiges Eisprungzeichen und daher der optimale Zeitpunkt, um Sex zu haben, wenn man schwanger werden möchte. Jedoch habe ich schon deutlich gemacht, dass du am spinnbaren Zervixschleim allein, nicht erkennen kannst, ob der Eisprung kurz bevor steht. Wenn du spinnbaren Zervixschleim siehst heißt das erstmal nur, dass der Zervixschleim, in dem die Spermien drei bis fünf Tage befruchtungsfähig bleiben können, vorhanden ist. Jedoch wissen wir nie, ob der Eisprung tatsächlich in 3 bis 5 Tagen stattfinden wird. Erst, wenn wir die Temperatur gemessen haben, können wir sagen, ok jetzt ist der Eisprung vorbei, jetzt ist das Ende der fruchtbaren Tage im aktuellem Zyklus. Gerade bei Frauen, die sehr viel Stress, PCOS, Schichtarbeit oder Zykluschaos nach Pille haben sind kurzfristig wiederholende Zyklusphasen mit spinnbaren Zervixschleim häufig zu beobachten. Im Falle von PCOS kann es unter Umständen viele Wochen dauern bis der Eisprung tatsächlich stattfindet. Aus diesem Grund ist es wichtig immer seine Basaltemperatur zu messen, um endlich Klarheit zu schaffen.

Spinnbarer Zervixschleim VOR Periode

Ja, es ist möglich spinnbaren Schleim kurz vor der Periode zu beobachten. Da sich der Muttermund vor der Menstruation leicht öffnet, kann in dieser Phase des Zyklus auch der Zervixschleim, der noch im Gebärmutterhals (=Zervix) fest saß, leicht nach außen kommen. Dieser ausgestoßene Zervixschleim kann durchaus nochmals spinnbar oder dehnbar sein. Jedoch hat dieser spinnbare Zervixschleim nichts mit dem Eisprung zutun und ist meist viele Tage später. Somit kann man den spinnbaren Zervixschleim vor Periode meist nicht zum Schwangerwerden nutzen.

Mit Zervixschleim Tabelle den Eisprung erkennen

Der Zervixschleim wird im Zyklusverlauf meist nach Fühlen, Empfinden und Aussehen beobachtet. Anschließend wird mithilfe einer Zervixschleim Tabelle mit den Spalten Gefühlt und Gesehen die jeweilige Zervixschleim Qualität bestimmt. Somit ergibt sich beispielsweise aus der Kombination feucht gefühlt und nichts gesehen, die Kategorie f. Ebenso kann sich aus nass gefühlt und spinnbar gesehen die Zervixschleimkategorie S+ ableiten. Eine solche Zervixschleimtabelle findest du auch in unserem eBook “WANN BIN ICH FRUCHTBAR?”. Mithilfe dieser Zervixschleimtabelle kannst deinen Zervixschleim in den Qualitätsstufen (f |S | S+ |… ) kategorisieren und auswerten. Ebenso lernst du im eBuch, wie du deine Temperatur misst und im Zyklusblatt dokumentierst. Mit ausgewertetem und dokumentierten Zervixschleim- und Basaltemperaturverlauf lässt sich dann im Zyklusblatt auch ganz leicht dein Eisprung eingrenzen und die fruchtbaren Tage bestimmen.

Spinnbarer Zervixschleim & schwanger?

Der Zervixschleim kann dir nicht verraten, ob du schwanger bist. Spinnbarer Zervixschleim ist hierfür kein Indiz. Es gibt allerdings nach den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft den sogenannten Weißfluss – der durchaus auch spinnbaren flüssigen Schleim hervorbringen kann. Allerdings kriegen die meisten Frauen es mit einem Schwangerschaftstest selbst hin zu erkennen, ob sie schwanger sind. Frauen, die ihre Basaltemperatur im Zyklusverlauf messen, können anhand der Temperaturkurve ohne Schwangerschaftstest eindeutig erkennen, ob sie schwanger sind. Wie das funktioniert, steht in unserem eBook ausführlich erklärt.

Zervixschleim Spinnbar – Mein Fazit

Spinnbarer Zervixschleim ist ein Eisprungzeichen. Somit lohnt es sich schon Sex an Tagen mit spinnbaren Zervixschleim zu haben. Jedoch ist es auch kein Drama, wenn eine Frau nie spinnbaren Zervixschleim beobachten kann. Schließlich ist den Spermien egal, wie der Zervixschleim aussieht, hauptsache er ist vorhanden. Ebenso kann man durch spinnbaren Schleim nicht erkennen, ob der Eisprung vorbei ist oder ob man schwanger geworden ist. Spinnbarer Zervixschleim kann nämlich sowohl an den fruchtbaren Tagen vor dem Eisprung als auch in der Gelbkörperphase beobachtet werden. Wenn du wirklich wissen möchtest, wann du fruchtbar bist, musst du die Basaltemperatur messen UND den Zervixschleim beobachten. Ich bin auf diesem Weg zweimal natürlich im 1. Übungszyklus trotz Hashimoto und Gelbkörperschwäche schwanger geworden. Mit NFP werden in Studien 81% der Frauen innerhalb von 6 Monaten schwanger, ohne NFP sind es nur 60%. Also es lohnt sich seine fruchtbaren Tage durch Auswertung von Basaltemperatur UND Zervixschleim zu bestimmen. In diesem Sinne wünsche ich dir spinnbaren Zervixschleim und alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }