Zirkadianer Rhythmus der Körpertemperatur

Wie funktioniert der zirkadiane Rhythmus der Körpertemperatur? Wir zeigen, wie sich deine innere Uhr auf deine Temperaturkurve auswirken kann.

Welche Frau kennt es nicht? Man fliegt zum Beispiel in ein anderes Land mit großer Zeitverschiebung und erlebt unter Umständen einen Jetlag, weil die innere Uhr durcheinander gebracht wurde. Diese innere Uhr, die unseren Schlaf-Wach-Rhythmus steuert, nennt man auch zirkadianer Rhythmus. Bei Kinderwunsch sind zirkadiane Rhythmen sehr interessant, da viele Frauen ja ihre Körpertemperatur messen, um ihre fruchtbaren Tage zu bestimmen. Hierbei kann die Temperaturkurve z. B. bei Schichtarbeit sehr stark durcheinander geraten. Wie man in solch schwierigen Situationen trotzdem die Basaltemperaturkurve auswerten und die fruchtbaren Tage bestimmen kann, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Zirkadianer Rhythmus der Körpertemperatur – Was ist das?

Allgemein ist der zirkadiane Rhythmus die Fähigkeit des Menschen, physiologische Vorgänge auf eine Periodenlänge von einem Tag (24 Stunden) zu synchronisieren. Der wichtigste zirkadiane Rhythmus ist hier der Schlaf-Wach-Rhythmus. Jedoch kann auch für die Nahrungsaufnahme, die Fortpflanzung und andere Prozesse ein zirkadianer Rhythmus wichtig sein. Bei Tieren gibt es sogar den Winterschlaf oder ähnliche Prozesse, die über zirkadiane Rhythmen gesteuert sind. Für den Kinderwunsch ist vor allem der Schlaf-Wach-Rhythmus interessant, da dieser sich auf die gemessene Körpertemperatur auswirken kann. 

Typischer Verlauf des Zirkadianen Rhythmus der Körpertemperatur

Zirkadiane Rhythmen der Basaltemperaturve

Zirkadianer Rhythmus im Zusammenhang mit der Basaltemperaturkurve © Natürliche Fruchtbarkeit

Die gemessene Körpertemperatur hängt mit der Aufwachzeit zusammen, da die Basaltemperatur direkt nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen für drei Minuten gemessen wird. Die Aufwachzeit bzw. die körperliche Aktivität ist beim Menschen in Abhängig von Tageslicht gesteuert. Die Steigerung der Körperfunktionen führt beispielsweise bis etwa 15 Uhr zu einer Erhöhung der Basaltemperatur, da die chemischen Reaktionen eine gewissen Aktivierungsenergie benötigen. Anschließend gibt es bei vielen Menschen ein Nachmittagstief, wo die Körperfunktionen wieder runtergefahren werden. Zum Abend geht es dann wieder bergauf und zur Schlafenszeit wieder herunter. Dieser Sinusförmige Verlauf der Körpertemperatur über den Tagesverlauf wird in der Fachsprache „zirkadianer Rhythmus der Basaltemperatur” genannt.

Eisprung und Körpertemperatur

Problematisch ist die Sinuskurve der Basaltemperatur dann, wenn man den Eisprung bestimmen möchte. Schließlich zeigt sich auch kurz nach dem Eisprung ein Temperaturanstieg, der jedoch auf die Hormonlage im Eierstock zur Zeit der Ovulation und nicht auf den zirkadianen Rhythmus zurückzuführen ist. Mit NFP lässt sich der Eisprung mithilfe dieser Methode zu 91% sicher bis auf drei bis vier Tage genau eingrenzen. Hierzu wird neben der Basaltemperatur auch der Zervixschleim im Zyklus beobachtet und anhand von der Temperaturkurve und Schleimverlauf die fruchtbaren Tage bestimmt. Misst man jedoch zu unterschiedlichen Uhrzeiten könnte man „falsche” Temperaturanstiege bekommen, die nichts mit dem Eisprung zutun haben. Dies kann die Auswertung der Temperaturkurve in deiner Kinderwunschzeit erschweren, wie wir an den folgenden Beispielen demonstrieren werden.

Wochenend Syndrom

Aus der Sinus-Kurve ergibt sich, dass wir morgens zu frühen Uhrzeiten eine geringe Temperatur messen als beispielsweise zur Mittagszeit und abends. Dies hat meist Konsequenzen für die tägliche Temperaturmessung. Beispielsweise steht eine Frau arbeitsbedingt unter der Woche um 6 Uhr morgens auf, so wird sie eine geringe Temperatur messen als am Wochenende wo sie vielleicht bis 9 Uhr morgens schläft. In der Folge kann es zu einem Temperaturanstieg am Wochenende kommen, der allein auf den zirkadianen Rhythmus aber nicht auf den Eisprung zurückzuführen ist. Diese beeinflussten Temperaturwerte muss man dann ausklammern, damit sie nicht in die Auswertung der fruchtbaren Tage eingehen. In der Regel ist das Wochenend-Phänomen kein Problem, da man für die Auswertung der Temperaturkurve im besten Fall nur 10 nicht-ausgeklammerte Temperaturwerte braucht. 

Schichtarbeit

Deutlich schwieriger wird es bei einer Frau in Schichtarbeit. Schließlich können aufgrund der Schichten, sehr unterschiedliche Aufstehzeiten entstehen. Klar, wird es bei vielen Frauen eine Rolle spielen, ob sie vor der Frühschicht (6 bis 12 Uhr) gegen um 5 Uhr gemessen oder eben vor der Spätschicht (14 bis 22 Uhr) gegen 12 Uhr mittags gemessen hat. Trotzdem kann man auf natürlichem Weg schwanger werden und seine fruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen, wie dieses Beispiel von Birgit (anonymisierter Name einer Klientin von uns), deutlich zeigt. Hierfür hat man nur die 8 Uhr Werte ausgeklammert und konnte trotzdem auswerten. Die Eisprung-Phase war hier – nach den NFP Regeln ausgewertet – vom 16. bis 19. Zyklustag. Ebenso konnte sie sogar anhand der Basaltemperaturkurve feststellen, dass sie schwanger geworden ist. Jedoch sind nicht alle Zyklen bei Schichtarbeit so einfach wie bei Birgit, schließlich gibt es auch Frauen die im 3-Schicht System arbeiten etc.

Zirkadianer Rhythmus in der Zykluskurve bei Schichtarbeit

Zirkadianer Rhythmus in der Zykluskurve bei Schichtarbeit © Natürliche Fruchtbarkeit

Ist ein zirkadianer Rhythmus der Körpertemperatur in der Kinderwunschzeit ein Problem?

Im normalen Zyklus ohne Schichtarbeit können in etwa 94,5% der Zyklen die fruchtbaren Tage und der Eisprung bestimmt werden. Hierfür muss man nur die gestörten Temperaturwerte ausklammern und bekommt in der Regel trotzdem genug Temperaturwerte zusammen, um die fruchtbaren Tage mit NFP bestimmen zu können. Dies ergab eine Studie mit 9945 Zyklen, in der ca. 20% der Zyklen relative starke Störungen des Temperaturverlaufes hatten. Die Studie ist im Detail im Buch *Natürliche Familienplanung heute erklärt, welches alle Studien zur NFP Methode anschaulich erklärt. Dieses Buch ist vor allem für GynäkologInnen und sehr stark an NFP interessierte Menschen eine große Buch-Empfehlung.

In 80% der Schichtarbeit-Zyklen lassen sich die fruchtbaren Tage bestimmen

In der besagten Studie wurden auch nur die Zyklen in der Schichtarbeit betrachtet. Aus der Untersuchung ging hervor, dass sogar bei Schichtarbeit sich in etwa 80% der Zyklen der Eisprung und die fruchtbaren Tage bestimmen ließen. Somit kann NFP auch bei Schichtarbeit während der Kinderwunschzeit angewendet werden. Hierzu verwendet man bei sehr komplexen Zyklen spezielle NFP Regeln, nach denen die Zykluskurven auszuwerten sind. In unserem Buch „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ geben wir nicht nur einen Einstieg in die symptothermale Methode mit Übungszyklen und Lösungen, sondern wir gehen auch ausführlicher auf die Schichtarbeit ein. Hierzu gibt es ein Bonus Buch, wo alle Regeln zur Schichtarbeit mit Beispielzyklen von realen Frauen erläutert werden. Mit diesen Regeln kannst du in 80% der Zyklen auch bei der Arbeit im Drei-Schicht-System deinen Eisprung und die fruchtbaren Tage eingrenzen.

Man muss nicht immer zur gleichen Uhrzeit messen

Viele Frauen wenden NFP nicht an, weil sie glauben, dass man immer zur gleichen Uhrzeit die Basaltemperatur messen muss. Dies ist jedoch grob falsch, wie wir auch schon am Zyklus von Birgit gesehen haben. Tatsächlich reicht es, vor der Messung eine Stunde geruht oder geschlafen zu haben. Anschließend kannst du deine Basaltemperatur ganz normal messen. 

20% der Frauen spüren trotz Schichtarbeit kaum einen Einfluss auf die Basaltemperatur

Tatsächlich gibt es Frauen, die trotz ihrer Arbeit im Drei-Schicht-System kaum Auswirkungen auf ihre Körpertemperatur sehen und ohne spezielle Sonderregelungen auskommen. Wieso einige Menschen bezüglich des zirkadianen Rhythmus bei der Körpertemperatur anfälliger sind und andere nicht, ist noch nicht geklärt. In Studien konnte man ermitteln, dass etwa 20% der Frauen sehr resistent bei der Temperaturmessung gegenüber den Aufstehzeiten sind. 

Basalthermometer und Automatisierte Temperaturmessung

Mittlerweile gibt es technische Lösungen, die einem die Temperaturmessung bei Schichtarbeit oder sehr unterschiedlichen Aufstehzeiten sehr erleichtern. Hierzu gibt es zwei Lösungen:

#1 Spezielles Basalthermometer kann bis zu 60 Temperaturwerte speichern

Normale Basalthermometer können nur einen Messwert speichern, bei dem noch nicht mal das Datum und die Uhrzeit der Messung notiert wird. Dies ist für die Schichtarbeit nicht optimal, da man hier viele Temperaturwerte infolge der Messzeit ausklammern muss. Aus diesem Grund empfehlen wir zur Anwendung der NFP Methode ein *spezielles Basalthermometer zu verwenden, dass 60 Temperaturwerte mit Datum und Uhrzeit speichern kann. Dies erleichtert die Auswertung bei Zyklen in Schichtarbeit sehr stark.

#2 Automatisierte Temperaturmessung mit dem trackle

trackle computer

trackle computer © trackle GmbH

Alternative gibt es mittlerweile Temperatursensoren, die die Basaltemperatur über Nacht automatisch in der Vagina zu einer fixen Uhrzeit messen und dessen Werte via Bluetooth auf eine Smartphone App übertragen. In dieser App kann auch der Zervixschleim eingetragen werden. Anschließend hat man auf dem Smartphone eine Temperaturkurve und einen Schleimverlauf und kann die fruchtbaren Tage mit der NFP Methode bestimmen. Diese technische Lösung ist zwar kostenintensiver, aber bei Schichtarbeit eine wirklich sehr sinnvolle Investition. Ich habe den trackle über 10 Monate getestet und meine Erfahrungen dazu ausführlich auf diesem Kinderwunsch Blog beschrieben.

Fazit

Ja, ein zirkadianer Rhythmus hat wie bei vielen Lebewesen und auch beim Menschen einen Einfluss auf die Körpertemperatur. Bei Frauen mit einem Kinderwunsch kann man durch Ausklammern der gestörten Temperaturwerte meist trotzdem den Eisprung im Zyklus bestimmen. 

Spezielle Regeln machen Auswertung der Temperaturkurve bei Schichtarbeit möglich

Bei Schichtarbeit müssen je nach Schweregrade des Einflusses von der Messzeit auf die Temperaturwerte, spezielle Regeln zur Auswertung der fruchtbaren Tage angewendet werden. Anschließend kann man auf diese Weise in etwa 80% der Zyklen problemlos die fruchtbaren Tage sowie den Eisprung eingrenzen. 

Neue Technik erleichtert das Basaltemperaturmessen

Durch neue High-Tech Basalthermometer und automatisierte Temperaturmessung kann man heutzutage problemlos in fast jeder Lebenslage seine fruchtbaren Tage bestimmen.

Chronobiologen forschen nach Medikamenten

Für Chronobiologen sind vor allem die Frauen interessant, bei denen die Aufstehzeit fast gar keinen Einfluss auf die Basaltemperatur hat. Sie fragen sich, wie es möglich ist, dass die einen Frauen einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus aufzeigen und andere dagegen völlig resistent sind. Lässt sich hier wirklich ein Medikament oder ähnliches entwickeln, dass bei JETLAG oder Schichtarbeit die klassischen Symptome bekämpft? Ebenso gibt es Menschen, die natürliche Schlafprobleme etc. haben, denen man mit einem solchen Medikament helfen könnte.

Bei Kinderwunsch braucht es keine Medikamente

Du bist perfekt so, wie du bist, denn alles deutet darauf hin, dass man auch bei Schichtarbeit natürlich schwanger werden kann. Ich habe hier schon einige Klientinnen persönlich auf ihrem Weg begleitet. Doch besonderen Respekt habe ich vor einer Frau, die ihren Job gekündigt hat, weil sie merkte das die Schichtarbeit ihrer Fruchtbarkeit nicht gut getan hat. Sie wurde einen Zyklus nach der Kündigung natürlich schwanger – zuvor hatte es Jahre lang nicht geklappt. Somit möchte ich diesen Beitrag mit einem Zitat von dem französischen Regisseur und Drehbuchautor Sacha Guitry abschließen, der einst sagte: 

„Das waren noch glückliche Zeiten, als man nach dem Kalender lebte! Jetzt lebt man nach der Uhr.“

In diesem Sinne möchte ich, dass wir uns die Frage stellen, ist es wirklich der zirkadiane Rhythmus, der unser Problem ist oder ist es das Leben nach der Uhr, welches wir selbst geschaffen haben?

Lass uns gerne in den Kommentaren dazu diskutieren. 😁

Quellen

[1] Elisabeth Raith-Paula et. al. , Natürliche Familienplanung heute, Springer Verlag 2020

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner