Easy Home Basalthermometer EBT-100 im Test

Easy Home Basalthermometer EBT 100Ist das Easy Home Basalthermometer für die Bestimmung der fruchtbaren Tage mit NFP geeignet? Mein Testbericht über Funktionsumfang, messen u.v.m.

Nun ich hatte eigentlich schon länger das Easy Home Basalthermometer EBT-100 im Auge, weil es relativ gute Bewertungen in größeren Internet Shops in Deutschland hat. Anschließend bekam ich Kontakt per Email von der Firma EASY HEALTHCARE COOPERATION kontaktiert, welche uns freundlicherweise das Easy Home Basalthermometer EBT-100 für unseren Test zur Verfügung gestellt hat. Es ist mir wichtig an dieser Stelle zu sagen, dass mein Beitrag trotzdem ehrlich und schonungslos sein wird, wie du es auf unserem Blog gewohnt bist. Ich werde ganz klar meine Einschätzung dazu abgeben, ob das Easy Home Basalthermometer EBT-100 für die Bestimmung der fruchtbaren Tage geeignet ist. Hierzu schaue ich mir im Testbericht den Funktionsumfang, die Basaltemperaturmessung sowie dessen Bedienung und Design an.

Was kann das Easy Home Basalthermometer ETT-100?

Das Easy Home Basalthermometer EBT-100 ist ein einfaches, klassisches Basalthermometer mit zwei Nachkommastellen. In der Verpackungsbeilage ist eine Genauigkeit von 0,05°C oder 0,09°F angeben, somit sollte das für die NFP Anwendung passen. Messbereich liegt im Bereich von 32 bis 43°C. Somit ist das Easy Home Basalthermometer EBT-100 nach der Kinderwunschzeit auch als Fieberthermometer nutzbar.

Flexible Messung erleichtert orale Messung der Basaltemperatur

Das Easy Home NFP Thermometer hat eine flexible Spitze, was für die orale Messung der Basaltemperatur im Mund angenehmer ist. In der Verpackungsbeilage, welche in englischer Sprache verfasst ist, wird auch nur die orale Messung erklärt. Ich denke jedoch, dass auch die vaginale und rektale Messung mit diesem Basalthermometer möglich ist.

Einfache Bedienung macht das Leben leichter

Also man muss wirklich sagen, dass das Easy Home Basalthermometer wirklich kinderleicht zu bedienen ist. Ebenso ist das Speichern von einem Basaltemperaturwert möglich, wodurch man den gemessenen Wert auch später anzeigen kann. Ebenso kann man problemlos zwischen °C und °F wechseln.

Easy Home Basalthermometer EBT-100 nur mit Messtrick anwendbar

Das Basalthermometer ist so eingestellt, dass es nur 90 Sekunden misst. Nach dem Piepton misst das Basalthermometer nicht weiter, somit ist ohne Messtrick keine 3 Minuten-Messung möglich. Allerdings konnte ich problemlos mit dem 3 Minuten Messtrick die Basaltemperatur messen. Hierzu behältst du das Basalthermometer drei Minuten unter deiner Zunge ohne es vorher einzuschalten. Nach drei Minuten schaltest das Basalthermometer per ON/OFF ein während es noch mit Mund ist und dann kannst du nach dem Piepton wie gewohnt die Basaltemperatur ablesen. Um die Messzeit zu timen, empfehle ich die Anwendung einer 3-Minuten Sanduhr. Eine Sanduhr ist leise, preiswert und kann problemlos mitgenommen werden oder auf den Nachttisch gestellt werden.

Beleuchtetes Display erleichtert Ablesen bei Dunkelheit

Das beleuchtete Display vom Easy Home Basalthermometer EBT-100 hat mir mit Abstand am besten gefallen. Schließlich ist es im Winter häufig zur gewöhnlichen Aufstehzeit vieler Arbeitnehmerinnen noch dunkel, hier hilft die beleuchtete Anzeige beim Ablesen der gemessenen Basaltemperaturwerte sehr weiter.

Batteriewechsel

Beim Easy Home Basalthermometer EBT-100 kann problemlos ein Batteriewechsel vorgenommen werden. Betrieben wird das NFP Thermometer durch eine Lithium Batterie vom Typ CR 1632, 3V. Den Batteriewechsel werden die meisten Frauen allerdings nicht benötigen, da die Batterie etwa 100 Betriebsstunden hält. Bei Nutzung pro Messung vom Basalthermometer von ca. 5 Minuten könnte man ca. 1200 Messungen durchführen. Dies entspricht ca. 3 Jahren Nutzungsdauer. Nun werden die meisten Frauen mit NFP in Studien schon innerhalb von 6 Monaten zu 81% schwanger. Hierbei sprechen wir bei NFP über die symptothermale Methode, bei der mithilfe von Zervixschleim und Temperatur die fruchtbaren Tage bestimmt werden. Falls du es nicht abwarten kannst und jetzt auch sofort mit NFP durchstarten möchtest, dann empfehle ich dir mein Kinderwunsch Starter Set. Dort findest du alles, was du brauchst, um jetzt mit NFP zu beginnen.

Bedienung vom Easy Home NFP Basalthermometer

Die Bedienungsanleitung ist leider nur in Englisch. Das ist schade. Jedoch muss ich sagen, dass das Easy Home NFP Thermometer wirklich sehr einfach zu bedienen ist und die meisten Frauen auch ohne Anleitung klar kommen werden. Ebenso ist Englisch ja nun für die meisten deutschsprachigen Frauen eine geläufige Sprache, sodass ich denke, dass dies nicht ins Gewicht fällt. Zum Messen habe ich schon geschrieben, dass man den 3-Minuten Messtrick anwenden muss. Der Temperaturwert wird nach der Messung automatisch gespeichert und beim Einschalten wird der letzte gespeicherte Wert auch angezeigt. Für die Umstellung von °C und °F muss man einfach etwas länger den ON / OFF Knopf drücken und dann kann man switchen. Also eigentlich alles wirklich sehr einfach und verständlich.

Mein NFP Insider Tipp – Temperatur messen allein reicht nicht!

Zwei Dinge möchte ich in dieser Rezension an dich weitergeben. Erstens reicht es zur genauen Bestimmung des Eisprungs und mit der Absicht schwanger zu werden nicht aus, nur die Basaltemperatur zu messen. Dies hat mehrere Gründe, die ich dir kurz aufzeigen möchte.

Basaltemperatur steigt erst nach dem Eisprung an

Erstens steigt die Basaltemperatur meist erst nach dem Eisprung an. Sie kann also gut zeigen, wann der Eisprung vorbei ist. Jedoch kann die Temperatur dir nicht zeigen, wann deine fruchtbaren Tage beginnen. Hierfür braucht es ein zweites Symptom. Bei der symptothermalen Methode kann man in Ergänzung zur Temperatur den Zervixschleim oder Muttermund zur Bestimmung der fruchtbaren Tage nutzen.

Basaltemperaturmethode funktioniert nicht für alle Frauen

Wenn du also nur die Basaltemperatur misst und die reinen Auswertungsregeln der Temperaturmethode verwendest, hast du dadurch einige Nachteile. Diese hat nämlich so strenge Regeln, dass laut den Studien sich nur 52% der Zyklen auswerten lassen. Einfach ausgedrückt bedeutet das, dass die Frauen nur in der Hälfte der Zyklen den Eisprung zum Schwangerwerden eingrenzen und somit für sich nutzen können. Das kann für eine Frau mit Kinderwunsch ab 35 Jahren, schon ein großer Nachteil sein. Sie muss jeden Zyklus wenigstens theoretisch zum Schwangerwerden nutzen können, wenn sie schon eine Methode anwendet, finde ich. Bestimmt man dagegen die fruchtbaren Tage mit der symptothermalen Methode, also aus einer Kombination von Zervixschleim und Basaltemperatur, kann man in deutlich mehr Zyklen die fruchtbaren Tage bestimmen. In Studien konnten in ca. 94,5% der Zyklen die fruchtbaren Tage bestimmt werden.

Temperaturmethode vs Symptothermale Methode

Auswertbarkeit der Zyklen bei Temperaturmethode und Symptothermale Methode © Rosmus T 1992 aus dem Buch NFP heute

Auch bei Schichtarbeit und unregelmäßigen Zyklen lassen sich die fruchtbaren Tage mit der symptothermalen Methode (NFP) bestimmen. Hier konnten in rund 80% der Zyklen in Studien die fruchtbaren Tage bestimmt werden. Aus diesem Grund wenden auch viele Frauen mit PCOS, Ovarialinsuffizienz und Schichtarbeit NFP zur Bestimmung der fruchtbaren Tage an. Für die Schichtarbeit gelten spezielle Regeln zur Bestimmung der fruchtbaren Tage, die nur ausgebildete BeraterInnen kennen. In unserem eBook findest du ein extra Bonus Buch zum Thema Schichtarbeit, in dem wir dir zeigen, wie du trotz 3-Schichtsystem die fruchtbaren Tage mit NFP bestimmen kannst.

Zyklusdiagnostik häufig der Schlüssel zum Wunschkind

Erstmal muss an dieser Stelle gesagt werden, dass alle Frauen in den erwähnten Studien die symptothermale Methode in einem NFP Kurs mit einer ausgebildeten Beraterin erlernt haben. Zusätzlich haben die meisten Frauen ein gängiges Fachbuch in Begleitung zum Kurs gelesen. Nun wissen wir aus Erfahrung, dass viele Frauen sich heutzutage dieses Geld sparen wollen und versuchen autodidaktisch NFP zu erlernen. Aus dem Gespräch mit diesen Frauen wissen wir, dass beim autodidaktischen Lernen häufig Fehler passieren. Sehr oft verwenden diese Frauen ein nicht geeignetes Basalthermometer, eine ungeeignete App oder sie machen Fehler bei Beobachtung der Eisprungzeichen wie Zervixschleim und Basaltemperatur. Schon aus diesem Grund empfehlen wir Dir von Herzen, die symptothermale Methode mithilfe eines Buches oder eines NFP Kurses zu erlernen. Doch das Schlimmste ist, dass viele Frauen denken, dass NFP nur eine Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage ist. Doch das stimmt nicht – NFP bietet noch viel mehr. Klar gibt es Frauen, die die fruchtbaren Tage mit NFP korrekt bestimmen können. Doch die Zyklusdiagnostik beherrschen die meisten Frauen nicht.

Jedoch ist die Zyklusdiagnostik gerade bei Frauen ab 35+ häufig der entscheidende Schlüssel zum Wunschkind. Ab 35 Jahren verändern sich die Zyklen der Frauen infolge der Vorbereitung des Körpers auf die Wechseljahre sehr stark. Zyklusbesonderheiten wie Gelbkörperschwäche, Ovarialinsuffizienz, anovulatorische Zyklen und vieles mehr häufen sich.

Bleiben diese Zyklusbesonderheiten unerkannt, kann dies das Schwangerwerden deutlich erschweren. Erkennt man diese Zyklusbesonderheiten, kann man diese medizinisch und homöopathisch mithilfe deiner Ärztin bzw. deiner Heilpraktikerin behandeln. Auf diese Weise sind schon viele Frauen auf natürlich Weg schwanger geworden und ich bin selbst eine von ihnen.

Dank NFP habe ich meine Gelbkörperschwäche selbst diagnostiziert und mithilfe meiner Ärztin und Heilpraktikerin erfolgreich behandelt. Anschließend bin ich zweimal schwanger geworden und nun Mutter von zwei Wunschkindern. Ich bin mir sehr sicher, dass ich ohne NFP eventuell schwerer oder gar nicht natürlich schwanger geworden wäre. Aus diesem Grund kann ich jeder Frau empfehlen, NFP anzuwenden – nicht nur um die fruchtbaren Tage zu bestimmen, sondern auch um Zyklusdiagnostik zu betreiben.

Zervixschleim und Basaltemperatur

Zervixschleim und Basaltemperatur im Zyklusverlauf

Die Grundidee der Zyklusdiagnostik ist ganz einfach. Die Basaltemperatur ist ein Marker für das Progesteron, der Zervixschleim ein Marker für das Östrogen. Progesteron und Östrogen sind die wichtigsten Steuerhormone des weiblichen Menstruationszyklus. Aus diesem Grund kann ich aus der Temperaturkurve in Kombination mit dem Schleimverlauf die Relativspiegel dieser Hormone ablesen. Es ist quasi ein wenig so, als wenn ich jeden Tag einen Hormonbluttest beim Frauenarzt machen würde. Aus der statistischen Auswertung von über 40.000 Zyklen von rund 2000 Frauen wissen wir, wie ein fruchtbarer Zyklus aussieht. Aus diesem Grund kannst du heute anhand der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf erkennen, ob du einen Eisprung hast/hattest, wie lang die jeweiligen Zyklusphasen sind, ob du schwanger geworden bist und vieles mehr. Somit wird NFP heute von einigen ÄrztInnen auf der Welt zur Diagnostik bei unerfüllten Kinderwunsch genutzt. Einer von Ihnen ist Prof. Dr. med. Gnoth, den wir auch auf diesem Blog interviewt haben.

Du möchtest auch von der Zyklusdiagnostik profitieren und NFP schnellstmöglich erlernen? Dann empfehlen wir dir unser eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?”. Dort bekommst du eine Schritt für Schritt Anleitung in die symptothermale Methode inkl. Übungszyklen + Lösungen. Weiterhin enthält das Buch ein ausführliches Kapitel zur Zyklusdiagnostik, anhand dessen du die Ursachen, warum du bisher nicht schwanger geworden bist, eingrenzen kannst. Im dritten Kapitel haben wir noch motivierende Erfahrungsberichte von Frauen, die trotz Gelbkörperschwäche, Endometriose, PCOS, schlechtem Spermiogramm, langer Wartezeit, Zykluschaos nach Pille etc. schwanger geworden sind. Weitere Bonusinhalte wie ein ausführliches Videos zu den häufigsten Fragen zur Zervixschleimbeobachtung, Wege zur Zyklusstabilisierung nach Pille u.v.m. können ebenso im Mitgliederbereich vom eBook heruntergeladen werden.

Basaltemperatur auswerten

Design vom Easy Home Basalthermometer BTT-100

Kommen wir zum Basalthermometer zurück. Das Design vom Easy Home Basalthermometer EBT-100 ist sehr ansprechend. Die blaue türkise Farbstruktur des Basalthermometers ist schon sehr speziell und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Das beleuchtete Display ist bei Dunkelheit schon ein „Eyecatcher”. Türkis ist auch eine schöne Farbe, aber wenn ich mir die Farbe vom Basalthermometer selbst aussuchen könnte, fände ich es noch besser. Leider ist das beim Easy Home im Vergleich zu anderen Anbietern bisher noch nicht möglich.

Fazit und Kaufentscheidungshilfe

Insgesamt ist das *Easy Home Basalthermometer EBT-100 ein gutes NFP Thermometer für Einsteigerinnen. Es überzeugt durch eine einfache Bedienung, ansprechendes Design, flexible Spitze und geringes Transportgewicht. Einziges Manko ist die zwingende 90 Sekunden Messung, die aber mit dem 3-Minuten Messtrick zu beheben ist. Somit steht der Anwendung des Easy Home Basalthermometers EBT-100 für die symptothermale Methode nichts im Weg.

Es ist mir an dieser Stelle noch wichtig zu sagen, dass dieses Easy Home Basalthermometer in vielen Online Shops zusammen mit der Premom App promoted wird, welche ich nicht getestet habe. Ich möchte aber zur Vorsicht raten, da in Studien zu Fruchtbarkeitsapps viele App-Hersteller mit mangelhaft abgeschnitten haben. Letztlich haben in der Studie der Stiftung Warentest nur 3 Apps mit gut oder befriedigend abgeschnitten. Ich habe die Premom App nicht getestet und kann mir daher kein Urteil erlauben, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die App eventuell noch nicht den strengen Auflagen einer NFP App genügt. Ich empfehle daher im Zweifel eine andere App zu verwenden, welche in der Studie der Stiftung Warentest mit gut oder befriedigend abgeschnitten hat.

Das Easy Home Basalthermometer kann ich allerdings insgesamt empfehlen, wenn man mit dem 3-Minuten Messtrick misst. In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind
DEINE ANNE

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }