Schwangerschaftstest leicht positiv – Trotzdem schwanger?

Schwangerschaftstest leicht positiv

Schwangerschaftstest leicht positiv © Natürliche Fruchtbarkeit

Dein Schwangerschaftstest ist leicht positiv und du fragst dich, ob du trotzdem schwanger bist? Ich zeige dir, was ein schwach positiver SS Test bedeutet.

Unzählige Frauen in Kinderwunsch Foren machen einen Schwangerschaftstest, um ihre Schwangerschaft festzustellen. Doch manchmal ist das Ergebnis nicht so eindeutig, weil die Testlinie gegenüber der Kontrolllinie kaum sichtbar ist. Man spricht hier davon, dass der Schwangerschaftstest leicht positiv oder schwach positiv ist. Einige machen dann ein Foto von dem Test und erstellen ein Farbumkehr-Bild. Somit kann dann eine schwache Testlinie besser sichtbar gemacht werden. Aber bist du nun schwanger, obwohl der Schwangerschaftstest nur leicht positiv anzeigt? Welche Schritte musst du nach einem Schwangerschaftstest befolgen? Wie kann man schwache SS Tests vermeiden? Ich beantworte all diese Fragen und gebe dir meine besten Tipps, wie du einen leicht positiven SS Test vermeidest.

Schwangerschaftstest – Wie funktioniert er?

Schwangerschaftsteststreifen positiv

Schwangerschaftsteststreifen positiv © Natürliche Fruchtbarkeit

Wenn du wirklich verstehen willst, warum du nur einen leicht positiven Schwangerschaftstest hast, dann musst du grundlegend verstehen, wie ein SS Test funktioniert. Die Eizelle vereinigt sich ungefähr im ersten Drittel des jeweiligen Eileiters mit einer Spermie und braucht danach etwa noch eine Woche, um zur Gebärmutter zu kommen.

hCG wird erst nach Einnistung gebildet

Dort nistet sich die Zygote in der Gebärmutterschleimhaut ein. Kurz nach der Einnistung in der Gebärmutter wird in der Vorstufe der sich bildenden Plazenta (Synzytiotrophoblasten) das Schwangerschaftshormon hCG produziert. Kurz nach dem Eintreten der Schwangerschaft ist der hCG Spiegel deutlich erhöht. Im Körper verdoppelt sich die hCG Konzentration bei normalem Verlauf im ersten Trimester der Schwangerschaft täglich. Erreicht der hCG Wert einen bestimmten Schwellwert, so zeigt der Schwangerschaftstest positiv an.

Frühschwangerschaftstest oder normale SS Test – Was ist besser?

Wenn du nicht schwanger bist, liegt der hCG Spiegel bei etwa 5 mIU pro ml. Nach der Einnistung einer Zygote, die bezeichnet eine verschmolzene Eizelle mit einer Spermie, verdoppelt sich der hCG Wert täglich. *Frühschwangerschaftstest zeigen schon ab einer Konzentration von 10 mIU pro ml positiv an. Normale Schwangerschaftstests schlagen dagegen erst bei einer Konzentration von 25 mIU pro ml positiv an. Aus diesem Grund zeigen Frühschwangerschaftstests eine Schwangerschaft meist früher an, als herkömmliche SS Tests.

Schwangerschaftstest leicht positiv – Was bedeutet das?

Bei einem eindeutig positiven Schwangerschaftstest ist die Testlinie genauso stark oder stärker als die Kontrolllinie. Bei einem schwach positiven Schwangerschaftstest ist die Testlinie sehr viel schwächer als die Kontrolllinie und eventuell kaum sichtbar. Meist bedeutet ein leicht positiver Schwangerschaftstest, dass die hCG Konzentration im Urin noch nicht sehr hoch ist. Trotzdem bist du dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch bei einem schwach positiven SS Test schwanger. Es ist nämlich entscheidend, wann getestet wird. Und vielleicht kennst du auch den Spruch „Ein bisschen schwanger gibt es nicht. Entweder ja oder nein.“ 😉

Schwangerschaftstest – Ab Wann testen?

In einer Studie mit 100 Frauen, hat man getestet, ab wann ein Schwangerschaftstest positiv anzeigt. Hierbei kam heraus, dass ein Frühschwangerschaftstest frühestes an Tag 9 nach Eisprung positiv anzeigt. Ein normaler Schwangerschaftstest dagegen kann frühestens am Tag 12 nach Eisprung ein positives Testergebnis liefern. Am Tag 13 nach Eisprung ist es sehr wahrscheinlich, dass beide Schwangerschaftstest positiv anzeigt. Die meisten Frauen bestimmen jedoch ihren Eisprung nicht korrekt und daher testen sie häufig sehr früh, was dazu führt, dass der Schwangerschaftstest leicht positiv anzeigt.

Eisprungrechner funktionieren nicht

Eigentlich klingt es ganz einfach, ich mache einfach an Tag 13 nach Eisprung einen Schwangerschaftstest. Ist dieser Schwangerschaftstest an Tag 13 nach Eisprung positiv, so bin ich eindeutig schwanger. In der Theorie ist es korrekt, aber viele bestimmen ihren Eisprung mit einem Eisprungkalender – also nur anhand der Zyklustage. Dies ist sehr ungenau und funktioniert meist nicht gut, wie ich schon ausführlich in meinem Beitrag: Eisprungrechner – Wie gut sind sie wirklich? erläutert habe. Es liegt hauptsächlich daran, dass der natürliche Zyklus insbesondere in der Zykluslänge zu stark schwankt.

Ovulationstests nicht die beste Lösung

Einige Frauen nutzen Ovulationstests zur Bestimmung des Eisprungs. Diese LH Tests messen meist den LH Spiegel im Urin, welcher etwa 24 bis 48 Stunden vor dem Eisprung stark erhöht ist. Folglich zeigen die meisten Ovulationstests in diesem Zeitraum positiv an. Wir brauchen nicht darüber diskutieren, dass ein LH Test tausendmal besser als ein Eisprungrechner ist. Jedoch gibt es auch hier Probleme, weil nicht alle Frauen die richtige Sensibilität verwenden oder in das Raster eines LH Tests fallen. Somit kann es sein, dass ein LH Test trotz Eisprung immer positiv oder immer negativ anzeigt. Mehr dazu kannst du in meinem Beitrag „Ovulationstest Erfahrung” nachlesen.

Mit NFP Eisprung sicher eingrenzen

Wann Eisprung Banner

Die sicherste Methode, den Eisprung einzugrenzen, ist die NFP Methode. Bei dieser Methode werden die Basaltemperatur und der Zervixschleim im Zyklus beobachtet und in einer geeigneten NFP-Zyklus-App oder einem Zyklusblatt dokumentiert. Anschließend kann man aus der dokumentierten Temperaturkurve in Kombination mit dem Schleimverlauf den Eisprung zu 91% sicher bis auf vier Tage eingrenzen. Dies ergaben Studien der Sektion Natürliche Fertilität aus Heidelberg im Jahr 1996, wo man den Eisprung einerseits mit NFP und andererseits per Ultraschall bestimmt hat.

Schwangerschaft ohne SS Test feststellen

Aus unserer Sicht ist die NFP Methode die erste Wahl, weil du mit NFP nicht nur den Eisprung, sondern auch eine Schwangerschaft ohne SS Test eindeutig feststellen kannst. Mit NFP wirst du genau wissen, ob du schwanger bist oder nicht. Ebenso wirst du genau wissen, ab wann du im Zyklus auf eine Schwangerschaft testen kannst.

Wie kann ich NFP erlernen?

Wir empfehlen die NFP Methode mit einem Buch zu erlernen, indem die NFP Methode Schritt für Schritt erklärt wird und auch Übungszyklen mit Lösungen enthalten sind. Schaut man sich diese Kriterien an, so sind diese in unserem eBook „WANN BIN ICH FRUCHTBAR?“ alle erfüllt, weil es neben den üblichen Erklärungen der NFP-Regeln unter anderem auch Bonusvideos zur Unterstützung der Zervixschleim-Beobachtung gibt. Ebenso erklären wir im Buch ganz genau, wie du eine Schwangerschaft auch ohne SS Test zu 99% sicher feststellen kannst.

Schwangerschaftstest schwach positiv – was tun?

Nun kommen wir zu einem konkreten Handlungsplan – also was du tun kannst, sobald dein Schwangerschaftstest schwach positiv ist, um deine Schwangerschaft eindeutig festzustellen.

#1 Starte eine Schwangerschaftstest Serie

Normalerweise bedeutet ein schwach positiver Schwangerschaftstest nichts anderes als, dass der hCG Wert einfach noch nicht so groß ist. Doch wir haben schon gelernt, dass der hCG Wert sich jeden Tag im ersten Trimester der Schwangerschaft verdoppelt. Folglich müsste bei einer SS Testserie, bei der man jeden Tag einen Schwangerschaftstest macht, die Testlinie immer stärker werden. So habe ich es auch teilweise gemacht und war mir somit sehr sicher, dass ich wirklich schwanger bin.

#2 Mach einen digitalen Schwangerschaftstest

Im Prinzip ist das Problem der zwei Streifen, dass es einen Interpretationsspielraum gibt. Reichen diese zwei Striche aus, um zu sagen dass ich schwanger bin? Ein leicht positiver Schwangerschaftstest ist halt für viele Menschen kein eindeutiges Ergebnis. Somit ist es vielleicht besser, einen *digitalen Schwangerschaftstest anzuwenden, welche die Interpretation der zwei Linien für dich übernimmt. Im Ergebnis zeigt der SS Test das Wort SCHWANGER oder ein anderes Symbol an, was eindeutig eine Schwangerschaft bestätigt oder eben ausschließt. Ein positiver digitaler SS Test, kann im Zweifelsfall sehr viel Bestätigung geben.

#3 Verwende Morgenurin

In der Tendenz ist die hCG Konzentration morgens nach dem Aufstehen am größten. Folglich lohnt es sich hier zu testen. Vielleicht hast du einfach zu einer ungünstigen Zeit den Test gemacht, wo die Bedingungen nicht optimal waren. Natürlich gibt es wenige SS Tests, die nicht mit Morgenurin funktionieren. Dies steht dann aber eindeutig in der Verpackungsbeilage. Jedoch habe ich persönlich mit den meisten SS Tests hier positive Erfahrung gemacht.

#4 Nimm nicht zu viel Flüssigkeit zu dir

Wenn du vor dem Testen zu viel trinkst, dann verdünnst du deine hCG Konzentration. Folglich kann das Ergebnis von einem Schwangerschaftstest mit einer sehr schwachen Testlinie ausfallen. Dies kann selbst bei eindeutiger Schwangerschaft zu einem „nur“ leicht positiven Schwangerschaftstest führen.

#5 Lies die Verpackungsbeilage

Bitte schau, ob du den Schwangerschaftstest genauso durchgeführt hast, wie es in der Verpackungsbeilage steht. Falls du hier Unregelmäßigkeiten bei dir feststellst, wiederhole den SS Test zu einem späteren und geeigneteren Zeitpunkt.

#6 Achte auf weitere Schwangerschaftsanzeichen

Nun ist ein Schwangerschaftstest ja selten das einzige Schwangerschaftsanzeichen. Beispielsweise bleibt die Menstruation normalerweise aus, es kann ein deutliches Brustspannen geben etc. Ich habe in einem Beitrag die 20 häufigsten Schwangerschaftsanzeichen zusammengetragen, welche du bei Eintritt einer Schwangerschaft eventuell beobachten kannst.

#7 Schwangerschaft ohne Schwangerschaftstest feststellen

Dein Schwangerschaftstest ist leicht positiv und du fragst dich, ob du wirklich schwanger bist? Dann nimm doch einfach eine Blutprobe und stelle deine Schwangerschaft auch ohne Schwangerschaftstest eindeutig fest. Es gibt derzeit drei Methoden eine Schwangerschaft ohne Test eindeutig festzustellen.

#7.1 Schwangerschaft anhand der Temperaturkurve erkennen

Die erste ist die NFP Methode. Hier kannst du anhand des Verlaufes der Temperaturkurve feststellen, ob eine Schwangerschaft besteht. Mehr dazu erfährst du unserem Artikel „Temperaturkurve bei Schwangerschaft – Wie sieht sie aus?”

#7.2 Bluttest in der gynäkologischen Praxis

In einer gynäkologischen Praxis kann man einen Bluttest machen, aus diesem geht dann eindeutig hervor, ob du schwanger bist oder nicht. Der Bluttest ist häufig auch eine Alternative für Frauen, die keine Ultraschalluntersuchung machen möchten.

#7.3 Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter

Natürlich kann man eine Schwangerschaft auch per Ultraschall der Gebärmutter feststellen. Gerade die erste Ultraschalluntersuchung ist nicht unwichtig, da sie feststellt, ob eine Einnistung in der Gebärmutter stattgefunden hat. Schließlich kann es sich auch um eine Eileiterschwangerschaft handeln, auch in diesem Fall ist ein Schwangerschaftstest sowie der Bluttest positiv. Jedoch wird hier keine Schwangerschaft mit Ultraschall in der Gebärmutter festgestellt. Früh erkannt, kann eine Eileiterschwangerschaft meist schnell entfernt werden.

Schwangerschaftstest falsch positiv – ist das möglich?

Zu 95% ist auch ein leicht positiver Schwangerschaftstest ein Anzeichen für eine Schwangerschaft. Jedoch kann es z. B. bei Krebserkrankungen, einen sehr frühen Abort, einer Eileiterschwangerschaft, Gebärmutterzysten etc. zu einem falsch positiven SS Test kommen. Dies ist jedoch sehr selten und daher kannst du auch einem leicht positiven Schwangerschaftstest mit großer Wahrscheinlichkeit vertrauen. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel: „Schwangerschaftstest falsch positiv – Wie geht das?”.

Schwangerschaftstest leicht positiv – wann zum Arzt?

Aus meiner Sicht ist es nie verkehrt, eine gynäkologische Praxis aufzusuchen, wenn ein Schwangerschaftstest leicht positiv ist und du dir unsicher bist. Dort wird dann in der Regel per Bluttest oder Ultraschalluntersuchung die Schwangerschaft bestätigt und ein Mutterpass erstellt. Ganz sicher in ärztliche Behandlung musst du allerdings, wenn Blutungen und/oder Schmerzen in der Frühschwangerschaft auftreten. Dies kann ein Warnzeichen dafür sein, dass etwas mit dem Baby nicht stimmt. Aus diesem Grund sollten die Ursachen für Schmerzen und Blutungen in der Schwangerschaft immer ärztlich untersucht werden.

Kein Mutterpass ohne Bestätigung der Schwangerschaft

Generell ist es wichtig, dass eine Frauenärztin, ein Frauenarzt oder eine Hebamme deine Schwangerschaft bestätigt, denn ohne Bestätigung bekommst du keinen Mutterpass. Dieser ist jedoch für behördliche Angelegenheiten wie z. B. der Mutterschutzregelung, den Vorsorgeuntersuchungen, teilweise auch für Flugreisen und der Organisation einer Hebamme für die Geburt zwingend notwendig.

Zitat zum Schluss

Ich möchte den Artikel mit einem Zitat von dem römischen Dichter Ovid schließen, der einst sagte:

„Doppelt hält besser”

Falls dein Schwangerschaftstest leicht positiv ist, dann teste doch einfach zu einem späteren Zeitpunkt – zum Beispiel ein bis zwei Tage später – nochmals. Schließlich freut man sich bei einem doppelt positiven SS Test, auch doppelt so doll. Ebenso kannst du mit NFP, einem Bluttest oder Ultraschall auch ohne Schwangerschaftstest eine Schwangerschaft erkennen und somit den schwach positiven SS Test doppelt absichern. Spekuliere lieber weniger und schaffe durch einen doppelten SS Test absolute Klarheit. In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }
Cookie Consent mit Real Cookie Banner