Periode überfällig – Bin ich jetzt schwanger?

Periode überfällig

Periode überfällig © Natürliche Fruchtbarkeit

Deine Periode ist überfällig und du möchtest wissen, ob du schwanger bist? Ich zeige dir, wie du sicher eine Schwangerschaft feststellen kannst.

Das Ausbleiben der Periode ist eines der häufigsten Schwangerschaftsanzeichen. Sobald die Periode überfällig ist, machen sich Frauen Gedanken, ob sie schwanger sind. Dies kann einmal nach einer Verhütungspanne geschehen, wo die Periode trotz Kondom oder nach Kupferspirale überfällig ist. Ebenso gibt es die Möglichkeit, dass ein Paar schon sehr lange auf ihr Wunschkind wartet und nun wissen möchte, ob es endlich geklappt hat. Egal, welchen Grund du hast, die Grundfrage bleibt die gleiche. Wie kann ich schnell und sicher herausfinden, ob ich schwanger bin, wenn die Periode überfällig ist? Aus diesem Grund möchte ich in diesem Artikel drei verschiedene Wege aufzeigen, wie du klar und eindeutig eine Schwangerschaft feststellen kannst.

Ist meine Periode wirklich überfällig?

Nun nehmen die meisten Frauen schon ab der Pubertät die Pille. Durch die Einnahme der Pille nach Packungsbeilage dauert ein Zyklus immer 28 Tage wie ein Uhrwerk. Dies liegt daran, dass ein künstlicher Pillenzyklus den natürlichen Zyklus unterdrückt. Doch dass der natürliche Zyklus so regelmäßig wie eine Uhr funktioniert, ist sehr selten. Dies zeigen zwei Statistiken, klar und deutlich.

#1 Die meisten Zykluslängen schwanken zwischen 23 und 35 Tagen

Schon seit längerer Zeit fragen sich WissenschaftlerInnen überall auf der Welt, wie lang der Zyklus normalerweise ist. Hierzu führte man beispielsweise in Heidelberg eine Studie mit 1600 deutschen Frauen, die insgesamt 35.000 Zyklen eingereicht haben, durch. Im Ergebnis kam heraus, dass der natürliche Zyklus bei den meisten zwischen 23 und 35 Tagen schwanken kann. Der typische 28 Tage Zyklus, der unter der Pille typisch ist, konnte nur in 13% der natürlichen Zyklen beobachtet werden. Eine weitere Studie mit über 600.000 Zyklen zeigte, dass die durchschnittliche Zykluslänge etwa 29 Tage beträgt.

#2 Etwa 58% der Zyklen schwanken über 8 Tage

Schwankungen Periodendauer

Schwankungen der Periodendauer © Elisabeth Raith-Paula et. al. Natürliche Familienplanung heute – Springer Verlag 2020

Viele Frauen in Kinderwunschforen denken schon, dass sie schwanger sind, wenn ihre Periode mal 2, 3, 5 oder 6 Tage überfällig ist. Doch Studien mit 210 Frauen konnte man zeigen, dass die Zykluslänge bei 58 % der Frauen über 8 Tage lang innerhalb eines Jahres schwankt. Nur etwa 3% der Frauen haben eine konstante Zykluslänge, die maximal 3 Tage innerhalb eines Jahres schwankt. Somit ist es nach dieser Studie völlig klar, dass es ganz normal ist, dass eine Periode mal überfällig ist. Besonders überraschend wird für viele Menschen sein, dass die Zykluslänge von über 10% der Frauen über 18 Tage innerhalb eines Jahres schwankt.

Führe einen Menstruationskalender

Jede Frau, die einen Menstruationskalender führt, kann ihre Schwankungsbreite der Zykluslänge selbst dokumentieren. Auf diese Weise weißt du ganz genau, wie groß deine individuelle Zykluslänge innerhalb eines Jahres schwankt. Nehmen wir mal an, du stellst mit einem Menstruationskalender fest, dass deine Zykluslänge innerhalb eines Jahres um 9 Tage schwankt. Ist es dann ein Hinweis darauf, dass du schwanger bist, wenn deine Periode mal drei Tage überfällig ist? Nein, natürlich nicht. Solltest du wachsam sein, wenn deine Periode mehr als 10 Tage ausbleibt? Ja, natürlich.

Individuelle Schwankungsbreite der Periode ist entscheidend

Es kommt also ganz darauf an, welche Schwankungsbreite deine persönliche Zykluslänge hat. Ist deine Periode länger überfällig als deine übliche natürliche Schwankungsbreite, so hast du gute Gründe eine Schwangerschaft zu vermuten. Liegt sie jedoch unterhalb der Schwankungsbreite, gibt es noch keinen Grund Panik zu schieben oder aufgeregt zu sein.

Deine Periode ist überfällig, wenn deine Menstruation länger als deine individuelle und natürliche Schwankungsbreite deiner Zykluslänge ausbleibt. Hierbei bezeichnet die natürliche Schwankungsbreite, die Abweichung der Zykluslänge innerhalb eines Jahres.

Periode überfällig – 3 Möglichkeiten eine Schwangerschaft festzustellen?

Es ist wichtig, sich den Möglichkeiten bewusst zu sein, die man in der Hand hat, um eine Schwangerschaft schnell und effektiv festzustellen.

#1 Schwangerschaftstest

Bevor eine Schwangerschaft entsteht, passiert  Folgendes. Die gesprungene Eizelle verschmilzt im Eileiter mit einer Spermie. Anschließend bewegt sich die Zygote – verschmolzene Eizelle mit Spermie – etwa eine Woche vom Eileiter zur Gebärmutter und nistet sich dann in der Schleimhaut der Gebärmutter ein. Ab dem Zeitpunkt der Einnistung wird in der Vorstufe der Plazenta das Hormon hCG gebildet. Die hCG Konzentration steigt ab diesem Zeitpunkt rasant an und verdoppelt sich im ersten Trimester täglich. Ein Schwangerschaftstest misst die Konzentration des hCG im Urin und zeigt ab einer bestimmten Schwellwert-Konzentration positiv an.

Periode überfällig – welcher Schwangerschaftstest ist der beste?

Nun wissen wir aus Studien, dass die Einnistung der Zygote in die Gebärmutter zwischen dem 6. und 12. Zyklustag erfolgt. Einerseits existieren hochsensible Schwangerschaftstest, die schon ab einer hCG Konzentration von 10 mIU pro ml positiv anzeigen. Andererseits gibt es auch normale Schwangerschaftstests, die erst ab einer Konzentration von 25 mIU pro ml eine Schwangerschaft anzeigen. In Studien ist klar bewiesen, dass ein hochsensibler Schwangerschaftstest frühestens am Tag 9 nach dem Eisprung positiv anzeigt. Ein normaler Schwangerschaftstest zeigt eine Schwangerschaft dagegen erst ab dem 12. Zyklustag an. Generell gilt:

Ein Schwangerschaftstest kann eine Schwangerschaft, erst sicher ab dem 13. Zyklustag nach Eisprung feststellen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der SS Test eine Konzentration von 10 oder 25 mIU pro ml hat.

Frühschwangerschaftstest ist die beste Wahl

Ich würde immer klar einen *hochsensiblen Frühschwangerschaftstest empfehlen, da dieser meist früher eine Schwangerschaft anzeigen kann. Wer absolut auf Nummer sich gehen möchte, sollte erst ab Tag 13 und am besten mit einem *digitalen Schwangerschaftstest testen. Dieser zeigt eindeutig mit den Worten SCHWANGER an, ob du schwanger bist oder nicht und lässt keine Spekulation zu.

#2 Schwangerschaft an Basaltemperaturkurve erkennen

Temperatur schwanger oder nicht schwanger

Verlauf der Temperatur unten: schwanger, oben: nicht schwanger © Natürliche Fruchtbarkeit

Frauen, die ihren Zervixschleim und die Basaltemperatur messen, können eine Schwangerschaft zu 99% sicher an dem Verlauf der Basaltemperaturkurve erkennen. Hierzu muss man wissen, dass die Basaltemperatur kurz nach dem Eisprung ansteigt. Normalerweise bleibt die Basaltemperatur nach dem Eisprung etwa 10 bis 16 Tage erhöht, bis sie kurz vor der Periode abfällt. Fällt die Temperaturkurve jedoch mindestens 18 Tage nach dem Eisprung nicht ab und die Periode bleibt aus, ist dies ein eindeutiges Schwangerschaftsanzeichen. Mehr zu diesem Thema erfährst du in meinem Artikel: „Temperaturkurve bei Schwangerschaft – Wie sieht sie aus?”

Eisprung sicher bestimmen

Sicher hast du schon bemerkt, dass man eigentlich nur genau weiß, wann ein Schwangerschaftstest nach dem Eisprung positiv anschlägt. Also es ist abhängig vom Zeitpunkt des Eisprung. Das Problem ist hierbei nun, dass die großen Schwankungen der Zykluslänge niemand vorhersagen kann und somit auch nicht, wann der nächste Eisprung ist. Also ist es nicht so easy herauszufinden, wann ein SS Test vor der Periode positiv anzeigt. Aus diesem Grund muss man den Eisprung sicher bestimmen, dies funktioniert am besten mit der NFP Methode, mit der man auch eine Schwangerschaft ohne Test sicher feststellen kann. Falls du auch NFP anwenden möchtest, empfehle ich dir mein eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“, wo ich dir eine Schritt für Schritt Anleitung in die NFP Methode inkl. Übungszyklen + Lösungen gebe.

#3 Bluttest beim Frauenarzt

Die sicherste der hier genannten Methoden ist ein Bluttest in einer gynäkologischen Praxis. Hier werden neben dem hCG auch noch weitere typische Werte, die eine Schwangerschaft anzeigen, getestet. Nach einem Bluttest kannst du zu 100% sicher sein, dass du schwanger bist. Ebenso zeigt ein Bluttest schneller als jeder Schwangerschaftstest eine Schwangerschaft zuverlässig an. Häufig wird neben dem Bluttest noch ein Ultraschall der Gebärmutter gemacht. Auch mit einem Ultraschall kann man eine Schwangerschaft sehr sicher feststellen.

Bitte mache eine ärztliche Untersuchung, wenn du vermutest, schwanger zu sein

Ich würde dir in jedem Fall immer empfehlen, bei Verdacht auf eine Schwangerschaft eine gynäkologische Praxis aufzusuchen. Schließlich bekommst du im Falle einer Schwangerschaft nur so einen Mutterpass, welcher für zahlreiche Behörden-Vorgänge wie z. B. dem Mutterschutz entscheidend ist.

Achte auf weitere Schwangerschaftsanzeichen

Generell ist ein positiver Schwangerschaftstest meist nicht das erste und einzige Schwangerschaftsanzeichen. Häufig beobachtet werden ein Spannen in den Brüsten, eine Schwangerschaftsübelkeit oder ein Ziehen in der Leiste. In einem meiner Beiträge habe ich die 20 häufigsten Schwangerschaftssymptome in der Frühschwangerschaft aufgeführt, die du meist schon vor dem positiven SS Test beobachten kannst.

Periode überfällig trotz negativem Test – Geht das?

Kann die Periode trotz negativem SS Test überfällig sein? Ja, natürlich ist dies möglich. Es gibt zahlreiche Gründe, die dazu führen können, dass die Menstruation sich verzögert oder ausbleibt. Die wichtigsten möchten wir hier aufführen:

#1 Stress verlängert die Eireifungsphase

Stress kann definitiv einer der Gründe sein, dass sich die Zykluslänge verschiebt. Einen der beeindruckendsten Fälle schilderte mir eine Studentin, die im Semester kurz vor den Prüfungen über 40 Tage lange Zyklen hatte. In den Semesterferien hingegen waren ihre Zyklen nur 23 bis 27 Tage lang. Folglich hatte der Prüfungsstress so großen Einfluss, dass er die Zykluslänge um mehr als 10 Tage pro Zyklus verlängern konnte.

#2 Diäten, Essstörungen oder Leistungssport

Eigentlich ist es logisch. Nimmt man plötzlich weniger Nahrung zu sich, kann das zu einem Mangel führen. Das gleiche gilt auch für große körperliche Belastung wie dem Leistungssport. Vielleicht werden nicht mehr genug Hormone produziert, um den natürlichen Zyklus aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grund kann es bei Diäten, Essstörungen oder Leistungssport zu einem Ausfall der Periode sowie Zyklen ohne Eisprung kommen.

#3 PCOS und andere Zyklusstörungen

Bei einer PCO Erkrankung gibt es Zysten im Eierstock, die die Eireifung im Eierstock verlangsamen können. Folglich haben Frauen mit PCOS häufig sehr unregelmäßige und lange Zyklen. Somit kann es sehr leicht zu Zyklen kommen, in denen die Periode überfällig erscheint. Lange Zyklen sind aber kein Indiz für Unfruchtbarkeit und so habe ich schon viele Frauen mit PCOS auch bei langen Zyklen zum Wunschkind begleitet. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel: „Schwanger werden mit PCO – Das geht so!”

#4 Wechseljahre

In den Wechseljahren stellt sich der Körper der Frau ähnlich wie in der Pubertät hormonell um. Der natürliche Zyklus der Frau, welcher zur Fortpflanzung gedacht ist, verschwindet infolge dieser Umstellung immer mehr. Somit ist es völlig normal, dass in den Wechseljahren unregelmäßige und lange Zyklen auftreten. Die Wechseljahre sind abgeschlossen, wenn die letzte Blutung im Leben der Frau, auch Menopause genannt, stattfinden.

#5 Stillzeit

Eine andere Lebensphase, in der es große hormonelle Umstellungen gibt, ist die Stillzeit. Je, nachdem wie viel du stillst, kann es länger oder kürzer dauern bis die Menstruation wieder einsetzt. Es ist dennoch individuell und deine Menstruation kann auch bei vollem Stillen schon ein paar Wochen nach der Geburt wieder einsetzen. Bei mir hat es allerdings 921 Tage gedauert, bis meine Menstruation nach der Geburt wieder eingesetzt hat. Eine renommierte Studie mit ca. 346 Frauen zeigt, dass die Periode in der Stillzeit bei 87,5% der Frauen innerhalb der ersten 12 Monate wieder eintritt.

#6 Verhütung und Medikamente

Ja, auch die Verhütung mit der Spirale, hormonelle Verhütung mit der Minipille oder eben Medikamente, die Hormone enthalten (z. B. Antidepressiva) können den Zyklus beeinflussen. Auch hier ist es völlig normal, wenn die Periode mal überfällig ist.

Weitere Gründe für das Ausbleiben der Menstruation

In einem Beitrag ist es schwierig, alle Gründe für das Ausbleiben der Menstruation aufzuführen. Hier gibt es z. B. auch noch den JETLAG, der nach einer längeren Reise in andere Länder auftreten kann. So eine zeitliche und räumliche Veränderung kann ebenso einen Einfluss auf den Zyklus haben. Die Corona Impfung kann den Ablauf der Periode nach neuesten Studien ebenso beeinflussen. Klar ist, dass die Periode auch überfällig sein kann, wenn du nicht schwanger bist.

Fazit

Frauen in der Kinderwunschzeit freuen sich darüber, wenn ihre Periode überfällig ist. Meist treten dann noch weitere Schwangerschaftsanzeichen auf. Die einfachste Methode, eine Schwangerschaft festzustellen, ist meiner Meinung nach ein hochsensibler Frühschwangerschaftstest. Noch besser ist es, wenn man die NFP Methode anwendet. Hier kannst du sowohl den Eisprung und die fruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen, als auch eine Schwangerschaft ohne SS Test feststellen. Der sicherste Nachweis einer Schwangerschaft bleibt ein Bluttest oder Ultraschall in einer gynäkologischen Praxis.

Ist die Periode wirklich überfällig?

Die meisten Frauen geraten jedoch viel zu früh in Panik bzw. überschwängliche Freude, da die Periode meist gar nicht überfällig ist, sondern sich einfach nur der Eisprung nach hinten verschoben hat. Studien zeigen eindeutig, dass 46% aller Zyklen sich um mehr als 7 Tage und 20% der Zyklen sich um mehr als 14 Tage verschieben können. Somit ist eine überfällig bei den meisten Frauen einfach eine natürliche Schwankung ihres Menstruationszyklus.

Zitat zum Schluss

Ich möchte mit einem Zitat der bekannten amerikanischen Autorin Nikki Tajiri enden, die einst sagte:

„Die Wahrheit ist, dass ich es niemals lieben kann eine Frau zu sein, solange ich meine Periode hasse.”

Die meisten Frauen haben leider immer noch ein schlechtes Verhältnis zu ihrer Menstruation und ihrem Zyklus. Sie hassen es zum Beispiel, dass der Menstruationszyklus nicht kalkulierbar wie ein Uhrwerk ist. Mehr zu diesem Thema erfährst du in meinem Artikel: „Schlechte Laune während der Periode – Was tun?”

Der Zyklus ist wie eine Schneeflocke

Jedoch haben Frauen, die die NFP Methode anwenden, meist ein gutes Verhältnis zu ihrem Zyklus und ihrer Menstruation. Sie stellen fest, dass der Menstruationszyklus wie eine Schneeflocke ist, bei der kein Zyklus dem anderen gleicht. Ich habe schon über 100 Zyklen mit der NFP Methode dokumentiert, sowie unzählige Zyklen von Klientinnen gesehen und musste feststellen, dass ausnahmslos jeder Zyklus einzigartig ist. Die bedeutendsten Zyklen für mich persönlich bleiben jedoch meine Schwangerschaftskurven 🥰 📈. In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind.

Deine Anne

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner