Bröckeliger Ausfluss – Was bedeutet er?

Bröckeliger Ausfluss

Bröckeliger Ausfluss © Natürliche Fruchtbarkeit

Bröckeliger Ausfluss – Was bedeutet das? Ich zeige dir, wie du bröckeligen Zervixschleim vor der Periode und in der Schwangerschaft richtig deutest.

„Hilfe! Was soll mein bröckeliger Ausfluss bedeuten?” fragen sich sehr viele Frauen in deutschen Kinderwunsch Foren. Häufig tritt dieser krümelige, bröckelige meist gelblich bis weißliche Ausfluss vor der Periode und in der Schwangerschaft auf. Ist bröckeliger Ausfluss normal oder ein Anzeichen für eine Erkrankung? Ich zeige dir in diesem Beitrag, was du tun musst, um diesen bröckeligen Vaginalschleim richtig zu deuten.

Woher kommt bröckeliger Ausfluss?

Erstmal ist natürlicher Ausfluss ein Körpersekret, das aus drei Bausteinen besteht.

#1 Kapillarflüssigkeit der Vagina

In den Epithelzellen der Vagina wird meist eine weißliche Kapillarflüssigkeit gebildet. Die weiße Farbe erhält sie wegen den Milchsäurebakterien, die ja weißliche Milchsäure bilden. Das saure Milieu der Vagina soll für Krankheitserreger wie Pilze, Bakterien oder Viren eine schlechte Lebensgrundlage schaffen. Der pH Wert des Ausflusses beträgt meist zwischen 3,8 und 4,4.

#2 Zervixschleim im Gebärmutterhals

Im Gebärmutterhals wird in speziellen Drüsen, den Krypten, der Zervixschleim gebildet. Dieser soll sie Spermien ernähren und missgebildete Spermien herausfiltern. Besonders auffällig ist die starke Veränderung innerhalb des Zyklus, so steigt infolge der Östrogenproduktion der Wassergehalt im Zervixschleim bis zum Eisprung stark an. Aus diesem Grund können viele Frauen wässrigen, transparenten und spinnbaren Zervixschleim zum Eisprung sehen. In Kombination mit der Messung der Basaltemperatur kann er genutzt werden, um die fruchtbaren Tage und den Eisprung mit NFP einzugrenzen.

#3 Erregungsschleim aus den bartholinischen Drüsen

In Momenten, in denen du sexuell erregt bist, kann es zur Produktion von einem Erregungsschleim aus den bartholinischen Drüsen kommen. Dieser wirkt wie ein natürliches Gleitmittel.

Bröckeliger Ausfluss – Was bedeutet er?

Häufig tritt bröckeliger Ausfluss kurz vor der Periode, kurz vor und/oder nach der hoch fruchtbaren Phase im Zyklus und in der Schwangerschaft auf. Meist sieht er ähnlich wie Hüttenkäse aus, d.h. er ist von gelblich-weißlicher Konsistenz ein wenig flockig und bröckelig – wie geronnene Milch oder Buttermilch. Somit wird er schon mal von der Kapillarflüssigkeit der Vagina dominiert und weniger vom Zervixschleim. Die bröckelige Konsistenz ist ein Anzeichen für die Bildung von Fluor, welcher in der Regel von verschiedenen Vaginalpilzen herrührt. Hier treten meist noch andere Symptome wie Jucken und Brennen sowie Schmerzen auf, die auf eine Pilzinfektion hindeuten.

Weißer bröckeliger Ausfluss – was tun?

Nun kommt in Foren immer wieder die gleiche Frage, deshalb möchte ich sie konkret beantworten. Denn die Antwort unterscheidet sich etwas, je nachdem, ob du den bröckeligen Ausfluss mit oder ohne Juckreiz beobachtest.

Weißer Bröckeliger Ausfluss mit Juckreiz

Gewöhnlicher, harmloser Ausfluss ist geruchlos und von weißlicher oder transparenter Konsistenz. Sobald es bröckelig wird, ist das ein Anzeichen für eine Pilzinfektion. Treten neben dem bröckeligen Schleim auch noch Jucken, Brennen, Rötungen an oder in der Vagina oder sogar Schmerzen auf, solltest du dringend eine gynäkologische Praxis aufsuchen und die Ursachen abklären lassen. Weitere Anzeichen für krankhaften Ausfluss sind z. B. grünlicher oder gelber Ausfluss, der gleichzeitig übel riecht. Neben einer Pilzinfektion können noch andere Erkrankungen wie z. B. bakterielle Vaginose, Tripper oder Chlamydien eine Ursache für bröckeligen Ausfluss mit Juckreiz sein.

Weißer bröckeliger Ausfluss ohne Juckreiz

Es kann sein, dass du bröckeligen Ausfluss ohne einen Juckreiz beobachtest. In diesem Fall kann es sein, dass du bröckelig mit klumpig verwechselst. Im natürlichen Zyklus können unterschiedlichste Ausflussarten in den jeweiligen Zyklusphasen auftreten. Wobei es sich dann im natürlichen Zyklus meist um harmlosen klumpigen Zervixschleim handelt und weniger um bröckeligen Ausfluss.

NFP AnwenderInnen sind bei Deutung vom Ausfluss im Vorteil

Wenn du deinen Zyklus mit NFP dokumentierst, bist du hier deutlich im Vorteil, weil du dich mit Zervixschleimbeobachtung schon gut auskennst. So kannst du einfach besser einschätzen, ob es für dich indIviduell eher ungewöhnlich ist oder nicht. Du kannst dann einfach besser zwischen klumpig (harmlos) und bröckelig (bedenklich) unterscheiden. Im Zweifelsfall kannst du natürlich immer eine ärztliche Untersuchung vornehmen lassen. Denn es kann auch sein, dass die Infektion des Pilzes noch nicht über dem kritischen Niveau und der Pilz noch im Anfangsstadium ist. In diesem Fall kann der bröckelige Ausfluss auch ohne Juckreiz auftreten. Manchmal handelt es sich auch, um einen Candida Pilz namens Soor. Es wäre gut, wenn du hier die Ursachen ärztlich abklären lässt, da es verschiedene Pilze gibt. Jeder Pilz braucht eine andere Behandlung, daher ist das wichtig. In einer gynäkologischen Praxis wird ein Abstrich gemacht, mit dem man mögliche Krankheitserreger sehr gut eingrenzen kann.

Eventuell homöopathisch behandelbar

Ist dein bröckelige Ausfluss aufgrund eines Pilzes aufgetreten und (noch) ohne Juckreiz, kannst du auch homöopathisch etwas tun, mehr dazu erfährst du weiter unten. Es gibt natürlich auch Medikamente, die meist schnell wirken und eine Pilzinfektion eindämmen. Allerdings gibt es bei allen Medikamenten leider auch Nebenwirkungen immer gratis dazu 😏. Weshalb eine homöopathische Behandlung, wenn möglich, zu bevorzugen ist. Übrigens kannst du auch noch zusätzlich einen *vaginalen pH Test machen, um eine Pilzerkrankung zu erkennen. Ist der pH Wert unterhalb von 3,8 – ist das auch ein Hinweis auf eine Pilzerkrankung.

Ich bin im Ausland und kann keine ärztliche Praxis aufsuchen

Mittlerweile reisen viele Frauen in der Stillzeit oder Schwangerschaft in der Welt herum. Wenn du jedoch gerade an einem Ort bist, wo das Krankenhaus und ÄrztInnen weit entfernt sind, kannst du auch zur Not erstmal dir selbst helfen. Eine Apotheke gibt es eigentlich fast an jedem Ort der Welt oder du kannst einen *vaginalen Selbsttest für Vaginalnpilz erhalten. Diese sind zwar nicht so zuverlässig wie eine ärztliche Untersuchung, aber besser als gar nichts. Ich würde auch noch auf Candida testen, damit du mehr Klarheit bekommst. Falls du eine Pilzinfektion hast, kannst du verschiedene Hausmittel einsetzen, welche ich in diesem Beitrag aufführe. Natürlich gibt es auch Medikamente gegen Vaginalpilz, welche du in der Apotheke erhalten kannst.

Wann tritt bröckeliger Ausfluss am häufigsten auf?

Es gibt verschiedene Phasen im Menstruationszyklus, in denen der pilzbedingte bröckelige Ausfluss am häufigsten auftritt.

Bröckeliger Ausfluss vor Periode

Grundsätzlich tritt klumpig Ausfluss, der von einem Vaginapilzinfektion verursacht wurde, meistens in Zyklusphasen auf, in denen es nicht darum geht, schwanger zu werden. Klar haben wir eingangs geschrieben, dass die Kapillarflüssigkeit sauer ist und Krankheitserreger abhält.

Pilze vermehren sich bei Übersäuerung

Jedoch gilt das nicht für Pilze (Candida albicans), die können im sauren Milieu gut überleben und vermehren sich bei Übersäuerung. Durch falsche Menstruations- und Intimhygiene kann man den pH Wert der Scheidenflora noch mehr ins saure verschieben. In der Folge kann es zur Übersäuerung der Vagina kommen, die eine Scheidenpilzinfektion auslöst.

Saure Kapillarflüssigkeit zur Menstruation am dominantesten

Erschwerend kommt hinzu, dass die saure Kapillarflüssigkeit zur Zeit der Menstruation sehr dominant ist. Ebenso ist das Immunsystem der Frau zur Zeit der Periode herabgesetzt. Aus diesem Grund hat es der Scheidenpilz kurz vor der Monatsblutung am leichtesten sich zu vermehren. Nicht umsonst fühlen sich viele Betroffene in dieser Zeit schlapp und müde und haben typische PMS Symptome. Auf diese Art bleibt eine Pilzinfektion lange unbemerkt.

Zervixschleim ist basisch

Der Zervixschleim ist dagegen basisch ein Millieu das ein Scheidenpilz nicht mag. Aus diesem sehen wir Scheidenpilzinfektionen so gut wie nie zur Zeit des Eisprungs, wo der Zervixschleim dem dominanten Teil des Ausflusses bildet.

Jucken und Brennen sind ein Warnzeichen

Jedoch sind ein Jucken, Brennen oder die Veränderung der Farbe des Ausflusses in grün oder gelb ein klares Warnzeichen, das etwas nicht stimmt und schnell gehandelt werden muss.

Bröckeliger Ausfluss in Schwangerschaft

In der Schwangerschaft geht es nicht mehr um das Schwangerwerden, daher wird der Ausfluss von der Kapillarflüssigkeit und nicht vom Zervixschleim bestimmt. Die Folge ist, dass viele Frauen oft geruchlosen, weißlichen Schleim beobachten. In der Schwangerschaft besteht eine höhere Chance für eine Vaginalpilzinfektion, daher stößt der Körper meist mehr weißlichen Ausfluss aus. Diesen Schleim nennt man in der Fachsprache auch gern Weißfluss.

Sternengeburt (Fehlgeburt) und bröckeliger Ausfluss

Wird dieser Vaginalschleim jedoch bröckelig oder zeigen sich die typischen Symptome wie Jucken und Brennen, so stimmt etwas nicht und du solltest es ärztlich abchecken. Bitte nimm das Thema nicht auf die leichte Schulter, denn es kann bei einer vaginalen Infektion zu einer Frühgeburt kommen. Nur in einer ärztlichen Praxis kann hier eine korrekte Diagnose gestellt werden, damit die Ursache schnell behandelt werden kann.

Bröckeliger Ausfluss während der Pille

Die meisten Frauen in Deutschland nehmen zur Verhütung die Antibabypille, die Hormonspirale oder andere hormonelle Verhütungsmittel. Diese enthalten künstliche Östrogene und führen dazu, dass der Anteil vom Zervixschleim im Ausfluss über den Zyklusverlauf zu stark steigt. Schließlich gibt es bei der Pille keine natürlichen Zyklusschwankungen mehr. In der Folge kommt es unter der Pille häufiger zur Nebenwirkung: Vaginalpilzinfektion. Ich persönlich habe diese unter der Pilleneinnahme damals häufiger erlebt sowie auch Blasenbildungen. Seitdem ich die Pille nicht mehr nehme, habe ich beides nie wie gehabt. Die Pille habe ich 2001 angefangen zu nehmen und im April 2009 abgesetzt. Dies ist jetzt schon fast 13 Jahre her.

Bröckeliger Ausfluss nach Pille

Nach dem Absetzen der Pille kann es ebenso vermehrt zu bröckeligen Ausfluss infolge einer Vaginalpilzinfektion kommen. Schließlich kann der Prozess des Ausscheidens der künstlichen Hormone der Pille aus dem Körper bis zu 12 Monate oder in Ausnahmefällen auch länger dauern. Mehr dazu erfährst du in unserem Beitrag: „Pille Absetzen, Und dann?”.

Bröckeliger Ausfluss – die häufigsten Ursachen

Aus meiner Sicht hat jede Erkrankung mehr oder weniger seine Ursache, man muss natürlich grundsätzlich erstmal wissen, was im Körper passiert, wenn eine vaginale Pilzinfektion eintritt. Generell haben wir immer mehr oder weniger viele Pilze in uns. Bei einer Infektion im Vaginalbereich kommt es jedoch zu einer sprunghaften Vermehrung dieser Pilze, die aus dem Gleichgewicht gerät. Somit können sich dann Krankheitserreger an der Vaginawand festsetzen und Jucken, Brennen, Rötungen und eventuell auch Schmerzen verursachen. Es gibt derzeit fünf mögliche Gründe, wie es zu einer Scheidenpilzinfektion kommen kann:

#1 Antibiotikatherapie

Die Behandlung mit Antibiotika bekämpft nicht nur die bösen, sondern auch die guten Bakterien. Hierzu zählen zum Beispiel auch die Milchsäurebakterien in der Kapillarflüssigkeit der Vagina, welche dich vor Krankheitserregern schützen sollen.

#2 Stress und Abwehrschwäche

Unter Stress werden verschiedene Hormone im Körper gebildet, die deine Immunabwehr schwächen können. In stressigen Phasen haben es Krankheitserreger meist deutlich einfacher. Einige von uns haben infolge von Krankheiten ohnehin ein schlechteres Immunsystem, dann sind Erkrankungen wie ein Pilzbefall wahrscheinlicher.

#3 Hormonumstellung

In der Folge einer Schwangerschaft, der Stillzeit oder den Wechseljahren kommt es zu stärkeren hormonellen Umstellung. Diese können zu einem Ungleichgewicht in der Vaginalflora führen und somit eine Pilzinfektion wahrscheinlicher machen.

#4 Unangemessene oder übertriebene Intimhygiene

Eigentlich ist der Körper ganz gut allein imstande, das richtige Gleichgewicht in der Vaginalflora zu halten. Durch übertriebene Intimhygiene oder ungeeignete Menstruationshygiene kann man das Eindringen von Krankheitserregern in die Vagina erleichtern. In unserem Beitrag zum Thema „Alternative Menstruationshygiene” erfährst du mehr zu diesem Thema.

#5 Pille und andere hormonhaltige Medikamente

Nimmt man Medikamente ein, das Hormone enthält, kann man hierdurch das Gleichgewicht des natürlichen Zyklus durcheinander bringen. Jede Anwenderin der Antibabypille, die mal in der Verpackungsbeilage ihrer Pille schaut, wird ein erhöhtes Risiko für Scheidenpilz finden. Doch auch andere Hormone z. B. im Rahmen einer künstlichen Befruchtung, können die natürliche Vaginalflora durcheinander bringen.

Weitere Faktoren

Natürlich ist es nicht möglich, in einem Beitrag auf alle Störfaktoren, die das saure vaginale Milieu im Gleichgewicht halten, einzugehen. Jedoch spielt natürlich auch die Ernährung eine Rolle – ein Übermaß an Gluten macht es Pilzen beispielsweise sehr viel einfacher, sich zu vermehren. Synthetische Fasern in unserer Kleidung kann die Vaginalwand ebenso reizen wie falsche Intimhygiene. Ich denke, es ist an dieser Stelle wichtig, den gesunden Menschenverstand einzuschalten und sich auf die Natur zu besinnen.

Hausmittel gegen Scheidenpilz/Vaginalinfektion

Es gibt verschiedene Arten von Hausmitteln, welche ich selbst damals eingesetzt habe, als ich noch von Pilzinfektionen betroffen war. Bei mir gab es dann häufiger ein Jucken und Brennen und so wusste ich gleich Bescheid, dass etwas nicht stimmt. Aus diesem Grund habe ich zahlreiche Erfahrungen mit Hausmitteln gegen Scheidenpilz ausprobiert.

#1 Naturjoghurt gegen Scheidenpilz

Die beste Methode für mich persönlich war die Behandlung der Vagina mit Naturjoghurt und Teebaumöl. Hierzu tränkst du einen Mini-Tampon in einen probiotischen Naturjoghurt (ohne Zucker). Falls man es mag, kann man in den Joghurt noch ein paar Tropfen Teebaumöl hinzugeben. Der Tampon braucht etwa 5 bis 10 Minuten, um den Joghurt gut aufzusaugen. Anschließend führt man den Tampon der Größe Mini in die Vagina und lässt ihn dort für 3 bis maximal 8 Stunden. Jedoch nicht länger, weil der Tampon laut Packungsbeilage auch nicht länger drin bleiben darf. In einer Studie mit 129 schwangeren Frauen konnte man mittlerweile zweifelsfrei nachweisen, dass die Natur-Joghurt Methode funktioniert. Eine ausführliche Anleitung bekommst du in meinem Beitrag: „Hilft Scheidenpilz bei Naturjoghurt?”.

#2 Cranberry Saft

Es gab eine Zeit, in der ich die Pille genommen habe, in der ich wirklich sehr häufig eine Vaginalpilzinfektion und eine Blasenentzündung hatte. Zur Vorbeugung und bei leichten Symptomen einer Blasenentzündung habe ich mir puren Cranberry-Saft ohne Zucker aus dem Reformhaus besorgt. Ohne zusätzlichen Zucker ist ganz entscheidend, da sich Pilze von Zucker ernähren. Überdies enthalten die roten Beeren viele pflanzliche Gerbstoffe, die antibakteriell wirken. Ich habe immer täglich ein kleines Glas (2 bis 4 cl) hundertprozentigen Cranberrysaft getrunken.

#3 Candida Diät

Pilze ernähren sich von Zucker und mögen bestimmte Lebensmittel, die antibakteriell wirken, nicht besonders. Gerade, wenn der Candida Pilz auch im Darm sitzt, kann man eine Candida Diät versuchen. Es gibt hier umfassende Seiten von ErnährungsexpertInnen im Netz, die ausführlich erklären, wie man eine solche Diät durchführen kann.

Verzichte auf zuckerhaltige und mehlhaltige Speisen

In jedem Fall solltest du auf zuckerhaltige und mehlhaltige Speisen verzichten und durch andere Lösungen ersetzen. Statt Kartoffeln oder Nudeln verwendest du Reis und Süßkartoffeln. Statt Brot isst du zum Beispiel Reiswaffeln. In jede Speise, wo es möglich ist, kannst du für drei Tage frischen Knoblauch schneiden. Ich habe mir bei Bedarf immer eine leckere Süßkartoffelsuppe mit Reis gemacht. Hier kann man den frischen Knoblauch auch leichter Untermischen und die unglaubliche Menge von einer Knolle pro Tag meistern.

Eine Knolle Knoblauch pro Tag

Ein Knolle pro Tag für drei Tage hintereinander, dann ist die Diät abgeschlossen. Ja, es ist wirklich eine Knolle keine Zehe. Sonst wirkt die Diät nicht. Wichtig ist, dass du diese Diät in der Strenge maximal drei Tage machst, da es sonst wieder zu anderen Ungleichgewichten kommen kann. Jedoch solltest du auch nach der Diät, deinen Zuckerkonsum überdenken, da dieser eine Ursache für deine Infektion sein kann.

#4 Aloe Vera

Die Aloe Vera Pflanze hilft bei zahlreichen Erkrankungen und wird gern zur Wundheilung oder Beruhigung der Haut eingesetzt. Bei Vaginalpilz hilft sie vor allem gegen den Juckreiz. Sie ersetzt aber keine klassische Therapie oder Medikamente, weil sie nur die Symptome abmildert. Falls du Rötungen auf den Venuslippen hast, so kannst du dort Aloe Vera auftragen und damit die Schmerzen lindern. Aloe Vera ist auch ein natürliches Gleitgel, dass viele Fans der Pflanze als Alternative einsetzen.

#5 Vermeide synthetische Kleidung

Gerade, wenn du eine Scheidenpilzinfektion hast, solltest du eher locker sitzende Kleidung verwenden. Ebenso würde ich dir empfehlen, auf natürliche Kleidung aus Bio-Baumwolle oder anderen Naturstoffen zu setzen. Synthetische Fasern können die Symptome eher noch verschlimmern.

Bitte gehe immer vorab zum Arzt oder zur Ärztin

Das Problem ist, dass man ohne gute Diagnose keine gute Behandlung machen kann. Es gibt einfach zu viele Pilze und andere Erreger sowie Geschlechtskrankheiten, die bröckeligen Ausfluss inkl. Jucken, Brennen bzw. Schmerzen im Vaginalbereich verursachen können. Jedoch habe ich persönlich mit Hausmitteln zur Bekämpfung von vaginalen Pilzen gute Erfahrung gemacht. Gerade die Naturjoghurt Methode sollten aus meiner Sicht alle kennen, da man bei Vaginalpilz meist schnell reagieren muss, damit es nicht schlimmer wird. Falls man seinen Körper und die Symptome genau kennt, geht es einfach schneller wieder weg und ist effektiver. Somit ist die Infektion meist schon wieder weg, bevor du einen Termin in der gynäkologischen Praxis bekommen hast.

Naturheilmittel helfen nicht immer

Ich hatte sehr viele Infektionen, daher weiß ich dass manchmal wirklich nur die klassischen Medikamente (Antibiotika) bei Vaginalpilz helfen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Pilzinfektion schon sehr fortgeschritten ist.

Ein kleines Zitat zum Schluss

Ich möchte mit einem Zitat der Ärztin Dr. Annemarie Schweizer-Arau schließen, welche ich im Rahmen meines Kinderwunsch Kongress interviewte. Sie sagt:

„Die Schulmedizin und Naturheilkunde sind wie Hardware und Software beim Computer. Ohne die richtige Hardware können wir keinen Computer bauen und ohne die richtige Software können wir keinen Computer bedienen. Wir brauchen deshalb immer beide Systeme – sie ergänzen sich.

Aus diesem Grund ist die klassische medizinische Diagnostik bei bröckeligen Ausfluss sehr wichtig. Sobald man aber die Diagnose hat, können teilweise homöopathische Mittel zur Vorbeugung und Unterstützung der Behandlung helfen. Ein weiteres Zitat, stammt von dem britischen Musiker Paul McCartney, der einst sagte:

„Ich kann nicht ohne Homöopathie sein. Tatsächlich gehe ich nirgendwo ohne meine homöopathischen Arzneien hin.“ (Paul McCartney)

Ich muss ganz ehrlich sein und sagen, so mache ich es auch. So habe ich (fast) immer alles dabei, falls ich oder die Kids irgendwas bekommen. In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute dabei, deinen bröckeligen Ausfluss zu deuten und möglichst schnell zu behandeln.

Hinweise

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren bitte deine Ärztin oder deinen Arzt, Heilpraktikerin oder Heilpraktiker.

Quellen

[1] Abdelmonem AM, Rasheed SM, Mohamed ASh. Bee-honey and yogurt: a novel mixture for treating patients with vulvovaginal candidiasis during pregnancy. Arch Gynecol Obstet. 2012 Jul;286(1):109-14. doi: 10.1007/s00404-012-2242-5. Epub 2012 Feb 8. PMID: 22314434.

 

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner