Cyclotest mySense Basalthermometer im Test

cyclotest mySense

Testbericht zum cyclotest mySense Bluetooth Basalthermometer

Kann man mit dem cyclotest mySense Basalthermometer inkl App. die fruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen? Unser ehrlicher Testbericht von einer Freundin

Schon vor einigen Monaten ist das cyclotest mySense Bluetooth Basalthermometer auf den Markt gekommen und ich wollt es eigentlich sofort testen. Doch mein natürlicher Zyklus war in der Stillzeit immer noch nicht zurück. Somit habe ich eine gute Freundin gefragt, ob sie cyclotest mySense testen möchte, denn sie möchte aktuell auch gerne schwanger werden.

Meine Freundin möchte zwar anonym bleiben, aber es soll erwähnt werden, dass sie zum Erlernen der Methode einen NFP Kurs besucht und ein entsprechendes Fachbuch gelesen hat. Sie hat NFP schon vorab zur Verhütung angewendet und ist daher bestens mit dem Regelwerk vertraut. Kurz: Sie kann beurteilen, ob das cyclotest mySense für die NFP Anwendung zur Bestimmung der fruchtbaren Tage geeignet ist.

Dieser Erfahrungsbericht ist schonungslos und ehrlich. Wir zeigen dir, was das cyclotest mySense kann und was eben nicht. Ebenso werden wir die Fruchtbarkeitsanzeige von cyclotest mySense in den ersten vier Zyklen mit NFP vergleichen. Hier wird sich ganz klar zeigen, ob das cyclotest mySense mit NFP mithalten kann.

Was ist das cyclotest mySense?

Das cylcotest mySense ist ein Bluetooth-Basalthermometer inkl. App für Android und iOS zur Bestimmung der fruchtbaren Tage. Grob kann man in das mySense die Eisprungzeichen wie Zervixschleim, Basaltemperatur und LH-Test eintragen und dann werden die fruchtbaren Tage von einer App mit einem (leider) unbekannten Algorithmus bestimmt. Der Algorithmus soll nach Herstellerangaben auf der Grundlage der NFP Methode programmiert sein. In diesem Testbericht möchten wir aufzeigen, ob cyclotest mySense die fruchtbaren Tage ähnlich gut wie NFP bestimmen und somit beim Schwangerwerden durch Sex zum optimalen Zeitpunkt helfen kann.

Erste Schritte mit dem cyclotest mySense?

Bevor wir anfangen möchten wir erstmal klären, wie man das cyclotest mySense installiert.

Schritt 1 App installieren

Erstmal wird das Bluetooth Basalthermometer ausgepackt und die kostenlose App über den App Store auf dem Smartphone installiert. Zur Installation muss man natürlich der AGB und Datenschutzerklärung usw. zustimmen. Du kannst dir da auch durchlesen, wofür deine Daten verwendet werden, dass ist ganz sicher interessant ;)…

Im letzten Schritt der Installation wird nach einem Einrichtungscode gefragt. Dieser sollte der Verpackungsbeilage vom cyclotest mySense beilegen. Es ist sehr wichtig, dass du diesen Code nie verlierst, da du ihn immer wieder brauchst um die App zu installieren. Dies könnte eventuell erforderlich sein, wenn du in ein paar Monaten ein neues Smartphone nutzt bzw. du dein System aus technischen Gründen neu installierst.

Schritt 2: Basalthermometer mit Smartphone verbinden

Das Basalthermometer wird erstmal mit dem Smartphone verbunden. Hierzu musst du bei Thermometer als auch beim Smartphone Bluetooth aktivieren. Anschließend kannst du das Basalthermometer mit dem ON/OFF Knopf einschalten. Normalerweise erkennt dann das Smartphone inkl. App das cyclotest Basalthermometer automatisch. Anschließend könnte man auch eine Testmessung durchführen, muss man aber auch nicht!

Schritt 3: Parameter eingeben

Bevor du mit dem cyclotest mySense deine Eisprung-Anzeichen wie Zervixschleim und Basaltemperatur dokumentieren kannst, musst du ein paar Parameter eingeben.

Zuerst musst du u.a. den Messort des Basalthermometers der täglichen Messung für den jeweiligen Zyklus festlegen (oral, vaginal oder anal). Dieser muss innerhalb eines Zyklus gleich bleiben, damit die gemessenen Werte der Basaltemperatur untereinander vergleichbar sind. Für die Eingabe vom Standort muss die Bluetooth Funktion aktiviert sein.

Als zweites kommt schon der erste große Nachteil von cyclotest mySense. Man muss nämlich für den ganzen Zyklus ein Messfenster von 4 Stunden festlegen, in welchem man die Basaltemperatur misst. Beispielsweise zwischen 6 und 10 Uhr morgens usw. Mit dieser starken Einschränkung hat sich das cyclotest mySense direkt für alle Frauen, die im Schichtsystem arbeiten müssen, disqualifiziert. Schließlich sind bei Schichtarbeit Wechsel von 6 bis 8 Stunden in der Aufwachzeit nicht ungewöhnlich. Bei der normalen NFP Anwendung gibt es diese Einschränkung natürlich nicht. Ebenso hat man in der NFP sogar spezielle Regeln zur Bestimmung der fruchtbaren Tage für die Schichtarbeit, mit der sich in den meisten Fällen sogar Zyklen von Frauen im 3-Schichtsystem problemlos auswerten lassen. Auch für Frauen mit sehr unregelmäßigen Lebensstil ist die große Einschränkung des Messfensters alles andere als optimal.

Basaltemperatur auswerten

Es kommen noch weitere Eingabe Optionen wie Geburtsdatum, Alter, letzte Menstruation, durchschnittliche Zyklusdauer etc. dazu. Falls man einen Menstruationskalender geführt hat, wird man hier auch etwas angeben können. Ich glaube aber, diese Eingabeoptionen bis auf den Zeitpunkt der letzten Periode sind optional – also keine Pflicht.

Kommen wir zum letzten wichtigen Punkt dem Zweck der Messung. Hier kann Kinderwunsch oder Verhütung eingeben werden. Ob diese Eingabe für den Algorithmus zur Bestimmung der fruchtbaren Tage benötigt wird – kann ich nicht beurteilen. In der NFP kann man schon einen Fokus auf die hochfruchtbaren Tage setzen, wenn dies der Sinn ist. Dies vereinfacht die Regeln etwas – da man sich bei Kinderwunsch eher für die Eisprungzeit interessiert und der Rest nicht so relevant ist. Ob dies im cyclotest mySense wirklich ähnlich umgesetzt ist – kann ich nicht sagen. Meine Freundin hat natürlich Kinderwunsch angekreuzt, da sie schwanger werden möchte. Somit ist dieser Testbericht auch NUR für die Fruchtbarkeitsanzeige bei Kinderwunsch aussagekräftig.

Basaltemperatur messen mit dem cyclotest mySense

Möchtest du deine Basaltemperatur messen – so legst du jeden Zyklus aufs neue ein Messzeitfenster von 4 Stunden sowie einen Messort (oral, vaginal oder rektal) fest. Anschließend kannst du das cyclotest mySense Basalthermometer mit dem ON/OFF Knopf einschalten. Das Basalthermometer piepst dann kurz und führt daraufhin einen Funktionstest durch. Nach dem zweiten Piepsen, kann man die Messung starten. Bei oraler Messung legt man die Basaltemperatur unter die Zunge und wartet eigentlich nach Herstellerangaben 30 bis 60 Sekunden. Zur Begründung warum man keine 3-Minuten misst, gibt der Hersteller an, dass die verbesserte Sensortechnik es möglich macht. Leider kennen wir diese Marketingaktion schon und haben bisher noch kein Basalthermometer gesehen, das wirklich in 60 Sekunden bis auf 0,05°C genau messen kann. Streng genommen ist es also nicht möglich mit dem cyclotest mySense regelkonform zu messen.

Meine These kann ich auch noch untermauern. Meine Freundin hat einmal mit Geratherm Digital 3 Minuten ihre Basaltemperatur gemessen und NFP angewandt und dann noch mit dem cyclotest mySense Bluetooth Basalthermometer ca. 30-60 Sekunden gemessen. Vergleicht man die Temperaturwerte in Zyklus 1 der Eisprungzeit miteinander ergibt sich folgendes Bild

VERGLEICH Basaltemperaturmessung im 1. ZYKLUS

*NFP steht für die symptothermale Methode nach den Regeln der AG NFP
Thermometer ZT 13 ZT 14 ZT 15 ZT 16
cyclotest mySense 36,37 °C 36,38 °C 36,42 °C 36,71 °C
NFP Basalthermometer 36,4°C 36,4°C 36,5°C 36,8°C

Klar sind die beiden Basalthermometer unterschiedlich und haben eine unterschiedliche Eichung. Doch liegen die Werte zum Beispiel an Zyklustag 15 und Zyklustag 16 schon sehr stark auseinander. Es bleiben bei mir große Zweifel, ob das cyclotest mySense wirklich mit der Messung in 30 bis 60 Sekunden richtig liegt.

Das cyclotest mySense Basalthermometer speichert übrigens bis zu 30 Basaltemperaturwerte, die via Bluetooth auf die installierte Smartphone App übertragen werden können. Hierzu gibt es eine Bluetooth Taste auf dem Basalthermometer, die man betätigen muss, wenn man eine Übertragung an die Smartphone App veranlassen möchte. Die Werte müssen nicht sofort übertragen werden. Meine Freundin fand die Funktion mit der Speicherung der Temperaturwerte nicht so sinnvoll, da man ohnehin den Zervixschleim parallel eintragen muss und man als Frau ja auch sehen will was passiert.

Fruchtbare Tage bestimmen mit dem cyclotest mySense

Wie schon erwähnt, ist der Algorithmus zur Bestimmung der fruchtbaren Tage unbekannt. Um zu beurteilen, wie gut er wirklich ist, haben wir meine Freundin gebeten, ihre Zyklen sowohl mit NFP als auch mit dem mySense aufzuzeichnen.

Hinweis: Nach aktuellem wissenschaftlichen Stand ist die symptothermale Methode (NFP) die beste Methodik zur Bestimmung der fruchtbaren Tage. Die Regeln zur Bestimmung der fruchtbaren Tage sind wissenschaftlich geprüft.

Wann ist der Eisprung auf der Basalthermometerkurve

Grafik: Wann ich der Eisprung? | Gnoth et. al. 1996 – Zentralblatt für Gynäkologie 118(12):650-4

Es ist in mehreren Studien bewiesen worden, dass sich mit NFP die fruchtbaren Tage und der Eisprung bis auf wenige Tage genau eingrenzen lässt. Ebenso existieren für NFP Anwenderinnen Studien (Studie 1, Studie 2), die eine erhöhte Schwangerschaftsrate belegen. Aus diesem Grund ist der Vergleich mit NFP eine gute Möglichkeit einen ersten Eindruck über die Qualität vom Fruchtbarkeitsalgorithmus vom cyclotest mySense zu gewinnen.

In der nachstehenden Tabelle haben wir den Vergleich zwischen mySense und NFP zusammengefasst:

VERGLEICH FRUCHTBARE TAGE IM ZYKLUS

*NFP steht für die symptothermale Methode nach den Regeln der AG NFP
Zyklus hochfruchtbare Tage mit cyclotest mySense (Zyklustag ZT) hochfruchtbare Tage mit NFP(Zyklustag ZT) Eisprung cyclotest mySense Eisprung mit NFP
1 (27 Tage) 5.-17. ZT 10.-16. ZT 14-16. ZT 13.-16. ZT
2 (25 Tage) 6.-20. ZT 16.-18.ZT
3 (26 Tage) 8-21. ZT
4 (26 Tage) 6.-21.ZT 10.-14. ZT 11.-14. ZT

Gut erstmal muss ich sagen, dass meine Freundin wirklich sehr sparsam im Temperaturmessen war. Du brauchst für die Bestimmung der fruchtbaren Tage mit NFP mindestens 9 bis 10 gemessene Temperaturwerte. Meine Freundin hat zweimal weniger als die erforderlichen Werte gemessen, daher konnten im zweiten und dritten Zyklus keine fruchtbaren Tage mit NFP bestimmt werden. Wer also zu wenig beobachtet, bekommt es mit und kann u.U. keine fruchtbaren Tage bestimmen. So reguliert es sich von selbst, dass die Frauen mehr Körperbewusstsein entwickeln und die Beobachtung der Eisprungzeichen ernst nehmen.

cyclotest mySense gibt immer fruchtbare Tage aus!

Im Gegensatz dazu, gibt cyclotest mySense immer fruchtbare Tage aus. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Messdaten unvollständig sind. Aus meiner Sicht wäre es vernünftig, wenn eine Frau zu wenig Daten eingibt – sie zu ermutigen mehr zu machen, um ihre fruchtbaren Tage zuverlässig bestimmen zu können. Ich hätte hier erwartet, dass die App eine Meldung macht und die Frauen auffordert mehr Daten einzugeben. Doch genau das Gegenteil ist der Fall – es passiert nichts. Das cyclotest mySense stellt nach einiger Zeit sogar Prognosen für die Zukunft auf der Dateneingabe alter Zyklen, ohne dass aktuelle Daten eingegeben werden. An dieser Stelle muss ich ganz deutlich schreiben, dass ich das nicht verantwortungsbewusst finde, da wissenschaftlich bekannt ist, dass man die fruchtbaren Tage nicht prognostizieren kann. Die statistischen Schwankungen des natürlichen Zyklus sind einfach zu groß. Man muss deshalb zwingend JEDEN ZYKLUS auf der Grundlage der gemessenen Basaltemperatur und des beobachteten Zervixschleims die fruchtbaren Tage bestimmen.

cyclotest mySense wertet auch bei Eingabe von nur einem Symptom aus

Der Algorithmus vom cyclotest mySense wertet sogar fruchtbare Tage aus, wenn man NUR ein Symptom beobachtet. Beispielsweise würde das cyclotest mySense auch fruchtbare Tage ausgeben, wenn man nur den Zervixschleim allein dokumentiert OHNE Temperatur zu messen. Ebenso ist die Bestimmung der fruchtbaren Tage nur mit Temperaturmessung OHNE Zervixschleimbeobachtung möglich. Hier wird spätestens deutlich, dass das cyclotest mySense nicht die symptothermale Methode ist. Schließlich würde keine Anwenderin der symptothermalen Methode auf die Idee kommen NUR den Schleim zu beobachten bzw. NUR die Temperatur zu messen. Man würde dann sofort in die Zervixschleimmethode oder Temperaturmethode abrutschen, die nachweislich nicht so gut die fruchtbaren Tage eingrenzen können.

cyclotest mySense wertet auch auf Grundlage von LH-Tests aus

Ich konnte es anfangs nicht glauben, doch das cyclotest mySense bestimmt die fruchtbaren Tage sogar nur mit LH Tests. Die Auswertung der fruchtbaren Tage mit LH-Tests muss allerdings vor Zyklusbeginn eingegeben werden, sonst kann man keine LH-Tests im Verlaufe des Zyklus eintragen. Die cyclotest mySense App erlaubt sogar eine Auswertung der fruchtbaren Tage unter Eingabe der Datenkombination Basaltemperatur und LH-Tests sowie Zervixschleim und LH-Tests. Dies ist schon sehr bedenklich, da es keine wissenschaftlich ausgearbeitete Methodik zur Bestimmung der fruchtbaren Tage mit diesen Kombinationen gibt. Kurz gesagt verlässt das cyclotest mySense hier deutlich jeglichen wissenschaftlichen Boden. Die Anwenderinnen werden bei der Eingabe NICHT darauf hingewiesen, dass die Kombination von LH-Tests und Basaltemperatur keine wissenschaftlich untersuchte Methodik zur Bestimmung der fruchtbaren Tage ist.

cyclotest mySense braucht mindestens 6 Zyklen Eingewöhnung

Man sieht in den ausgewerteten Daten eindeutig eine große Schwäche des cyclotest mySense. Schließlich sind bei 25 bis 27 Tage Zyklen ca. 20 Tage fruchtbar. Hier stellt sich schon die Frage, ob für die Aussage das man an 75 bis 85% der Tage im Zyklus fruchtbar ist, eine App braucht. Der Hersteller gibt an, dass cyclotest mySense etwa 6 Monate braucht, um ausreichend viel über die Frau und deren Zyklen zu lernen. Im Gegensatz dazu kann man NFP sofort einsetzen und gleich richtig los legen. Es gibt keine Vorlaufzeit. Die hochfruchtbare Zeit mit NFP beträgt in den beiden Referenzzyklen 6 Tage und 4 Tage. Dies ist viel konkreter als die Angabe 20 fruchtbare Tage vom mySense. Die langsame Vorlaufdauer von 6 Monaten mag für eine Frau mit einem Kinderwunsch im besten Alter kein Problem sein. Doch ich stelle mir mal vor, dass eine 40 jährige Frau cyclotest mySense zum Schwangerwerden benutzen möchte. Dann sind 6 Monate, in denen die cyclotest mySense App lernen muss, eine viel zu große Zeitspanne. Frauen, bei denen die biologische Uhr tickt, können sich nicht leisten ein halbes Jahr zu investieren ohne ihre dokumentierten Zyklen wirklich nutzen zu können.

Schwangerschaftsrate NFP

Schwangerschaftsrate mit NFP und ohne NFP | Gnoth et. al. Hum Reprod. 2003 Sep;18(9):1959-66.

Mit NFP werden in Studien 81% der Frauen innerhalb von 6 Monaten schwanger. Ohne Methodik sind es nur 60%. Folglich werden viele Frauen schon in den 6 Monaten mit NFP schwanger werden, während cyclotest mySense noch versucht den Zyklus der Frau zu verstehen. Das finde ich suboptimal.

Kann cyclotest mySense den Eisprung eingrenzen?

Nun muss man ehrlich sagen, dass man hier eine richtige Studie mit ein paar hundert Frauen bräuchte, um diese Frage zu klären. Auch um eine Einschätzung für meine Freundin zu treffen, bräuchte ich noch mehr Zyklen.

Fakt ist, von den 4 Zyklen gab es zwei Zyklen, in denen man einen Eisprung mit NFP bestimmen kann – weil meine Freundin leider etwas zu wenig gemessen hat. Für NFP wurde ja eindeutig bewiesen, dass man den Eisprung bis auf wenige Tage eingrenzen kann. Somit ist anzunehmen, dass die mit NFP bestimmten Zeiträume für den Eisprung korrekt sind. Im ersten Zyklus ist es cyclotest mySense tatsächlich gelungen, den Eisprung festzustellen. Im zweiten Zyklus gibt die cyclotest mySense App ein Eisprungfenster aus, obwohl die Datenlage, gemessen am NFP Standard, unzureichend ist. Im vierten Zyklus erkennt das cyclotest mySense keine Eisprungzeit, obwohl die Daten nach NFP Standard für eine Bewertung ausreichend sind. Das ist schon sehr eigenartig.

Fazit und Kaufentscheidungshilfe

An dieser Stelle möchte ich mein Fazit fällen und einige Kommentare und Meinungen meiner Freundin einfließen lassen. Das cyclotest mySense ist von der Grundidee her eigentlich ein sehr interessantes Produkt. Die Idee ein Basalthermometer mit einer App zu kombinieren ist zwar nicht neu, aber sie entspricht den Bedürfnissen vieler Nutzerinnen.

Support und Technik sind gut

Technisch ist die Eingabe der Körperzeichen gut gelöst und Basalthermometer und App funktionieren technisch gesehen auch. Die Bluetooth Übertragung der Temperaturwerte funktioniert zuverlässig und auch der Support gab meiner Freundin gute Tipps, da sie am Anfang Probleme bei der Übertragung hatte. Dies lag aber nicht am cyclotest mySense, sondern eher daran, dass meine Freundin ein Blackberry Handy hat und es damit schwieriger war einzurichten. Also hier würde ich das cyclotest mySense inkl. App erstmal positiv bewerten.

Meine Freundin ist sehr kritisch und fand die unzähligen Einstellungsmöglichkeiten von Daten in der App nicht zielführend. Wofür braucht man die Stimmungslage für die Bestimmung der fruchtbaren Tage mit NFP? Eigentlich gar nicht. Es gibt viele solcher unnötigen Angaben, sodass man leicht den Überblick für das Wesentliche verlieren kann. So war zumindest das Fazit meiner Freundin.

Fruchtbarkeitsanzeige ist unzureichend

Doch was ist das wichtigste, was das cyclotest mySense können muss? Richtig, es soll doch eigentlich die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage sowie die Eisprungzeit zuverlässig anzeigen. Tja und gerade in diesem Punkt, fand ich das cyclotest mySense nicht überzeugend. Was nützt es einer Frau, die schnell schwanger werden möchte und bei der die biologische Uhr tickt, wenn das Gerät 6 Monate lang sagt: „Du bist fast immer fruchtbar?” Dafür braucht sie keine App und keine Basaltemperaturmessung. Ebenso geht es für mich gar nicht, dass das cyclotest mySense bei unvollständigen oder sehr unzureichender Datenmenge fruchtbare Tage prognostiziert. Im Extremfall hat die Frau nur dreimal Basaltemperatur im Zyklus gemessen und einmal einen LH-Test gemacht und bekommt die fruchtbaren Tage angezeigt. Dies ist nicht seriös und ermutigt die Frauen nicht die Beobachtung der Eisprungzeichen ernst zu nehmen und gewissenhaft durchzuführen.

Nehmen wir mal an die Frau trägt ausreichend Daten zur Bestimmung der fruchtbaren Tage ein. Selbst dann konnte das cyclotest mySense nur in einem der zwei Zyklen die Eisprungzeit erkennen. Das ist auf jeden Fall nicht optimal. Interessant wäre hier noch, ob sich dies mit der Anzahl der Zyklen verbessert. Schließlich lernt das Gerät ja nach Herstellerangaben in den ersten 6 Monaten noch dazu.

Absolut unvertretbar halte ich die Kombinationsauswertung von Basaltemperatur und LH oder Zervixschleim und LH. Das ist keine wissenschaftlich erprobte symptothermale Methode und hier muss spätestens ein Riegel vorgeschoben werden.

Nicht geeignet für Frauen in Schichtarbeit oder unregelmäßigem Lebensstil

Die Festlegung auf eine Messzeit in einem Fenster von 4 Stunden ist eine extreme Einschränkung, die das cyclotest mySense für alle Frauen in Schichtarbeit disqualifiziert. Auch Frauen, die häufiger zu anderen Uhrzeiten aufstehen, ist cylcotest mySense absolut nicht zu empfehlen. Hier ist NFP ganz klar im Vorteil, weil es in der Schichtarbeit erprobt ist und nachweislich in Studien sich in 80% der Zyklen die fruchtbaren Tage trotz Schichtarbeit bestimmen lassen.

Eisprung bestimmen

Es existieren in der NFP gesonderte Regeln, die in unserem Bonus-eBook „Fruchtbare Tage bestimmen bei Schichtarbeit” (das ist ein gratis eBook, das es zum Buch “Wann bin ich fruchtbar?” mit dazu gibt) nachzulesen sind. Mit diesen Regeln kann eine Frau es auch im 3-Schichtsystem schaffen, mit NFP ihre fruchtbaren Tage zu bestimmen. Beim Thema Schichtarbeit ist NFP dem cyclotest mySense noch um Lichtjahre voraus, denn bei NFP muss man nur vor der Messung mindestens eine Stunde geruht oder geschlafen haben. Man kann aber theoretisch zu jeder Uhrzeit messen – hier gibt es keine Beschränkung!

Temperaturmessung in 30-60 Sekunden zweifelhaft

Ob das cyclotest mySense wirklich immer in 30 bis 60 Sekunden bis auf 0,05°C genau messen kann ist für mich zweifelhaft. Unser Vergleich vom cyclotest mySense Bluetooth-Basalthermometer (Messzeit 30 bis 60 Sekunden) und dem Geratherm Digital (3 Minuten) ergab zumindest bei einigen Messwerten eine größere Abweichung z. B. 36,50°C zu 36,42°C = 0,08°C oder 36,72°C zu 36,80°C = 0,07°C! Solche Abweichungen wären nicht mehr regelkonform und daher würde ich beim cyclotest mySense auch empfehlen, mit unserem Messtrick für Digitalthermometer zu messen.

NFP ist besser als das cyclotest mySense

Legen wir die Fakten auf den Tisch. NFP ist deutlich preiswerter. Man braucht nur ein einfaches Basalthermometer zum Messen der Basaltemperatur und ein Buch zum Erlernen der Regeln, ähnlich wie es in unserem Kinderwunsch Starter Set aufgeführt ist. Selbst wenn man hier hochwertige Geräte kauft, ist man bei ca. 30 Euro dabei. Ebenso funktioniert NFP für alle Frauen, egal ob sie in Schichtarbeit arbeiten oder nicht, und bietet mehr Spielraum bei der Messzeit. NFP ist wissenschaftlich besser untersucht und kann eine erhöhte Schwangerschaftsrate aufweisen. Kombiniert man die NFP Anwendung mit einer guten NFP App wie zum Beispiel LadyCycle oder Lily ist der Komfort etwa der gleiche. Meine Freundin sagt:

„Das cyclotest mySense ist ein teures Gerät für faule Frauen, die sich nicht mit ihrem Zyklus auseinandersetzen möchten. Wer einmal NFP gelernt hat, braucht das cyclotest mySense nicht.”

Ich gebe hier nur die Meinung meiner Freundin unkommentiert wieder, der ich das cyclotest mySense ohne Vorbehalte, zugesandt habe. Es hätte ja auch herauskommen können, dass das cyclotest mySense das Wunderprodukt ist, auf das wir alle gewartet haben. Aus meiner Sicht ist es das nicht und es muss vor allem bei der Fruchtbarkeitsanzeige zahlreiche Nachbesserungen erfolgen, damit ich es bedenkenlos weiterempfehlen kann.

Wer sich das cyclotest mySense trotz der ganzen Nachteile zulegen möchte, bekommt unter diesem Link automatisch 10 Euro Rabatt.

cyclotest mySense

Es muss erwähnt werden, dass das cyclotest mySense keine Studie mit Schwangerschaftsrate vorweisen kann. Folglich bleibt das cyclotest mySense den Beweis schuldig, beim Schwangerwerden wirklich helfen zu können. Ebenso hat die Fruchtbarkeits- und Eisprungsanzeige bisher keine Studie, die deren Qualität objektiv beurteilbar macht. Das sieht bei NFP anders aus.

Zyklusdiagnostik nicht möglich

Der wichtigste Grund, warum ich aktuell nicht auf cyclotest mySense setzen würde, ist die Zyklusdiagnostik. Schließlich ist das beste an NFP, dass man die Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch eingrenzen kann. Kurz erklärt, ist die Basaltemperatur ein Marker für das Progesteron und der Zervixschleim ein Marker für Östrogen. Somit lassen sich durch die Beobachtung von Schleim und Basaltemperatur, die wichtigsten Steuerhormone über den ganzen Zyklus beobachten. NFP kann somit eindeutig feststellen, in welcher Zyklusphase du dich befindest und wie lang die Phasen sind. So kann man beispielsweise die Gelbkörperschwäche und Ovarialinsuffizienz, die häufige Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sind, eingrenzen. Ich selbst habe meine Gelbkörperschwäche dank NFP erkannt und konnte diese natürlich mit TCM behandeln. Somit konnte ich zweimal natürlich schwanger werden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies ohne NFP nicht möglich gewesen wäre.

Mit dem cyclotest mySense ist KEINE Zyklusdiagnostik möglich. Zwar ist es hier auch möglich Zervixschleim und Basaltemperatur einzugeben. Jedoch ist die Diagnostik NUR mit dem Regelwerk für die symptothermale Methode möglich. Nur für diese existieren Studien und Referenzdaten in der größten Zyklusdatenbank der Welt mit über 40.000 Zyklen von über 2000 Frauen. Der Algorithmus vom cyclotest mySense ist dagegen nicht öffentlich und eine separate wissenschaftliche Zyklusdatenbank zum mySense gibt es auch nicht. Folglich ist das cyclotest mySense auch im Bereich der Diagnostik von Zyklusbesonderheiten im Vergleich zur NFP weit zurück.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei der Firma cyclotest bedanken, dass sie mir das cyclotest mySense kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt haben. Ich habe deutlich vorher gesagt, dass ich meinen LeserInnen ehrlich und schonungslos über das cyclotest mySense berichten werde. Ich sehe schon, dass das cyclotest mySense Potential hat, ein wertvolles Produkt für die Frauen mit einem Kinderwunsch zu werden. Jedoch muss es sich meiner Ansicht nach noch in vielen Punkten verbessern. Falls es den Super-Zykluscomputer irgendwann gibt, der die fruchtbaren Tage perfekt bestimmen kann, werde ich es auf diesem Blog berichten.

Bis dahin wünsche ich dir alles Gute auf deinem Weg zum Wunschkind

DEINE ANNE

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }