Was dein Zervixschleim dir sagen will | Schwanger Werden Tipps

Zervixschleim - Krypten

Zervixschleim wird in Krypten gebildet

Dein Zervixschleim kann dir zeigen, wann du Sex haben solltest, um schnell schwanger zu werden.

Was dein Zervixschleim dir sagen will, ist Folgendes: sieh her – spüre mich – schau mich genau an – berühre mich, dann verrate ich dir etwas über deine Fruchtbarkeit und wann du am leichtesten schwanger werden kannst. Du fragst dich, wie genau das mit dem Spüren und Ansehen deines Zervixschleims funktioniert und wie du ihn interpretierst? Und du willst endlich wissen, wie dein Zervixschleim aussieht, wenn du hoch fruchtbar bist also dein Eisprung kurz bevor steht?

Dein Zervixschleim und die geheimnissvolle Sprache deiner Zervix

Der Zervixschleim wird in den Krypten (spezielle Drüsen) in der Zervix gebildet. Drüsen werden immer durch Hormone im Körper gesteuert. Das entscheidene Hormon für die Steuerung des Zervixschleims ist das Östrogen, weshalb das Östrogen sowas wie die Tasten an einem Klavier ist – die einzelne Töne verändern können – so ist es das Östrogene, was die Krypten zu einer anderen Produktion und somit ander Konsistenz oder Farbe anregen kann (siehe Bild). Man könnte auch den Vergleich mit einem Wasserhahn machen – den man halt unterschiedlich stark aufdrehen kann.

Aus dem Hals (=Zervix) deiner Gebärmutter tritt dein Zervixschleim aus und findet dann nach einer Weile den Ausgang – meist in der Unterwäsche oder am Toilettenpapier. Es ist irgendwie völlig verrückt, aber man könnte meinen, der Zervixschleim möchte uns – speziell uns Frauen – etwas sagen. Aus dem Hals und dann durch den MutterMUND heraus fließend, verändert sich auch der Ausdruck und die “Sprache” deines Zervixschleims als wenn er dir etwas mitteilen möchte. JAAAAAA, richtig – er möchte dir wirklich etwas sagen. Manchmal ist seine “Aussprache” eher trocken mal feucht oder sogar richtig nass. Häufig beobachten Frauen im natürlichen Zyklus, dass sich auch die Konsistenz, Farbe und Aussehen des Zervixschleims verändert. Je nach dem wie viele Östrogene aktuell in deinem Körper herum schwirren, desto höher ist der Wassergehalt des Zervixschleims.

Lerne die Sprache deiner Zervix zu verstehen

Aber was konkret hat es zu bedeuten, wenn ich weißlichen nicht dehnbaren Zervixschleim sehe? Was bedeutet gelber Zervixschleim vor deiner Periode? Was bedeutet dehnbarer Zervixschleim? Wie sieht der Zervixschleim vor und während des Eisprungs aus? Wie sieht der Zervixschleim nach dem Eisprung aus? Wie sieht er vor und nach der Periode aus? Was bedeutet klebriger, klumpiger Zervixschleim? Was bedeutet rötlicher und brauner Zervixschleim? So viele Fragen auf einmal ;D… Nun gehen wir alles mal schrittweise durch.

Aussehen und Konsistenz des Zervixschleims

Gelber Zervixschleim

gelber Zervixschleim

Ja auch gelblich kann der Zervixschleim mal aussehen. Das ist völlig normal und kommt in vielen Zyklen immer mal wieder vor. Prinzipiell bedeutet es, wenn du gelben Zervixschleim siehst, dass deine Östrogenproduktion begonnen hat und es langsam Richtung Eisprung geht. Gelber Zervixschleim kommt häufig in der Phase vor, in der sich der Wassergehalt des Zervixschleims langsam verändert. Meist ist der Eisprung zu diesem Zeitpunkt noch einige Tage entfernt. Wieso der Körper gerade gelb als Farbe “gewählt” hat, konnte ich bisher selbst auch noch nicht herausfinden. Ein paar kleine Geheimnisse bleiben also noch offen ;).

Weißer Zervixschleim

weißer Zervixschleim cremig

Ganz häufig ist auch der weiße Zervixschleim sichtbar. Es verhält sich hier ähnlich wie beim gelben Zervixschleim – nur, dass es eben eine andere Farbe ist. In meinen Zyklus-Coachings habe ich allerdings festgestellt, dass weißer Zervixschleim allgemein häufiger auftritt als gelber Zervixschleim. Der Zervixschleim ernährt übrigens die Spermien, die auf ihrem Weg zur Eizelle eine große Strecke zurücklegen müssen.

Klebriger, klumpiger und bröckeliger Zervixschleim

zervixschleim vor eisprung

Es hört sich manchmal wirklich komisch an, wenn man sein Sekret so beschreibt. Doch es hilft unheimlich gut dabei, sich im eigenen Zyklus zu orientieren oder es nicht mit krankhaften Ausfluss zu verwechseln. Denn – auch eine klebrige und/oder bröckelige Konsistenz kann durchaus vorkommen. Solange es neutral und gut riecht und sich gut anfühlt, ist alles im grünen Bereich und es gehört quasi zum normalen Zyklusgeschehen dazu.

Nicht dehnbarer Zervixschleim

Wenn du deinen Zervixschleim zwischen zwei Fingerspitzen nimmst und diese dann von einander weg bewegst, kannst du die Dehnbarkeit deines Schleims überprüfen. Wenn der Faden gleich abreißt bzw. gar nicht erst zu Stande kommt, handelt es sich um nicht dehnbaren Schleim.

Trüber Zervixschleim

trüber zervixschleim

Falls dein Zervixschleim trüb aussieht – also eine Zwischenstufe von milchig und durchsichtig, befindest du dich gerade in einer Übergangsphase. Dein Östrogen-Level steigt oder sinkt gerade je nach dem in welcher Zyklusphase du dich aktuell befindest. Nur wenn Zervixschleim da ist können übrigens Spermien überlegen, da der Zervixschleim das basisch ist und somit das eigentliche saure und damit spermizide Milieu der Scheide neutralisiert.

Durchsichtiger Zervixschleim

transparent Zervixschleim - Eisprung

Der durchsichtige oder auch glasige, transparenter Zervixschleim genannt, hat den höchsten Wassergehalt. Deshalb sieht er dem Wasser auch am ähnlichsten ;). Solch ein flüssiger wässriger Schleim ist für die Spermien wie eine Transrapid Bahnstrecke inmitten deiner Vulvina. Manchmal ist er auch so flüssig, dass du dich einfach nur sehr nass fühlst, ihn aber nicht sehen kannst, weil er dir wegrinnt wie Wasser.

Dehnbarer Zervixschleim

Zervixschleim spinnbar - Eisprung

Wenn du immer mal wieder auf der Toilette die Dehnbarkeit deines Zervixschleims testest, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mindestens einmal im Monat dehnbaren Zervixschleim feststellen. Der Faden zwischen den Fingern reißt dann nicht oder nicht gleich ab.

Spinnbarer Zervixschleim

Manche Frauen testen auch wie viele Zentimeter der Zervixschleim zwischen den Fingern aufspinnbarer ist. Es sieht dann manchmal wirklich wie ein Spinnfaden aus, weshalb der Name Zustande kam.

Die verschiedenen Zyklusphasen

Praktisch gesehen, ist das Aussehen und die Konsistenz des Zervixschleims in den verschiedenen Zyklusphasen sehr individuell. Ich werde dennoch nun dazu einige Hinweise geben, welcher Zervixschleim in den einzelnen Zyklusphasen typischerweise bei den meisten Frauen auftritt.

Zervixschleim vor dem Eisprung

Am Anfang des Zyklus nachdem die Menstruation angeklungen ist, wenn der Eisprung noch etwas weiter weg ist, sehen viele Frauen entweder gar kein Zervixschleim oder er sieht gelblich, weißlich, klebrig, klumpig aus und ist nicht dehnbar.

Zervixschleim beim Eisprung

Umso näher der Eisprung rückt, desto mehr verändert sich der Zervixschleim und wird zunehmend wässriger. In der Übergangsphase tritt häufig trüber oder milchiger Schleim auf. Dann oft einige Tage (sehr individuell lang) vor dem Eisprung und direkt während der Eisprungphase sieht der Zervixschleim bei den meisten Frauen glasig, durchsichtig, transparent aus und ist dehnbar. Einige Frauen haben auch eine Eisprungblutung, welche den Zervixschleim in dieser Phase auch rötlich, blutig oder bräunlich aussehen lassen kann. In dieser Phase macht es natürlich am meisten Sinn, Sex zu haben, um schwanger zu werden. 😀

Zervixschleim nach dem Eisprung

Relativ schnell nach dem Eisprung – etwa einen Tag später – verändert sich wieder das Aussehen und die Konsistenz. Nun beobachten die meisten Frauen wieder ähnlichen Zervixschleim wie am Anfang des Zyklus. Es kann also wieder übergangsweise trüber und milchiger Schleim zu sehen sein, welcher dann bald schon weißer, gelber, klebriger wird und nicht mehr dehnbar ist. Einige Frauen sehen in dieser Zyklusphase nach dem Eisprung auch gar keinen Zervixschleim mehr.

Zervixschleim vor der Periode

Kurz vor der nächsten Periode (falls sie denn überhaupt kommt und du nicht schon schwanger geworden bist), kommt es interessanterweise bei einigen Frauen nochmals zu einer speziellen hormonellen Lage, sodass der Zervixschleim dann manchmal wieder so aussieht wie in der Eisprungphase. Es kann also wieder transparenter, blutiger, dehnbarer Zervixschleim zu sehen sein. Um hier den Überblick zu behalten und die einzelnen Zyklusphasen einseitig unterscheiden zu können, empfehle ich immer, die Basaltemperatur zusätzlich zu messen.

Zervixschleim während der Schwangerschaft

Viele Frauen, die schwanger werden wollen, fragen sich, wie der Zervixschleim wohl aussieht, wenn sie schwanger geworden sind? Und ob sie womöglich sogar am Aussehen ihres Zervixschleims erkennen können, ob sie schwanger geworden sind. Das ist aber leider am Zervixschleim nicht eindeutig erkennbar. Bei den meisten Frauen sieht der Zervixschleim dann aus wie in der Zyklusphase vor dem Eisprung – also weißlich, gelblich und nicht dehnbar oder es ist gar kein Schleim sichtbar.

Zervixschleim nach Befruchtung und nach Einnistung

Zervixschleim rötlich

Direkt nach der Vereinigung der Spermie und Eizelle, gibt es keinen speziellen Schleim, am dem du erkennen könntest, dass es wirklich zur Befruchtung gekommen ist. Allerdings nehmen manche Frauen kurz danach einen veränderten intensiven Geruch wahr. Etwa eine Woche nach der Befruchtung kommt es manchmal hormonell bedingt zu einer Einnistungsblutung. Daran könntest du also frühestens den Beginn der Schwangerschaft durch den Zervixschleim feststellen, welcher dann rötlich, blutig oder bräunlich aussehen kann.

Kann man mit dem Zervixschleim den Eisprung erkennen?

Der Zervixschleim ist ohne Frage das wichtigste Eisprungzeichen. Trotzdem ist es nur durch die Schleimbeobachtung allein nicht möglich festzustellen, ob du einen Eisprung hast. Misst du allerdings neben der Zervixschleimdokumentation noch deine Basaltemperatur im Zyklusverlauf ist es möglich den Eisprung bis auf 4 Tage zu 91% genau einzugrenzen. Ebenso ist es dann möglich Zyklusdiagnostik zu betreiben und festzustellen, ob dein Zyklus zum Schwanger werden optimal geeignet ist. Du willst erfahren wie das geht, dann empfehle ich dir mein Kinderwunsch Starter Set bei dem ich dir alles wichtige für den Start in die NFP zusammengestellt habe. Mit diesem Set sind schon viele Frauen erfolgreich schwanger geworden, somit bin ich fest davon überzeugt das es auch dir helfen kann.

Bester Zervixschleim zum Schwangerwerden

Zusammengefasst ist der beste Zervixschleim zum Schwangerwerden dein persönlich “bester” Zervixschleim. Achte auf den Wassergehalt – je wässriger desto besser. Optimal zum Schwangerwerden ist generell dehnbarer, spinnbarer, transparenter Zervixschleim, denn in diesem können die Spermien am besten und längsten überleben. Somit hast du durch Sex an Tagen mit bestmöglichem Zervixschleim, die größte Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Beobachten und Dokumentieren von deinem Schleim dem wichtigsten Eisprungzeichen, dass dir kostenfrei zur Verfügung steht.

Hoch-fruchtbare Tage wünscht Dir Deine Fruchtbarkeitsexpertin

Anne

Leave a Comment

{ 1 comment… add one }
  • Bimbam
    31. Januar 2018, 17:30

    Wow!! Das ist mal ein super und vor allem klar strukturierter Artikel! Er brachte mich darauf, einfach mal auf meinen Zervix zu schauen und zusätzlich bestätigend mit einem Ovutest herauszufinden, dass ich trotz etwas kürzerem Zyklus doch einen späteren Eisprung habe, als ich immer so errechnet und vermutet habe. Plötzlich ist alles so klar! Irgendwie denkt man , man kennt sich doch aus, und dann merkt man, dass man ein entscheidendes Detail vergessen hat. Vielen Dank!